BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 20 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 194

Gegner der Abspaltung von Kosovo

Erstellt von Vasile, 21.11.2007, 22:21 Uhr · 193 Antworten · 8.898 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031

    Gegner der Abspaltung von Kosovo

    GEGNER der Abspaltung unter den EU-Staaten

    19.11.2007 | 18:10 | (Die Presse)
    Ihnen ist ein unabhängiger Kosovo ein Dorn im Auge

    Zypern. Die zypriotische Regierung hat sich eindeutig gegen eine Abspaltung des Kosovo von Serbien ausgesprochen und in der EU bereits ein Veto gegen eine gemeinsame Unterstützung der Unabhängigkeit angekündigt. Hintergrund ist, dass Zypern einen Präzedenzfall für Nordzypern ausschließen möchte. Dort drängt die Türkei ebenfalls auf einen unabhängigen Staat der türkischstämmigen Zyprioten.

    SPANIEN. Madrid ist jegliche Separation ein Dorn im Auge. Seit Jahrzehnten kämpft sie für eine staatliche Einheit und gegen eine Unabhängigkeit des Baskenlands. Die baskische Terrororganisation ETA (Euskadi Ta Askatasuna) drängt auch mit Gewalt auf Selbstbestimmung. Eine starke – aber friedliche – Unabhängigkeitsbewegung in der Bevölkerung gibt es auch in der Touristenregion Katalonien, wo Katalanisch neben Spanisch Amtssprache ist.

    Rumänien. Bukarest steht aus Solidarität mit dem Nachbarland Moldawien einer Unabhängigkeit des Kosovo höchst skeptisch gegenüber. In Moldawien hat sich die Region Transnistrien für eigenständig erklärt. Unterstützung dabei erhält die Region von Russland. Moldawien ist strikt gegen eine Unabhängigkeit des Kosovo, weil es darin einen Präzedenzfall für Transnistrien sieht. Und Rumänien versteht sich als Moldawiens Schutzmacht.

    Ungarn. Budapest fürchtet, dass bei einer Unabhängigkeit des Kosovo auch die verbliebenen Serben aus der Provinz flüchten und in der Vojvodina angesiedelt werden. Damit könnte der Druck auf die ungarische Minderheit in der Vojvodina steigen.

    Griechenland. Athen ist aus Solidarität mit Zypern und dem orthodoxen Serbien gegen eine Eigenstaatlichkeit des Kosovo. Dazu kommt, dass in Griechenland zahlreiche Albaner wohnen, die offiziell aber nicht als Minderheit anerkannt werden. Griechenland befürchtet, dass eine Unabhängigkeit des Kosovo die Albaner im eigenen Land auf die Idee der Eigenständigkeit bringen könnte.
    ("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.11.2007)

  2. #2
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Was ist mit der Slowakei?

  3. #3

    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Was ist mit der Slowakei?
    Genau das wollte ich auch gerade fragen.

  4. #4
    hahar
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    GEGNER der Abspaltung unter den EU-Staaten

    19.11.2007 | 18:10 | (Die Presse)
    Ihnen ist ein unabhängiger Kosovo ein Dorn im Auge

    Zypern

    Rumänien.
    Ungarn.

    .
    ("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.11.2007)
    ich glaube malta und luxenburg haben auch was dagegen! wenn sich die staaten zusammentun haben sie vielleicht etwas zu sagen

  5. #5

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von mujo Beitrag anzeigen
    ich glaube malta und luxenburg haben auch was dagegen! wenn sich die staaten zusammentun haben sie vielleicht etwas zu sagen
    Sie haben auch SO etwas zu sagen, lang lebe das VETO.

  6. #6

    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    8.965
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Was ist mit der Slowakei?

    ja und was ist mit Russland??

  7. #7
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Montenegrin Beitrag anzeigen
    ja und was ist mit Russland??
    Mir ist bislang nicht bekannt, dass Russland ein EU-Staat ist.





    PS: Weiter interessiert mich die genaue Position der Bulgaren...

  8. #8

    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    8.965
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Mir ist bislang nicht bekannt, dass Russland ein EU-Staat ist.

    ach so, ist ja nur für die eu-statten, habs nich genau gelesen

  9. #9

    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Mir ist bislang nicht bekannt, dass Russland ein EU-Staat ist.





    PS: Weiter interessiert mich die genaue Position der Bulgaren...

    Sie würden Kosovo anerkennen,hab ich schon etliche male gelesen,gleiches für Mazedonien(fyrom) auch wenn sie kein EU Land sind. Gerade die slawischen Mazedonier versteh ich nicht bzw ihre Regierung. Haben im Westen des Landes 80% Albaner und würden Kosovo anerkennen falls die EU und USA den ersten Schritt machen.

  10. #10

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    GEGNER der Abspaltung unter den EU-Staaten

    19.11.2007 | 18:10 | (Die Presse)
    Ihnen ist ein unabhängiger Kosovo ein Dorn im Auge

    Zypern. Die zypriotische Regierung hat sich eindeutig gegen eine Abspaltung des Kosovo von Serbien ausgesprochen und in der EU bereits ein Veto gegen eine gemeinsame Unterstützung der Unabhängigkeit angekündigt. Hintergrund ist, dass Zypern einen Präzedenzfall für Nordzypern ausschließen möchte. Dort drängt die Türkei ebenfalls auf einen unabhängigen Staat der türkischstämmigen Zyprioten.
    Ein Veto Zyperns ist wie ein Veto von Malta.

    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    SPANIEN. Madrid ist jegliche Separation ein Dorn im Auge. Seit Jahrzehnten kämpft sie für eine staatliche Einheit und gegen eine Unabhängigkeit des Baskenlands. Die baskische Terrororganisation ETA (Euskadi Ta Askatasuna) drängt auch mit Gewalt auf Selbstbestimmung. Eine starke – aber friedliche – Unabhängigkeitsbewegung in der Bevölkerung gibt es auch in der Touristenregion Katalonien, wo Katalanisch neben Spanisch Amtssprache ist.
    Ich bin sowieso für mehr Rechte für die Basken und Katalonier. Freiheit für das Baskenland!

    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Rumänien. Bukarest steht aus Solidarität mit dem Nachbarland Moldawien einer Unabhängigkeit des Kosovo höchst skeptisch gegenüber. In Moldawien hat sich die Region Transnistrien für eigenständig erklärt. Unterstützung dabei erhält die Region von Russland. Moldawien ist strikt gegen eine Unabhängigkeit des Kosovo, weil es darin einen Präzedenzfall für Transnistrien sieht. Und Rumänien versteht sich als Moldawiens Schutzmacht.
    Wer würde schon Transnistrien anerkennen? Denkt bitte mal logisch.

    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Ungarn. Budapest fürchtet, dass bei einer Unabhängigkeit des Kosovo auch die verbliebenen Serben aus der Provinz flüchten und in der Vojvodina angesiedelt werden. Damit könnte der Druck auf die ungarische Minderheit in der Vojvodina steigen.
    Der Druck ist schon lange da.

    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Griechenland. Athen ist aus Solidarität mit Zypern und dem orthodoxen Serbien gegen eine Eigenstaatlichkeit des Kosovo. Dazu kommt, dass in Griechenland zahlreiche Albaner wohnen, die offiziell aber nicht als Minderheit anerkannt werden. Griechenland befürchtet, dass eine Unabhängigkeit des Kosovo die Albaner im eigenen Land auf die Idee der Eigenständigkeit bringen könnte.
    ("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.11.2007)
    Die griechische Meinung interessiert kein Albaner.

Seite 1 von 20 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serbien soll Kosovo-Abspaltung hinnehmen
    Von ooops im Forum Kosovo
    Antworten: 265
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 00:54
  2. Antworten: 250
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 18:04
  3. EU GEGEN ABSPALTUNG DES NORDENS...
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 14:21
  4. Gegner-Staaten der Kosovo-Abstaltung
    Von Zurich im Forum Politik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 04:50
  5. Kosovo-Abspaltung: Serbien profitiert
    Von skenderbegi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 03:10