BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 19 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 181

Georgievski: Τελειώνει ο χρόνος για την ΠΓΔΜ

Erstellt von H3llas, 17.05.2012, 12:51 Uhr · 180 Antworten · 7.880 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Paokara90

    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3.177
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    In Makedonien gibt es so einen Vertrag nicht, das stimmt. In FYROM dagegen schon.
    Das hast du schön gesagt File...

  2. #12
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    beschwerde dich bei der quelle und nicht bei mir
    ich habe nichts davon geschrieben. sondern euer Georgievski, peinlich bist du zurzeit..wenn du nicht mal wusstest was fuer vertraege ihr habt.

    und hier bezueglich dieses vertrages:

    Mazedonien: Friedensabkommen von Ohrid
    Südosteuropa Investment: Mazedonien: Friedensabkommen von Ohrid

    2001 wurde mit dem Friedensabkommen von Ohrid der bewaffnete Konflikt zwischen ethnischen Albanern und Mazedoniern beendet. In dem Abkommen wurden der albanischen Minderheit mehr Rechte eingeräumt. Der Vize-Premier Abdylaqim Ademi übernimmt nun nach seinem Amtsantritt die Verantwortung für die Umsetzung des Ohrider Rahmenabkommens. Es wird eine Quotenregelung für ethnische Gemeinschaften in der Verwaltung geben, die eine prozentuale Vertretung in den Kommunen vorsieht. Der Koalitionsvertrag sieht die vollständige Umsetzung des Rahmenabkommens vor.


    und wenn ihr nicht schell in der NATO und EU kommt, werdet ihr echte probleme bekommen. und somit auch unser problem von alleine gelöst.



    Ohrider Rahmenabkommens

  3. #13
    Yunan
    Das Rahmenabkommen von Ohrid ist eine zwischen den beiden größten slawischen und den beiden großen albanischen Parteien Mazedoniens geschlossene Vereinbarung, die eine angemessene Repräsentation der albanischen Minderheit in Politik und Verwaltung sichern soll. Von Bedeutung ist hierbei insbesondere das zur Anwendung kommende Prinzip doppelter Mehrheiten (Badinter-Prinzip), d.h. einer Mehrheit auch unter denjenigen Abgeordneten, die eine Minderheit vertreten, also vornehmlich die ethnisch-albanischen Abgeordneten.
    Wayne, ohne dieses Abkommen wäre es zum offenen Krieg gekommen, du Korinthenkacker.

  4. #14
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Wayne, ohne dieses Abkommen wäre es zum offenen Krieg gekommen, du Korinthenkacker.

    Red keinen Scheiß du Kind.

    Du kennst nicht mal die Geschichte deiner Heimat willst aber mir meine verkaufen.

  5. #15
    Yunan
    So gut wie die der Makedonen kenne ich sie nicht, das stimmt. Aber zumindest weiß ich, dass der Konflikt von 2001 nur durch internationale Intervention kein Krieg geworden ist und wer ihn verloren hätte, ist ja wohl mehr als klar.

  6. #16
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    So gut wie die der Makedonen kenne ich sie nicht, das stimmt. Aber zumindest weiß ich, dass der Konflikt von 2001 nur durch internationale Intervention kein Krieg geworden ist und wer ihn verloren hätte, ist ja wohl mehr als klar.


  7. #17
    Aspis
    Ja genau, nur eine Minderheit kennt die wahre Geschichte seiner Heimat und da bist du drunter.

  8. #18
    Kejo
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    beschwerde dich bei der quelle und nicht bei mir
    ich habe nichts davon geschrieben. sondern euer Georgievski, peinlich bist du zurzeit..wenn du nicht mal wusstest was fuer vertraege ihr habt.

    und hier bezueglich dieses vertrages:

    Mazedonien: Friedensabkommen von Ohrid
    Südosteuropa Investment: Mazedonien: Friedensabkommen von Ohrid

    2001 wurde mit dem Friedensabkommen von Ohrid der bewaffnete Konflikt zwischen ethnischen Albanern und Mazedoniern beendet. In dem Abkommen wurden der albanischen Minderheit mehr Rechte eingeräumt. Der Vize-Premier Abdylaqim Ademi übernimmt nun nach seinem Amtsantritt die Verantwortung für die Umsetzung des Ohrider Rahmenabkommens. Es wird eine Quotenregelung für ethnische Gemeinschaften in der Verwaltung geben, die eine prozentuale Vertretung in den Kommunen vorsieht. Der Koalitionsvertrag sieht die vollständige Umsetzung des Rahmenabkommens vor.


    und wenn ihr nicht schell in der NATO und EU kommt, werdet ihr echte probleme bekommen. und somit auch unser problem von alleine gelöst.
    Dieser Vertrag räumt den Albanern mehr Rechte ein. Mit dem Inhalt des Vertrages sind die Albaner übrigens zufrieden. Das Rahmenabkommen von Ohrid ist m.W. nicht zeitlich befristet. Warum auch? Die albanische Minderheit kritisiert die mangelnde Umsetzung, nicht den Vertrag als solchen.

  9. #19
    Yunan
    Umso schlimmer, wenn nicht einmal ein einfacher Vertrag mit harmlosen Forderungen von der slawischen Regierung umgesetzt werden kann. Dieses Abkommen hat lediglich Zeit gebracht und die läuft irgendwann ab.

  10. #20
    Kejo
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Umso schlimmer, wenn nicht einmal ein einfacher Vertrag mit harmlosen Forderungen von der slawischen Regierung umgesetzt werden kann. Dieses Abkommen hat lediglich Zeit gebracht und die läuft irgendwann ab.
    Von welcher Zeit, die wann abläuft, redest Du?

Seite 2 von 19 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 211
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 17:38
  2. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.05.2012, 11:03