BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 22 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 212

Georgievski: Mazedonier, größte Fälscher der Balkangeschichte ?!

Erstellt von FloKrass, 29.06.2012, 17:45 Uhr · 211 Antworten · 9.735 Aufrufe

  1. #101
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Ja und? Georgievski wurde als Kind von einer Mazedonischen Familie adoptiert ist aber eigentlich bulgarischer Abstammung von daher überraschen seine Aussagen nicht besonders. Seine Partei hat im Parlament null Sitze also kein wirklich grosser politischer Faktor. Die griechische Botschafterin in Skopje sagte auch GR müsse akzeptieren das unser Land Mazedonien heisst! Sprach sie jetzt für alle Griechen wie Georgievski für alle Mazedonier?? Du kannst ihn noch 1000 mal hier zitieren ändert nix daran das er politisch nichts zu melden hat

  2. #102
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von clk Beitrag anzeigen
    Es ist deine Meinung und du wiederholst sie jeden Tag. Wir sehen das anderes und es ist unser Recht das zu sagen. Mit deiner Logik meine Meinung= Fakt, eure=Lügen kommst du hier nicht weit
    Es sind keine lügen wenn sie so fast auf der ganzen Welt gelehrt werden.
    Schau in irgend einer enzyklopedia oder Geschichtsbuch,die Geschichte wird so gelehrt.

    Solange es Unis gibt wie Oxford oder Austellungen im Louvre,oder zurzeit in Australien,die Alexander und iei Makedonen als Griechen bezeichnen,solange haben wir recht.


    Natürlich gibt es auch Historiker die andere Meinung sind,wer weiss vielleicht wird in dr Zukunft irgend eine banbrechen endeckung gemacht die beweisst das die Makedonen keine Griechen waren und die Geschichte wird dan umgeschrieben.

    Wenn dieser zeitpunkt eintreffen sollte bin ich der erste der meine fresse halten wird,ich akzeptiere nämlich die Meinung der akamdemischen Mehrheit

  3. #103
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Es sind keine lügen wenn sie so fast auf der ganzen Welt gelehrt werden.
    Schau in irgend einer enzyklopedia oder Geschichtsbuch,die Geschichte wird so gelehrt.

    Solange es Unis gibt wie Oxford oder Austellungen im Louvre,oder zurzeit in Australien,die Alexander und iei Makedonen als Griechen bezeichnen,solange haben wir recht.


    Natürlich gibt es auch Historiker die andere Meinung sind,wer weiss vielleicht wird in dr Zukunft irgend eine banbrechen endeckung gemacht die beweisst das die Makedonen keine Griechen waren und die Geschichte wird dan umgeschrieben.

    Wenn dieser zeitpunkt eintreffen sollte bin ich der erste der meine fresse halten wird,ich akzeptiere nämlich die Meinung der akamdemischen Mehrheit

    ihr akzeptiert die Meinung die euren Standpunkt unterstreicht. Ist ja auch kein Wunder das in Australien bei der grossen GR Diaspora oder England wo sehr viele GR Milliardere leben die einen grossen Einfluss haben.

    Du hast es selber gesagt nicht jeder teilt diese Meinung und bevor Mazedonien unabhängig wurde war das auch kein grosses Thema dann fing halt der griechische Einfluss mit der Lobby Arbeit an.

    Mir ist schon klar das es Historiker gibt die der gleichen Meinung sind wie du ist auch ihr Recht aber eben ich bezweifle schon stark das es ohne die GR Milliardere und GR Diaspora zu einer solche Mehrheit gekommen wäre.

  4. #104
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Es sind keine lügen wenn sie so fast auf der ganzen Welt gelehrt werden.
    Schau in irgend einer enzyklopedia oder Geschichtsbuch,die Geschichte wird so gelehrt.

    Solange es Unis gibt wie Oxford oder Austellungen im Louvre,oder zurzeit in Australien,die Alexander und iei Makedonen als Griechen bezeichnen,solange haben wir recht.


    Natürlich gibt es auch Historiker die andere Meinung sind,wer weiss vielleicht wird in dr Zukunft irgend eine banbrechen endeckung gemacht die beweisst das die Makedonen keine Griechen waren und die Geschichte wird dan umgeschrieben.

    Wenn dieser zeitpunkt eintreffen sollte bin ich der erste der meine fresse halten wird,ich akzeptiere nämlich die Meinung der akamdemischen Mehrheit





    Ich denke die Diskussion erübrigt sich. Über das Faktum des antiken makedonischen Hellenentums ist sich die Geschichtsschreibung einig. Jeder Schüler auf der Welt lernt das. Jene welche das revidieren möchten, dürfen sich weiterhin auf Youtube und auf den diversen Internetforen tummeln. Was auf die weltweit gängige Geschichtsschreibung aber keinerlei Einfluss hat.

    Heraclius

  5. #105
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von clk Beitrag anzeigen
    ihr akzeptiert die Meinung die euren Standpunkt unterstreicht. Ist ja auch kein Wunder das in Australien bei der grossen GR Diaspora oder England wo sehr viele GR Milliardere leben die einen grossen Einfluss haben.

    Du hast es selber gesagt nicht jeder teilt diese Meinung und bevor Mazedonien unabhängig wurde war das auch kein grosses Thema dann fing halt der griechische Einfluss mit der Lobby Arbeit an.

    Mir ist schon klar das es Historiker gibt die der gleichen Meinung sind wie du ist auch ihr Recht aber eben ich bezweifle schon stark das es ohne die GR Milliardere und GR Diaspora zu einer solche Mehrheit gekommen wäre.

    Was für Milliardäre und was für Lobby arbeit?Glaubt ihr wirklich das es irgend einen verfickten milliardär intressiert?In unsere schlimmsten Zeit haben sich alle Milliardäre verpisst und ihr Geld in die Schweitz gebracht!!!

    Glaubst du wirklich das man sich so leicht Geschichtekaufen kann?


    Natürlich teilen nicht alle Historiker diese Meinung!!!So ist es bei allen Themen in der Geschichte,jeder veröffentlicht seine eigene Arbeit mit seinen eigenen Theorien in der Akademischen Welt.

    Das problem ist ob die akademisch mehrheit diese Thesen akzeptieren.


    Ein gute beispiel ist das es Griechen gibt die denken das die Thraker auch Griechen waren.Weil das südliche Thrakien hellenesiert wurde.Die mehrheit der historiker sagt aber das es keine Griechen waren,also halte ich mich dran

  6. #106
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Ich denke die Diskussion erübrigt sich. Über das Faktum des antiken makedonischen Hellenentums ist sich die Geschichtsschreibung einig. Jeder Schüler auf der Welt lernt das. Jene welche das revidieren möchten, dürfen sich weiterhin auf Youtube und auf den diversen Internetforen tummeln. Was auf die weltweit gängige Geschichtsschreibung aber keinerlei Einfluss hat.

    Heraclius
    Ja die Diskussion erübrigt sich. Jeder Schüler oder normale Bürger in der Schweiz denkt wen er Macedonia hört an den Staat Mazedonien. Das ist Fakt und Realität gibt sicher Professoren die deine Meinung teilen aber bei der Mehrheit der Bevölkerung sieht das anders aus

  7. #107
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.101
    Zitat Zitat von clk Beitrag anzeigen
    ihr akzeptiert die Meinung die euren Standpunkt unterstreicht. Ist ja auch kein Wunder das in Australien bei der grossen GR Diaspora oder England wo sehr viele GR Milliardere leben die einen grossen Einfluss haben.

    Du hast es selber gesagt nicht jeder teilt diese Meinung und bevor Mazedonien unabhängig wurde war das auch kein grosses Thema dann fing halt der griechische Einfluss mit der Lobby Arbeit an.

    Mir ist schon klar das es Historiker gibt die der gleichen Meinung sind wie du ist auch ihr Recht aber eben ich bezweifle schon stark das es ohne die GR Milliardere und GR Diaspora zu einer solche Mehrheit gekommen wäre.
    Eine bodenlose Frechheit!!
    Was haben denn griechische Milliardäre mit der Geschichtsschreibung in der Harvard University oder in Göttingen oder sonstwo zu tun??
    Oder haben sie alle Historiker auf der Welt gekauft??
    Und das wohl schon vor 2000 Jahren.......... und die Römer haben sie auch gekauft!!


    SCHMARRN!!!!

  8. #108
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Ich denke die Diskussion erübrigt sich. Über das Faktum des antiken makedonischen Hellenentums ist sich die Geschichtsschreibung einig. Jeder Schüler auf der Welt lernt das. Jene welche das revidieren möchten, dürfen sich weiterhin auf Youtube und auf den diversen Internetforen tummeln. Was auf die weltweit gängige Geschichtsschreibung aber keinerlei Einfluss hat.

    Heraclius


    Das problem ist das es zu jedem historischen Volk,ereigniss,Person keine 100% übereinstimmung gibt in der Akademischen Welt!!!!
    Was auch gut so ist,jeder hat seine Meinung.

    Aber man sollte die Meinung der Mehrheit akzeptieren wenn 80% der Historiker sagen das die Makedonen Griechen waren,dan ist es halt so

  9. #109
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von clk Beitrag anzeigen
    Ja die Diskussion erübrigt sich. Jeder Schüler oder normale Bürger in der Schweiz denkt wen er Macedonia hört an den Staat Mazedonien. Das ist Fakt und Realität gibt sicher Professoren die deine Meinung teilen aber bei der Mehrheit der Bevölkerung sieht das anders aus
    ok kein problem,ich kann dir sagen das fast alle Personen die sich mit Geschichte befassen,sei es Historiker oder Geschichtsstudenten dir sagen werden das die Makedoenen Griechen sind und waren.

  10. #110
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Was für Milliardäre und was für Lobby arbeit?Glaubt ihr wirklich das es irgend einen verfickten milliardär intressiert?In unsere schlimmsten Zeit haben sich alle Milliardäre verpisst und ihr Geld in die Schweitz gebracht!!!

    Glaubst du wirklich das man sich so leicht Geschichtekaufen kann?


    Natürlich teilen nicht alle Historiker diese Meinung!!!So ist es bei allen Themen in der Geschichte,jeder veröffentlicht seine eigene Arbeit mit seinen eigenen Theorien in der Akademischen Welt.

    Das problem ist ob die akademisch mehrheit diese Thesen akzeptieren.


    Ein gute beispiel ist das es Griechen gibt die denken das die Thraker auch Griechen waren.Weil das südliche Thrakien hellenesiert wurde.Die mehrheit der historiker sagt aber das es keine Griechen waren,also halte ich mich dran
    Schau dir doch Australien an wie sich dort die Griechen und Mazedonier zoffen. Die Diaspora spielt schon eine sehr grosse Rolle in vielen Sachen auch Politik das weisst du sicher selber.

    Was sollen wir jetzt den machen zählen wievile Akademiker eure These unterstützen und wieviele unsere? So einfach ist das halt nicht. Als Teeneger habe ich mich mit dem Thema befasst und viele Bücher gelesen in der Schweiz es werden halt beide Theorien unterstützt. Das wichtigste aber dabei ist früher hat man sich damit nicht gross beschäftigt in vielen Büchern stand auch das man das Thema in DE-CH etc extra nicht angesprochen hat weil es grosse Unklarheiten gibt in der Mazedonien-Griechenland Frage

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 14:21
  2. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.05.2012, 11:03
  3. 15 000 Franken - die Quittung für Zürisack-Fälscher
    Von skenderbegi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 14:38
  4. Balkangeschichte
    Von Ivo2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 13:36
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.2005, 16:54