BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54

Eine gemeinsame Verwaltung für das Kosovo!!!

Erstellt von VUC, 05.09.2005, 14:11 Uhr · 53 Antworten · 2.867 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214

    Re: Eine gemeinsame Verwaltung für das Kosovo!!!

    Zitat Zitat von VUC

    DU SIEHEST DOCH DAS ES EINE GIBT!!!

    WIR ALLE DISKUTIEREN HIER SCHON GANZ OFFEN ÜBER LÖSUNGSMÖGLICHKEITEN, BIS VOR EINIGER ZEIT WÄHRE SELBST DAS WOHL KAUM MÖGLICH GEWESEN, ODER!?

    DER ERSTE SCHRITT ZU BEGINN EINER REISE, IST IMMER DER SCHWERSTE!!!

    Das es nicht von jetzt auf gleich gehen kann ist jedem bewusst.
    Aber sobald man Übel (UCK und einige serbische Psycho´s die es ja auch gibt!!! ) beseitigt hat,währe der erste Schritt schon getan!!! :wink: 8) :wink: 8) :wink: 8) :wink:

    ALSO GEMEINSAM GEGEN DEN VERSEUCHTEN GEIST DES FRIEDEN´S ANKÄMPFEN!!! :idea: :idea: :idea:

    FRIEDEN UND FREUNDSCHAFT
    Also ich glaube nicht das die Albaner sich mit Serbien irgendwas anfangen können...

    Das haben wir ja schon die letzten hundert Jahren gesehen..

    Es ist leider nur "Scheisse" herausgekommen ..

    Weisst du das wegen die Bestrebungen der Albaner teilweise denn Zerfall Jugoslawiens herbeigeführt hat , alles fing in Kosovo an..

    Es würde auch am Ende denn Zerfall der serbischen Nation bedeuten...

    Die Albaner sind in ihrer Position so stark wie noch nie...

    Ich glaube so lange die albanische Frage (Unabhängigkeit des Kosovos , gleichberechtigung der Albaner in Makedonien , Montenegro , Griechenland usw ) nicht gelöst wird , wird der ganze Westliche Balkan besonders Serbien , Albanien , Makedonien einen EU-Beitritt vergessen....

  2. #22

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Liess dir mal diesen Text durch (besonders das fettgedruckte) und mache dir mal Gedanken....


    Die staatliche Unabhängigkeit wird international salonfähig - Von Thomas Brey, Belgrad


    In der Unruheprovinz Kosovo zeichnet sich eine drastische Wende der internationalen Politik ab, nachdem NATO-Bomben die Massenvertreibung der Albaner durch die Serben vor sechs Jahren gestoppt hatten. Die vergangenen Jahre seien mit „bürokratischer Tatenlosigkeit“ und „leeren diplomatischen Phrasen“ vergeudet worden, hat der frühere US-Balkan-Architekt Richard Holbrooke erst wieder gewettert. Jetzt müsse schnell die staatliche Unabhängigkeit dieser fast nur noch von Albanern bewohnten Region kommen, verlangte er. Der Spitzendiplomat der Clinton-Regierung liegt damit im internationalen Trend, der sich zu Gunsten der Albaner und gegen die Serben gedreht hat. Ende Januar verlangte die International Crisis Group, in der der Milliardär George Soros ebenso vertreten ist wie der frühere NATO-Spitzenmilitär Wesley Clark oder der ehemalige niederländische Ministerpräsident Wim Kok, die sofortige Souveränität für das Kosovo. Jetzt hat die Internationale Balkan-Kommission mit einem ähnlichen Konzept nachgelegt, wenn auch längere Zeiträume vorgesehen sind. Der frühere serbisch-montenegrinische Außenminister Goran Svilanovic, der an dieser Studie mitgearbeitet hatte, ist seitdem zu Hause Zielscheibe massiver Kritik von allen Seiten. Die extrem nationalistische Radikale Partei - größte politische Kraft im Lande - hatte in dieser Woche aus Protest gegen die Position von Svilanovic vorübergehend das Parlament verlassen. Selbst dessen Parteifreund, der serbische Republikspräsident Boris Tadic, hatte sich mit scharfen Worten distanziert. Gerade diese geschlossene Abwehrfront praktisch aller serbischen Politiker greift der Außenseiter an. Was habe das mit Demokratie zu tun, wenn alle das „Mantra ‘Kosovo muss Serbien bleiben’“ vor sich herbeteten? Schließlich dürfe die kriminelle Kosovo-Politik des als Kriegsverbrecher angeklagten früheren jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic nicht fortgesetzt werden, der mit Massenvertreibungen die serbische Vormachtstellung in der Provinz durchsetzen wollte. Ganz langsam wird der serbischen Öffentlichkeit von Experten außerhalb der Politik in den vergangenen Wochen Stück für Stück beigebracht, warum Kosovo auf keinen Fall wieder nach Serbien zurückkehren sollte. Das fünf Mal ärmere Kosovo wäre eine zu große ökonomische Bürde für das ohnehin an den Folgen der vielen Kriege leidende Serbien, hat der Belgrader Wissenschaftler Ivan Ahel ausgerechnet. Auch das explosionsartige Wachstum der albanischen bei gleichzeitigem Rückgang der serbischen Bevölkerung biete ein Katastrophenszenario. Albaner würden weite Teile Serbiens besiedeln und in 40 Jahren die Hälfte der Gesamtbevölkerung stellen. „Das Ende eines nicht zu Ende geträumten Traumes“, überschrieb der Soziologe Ivan Sijakovic in der Belgrader Zeitung „Danas“ seine Forderung nach der Unabhängigkeit für das Kosovo. Man könne nicht zwei Millionen Albaner gegen ihren Willen in einen gemeinsamen Staat zwingen. Das hätten auch 10 Milliarden Dollar nicht vermocht, die in den letzten 15 Jahren für den Sicherheitsapparat einschließlich Geheimdienst, Militär und Polizei aufgewendet worden seien. Sijakovic kritisiert die serbische Regierung, die in autistischer Manier an ihrer Forderung nach Wiederherstellung der serbischen Souveränität im Kosovo festhält. „Sie wird als Letzte begreifen, dass Kosovo die Unabhängigkeit erreicht hat“. (dpa)

    http://www.islamische-zeitung.de/arc...el.cgi?nr=5770

  3. #23
    Gast829627

    Re: Eine gemeinsame Verwaltung für das Kosovo!!!

    Zitat Zitat von VUC
    Zitat Zitat von Legija
    Zitat Zitat von VUC
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von VUC
    Ich meine es währe sinnvoll, eine gemeinsame Verwaltung im Kosovo zu etablieren!!!:wink:
    Allerdings verbliebe das Kosovo als Teil von Serbien!!! 8)

    Das Problem sind nur die Radikalen der UCK, denn die anderen albanischstämigen im Kosovo währen damit bestimmt einverstanden da auch sie nichts anderes wollen als in Frieden zu leben!!!.
    Die Mehrheit auch der Albaner wollen eine richtige Verwaltung!

    Und wie überall wollen die "Mächtigen", in diesem Falle die UCK Banditen aber keine Macht abgeben.

    Eine gemeinsame eigene Verwaltung durch echte Fachleutedort wäre ein guter Weg.

    Niemand braucht die UN Leute. Die UN oder Europa, könnten allerdings 10% des gesparten Geldes und der Gehälter für die unnützen EU und UN Trotteln, gleich direkt für echte Investitionen zur Verfügung stellen.

    Alle würden hiervon profitieren und die NATO schickt ihre Kasperles Truppe nach Hause und die eingesparten Gelder allein der Auslands Zulagen, würden ausreichen den Kosovo in blühende Landschaften um zu wandeln.

    99% der Milliarden, gehen sowieso nur für Gehälter und Spesen der UN und EU Trotteln drauf.
    Genau dieses!!!

    Es müssen Wege gefunden werden um die UCK endgültig zu besitigen!!!
    Niemand will sie, niemand braucht sie!!! 8)

    Wie ich ja sagte, hätte man sich damals zu Beginn nicht eingemischt und hätte man in Belgrad nicht zu lange gezögert, dann wäre die UCK schon längst vergessen!!!
    MILO hätte nicht zu lange mit den UNO-BIERNEN verhandeln sollen,sondern Tatschen schaffen, sprich: UCK ANHÄNGER PLATTMACHEN, PROBLEM GELÖST!!!

    Mich würde auch mal interessieren, in welchecher Form sich die sogenante Unterdrückung der albanischstämigen Bevölkerung geäußert haben soll???
    :?:

    Alle die ich kenne (ob albanisch oder serbisch) die aus dem Gebiet des Kosovo stammen, können mir keine Darstelungen hierzu liefern!!!

    Ist doch irgendwie merkwürdig!!!???

    ABER GEMEINSAM WERDEN WIR EINE LÖSUNG FÜR DA UNTEN FINDEN KÖNNEN!!! 8) 8) 8)

    ES GEHT NUR MITEINANDER WEIL SONST ALLE BETEILIGTEN AM ENDE DIE VERLIERER SIND!!

    Ich wünsch uns allen mehr Einsicht!!!

    FRIEDEN EUCH ALLEN

    es gibt kein miteinander wir serben waren schon immer die vorreiter für ein miteinander aber die anderen nicht !!

    wir haben die multi kulti gebilde mit unserem blut bezahlt und haben es nicht mal gross serbien genannt was uns vorgeworfen wird!!

    ich bin der erste der auf den krieg verziechten könnte obwohl ich zu den radikalen gehöre aber ohne kann man mit denen nicht disskutieren den irgendwann werden sie uns wieder in den rücken fallen und dann wenn wir nicht in der lage sind uns zu verteidigen werden sie uns auslöschen !!

    den das war das ziel der boslems der sipos und ustasa serben auszulöschen unser ziel war es unser land zu verteidigen und nicht soviele sipos oder ujos zu tötet das ist der feine unterschied unten!!
    GRÜSS DICH BARTO LEGIJA!!!

    Hast NICHT GANZ UNRECHT mit dieser Aussage!!! :!: :?:

    Aber es gab und es gibt, auch noch immer unter uns Serben (ICH DARF MICH DAZUZÄHLEN, AUCH WENN ICH DER SPRACHE NICHT MÄCHTIG BIN!!! :!: :?: ) Leute die verbort sind und schlicht weg weltfremd!!!

    Du musst doch zugeben das es seinerzeit unter TITO (JEBOTE KOMUNISTI!!! ) einen wenn auch nur losen Zusammenhalt gegen dieses Staatssystem unter den Bewohnern des ehemaligen Jugoslwien gab!? :!: :?:
    Selbstverständlich gab immer wieder aus allen Bevölkerungsgruppen vereinzelte (AUCH SEHR HEFTIGE
    :!: :!: :!: ) Übergriffe gegen andere ethnische Gruppen.

    Dieses Problem ergibt sich derzeit (WENN AUCH IN DER ÖFFENTLICHKEIT GERNE VERSCHWIEGEN!!! ) in Deutschland.
    Hier pöbeln inzwischen ganz ungeniert und unbehelligt, Türkische (ich sage extra nicht die Türken, weil es nie die gesammte Volksgruppe ist!!! ) in Fussgägerzonen, DISCOTHEKEN ja sogar am Arbeitsplatz andere Leute an!!!

    Man hat mir sogar angeraten schon einmal Türkisch zu lernen, weil sich ja wohl einiges ändern würde!!! :?: :?: :?:

    Sollche Spacken nehme ICH PERSÖNLICH nicht für voll, sondern lade diese regelmässig zu einen gesunden Schlagabtausch auf Parkplätze ein da sie für sprachliche Argumente wenig enmpfenglich sind!!!

    LEIDER KAM KEINES DIESER GROSSMÄULER EINER SOLLCHEN (EBENFALLS GENAUSO PRIMITIV) EINLADUNG BISSHER NACH!!!

    SCHADE AUCH!!!

    Nein, nun wieder sachlich!!!

    Was ich sagen will ist, das Du wirklich davon abweichen musst alle Mitglieder einer Volksgruppe gleich zu bewerten!!!

    DU MENSCH, ICH MENSCH!!! (DAS IST GUT )
    DU STÜCK SCHEISSE, DANN ICH KLOPAPIER!!! (DAS IST GAR NICHT GUT )
    Damit warst jetzt nicht Du gemeint, aber ich hoffe Du verstehst meinen Sakasmus in diesem Wortspiel???

    FRIEDEN UND FREUNDSCHAFT BARTO!!!


    schau mal damals unter dem alten jugoslawien gab es fast nie heftige übergriffe gegen andere kulturen höchsten s mal im kosovo seitens der terroristen aber das wurde früher schnell unterdrückt teilweise mit der hilfe vernünftiger albaner die in der polizei gut mit den serben zusammen gearbeitet haben !!

    meiner meinung nach war das alte jugoslawien ein gesunder apfel der durch irgendwelche kräfte von aussen zerstückelt wurde und nun die ganze kleinen stückchen verfaulen!!

    ich bin kein nahänger des alten jugoslawiens mehr dafür ist zuviel blut geflossen aber ich muss sagen es gefiel mir und niemand hat ein unterschied gemacht zumindest nicht da wo ich herkomme,
    es gab moslems kloaken und sipos wir haben alle zusammen gelebt und zusammen gespielt und waren alle stolze jugoslawen und diese land gab uns auch etwas vorauf wir stolz sein konnten den es war ein anerkannter gegener und partner im weltpolitischen spiel keiner konnte damals mit uns den hampelmann machen den wir waren praktisch damals unbezwingbar und ein vorbild für den zusammenhalt der kulturen (ein gottgewolltes paradies auf erden)aber diese zeit ist ein für alle mal vorbei!!


    nun ist der hass da und die toten sollten nicht umsonst gefallen sein jetzt muss jeder sehen wo er bleibt und nun zählt die lehre darwins auf dem balkan und im weltpolitischen spiel wer sich am intelligentesten verhält wird gewinne erzielen der rest wird ausgesaugt!!

    naja früher konnten die ex yu länder mit eigenen karten spielen und auch mal sie selbst verteilen jetzt wird uns das spiel gegeben und die regeln diktiert!!!


    nichts desto trotz



    SAMO SLOGA SRBINA SPASAVA

    a picke razvaljava :wink:

  4. #24

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    im alten yugoslawien das serbien mit gewált aufgelöst hat, war es besser als heute, kann mir jeder erzählen was er will, wer sich aus der politik rausgehalten hat, wurde in ruhe gelassen,
    den albanern gings am schlimmsten, wurden schon damals unterdrückt, weil sie albaner waren.....
    aber wir hatten kein krieg unter tito, dass darf man nicht vergessen!

  5. #25
    Gast829627
    Zitat Zitat von drenicaku
    im alten yugoslawien das serbien mit gewált aufgelöst hat, war es besser als heute, kann mir jeder erzählen was er will, wer sich aus der politik rausgehalten hat, wurde in ruhe gelassen,
    den albanern gings am schlimmsten, wurden schon damals unterdrückt, weil sie albaner waren.....
    aber wir hatten kein krieg unter tito, dass darf man nicht vergessen!

    ääähh was serbien mit gewalt aufgelöst hatte ?? :?

    was den jetzt erst wollten wir ein gross serbien unter dem deckmantel yugoslawien und dann wieder nicht ??

    also wenn unsere feinde argumentieren verlieren sie jeglichen realtitätsbezug!!!

  6. #26
    Avatar von kosovari-usa

    Registriert seit
    01.09.2005
    Beiträge
    205

    Re: Eine gemeinsame Verwaltung für das Kosovo!!!

    Zitat Zitat von VUC
    Ich meine es währe sinnvoll, eine gemeinsame Verwaltung im Kosovo zu etablieren!!!:wink:
    Allerdings verbliebe das Kosovo als Teil von Serbien!!! 8)

    Das Problem sind nur die Radikalen der UCK, denn die anderen albanischstämigen im Kosovo währen damit bestimmt einverstanden da auch sie nichts anderes wollen als in Frieden zu leben!!!.

    In Bosnien beginnt doch auch eine, wenn auch langsame Wiederannäherung aller ethnischen Gruppen (ZUMINDEST DIE NORMAL DENKENDEN VERSUCHEN ES)

    WARUM SOLL MAN SICH NUR VERSTEHEN, WENN MAN SICH IN EINEM FREMDEN LAND BEGEGNET??? :?: :?: :?:

    IHR MENSCH, ICH MENSCH!!!

    EGAL WO, WIR MÜSSEN ALLE LERNEN DAS ES WICHTIGER IST WAS FÜR EIN MENSCH JEDER EINZELNE IST, NICHT WELCHE FARBE ER HAT ODER WELCHER NATION BZW. RELIGION ER ANGEHÖRT!!!

    DENKT NACH, VERGESST NICHT VOHER IHR KOMMT ABER MACHT DAS NICHT ZU EINER IDIOLOGIE

    FRIEDEN EUCH ALLEN, IM FORUM UND IM REST DER WELT!!!

    hey VUC ......träume nicht vile weil dan fülst du nicht gut.......

    und vuc bitte komm weist du auch selber das kann nie in frage kommen was du da sagst,über KOSOVO über die UCK--nee das weis du und gud.. :arrow:

  7. #27
    VUC

    Registriert seit
    29.08.2005
    Beiträge
    516
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Liess dir mal diesen Text durch (besonders das fettgedruckte) und mache dir mal Gedanken....


    Die staatliche Unabhängigkeit wird international salonfähig - Von Thomas Brey, Belgrad


    In der Unruheprovinz Kosovo zeichnet sich eine drastische Wende der internationalen Politik ab, nachdem NATO-Bomben die Massenvertreibung der Albaner durch die Serben vor sechs Jahren gestoppt hatten. Die vergangenen Jahre seien mit „bürokratischer Tatenlosigkeit“ und „leeren diplomatischen Phrasen“ vergeudet worden, hat der frühere US-Balkan-Architekt Richard Holbrooke erst wieder gewettert. Jetzt müsse schnell die staatliche Unabhängigkeit dieser fast nur noch von Albanern bewohnten Region kommen, verlangte er. Der Spitzendiplomat der Clinton-Regierung liegt damit im internationalen Trend, der sich zu Gunsten der Albaner und gegen die Serben gedreht hat. Ende Januar verlangte die International Crisis Group, in der der Milliardär George Soros ebenso vertreten ist wie der frühere NATO-Spitzenmilitär Wesley Clark oder der ehemalige niederländische Ministerpräsident Wim Kok, die sofortige Souveränität für das Kosovo. Jetzt hat die Internationale Balkan-Kommission mit einem ähnlichen Konzept nachgelegt, wenn auch längere Zeiträume vorgesehen sind. Der frühere serbisch-montenegrinische Außenminister Goran Svilanovic, der an dieser Studie mitgearbeitet hatte, ist seitdem zu Hause Zielscheibe massiver Kritik von allen Seiten. Die extrem nationalistische Radikale Partei - größte politische Kraft im Lande - hatte in dieser Woche aus Protest gegen die Position von Svilanovic vorübergehend das Parlament verlassen. Selbst dessen Parteifreund, der serbische Republikspräsident Boris Tadic, hatte sich mit scharfen Worten distanziert. Gerade diese geschlossene Abwehrfront praktisch aller serbischen Politiker greift der Außenseiter an. Was habe das mit Demokratie zu tun, wenn alle das „Mantra ‘Kosovo muss Serbien bleiben’“ vor sich herbeteten? Schließlich dürfe die kriminelle Kosovo-Politik des als Kriegsverbrecher angeklagten früheren jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic nicht fortgesetzt werden, der mit Massenvertreibungen die serbische Vormachtstellung in der Provinz durchsetzen wollte. Ganz langsam wird der serbischen Öffentlichkeit von Experten außerhalb der Politik in den vergangenen Wochen Stück für Stück beigebracht, warum Kosovo auf keinen Fall wieder nach Serbien zurückkehren sollte. Das fünf Mal ärmere Kosovo wäre eine zu große ökonomische Bürde für das ohnehin an den Folgen der vielen Kriege leidende Serbien, hat der Belgrader Wissenschaftler Ivan Ahel ausgerechnet. Auch das explosionsartige Wachstum der albanischen bei gleichzeitigem Rückgang der serbischen Bevölkerung biete ein Katastrophenszenario. Albaner würden weite Teile Serbiens besiedeln und in 40 Jahren die Hälfte der Gesamtbevölkerung stellen. „Das Ende eines nicht zu Ende geträumten Traumes“, überschrieb der Soziologe Ivan Sijakovic in der Belgrader Zeitung „Danas“ seine Forderung nach der Unabhängigkeit für das Kosovo. Man könne nicht zwei Millionen Albaner gegen ihren Willen in einen gemeinsamen Staat zwingen. Das hätten auch 10 Milliarden Dollar nicht vermocht, die in den letzten 15 Jahren für den Sicherheitsapparat einschließlich Geheimdienst, Militär und Polizei aufgewendet worden seien. Sijakovic kritisiert die serbische Regierung, die in autistischer Manier an ihrer Forderung nach Wiederherstellung der serbischen Souveränität im Kosovo festhält. „Sie wird als Letzte begreifen, dass Kosovo die Unabhängigkeit erreicht hat“. (dpa)

    http://www.islamische-zeitung.de/arc...el.cgi?nr=5770
    Diese Thomas Bray, ist der Engländer oder Amererikaner??? 8O 8O 8O

    Auch ein Deutscher NATO-Verfächter hätte gut so einen müll schreiben können!!!

    ZUERST BEHAUPTET DIESER DEPP, DAS MAN MIT NATO-BOMBEN (WER HAT DENN NACHWEISLICH UND HAUPTSÄCHLICH, DIE ZIVILEN OPFER UNTER DEN ALBANERN UND SERBEN ZU VERANTWORTREN??? ZU VER DIE NATO!!! ) DABEI SIND SOWOHL SERBEN ALS AUCH ALBANISCHSTÄMIGE BEWOHNER DES KOSOVO NACHWEISLICH DURCH NATO-BOMBEN UND ÜBERGRIFFE DER UCK-ZU TODE GEKOMMEN BZW. VERTRIEBEN WORDEN!!!
    DAN BEZEICHNET DIESER OFFENSICHTLICH ABSOLUT WELTFREMDE VOLLIDIOT, DEN KRIEGSVERBRECHER RICHARD HOLBROOKE, ALS BALKAN-ARCHITEN UND SPITZEN-DIPLOMATEN!!!
    ANSCHLIESSEND VERBREITET ER DIE MEINUNGEN WEITERER KRIEGSVERBRECHER WIE WESLEY CLARK UND GEORGE SOROS WELCHER MASSGEBLICH AN DER FINANZIERUNG UND DEN MITAUFBAU DE UCK-TERROR-GRÜPPE BETEILIGT WAR
    :!: :!: :!: )

    DAS IST DOCH ...

    Er meint auch das sich ein Wissenschaftler Namen´s Ivan Ahel (WER ISSEN DER KASPER???) ausgerechnet habe, das in ca. 40.Jahren albanischstämige die Hälfte der Gesamtbevölkerung dort unten stellen werde.

    40. Jahre sind zwar keine lange Zeit (UND DIE ALBANISCHSTÄMMIGE BEVÖLKERUNG VERMEHRT SICH JA NUN WIRKLICH SHER SCHNELL )
    aber ähnliches Zeichnet sich genauso in Deutschland ab, NUR MIT TÜRKISCHSTÄMMIGEN!!! :!: :!: :!:
    ERGO BEKOMMEN WIR AUCH HIER UNSER EIGENES KOSOVO MIT EINER ÄHNLICHEN BESCHUPSTEN TERROR-GRUPPIERUNG WIE DER UCK :!: :?: :!: :?: :!: :?:

    Er schreibt das der Soziologe Ivan Sijakovic der Meinung ist, man könne nicht zwei Millionen Albaner gegen ihren Willen in einen gemeinsamen Staat zwingen.

    KANN MAN NUR UNTERSTREICHEN!!!
    DA ALL DIEJENIGEN DIE MEINEN SIE BRÄUCHTEN SICH NICHT ANPASSEN UND IN FRIEDEN MIT DER SERBISCHTÄMMIGEN BEVÖLKERUNG LEBEN,
    JA NOCH IMMER DIE MÖGLICHKEIT HABEN SICH IN IHRE URSPRÜNGLICHE HEIMAT ZU VERZIEHEN :!: :idea: :!: :idea: :!: :idea:

    Sollche Veröffentlichungen sind von Leuten, die absolut von nicht´s eine Ahnung haben und sich so in der Öffentlichkeit gerne einmal publizieren lassen möchten!!! :!: :!: :!:

    GIB BLOSS NICHT´S AUF SOLLCH EINEN DRECK, UND BLEIB MIT UNS GEMEINSAM AUF DEM EINGESCHLAGENEN KURS: ALLE MITEINANDER, NICHT GEGENEINANDER :!: :idea: :!: :idea: :!: :idea:

    ALSO FRIEDEN MOI BRAD!!!

  8. #28
    VUC

    Registriert seit
    29.08.2005
    Beiträge
    516

    Re: Eine gemeinsame Verwaltung für das Kosovo!!!

    Zitat Zitat von Legija
    Zitat Zitat von VUC
    Zitat Zitat von Legija
    Zitat Zitat von VUC
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von VUC
    Ich meine es währe sinnvoll, eine gemeinsame Verwaltung im Kosovo zu etablieren!!!:wink:
    Allerdings verbliebe das Kosovo als Teil von Serbien!!! 8)

    Das Problem sind nur die Radikalen der UCK, denn die anderen albanischstämigen im Kosovo währen damit bestimmt einverstanden da auch sie nichts anderes wollen als in Frieden zu leben!!!.
    Die Mehrheit auch der Albaner wollen eine richtige Verwaltung!

    Und wie überall wollen die "Mächtigen", in diesem Falle die UCK Banditen aber keine Macht abgeben.

    Eine gemeinsame eigene Verwaltung durch echte Fachleutedort wäre ein guter Weg.

    Niemand braucht die UN Leute. Die UN oder Europa, könnten allerdings 10% des gesparten Geldes und der Gehälter für die unnützen EU und UN Trotteln, gleich direkt für echte Investitionen zur Verfügung stellen.

    Alle würden hiervon profitieren und die NATO schickt ihre Kasperles Truppe nach Hause und die eingesparten Gelder allein der Auslands Zulagen, würden ausreichen den Kosovo in blühende Landschaften um zu wandeln.

    99% der Milliarden, gehen sowieso nur für Gehälter und Spesen der UN und EU Trotteln drauf.
    Genau dieses!!!

    Es müssen Wege gefunden werden um die UCK endgültig zu besitigen!!!
    Niemand will sie, niemand braucht sie!!! 8)

    Wie ich ja sagte, hätte man sich damals zu Beginn nicht eingemischt und hätte man in Belgrad nicht zu lange gezögert, dann wäre die UCK schon längst vergessen!!!
    MILO hätte nicht zu lange mit den UNO-BIERNEN verhandeln sollen,sondern Tatschen schaffen, sprich: UCK ANHÄNGER PLATTMACHEN, PROBLEM GELÖST!!!

    Mich würde auch mal interessieren, in welchecher Form sich die sogenante Unterdrückung der albanischstämigen Bevölkerung geäußert haben soll???
    :?:

    Alle die ich kenne (ob albanisch oder serbisch) die aus dem Gebiet des Kosovo stammen, können mir keine Darstelungen hierzu liefern!!!

    Ist doch irgendwie merkwürdig!!!???

    ABER GEMEINSAM WERDEN WIR EINE LÖSUNG FÜR DA UNTEN FINDEN KÖNNEN!!! 8) 8) 8)

    ES GEHT NUR MITEINANDER WEIL SONST ALLE BETEILIGTEN AM ENDE DIE VERLIERER SIND!!

    Ich wünsch uns allen mehr Einsicht!!!

    FRIEDEN EUCH ALLEN

    es gibt kein miteinander wir serben waren schon immer die vorreiter für ein miteinander aber die anderen nicht !!

    wir haben die multi kulti gebilde mit unserem blut bezahlt und haben es nicht mal gross serbien genannt was uns vorgeworfen wird!!

    ich bin der erste der auf den krieg verziechten könnte obwohl ich zu den radikalen gehöre aber ohne kann man mit denen nicht disskutieren den irgendwann werden sie uns wieder in den rücken fallen und dann wenn wir nicht in der lage sind uns zu verteidigen werden sie uns auslöschen !!

    den das war das ziel der boslems der sipos und ustasa serben auszulöschen unser ziel war es unser land zu verteidigen und nicht soviele sipos oder ujos zu tötet das ist der feine unterschied unten!!
    GRÜSS DICH BARTO LEGIJA!!!

    Hast NICHT GANZ UNRECHT mit dieser Aussage!!! :!: :?:

    Aber es gab und es gibt, auch noch immer unter uns Serben (ICH DARF MICH DAZUZÄHLEN, AUCH WENN ICH DER SPRACHE NICHT MÄCHTIG BIN!!! :!: :?: ) Leute die verbort sind und schlicht weg weltfremd!!!

    Du musst doch zugeben das es seinerzeit unter TITO (JEBOTE KOMUNISTI!!! ) einen wenn auch nur losen Zusammenhalt gegen dieses Staatssystem unter den Bewohnern des ehemaligen Jugoslwien gab!? :!: :?:
    Selbstverständlich gab immer wieder aus allen Bevölkerungsgruppen vereinzelte (AUCH SEHR HEFTIGE
    :!: :!: :!: ) Übergriffe gegen andere ethnische Gruppen.

    Dieses Problem ergibt sich derzeit (WENN AUCH IN DER ÖFFENTLICHKEIT GERNE VERSCHWIEGEN!!! ) in Deutschland.
    Hier pöbeln inzwischen ganz ungeniert und unbehelligt, Türkische (ich sage extra nicht die Türken, weil es nie die gesammte Volksgruppe ist!!! ) in Fussgägerzonen, DISCOTHEKEN ja sogar am Arbeitsplatz andere Leute an!!!

    Man hat mir sogar angeraten schon einmal Türkisch zu lernen, weil sich ja wohl einiges ändern würde!!! :?: :?: :?:

    Sollche Spacken nehme ICH PERSÖNLICH nicht für voll, sondern lade diese regelmässig zu einen gesunden Schlagabtausch auf Parkplätze ein da sie für sprachliche Argumente wenig enmpfenglich sind!!!

    LEIDER KAM KEINES DIESER GROSSMÄULER EINER SOLLCHEN (EBENFALLS GENAUSO PRIMITIV) EINLADUNG BISSHER NACH!!!

    SCHADE AUCH!!!

    Nein, nun wieder sachlich!!!

    Was ich sagen will ist, das Du wirklich davon abweichen musst alle Mitglieder einer Volksgruppe gleich zu bewerten!!!

    DU MENSCH, ICH MENSCH!!! (DAS IST GUT )
    DU STÜCK SCHEISSE, DANN ICH KLOPAPIER!!! (DAS IST GAR NICHT GUT )
    Damit warst jetzt nicht Du gemeint, aber ich hoffe Du verstehst meinen Sakasmus in diesem Wortspiel???

    FRIEDEN UND FREUNDSCHAFT BARTO!!!


    schau mal damals unter dem alten jugoslawien gab es fast nie heftige übergriffe gegen andere kulturen höchsten s mal im kosovo seitens der terroristen aber das wurde früher schnell unterdrückt teilweise mit der hilfe vernünftiger albaner die in der polizei gut mit den serben zusammen gearbeitet haben !!

    meiner meinung nach war das alte jugoslawien ein gesunder apfel der durch irgendwelche kräfte von aussen zerstückelt wurde und nun die ganze kleinen stückchen verfaulen!!

    ich bin kein nahänger des alten jugoslawiens mehr dafür ist zuviel blut geflossen aber ich muss sagen es gefiel mir und niemand hat ein unterschied gemacht zumindest nicht da wo ich herkomme,
    es gab moslems kloaken und sipos wir haben alle zusammen gelebt und zusammen gespielt und waren alle stolze jugoslawen und diese land gab uns auch etwas vorauf wir stolz sein konnten den es war ein anerkannter gegener und partner im weltpolitischen spiel keiner konnte damals mit uns den hampelmann machen den wir waren praktisch damals unbezwingbar und ein vorbild für den zusammenhalt der kulturen (ein gottgewolltes paradies auf erden)aber diese zeit ist ein für alle mal vorbei!!


    nun ist der hass da und die toten sollten nicht umsonst gefallen sein jetzt muss jeder sehen wo er bleibt und nun zählt die lehre darwins auf dem balkan und im weltpolitischen spiel wer sich am intelligentesten verhält wird gewinne erzielen der rest wird ausgesaugt!!

    naja früher konnten die ex yu länder mit eigenen karten spielen und auch mal sie selbst verteilen jetzt wird uns das spiel gegeben und die regeln diktiert!!!


    nichts desto trotz



    SAMO SLOGA SRBINA SPASAVA

    a picke razvaljava :wink:
    ERSTEN´S BARTO, DU GEFÄLLST MIR SO SCHON WESENTLICH BESSER ALS NOCH VOR KURZEM
    ZWEITEN´S BARTO, DU HAST BEREITS DIE WICHTIGSTEN ZUSAMMENHÄNGE GENAU RICHTIG ERKANNT :!: :!: :!:

    WEITER SO BARTO, LASS UNS WEITER MITEINANDER NACH LÖSUNGEN SUCHEN :!: :?: :idea: :!: :?: :idea: :!: :?: :idea:

    FRIEDEN FÜR DICH, IM FORUM UND IN DER WELT

  9. #29
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Eine gemeinsame Verwaltung für das Kosovo!!!

    Zitat Zitat von VUC
    I

    DENKT NACH, VERGESST NICHT VOHER IHR KOMMT ABER MACHT DAS NICHT ZU EINER IDIOLOGIE

    FRIEDEN EUCH ALLEN, IM FORUM UND IM REST DER WELT!!!
    Manche leben halt lieber in den Mythen!

  10. #30
    Avatar von DOUBLEFACE

    Registriert seit
    05.07.2006
    Beiträge
    36

    Re: Eine gemeinsame Verwaltung für das Kosovo!!!

    Zitat Zitat von Legija
    Zitat Zitat von VUC
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von VUC
    Ich meine es währe sinnvoll, eine gemeinsame Verwaltung im Kosovo zu etablieren!!!:wink:
    Allerdings verbliebe das Kosovo als Teil von Serbien!!! 8)

    Das Problem sind nur die Radikalen der UCK, denn die anderen albanischstämigen im Kosovo währen damit bestimmt einverstanden da auch sie nichts anderes wollen als in Frieden zu leben!!!.
    Die Mehrheit auch der Albaner wollen eine richtige Verwaltung!

    Und wie überall wollen die "Mächtigen", in diesem Falle die UCK Banditen aber keine Macht abgeben.

    Eine gemeinsame eigene Verwaltung durch echte Fachleutedort wäre ein guter Weg.

    Niemand braucht die UN Leute. Die UN oder Europa, könnten allerdings 10% des gesparten Geldes und der Gehälter für die unnützen EU und UN Trotteln, gleich direkt für echte Investitionen zur Verfügung stellen.

    Alle würden hiervon profitieren und die NATO schickt ihre Kasperles Truppe nach Hause und die eingesparten Gelder allein der Auslands Zulagen, würden ausreichen den Kosovo in blühende Landschaften um zu wandeln.

    99% der Milliarden, gehen sowieso nur für Gehälter und Spesen der UN und EU Trotteln drauf.
    Genau dieses!!!

    Es müssen Wege gefunden werden um die UCK endgültig zu besitigen!!!
    Niemand will sie, niemand braucht sie!!! 8)

    Wie ich ja sagte, hätte man sich damals zu Beginn nicht eingemischt und hätte man in Belgrad nicht zu lange gezögert, dann wäre die UCK schon längst vergessen!!!
    MILO hätte nicht zu lange mit den UNO-BIERNEN verhandeln sollen,sondern Tatschen schaffen, sprich: UCK ANHÄNGER PLATTMACHEN, PROBLEM GELÖST!!!

    Mich würde auch mal interessieren, in welchecher Form sich die sogenante Unterdrückung der albanischstämigen Bevölkerung geäußert haben soll???
    :?:

    Alle die ich kenne (ob albanisch oder serbisch) die aus dem Gebiet des Kosovo stammen, können mir keine Darstelungen hierzu liefern!!!

    Ist doch irgendwie merkwürdig!!!???

    ABER GEMEINSAM WERDEN WIR EINE LÖSUNG FÜR DA UNTEN FINDEN KÖNNEN!!! 8) 8) 8)

    ES GEHT NUR MITEINANDER WEIL SONST ALLE BETEILIGTEN AM ENDE DIE VERLIERER SIND!!

    Ich wünsch uns allen mehr Einsicht!!!

    FRIEDEN EUCH ALLEN

    es gibt kein miteinander wir serben waren schon immer die vorreiter für ein miteinander aber die anderen nicht !!

    wir haben die multi kulti gebilde mit unserem blut bezahlt und haben es nicht mal gross serbien genannt was uns vorgeworfen wird!!

    ich bin der erste der auf den krieg verziechten könnte obwohl ich zu den radikalen gehöre aber ohne kann man mit denen nicht disskutieren den irgendwann werden sie uns wieder in den rücken fallen und dann wenn wir nicht in der lage sind uns zu verteidigen werden sie uns auslöschen !!

    den das war das ziel der boslems der sipos und ustasa serben auszulöschen unser ziel war es unser land zu verteidigen und nicht soviele sipos oder ujos zu tötet das ist der feine unterschied unten!!


    Mit deinem IQ von 60 beschmutzt du diesen Nick Legija... ändern deinen Nick!

    Na Legija, mein kleiner Milo-Freund hast du heute keine doppelte Ration Medikamente genommen??

    Sieh doch mal einer an, jetzt kenne ich die Wahrheit... jetzt fällt es mir wieder ein... Die Kroaten, Bosnier und Albaner haben Serbien angegriffen! Ja so war es! Milosevic und Mutter Theresa, ein und die selbe Person! Die Serben haben ihr eigenes Land verteidigt, von Belgrad, bis nach Prishtina, Zagreb und Sarajevo! Nein, nein, nein kein Gross-Serbien!

    Von heute auf morgen, starten wir alle eine Invasion auf Serbien um alle Serben auszulöschen...

    Der feine Unterschied ist, dass du ein Vollidiot bist wie er im Bilderbuch steht! Ab zu deiner Mami, sie soll dir die Flasche geben!

    DOUBLEFACE

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 13.01.2013, 17:06
  2. Ist der Balkan reif für eine gemeinsame Liga ?
    Von byzantinationneverdies im Forum Sport
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 21:18
  3. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 13.12.2008, 15:28
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 18:56
  5. In Bosnien ab 2007 nur noch eine gemeinsame Armee!!!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 25.07.2005, 00:31