BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 127

George Clooney und Sharon Stone gegen Kosovo-Unabhängigkeit

Erstellt von Gast829627, 21.01.2008, 15:13 Uhr · 126 Antworten · 9.110 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von Ronhill Beitrag anzeigen
    Nun sinds auch schon Tom Hanks, Johnny Depp, Robert de Niro und Michael Douglas

    Bljesak.info - Kosovo 'brane' i Hanks, De Niro, Douglas, Depp ...
    ich glaube jetzt wird kosova nicht mehr unabhängig wenn sich filmstars dagegen äussern....!!!!

    wissen diese stars was gestern in serbien beim ersten wahlgang gewählt wurde?


    hat man diese stars aufgeklärt für welche politik die srs steht...
    und das deren führer in den haag angeklagt ist ?....


    es werden immer mehr abstrakte rettungs-ringe von serbischen user ausgeworfen in der hoffnung damit werde kosova nicht unabhängig werden.

    ich meine damit bis gestern wurde die veto-stimme russlands in der uno proklamiert.....
    nicht zu vergessen die stimmen von zypern und slowakei in der eu....

    diese konnte man noch als politisch vertretbar bezeichnen und waren real.

  2. #22
    Popeye
    skenderbegi lass....

    es sind "stars"

    reicht das nicht?

  3. #23

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Jetzt mal ehrlich, was hat eine Frau, wie Sharon Stone mit Politik zu tun?

    Die Frau hat sich doch ihre ganze Karriere damit aufgebaut, in dem sie sich vor der Kamera ausgezogen hat ^^

    Diese Nachricht ist doch viel schöner, die haben wenigstens auch etwas zu sagen, hehe

    -----------------

    [h1]Großbritannien für Unabhängigkeitserklärung am 4. Februar[/h1]
    [h2]Italien will auf spanische Wahlen im März warten, um Zapatero nicht unter Druck zu setzen[/h2]
    Rom - Der britische Außenminister David Miliband ist der Ansicht, dass die Unabhängigkeit des Kosovo am 4. Februar, dem Tag nach der zweiten Runde der serbischen Präsidialwahl, erklärt werden soll. Dies berichtete die römische Tageszeitung "La Repubblica" unter Berufung auf italienische Diplomatenquellen. Miliband verhandle mit Italien, Deutschland und Frankreich über dieses Datum. Die vier EU-Staaten, deren Chefdiplomaten am Samstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit im slowenischen Brdo bei Kranj (Krainburg) zusammentrafen, gehören gemeinsam mit Russland und den USA der Kosovo-Kontaktgruppe an. Der italienische Außenminister Massimo D'Alema fordert dagegen, dass man bei der Unabhängigkeitserklärung auch die spanischen Parlamentswahlen am 9. März berücksichtige. Der spanische Premierminister Jose Luis Zapatero könnte nämlich durch eine Unabhängigkeit des Kosovo in die Bredouille geraten, wenn dadurch die separatistischen Bestrebungen im Baskenland in den Mittelpunkt des spanischen Wahlkampfs gerieten. Die baskische Untergrundorganisation ETA hat die Unabhängigkeit des Kosovo als Vorbild für den eigenen Kampf um einen eigenen Staat bezeichnet.
    "Abstimmen"
    Einigkeit zeigten die Außenminister von Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien bei ihrem Treffen in Brdo, was die internationale Abstimmung der Unabhängigkeit des Kosovo betrifft. "Europa hat Kosovo aufgefordert, seine Unabhängigkeitserklärung mit uns, die diesen Schritt unterstützen, abzustimmen", sagte der eng mit D'Alema zusammenarbeitende italienische Diplomat den Angaben von "La Repubblica" zufolge. (APA)


    derStandard.at

  4. #24
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Jetzt mal ehrlich, was hat eine Frau, wie Sharon Stone mit Politik zu tun?

    Die Frau hat sich doch ihre ganze Karriere damit aufgebaut, in dem sie sich vor der Kamera ausgezogen hat ^^

    Diese Nachricht ist doch viel schöner, die haben wenigstens auch etwas zu sagen, hehe

    -----------------

    [h1]Großbritannien für Unabhängigkeitserklärung am 4. Februar[/h1]
    [h2]Italien will auf spanische Wahlen im März warten, um Zapatero nicht unter Druck zu setzen[/h2]
    Rom - Der britische Außenminister David Miliband ist der Ansicht, dass die Unabhängigkeit des Kosovo am 4. Februar, dem Tag nach der zweiten Runde der serbischen Präsidialwahl, erklärt werden soll. Dies berichtete die römische Tageszeitung "La Repubblica" unter Berufung auf italienische Diplomatenquellen. Miliband verhandle mit Italien, Deutschland und Frankreich über dieses Datum. Die vier EU-Staaten, deren Chefdiplomaten am Samstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit im slowenischen Brdo bei Kranj (Krainburg) zusammentrafen, gehören gemeinsam mit Russland und den USA der Kosovo-Kontaktgruppe an. Der italienische Außenminister Massimo D'Alema fordert dagegen, dass man bei der Unabhängigkeitserklärung auch die spanischen Parlamentswahlen am 9. März berücksichtige. Der spanische Premierminister Jose Luis Zapatero könnte nämlich durch eine Unabhängigkeit des Kosovo in die Bredouille geraten, wenn dadurch die separatistischen Bestrebungen im Baskenland in den Mittelpunkt des spanischen Wahlkampfs gerieten. Die baskische Untergrundorganisation ETA hat die Unabhängigkeit des Kosovo als Vorbild für den eigenen Kampf um einen eigenen Staat bezeichnet.
    "Abstimmen"
    Einigkeit zeigten die Außenminister von Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien bei ihrem Treffen in Brdo, was die internationale Abstimmung der Unabhängigkeit des Kosovo betrifft. "Europa hat Kosovo aufgefordert, seine Unabhängigkeitserklärung mit uns, die diesen Schritt unterstützen, abzustimmen", sagte der eng mit D'Alema zusammenarbeitende italienische Diplomat den Angaben von "La Repubblica" zufolge. (APA)


    derStandard.at
    oder diese these ist auch viel interessanter;

    Beobachtet: Serbien – wieder Zeit verloren

    von Tamara Depolo


    Sehr, sehr schade, dass der serbische Wähler keinenMut zur Veränderung zeigte So wird wieder einmal ein Jahr lang nichts weitergehen.




    Eine Katastrophe sei das, sagen österreich­ische Investoren, die in Serbien tätig sind, off records. Gemeint ist das sehr gute Abschneiden des radikalen Präsidentschaftskandidaten Tomislav Nikolic in der ersten Runde. Er kam auf 39,5 Prozent, deutlich mehr als prognostiziert. Dieses Ergebnis heisst, dass Serbien wieder ein bis zwei Jahre an Entwicklung verlieren könnte.
    Ein Jahr Zeit.
    Denn im schlimmsten Fall gewinnt Nikolic die Stichwahl - wenn auch knapp. Es werden wohl parlamentarische Neuwahlen ausgerufen - womit die EU-Perspektive auf Eis liegt.
    Was jedoch auch ein Radikalenführer nicht verhindern kann, ist, dass der Kosovo in diesem Jahr unabhängig und von der Mehrzahl der UN-Mitglieder anerkannt wird. Und das werden seine Wähler Nikolic nicht verzeihen - seine Regierung wird vermutlich gerade mal ein Jahr halten.
    Ein Jahr ist aber in Serbien viel Zeit. Ein Jahr, in dem nichts weitergeht: keine echten Privatisierungen, keine Grossinvestitionen, keine Hilfe von aussen - bis auf jene Russlands, und nicht einmal die ist Serbien sicher. So sehr braucht Russland Serbien auch nicht. Und ein schlechteres Kreditrating des Landes würde allen weh tun - den Investoren und der Bevölkerung.
    Aber Zeit hat Serbien bis jetzt genug verschenkt.
    Schade, dass der serbische Wähler keinen Mut zur Veränderung zeigte. Serbien hätte schon heute Leader der gesamten Region sein können, würde es nicht so gern verlorene Schlachten führen und sich nebenbei so herrlich selbst bemitleiden.


    21.01.2008 | 16:15
    Meinung & Umfragen « News « Wirtschaftsblatt.at

  5. #25
    Arvanitis
    Wenn Robert de Niro sagt Kosovo soll nicht unabhängig werden, dann wird er es auch nicht. Schließlich gehört er zum einflussreichen CorleoneClan und hatt auch "die schwarze Hand" Don Cizzo auf den Gewissen. Er wird dem Kosovo ein Angebot machen welches sie nicht abschlagen können. Pech gehabt.

  6. #26
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Reden

    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Wenn Robert de Niro sagt Kosovo soll nicht unabhängig werden, dann wird er es auch nicht. Schließlich gehört er zum einflussreichen CorleoneClan und hatt auch "die schwarze Hand" Don Cizzo auf den Gewissen. Er wird dem Kosovo ein Angebot machen welches sie nicht abschlagen können. Pech gehabt.

    üble unterstellungen und verleumdungen gegen de niro....

    werde dies sofort dem pressesprecher von ihm melden.....

    du wirst dich von deinem post distanzieren oder mit einer millionen-klage rechnen müssen.

  7. #27
    Gast829627
    ist schon scheizze wenn eure lieblingsschauspieler gegen euch sind

  8. #28
    Gast829627
    Zitat Zitat von Shirin Beitrag anzeigen
    Hahahahahah das will ausgerechnet einer der gerade zu UN-Botschafter ernannt worden ist. Die Beiden können mich mal. Ich wünsche den beiden Pleite. Kosova wird Unabhängig werden ohne die hilfe dieser Motherfuckers ahhaa

    so schmutzige worte einer dame die allah in ihrer sig trägt

  9. #29
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Jetzt mal ehrlich, was hat eine Frau, wie Sharon Stone mit Politik zu tun?

    Die Frau hat sich doch ihre ganze Karriere damit aufgebaut, in dem sie sich vor der Kamera ausgezogen hat ^^

    Diese Nachricht ist doch viel schöner, die haben wenigstens auch etwas zu sagen, hehe
    Dann solltest du auch wissen das die gute Sharon einen IQ von über 140 besitzt.....und der von George W. Bush liegt bei 90.....
    Das erklärt einiges....der alte Alki!

  10. #30

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Dann solltest du auch wissen das die gute Sharon einen IQ von über 140 besitzt.....und der von George W. Bush liegt bei 90.....
    Das erklärt einiges....der alte Alki!
    Natürlich ist diese Frau intelligent, deshalb wusste sie auch, dass sich Schmuddelfilme gut verkaufen ^^

    Peinlich wirds dann nur, wenn solche Leute sich auf einmal anfangen für Politik interessieren, anstatt darüber nachzudenken, mit wem sie als nächstes schlafen wird, damit sie die karriereleiter hochklettern kann

    Peinlich wirds auch , wenn schwere multimillionäre Stars über eine albanische Lobby sprechen ^^

Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sharon Stone žali jer je korigirala usne
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 22:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 18:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 19:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 12:00
  5. george clooney nicht gegen KS ;)
    Von Kusho06 im Forum Politik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 13:50