BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Gebietstausch: Nord-Kosovo gegen das Presevo-Tal

Teilnehmer
129. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Bin dafür

    47 36,43%
  • Bin dagegen

    82 63,57%
Seite 39 von 41 ErsteErste ... 2935363738394041 LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 410

Gebietstausch: Nord-Kosovo gegen das Presevo-Tal

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 28.02.2011, 20:07 Uhr · 409 Antworten · 29.083 Aufrufe

  1. #381
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Srpska Beitrag anzeigen
    Warum tauschen wenn Kosovo aus serbischer Sicht geteilt werden kann. Warum sein eigenes Gebiet nochmal für sein eigenes austauschen??

    Keine Logik dahinter.
    Kommt darauf an welche Logik man anwendet:

    Eine Teilung bzw offizielle einseitige Sezession des Nord-Kosovo würde negative Implikationen für den gesamten Balkan haben, da es Sezessionswünsche von BiH (RS) über MK (Albaner) stärken würde.

    Die Idee des Gebietstausches stammt auch nicht von mir, sondern wird sowohl in serbischen, wie kosovarischen Regierungskreisen, als auch von der internationalen Krisengruppe in Betracht gezogen.

    Die Wahrheit ist allerdings auch das der Sezessions-Domino-Effekt seit der Unabhängikeitserklärung Sloweniens in Gang ist, er hat nur an Fahrt verloren.
    Jede Grenzveränderung dient jedoch allen anderen, welche in "ihren Bereichen" ebenfalls Grenzkorrekturen wollen, als Argument zur Durchsetzung der eigenen politschen Ziele.

    Kurz gesagt:
    Eine Abspaltung des Nordens, ist ein Argument für die RS und für die Albaner in MK selbst eine Abspaltung anzustreben, ein Gebietstauch "Nord-Kosovo für Presevo-Tal", gemäß den Bestimmungen des "Helsinki Final Acts 1975", jedoch nicht da es bezogen auf die RS und Mk-Albaner es kein passendes Tausch Territorium gibt.



    Dennoch könnte auch ein Tausch trotzdem nachhinten losgehen, je nachdem wie dies ggf doch erfolgreich von nationalistischen Politkern "vermarktet" wird um eigene Ziele zu erreichen.

    Fakt ist aber das der Status quo keine ausreichende Basis liefert für Stabilität in de Region und man daher diese Option in Erwägung ziehen muß, bevor radikale Kräfte es in die eigene Hand nehmen.
    In Serbien wird vermutlich 2012 die SRS den Ton angeben und dann sehe ich schwarz für Kompromisse.

    EU und USA stehen dem kritisch gegenüber was auch ein großes Hinderniss ist für diese Option ist.

    Kannst du Englisch ?

    Lies Seite 12 und 25:
    http://www.crisisgroup.org/~/media/F...Opinion-1.ashx

  2. #382

    Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    95
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Kommt darauf an welche Logik man anwendet:

    Eine Teilung bzw offizielle einseitige Sezession des Nord-Kosovo würde negative Implikationen für den gesamten Balkan haben, da es Sezessionswünsche von BiH (RS) über MK (Albaner) stärken würde.

    Die Idee des Gebietstausches stammt auch nicht von mir, sondern wird sowohl in serbischen, wie kosovarischen Regierungskreisen, als auch von der internationalen Krisengruppe in Betracht gezogen.

    Die Wahrheit ist allerdings auch das der Sezessions-Domino-Effekt seit der Unabhängikeitserklärung Sloweniens in Gang ist, er hat nur an Fahrt verloren.
    Jede Grenzveränderung dient jedoch allen anderen, welche in "ihren Bereichen" ebenfalls Grenzkorrekturen wollen, als Argument zur Durchsetzung der eigenen politschen Ziele.

    Kurz gesagt:
    Eine Abspaltung des Nordens, ist ein Argument für die RS und für die Albaner in MK selbst eine Abspaltung anzustreben, ein Gebietstauch "Nord-Kosovo für Presevo-Tal", gemäß den Bestimmungen des "Helsinki Final Acts 1975", jedoch nicht da es bezogen auf die RS und Mk-Albaner es kein passendes Tausch Territorium gibt
    .
    Meiner Meinung nach hast du ein Schritt übersprungen Landsmann. Alleine die alleinausgerufene Unabhängigkeit des Kosovo (Ist laut UNO eine serbische Provinz und darf laut UN Charta und UN Res.1244 nicht Unabhängig werden) ist schon einseitige Sezession und hat schon die Folge das die RS sich abspalten will. Der Norden von KS und eventuell größere Enklaven wären die Folge vom 17.02.2008. Wie die Albaner nicht in der Republik Serbien leben wollen wollen die Serben im Kosovo nicht unter pristina.




    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Dennoch könnte auch ein Tausch trotzdem nachhinten losgehen, je nachdem wie dies ggf doch erfolgreich von nationalistischen Politkern "vermarktet" wird um eigene Ziele zu erreichen.

    Fakt ist aber das der Status quo keine ausreichende Basis liefert für Stabilität in de Region und man daher diese Option in Erwägung ziehen muß, bevor radikale Kräfte es in die eigene Hand nehmen.
    In Serbien wird vermutlich 2012 die SRS den Ton angeben und dann sehe ich schwarz für Kompromisse.

    EU und USA stehen dem kritisch gegenüber was auch ein großes Hinderniss ist für diese Option ist.

    Kannst du Englisch ?

    Lies Seite 12 und 25:
    http://www.crisisgroup.org/~/media/Files/europe/206%20Kosovo%20and%20Serbia%20after%20the%20ICJ%20 Opinion-1.ashx
    Englisch nur einbisschen. Was denkst du zu meiner Meinung...

    Meiner Meinung nach sitzt die RS schon längst in den Startlöchern unabhä#nig vom Norden ob es Gebietstausch oder Teilung gibt. Sie rufen nur jetzt nicht die Unabhängigkeit aus weil sie abwarten wollen wie sich das mit dem Kosovo entwickelt oder ob Serbien doch nicht das unmögliche wahr macht den Bananestaat total unfähig macht zB durch Russlands/Chinas VETO in der UNO und allen anderen wichtigen Institutionen. Weil wie der Stand jetzt ist sieht es ja nach Pattsituation aus. Kosovo ist kein richtiger Staat aber auch nicht mehr unter Belgrad (auser der Norden).

    Sollte Serbien den Kampf am Ende (wir wissen es ja noch nicht) den Kampf verlieren und KS wird irgendwie wie auch immer UNO Mitglied als "Provinz" (hätte somit Zugang zu fast allem) dann erst wird die RS sich als Unabhängig erklären. Weil jetzt wäre es unklug da das KS Thema noch nicht gegessen ist un d man den Serben somit Doppelmoral unterstellen könnte. Wird KS aber Unabhängig durch Teilung dann können wir sagen ok können sich durchboxen dann können wir das auch wir könnten mal probieren uns Unabhängig zu erklären. Keiner weiss wie der Stand der RS in 2-3 Jahren aussehen wird.

    Was sagst du dazu?

  3. #383

    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    1.486
    Zitat Zitat von Srpska Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach hast du ein Schritt übersprungen Landsmann. Alleine die alleinausgerufene Unabhängigkeit des Kosovo (Ist laut UNO eine serbische Provinz und darf laut UN Charta und UN Res.1244 nicht Unabhängig werden) ist schon einseitige Sezession und hat schon die Folge das die RS sich abspalten will. Der Norden von KS und eventuell größere Enklaven wären die Folge vom 17.02.2008. Wie die Albaner nicht in der Republik Serbien leben wollen wollen die Serben im Kosovo nicht unter pristina.






    Englisch nur einbisschen. Was denkst du zu meiner Meinung...

    Meiner Meinung nach sitzt die RS schon längst in den Startlöchern unabhä#nig vom Norden ob es Gebietstausch oder Teilung gibt. Sie rufen nur jetzt nicht die Unabhängigkeit aus weil sie abwarten wollen wie sich das mit dem Kosovo entwickelt oder ob Serbien doch nicht das unmögliche wahr macht den Bananestaat total unfähig macht zB durch Russlands/Chinas VETO in der UNO und allen anderen wichtigen Institutionen. Weil wie der Stand jetzt ist sieht es ja nach Pattsituation aus. Kosovo ist kein richtiger Staat aber auch nicht mehr unter Belgrad (auser der Norden).

    Sollte Serbien den Kampf am Ende (wir wissen es ja noch nicht) den Kampf verlieren und KS wird irgendwie wie auch immer UNO Mitglied als "Provinz" (hätte somit Zugang zu fast allem) dann erst wird die RS sich als Unabhängig erklären. Weil jetzt wäre es unklug da das KS Thema noch nicht gegessen ist un d man den Serben somit Doppelmoral unterstellen könnte. Wird KS aber Unabhängig durch Teilung dann können wir sagen ok können sich durchboxen dann können wir das auch wir könnten mal probieren uns Unabhängig zu erklären. Keiner weiss wie der Stand der RS in 2-3 Jahren aussehen wird.

    Was sagst du dazu?

    lupas ko da imas 10 godina, boze sacuvaj

    39 postova i vec jedno upozorenje... samo tako nastavi

  4. #384
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Kurz gesagt:
    Eine Abspaltung des Nordens, ist ein Argument für die RS und für die Albaner in MK selbst eine Abspaltung anzustreben, ein Gebietstauch "Nord-Kosovo für Presevo-Tal", gemäß den Bestimmungen des "Helsinki Final Acts 1975", jedoch nicht da es bezogen auf die RS und Mk-Albaner es kein passendes Tausch Territorium gibt.
    Falsch! Eine einseitig erklärte Unabhängigkeitserklärung seitens der Kosovo Albaner ist schon ein Grund für andere Abspaltungswünsche andererorts, nicht nur auf dem Balkan!

    Ich bin für abwarten und Tee trinken....

  5. #385

    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von Sandzaklija Beitrag anzeigen
    Jugovic du alte Fickfrikadelle, halt die Fresse und provozier nicht.


    Na,na,na,wieder mal Schläge bekommen,und den Frust bei rauslassen wollen.

  6. #386
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Srpska Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach hast du ein Schritt übersprungen Landsmann. Alleine die alleinausgerufene Unabhängigkeit des Kosovo (Ist laut UNO eine serbische Provinz und darf laut UN Charta und UN Res.1244 nicht Unabhängig werden) ist schon einseitige Sezession und hat schon die Folge das die RS sich abspalten will. Der Norden von KS und eventuell größere Enklaven wären die Folge vom 17.02.2008. Wie die Albaner nicht in der Republik Serbien leben wollen wollen die Serben im Kosovo nicht unter pristina.






    Englisch nur einbisschen. Was denkst du zu meiner Meinung...

    Meiner Meinung nach sitzt die RS schon längst in den Startlöchern unabhä#nig vom Norden ob es Gebietstausch oder Teilung gibt. Sie rufen nur jetzt nicht die Unabhängigkeit aus weil sie abwarten wollen wie sich das mit dem Kosovo entwickelt oder ob Serbien doch nicht das unmögliche wahr macht den Bananestaat total unfähig macht zB durch Russlands/Chinas VETO in der UNO und allen anderen wichtigen Institutionen. Weil wie der Stand jetzt ist sieht es ja nach Pattsituation aus. Kosovo ist kein richtiger Staat aber auch nicht mehr unter Belgrad (auser der Norden).

    Sollte Serbien den Kampf am Ende (wir wissen es ja noch nicht) den Kampf verlieren und KS wird irgendwie wie auch immer UNO Mitglied als "Provinz" (hätte somit Zugang zu fast allem) dann erst wird die RS sich als Unabhängig erklären. Weil jetzt wäre es unklug da das KS Thema noch nicht gegessen ist un d man den Serben somit Doppelmoral unterstellen könnte. Wird KS aber Unabhängig durch Teilung dann können wir sagen ok können sich durchboxen dann können wir das auch wir könnten mal probieren uns Unabhängig zu erklären. Keiner weiss wie der Stand der RS in 2-3 Jahren aussehen wird.

    Was sagst du dazu?
    Das "der Westen" einseitig zu Ununsten der Serben in alle Konflikten Partei ergriffen hat ist klar. Dies würde aufgrund der politischen und wirtschaftlichen Interessensphären in zukünftigen Konflikten höchstwahrscheinlich auch so sein.

    Wir müssen uns auf das konzentrieren was relaisierbar ist.

    Für BiH wäre es das Beste wenn es zusammen mit Kroatien und Serbien einen Schengenraum schafft, eine Wirtschafts-Konföderation, die dann in einem Paket der EU beitritt. Einfach um die Lage zu stabilisieren und zukünftigen Konflikteskalationen vorzubeugen.

    Für Serbien ist in Bezug auf Kosovo, meiner Meinung nach, die genannte Lösung des Gebietstausches die Beste Option.

    Jedenfalls wenn man Friedenserhaltung und Konfliktprävention als oberste Priorität ansetzt. Ohne diese erhalten wir keine Stabilität in der Region und ohne Stabilität keinen wirtschaftlichen Aufschwung.

  7. #387
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von Dhampir Beitrag anzeigen
    Bin dafür. Der Iber soll die Grenze sein. Die Albaner werden ja eh nie was von Trepca haben. Es wurde ja schon an eine ausländische Firma verkauft und kein Albaner hat nun was davon.
    was redest für n scheiss.. las den mist wenn du von wirtschaft kein plan hast!!

    trepca wurde nicht verkauft.. es wurde noch nicht privatisiert und selbst wenns privatisiert wird:

    denkst du nicht an die mitarbeiter, löhne kaufkraft, und steuer gelder die in kosovo bleiben.

    trepca hat 64 kleinunternehmen in ex jugoslawische länder die meisten davon in serbien als eigentum etc.

    redet kein blech hier.

    trepca wird nicht an serbien abgegeben, solange es einen normal tickenden politiker in prishtina gibt.

  8. #388
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Falsch! Eine einseitig erklärte Unabhängigkeitserklärung seitens der Kosovo Albaner ist schon ein Grund für andere Abspaltungswünsche andererorts, nicht nur auf dem Balkan!

    Ich bin für abwarten und Tee trinken....
    so so... soweit ich weiss haben sich alle länder dich erde ihre unabhängigkeit einseitig erklärt niemand kommt zu dir und sagt hey erklär dich unabhängig oder ich mach dich platt.

    von daher ist dein beitrag nur schrott.

    zumal schon jetzt mehr als 3 jahre rum sind und es ist nicht s passiert kein kettenreaktion nix.

    kosovo war prezedentfall, und hatte durch jugoslawische verfasung mit extra statusdurchaus das recht zu selbstständigkeit.

    sowie das völkerrecht zu selbstbestimmung !!

  9. #389

    Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    95
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Das "der Westen" einseitig zu Ununsten der Serben in alle Konflikten Partei ergriffen hat ist klar. Dies würde aufgrund der politischen und wirtschaftlichen Interessensphären in zukünftigen Konflikten höchstwahrscheinlich auch so sein.

    Wir müssen uns auf das konzentrieren was relaisierbar ist.

    Für BiH wäre es das Beste wenn es zusammen mit Kroatien und Serbien einen Schengenraum schafft, eine Wirtschafts-Konföderation, die dann in einem Paket der EU beitritt. Einfach um die Lage zu stabilisieren und zukünftigen Konflikteskalationen vorzubeugen.

    Für Serbien ist in Bezug auf Kosovo, meiner Meinung nach, die genannte Lösung des Gebietstausches die Beste Option.

    Jedenfalls wenn man Friedenserhaltung und Konfliktprävention als oberste Priorität ansetzt. Ohne diese erhalten wir keine Stabilität in der Region und ohne Stabilität keinen wirtschaftlichen Aufschwung.
    Brate im bezug auf BiH hast du Wunschdenken bzw bist da eine totale Minderheit jedenfalls was die serbisch/kroatische Seite eingeht bist du dir das bewußt? Keiner in der RS oder in den kroatischen Gebiet der Föderation will ein gemeinsames BiH mehr (Kleines YU).

    Schafft es Kosovo wie auch immer Unabhängig zu werden damit mein ich ganz (UNO Mitglied ect) und nicht halb wie jetzt dann wird es für BiH ganz ganz GANZ schwer weiter zu exestieren.

    Seien wir mal realistisch. Die EU ist bei dem Kosovo gespalten was die Anerkennungen angeht wer sagt das EU bei einer Unabhängigkeit der RS einig sein wird? Bist du sicher das kein EU Mitglied anerkennen wird?

    Was Kosovo angeht die beste Lösung wäre Teilung nund nicht Gebietstausch. Wie gesagt wieso soll Serbien was abgeben was sie haben (Presevo/Nord KS)? Wollen die Albaner keine Teilung bitteschön wieder Patt keine Anerkennung bei jeder Sache Serbiens VETO. Es ist nicht so das Serbien nicht kontern kann verstehst du?

    Bist du sicher das die RS mit Serbien und Serbien selbst dann nicht stabiler wären als jetzt?? Wie du siehst BiH ist alles andere als Stabil noch wird es Stabil werden da einfach 50% nicht wollen.

    Gibt es eine Teilung des Kosovo bzw beisst sich Kosovo am Ende durch mit sein Vorhaben wird die RS Unabhängig und auch von einiges Staaten anerkannt werden alleine deswegen weil die Kontraseite (Die Heute Kosvo nicht anerkennen) USA und der EU zeigen wollen wieso nicht ihr könnt das Hinterrücks dann wir auch und erkennen mal die RS an.

    Ich würde es aus Prinzip nicht machen a ich Kosovo mag aber ich muss es eingestehen die ethnischen Grenzen wie sie heute sind würden am meisten Stabilität bringen sprich RS und Nord KS an Serbien, KS wird nach der Teilung/Unabhängigkeit irgendwann ein Teil Albaniens wohlmöglich West Herzegowina Kroatien. Diese Prozedur kann jedoch noch paar Jahre dauern.

    Ein gemeinsames BiH wie du es willst ist alles andere als Stabil auch für die Zukunft (Siehe 1 und 2 YU).

  10. #390
    Avatar von Zastava

    Registriert seit
    30.12.2009
    Beiträge
    43
    Presevo Tal tauschen? Will man den Bach daneben auch noch haben??? Oder den Baum mit den 3 großen Ästen. Am besten is wenn der Westen Kosovos noch die 2 km straße bekommt vom Montenegro und die geben dafür 100 Meter Autobahn =)

    Ich Mazedonier will noch den Aker mim Kirschbaum an der grenze da von Bulgarien. Vielleicht können die ja noch mit den Griechen den Ameisenhaufen teilen =)

    Bind dagegen, weils so sinnlos is wie das was ich geschrieben hab eben -.-'

Ähnliche Themen

  1. Kosovo/Serbien Gebietstausch
    Von Fan Noli im Forum Kosovo
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 17:14
  2. Serbien will Gebietstausch mit Kosovo
    Von Gentos im Forum Kosovo
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 19:45
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 16:37
  4. Urlaubsbilder von 2005 aus (Nord) Kosovo
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.03.2007, 10:51
  5. Im Nord-Kosovo(Kosovska Mitrovica) ist die Hölle los
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 09:38