BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Gerangel und imperiale Machtkämpfe um Kosova

Erstellt von Feuerengel, 17.11.2005, 14:06 Uhr · 1 Antwort · 418 Aufrufe

  1. #1
    Feuerengel

    Gerangel und imperiale Machtkämpfe um Kosova

    Gerangel und imperiale Machtkämpfe um Kosova


    USA gegen Unabhängigkeitsresolution

    Am Donnerstag den 17. November liegt dem Parlament in Prishtina eine Resolution vor, nach der das Parlament in einer Entschließung, die Unabhängigkeit Kosovas verkünden soll. Gegen diese Resolution sprach sich der Leiter des amerikanischen Büros in Prishtina Philipp Goldberg aus. Goldberg erklärte nach einem Treffen mit Parlamentspräsident Daci am 16 November: „Die USA unterstützen diese einseitige Erklärung nicht. Das Vorhaben ist für uns indiskutabel, der Status von Kosova wird erst festgelegt“.


    UNMIK will Resolution eventuell annullieren

    Als völlig „unannehmbar“ bezeichnete die UNMIK den geplanten Parlamentsbeschluss, in einer Erklärung vom 13. November. In der Verlautbarung der UNMIK wird auf den „gesetzlichen Rahmen“ für die Arbeit des Parlaments verwiesen. Nach diesem UNMIK-Gesetz hat das Parlament in Prishtina keine wirklichen Kompetenzen.


    Putin und Tadic völlig einig in der Kosova-Frage

    Der serbische Präsident Tadic traf am 15. November mit dem russischen Präsidenten Putin zusammen. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die Haltung beider Politiker zu Kosova. Nach der russischen Nachrichtenagentur RIA waren sich beide Staatsmänner in der Ablehnung jeglicher Unabhängigkeit für Kosova einig. Tadic erklärte: „ Es darf zu keiner Desintegration des Landes kommen“. In der Tat, Serbien betrachtet Kosova als Bestandteil Serbiens und will mit dieser Position in die Verhandlungen gehen. Zudem warnte Tadic vor einem „ gefährlichen Präzedenzfall für die gesamte Region“. Der russische Machthaber Putin, sagte Tadic,seine vollständige Unterstützung zu. Putin formulierte: „Wir müssen die Verhinderung der Desintegration von Staaten auf internationaler Ebene fortsetzen.“ Beide Politiker vertreten damit ihren alten kolonialistischen Standpunkt. Putin lehnt das Selbstbestimmungsrecht Tschetscheniens ab und Tadic das Selbstbestimmungsrecht Kosovas. Das Selbstbestimmungsrecht soll gleichzeitig in der gesamten Welt negiert werden, denn nationale Befreiungsbewegungen gibt es bekanntlich auch in Sri-Lanka, im Baskenland und in Kurdistan.


    Ilir Meta für die „komplette Unabhängigkeit Kosovas“

    Der ehemalige albanische Premier und Außenminister Ilir Meta, spricht sich in einer Erklärung vom 16. November für die völlige Unabhängigkeit Kosovas aus. Ilir Meta ist Parlamentsabgeordneter und Vorsitzender der Partei LSI. Die LSI wird von ehemaligen Mitgliedern der „Sozialistischen Partei“ geführt. Meta attackierte scharf, die gegenwärtige albanische Regierung, unter Sali Berisha. Kürzlich hatte der neue Außenminister Albaniens zu erkennen gegeben, dass er auch mit einer „ beschränkten Unabhängigkeit“ Kosovas einverstanden sein könne. Vor einigen Tagen wurde das albanische politische Establishment von dem bekannten Menschenrechtler und Schriftsteller Adem Demaci aus Kosova scharf kritisiert. Demaci erklärte in einem Pressegespräch: „ Die albanische Kaste ist nicht mit dem Herzen bei uns. Immer erklären sie nur was sie wünschen und sich vorstellen, aber sie stellen keine klaren machtvollen Forderungen für Kosova auf.


    LPV ruft zu weiteren Aktionen

    Die „Bewegung für Selbstbestimmung“ (LPV) ruft insbesondere in der Zeit der sogenannten Verhandlungen zu permanenten Protesten in Kosova auf. Für die LPV muß die Frage der Zukunft Kosovas auf demokratische Art in Kosova selbst gelöst werden. Die LPV verlangt ein Referendum und die internationale Akzeptanz des Selbstbestimmungsrechtes.


    Genc Mustafa
    Quellen: „Koha Ditore 15.11.05, http://kosovapress.com, http://www.Kosova-Aktuell.de,

  2. #2
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Gerangel und imperiale Machtkämpfe um Kosova

    Zitat Zitat von Gjergj

    Ilir Meta für die „komplette Unabhängigkeit Kosovas“

    Der ehemalige albanische Premier und Außenminister Ilir Meta, spricht sich in einer Erklärung vom 16. November für die völlige Unabhängigkeit Kosovas aus. Ilir Meta ist Parlamentsabgeordneter und Vorsitzender der Partei LSI.e,
    Die Leibwächter von Ilir Meta, wurden in Italien Ende Januar 2002 festgenommen, wegen Drogen Handels.

    Der Leibwächter Herr Kondi und Chef Chauffeuer seiner Ehefrau der Mafia Braut Monika Myrmadhe, wurde wegen Drogen Handels, fahren von geklauten Jeeps mit gefälschtem Kennezeichen 2002 verhaftet und verurteilt.

    Ja, was soll man dazu Sagen, wenn ein Albanischer Politiker nachweisbar den gesamten Polizei Apparat an die Mafia verkauft hatte. Ilir Meta, ist Mitglied in den Top Albanischen Mafia Kreisen. Schon als er Kommunistischer Studenten Führer war noch unter den Kommunisten an der Universität Tirana, schnitt er den Studenten die Jeens ab, wegen Westlicher Dekadenz!

    Verhaften und Erschiessen, wegen Volks Verbrechen, wäre die einzige richtige Antwort, für solche Ganoven.

    Und seine Ehefrau war ja Teilnehmer an einem der Führungs Kurse des CIA "Führer des 21. Jahrhunderts" im CIA Ausbilduns Centrum in Garmisch-Partenkirchen in Süd Bayern: dem Georg C.Marshall Centrum.

    Dort waren alle Balkan Verbrecher schon mal auf einem dieser dubiosen Führungs Kurse.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 00:12
  2. Kosova !!!! !!!!
    Von ALB-EAGLE im Forum Kosovo
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 16:46
  3. kosova
    Von the-albanian-king im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 28.02.2007, 19:04
  4. kosova-Kontaktgruppe:Kosova nie mehr zu serbien!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2005, 15:30
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2005, 19:43