BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 16 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 154

Gewährung der Unabhängigkeit an Kosovo ohne Auswirkung auf Situation in BIH

Erstellt von Kozarčanin, 10.07.2007, 16:14 Uhr · 153 Antworten · 5.359 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Du hast vergessen das man auf dieser Welt mit zweierlei Maas misst!Es ist nicht wichtig was albanischeTerroristen im Kosovo treiben.....es sind blos Serben die die Rechnung zahlen!
    Ich glaube, das nur einige Politiker diese verkehrten Masstäbe ansetzen.

    Lustig ist ja die Sache, mit dem Deutschen Botschafter Dr. Zobel in Belgrad, dem wir eine kräftig aufs Maul gegeben haben.

    Kennst Du den Artikel von einem Deutschen Prof. über diesen Idioten, der dort als Botschafter agiert.

    SERBIEN Zobel im Porzellanladen
    Auf welche Art und Weise ein deutscher Botschafter sein Gastland Serbien beflegelte. Wie er dabei zwölf derart dürftige Behauptungen aufstellte, dass sie geeignet sind, den Glauben an die Fähigkeit von Vertretern des Deutschen Auswärtigen Dienstes zu erschüttern. Und was jetzt mit ihm geschieht.
    Von Wolf Oschlies
    EM 04-07 · 30.04.2007



    Dr. Andreas Zobel - der deutsche Botschafter in Belgrad

    http://www.eurasischesmagazin.de/art...kelID=20070408

    Ich habe auch dem Zobel gemailt, er solle mal seine Klapper halten und was er für ein dummes Zeug, über den Kosovo redet. Seitdem schweigt er und dieser Artikel hat ihm das Maul gestopft.

  2. #42
    GjergjKastrioti
    [quote=LaLa;466080]
    Achso. Die Schotten und Iren wurden nicht Jahrhunderte Lang in blutiegen Kriegen unterdürckt und ermordert.
    Tja deswegen gab es damals doch auch Aufstände oder etwa nicht

    Die Basken hatten kein Recht auf ihre Sprache in Francos Spanien! Und hatte ihnen damals jemand ihre Unabhängigkeit zugesprochen? Nein! Die ETA existiert bis heute noch!
    Tja da siehst du wohin das führt, wenn man einem Volk nicht seine Rechte gibt, die ETA existiert wie du schon sagst immer noch

    In Serbien wird niemand wegen seiner Hautfarbe, Religion oder sonstigem Verfolgt. Das kann ich durchaus aus eigener Hand bestätigen.
    Schaue dir die Vojvodina oder die Vlaska Krajina usw. an

  3. #43

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Jedes Volk hat das Recht sich für unabhängig zu erklären? Achso, in Russland.
    Du vergisst: Bretagne, Baskenland, Transnistrien, Friesland, Serbia, Schottland, Wales, Nordirland.
    Na, na, na, nur nicht die Worte im Munde verdrehen. Ich schrieb, jedes Volk hat das Recht auf Selbstbestimmung!

    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Die haben alle das Recht? Du lebst in einer Welt ohne Recht und Ordnung. Die Kosovo-Albaner haben genau so wenig das Recht auf Unabhängigkeit wie andere Regionen die kein Recht auf unabhängigkeit haben!!!!!
    Wer sagt das, du? Wer bist du, dass du über Recht und Unrecht entscheiden kannst, bist du Gott?

    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Ihr argumentiert alle mit populistischem Scheiß: Armee, Krieg, bla bla bla.
    Ihr, wer ist ihr? Meinst du die Kosovo-Albaner? Wie argumentieren die Serben, wo liegt ihr Anspruch an Kosovo, in der Schlacht beim Amselfeld, wer argumentiert hier auf Mythen und Populismus, mein Freund?

    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Doch wenn wir die Sache ganz nüchtern sehen, habt ihr Unrecht. Oder sollten wir euch verklagen weil ihr im Kosovo 300.000 nicht Albaner vertrieben habt? Wäre das Sinnvoll?
    Nur mal langsam Unwissender. Die Vertreibung der Serben war ein Racheakt der Albaner, nachdem serbisches Militär und Paramilitär, die Albaner systematisch vertrieben, misshandelt und gefoltert haben, zusätzlich haben sie jedes zweite albanische Haus in Schutt und Asche gelegt. Ich toleriere die Vertreibung der Serben nicht, sie sind ebenfalls zu verurteilen, aber dachet ihr, die Albaner würden die Serben nach all den Greultaten mit Blumen empfangen?

    @Vetrana, zu dir muss ich nichts mehr schreiben, meine albo-chinesische Freundinn hat dir alles gesagt, was zu sagen war

  4. #44

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von lupo-de-mare Beitrag anzeigen
    Die Balkan Taliban, welche ca. max. 10% der Kosovo Albaner vertreten, gehören ganz einfach für ihre Ethnischen Säuberungen, Morde und systematische Vertreibungen, anderer Ethnie endlich zur Rechenschaft gezogen.

    Die Taliban werden mittels Bomben durch die Amerikaner eliiminiert und da es da ebenso bei Haradinja, Thaci, Ahmeti, Agim Ceku eine durch Interpol (+Geheimdienste) bewiesene Verbindung gibt, fordere ich: Die Eliminierung, dieser kriminellen Elemente im Kosovo, weil auch Schäuble, praktisch in Deutschland sowas für Terroristen fordert.
    Jeglicher terroristische Akt auf unschuldige Zivilisten, egal ob von Serben, Albanern oder Bosnier ist zu verurteilen!

  5. #45
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    @Bashkim.....na wenn das so ist........ist es auch kein Verlust!

  6. #46

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Zhan_Si_Min Beitrag anzeigen
    Ich bin hier sicher nicht die einzige, die zugibt dass in Ks nichts funktioniert
    Jeder vernünftige Albaner ist sich dessen bewusst, umso schwachsinniger finde ich dieses immer wiederkehrende Argumment von manchen (meist serbischen) Usern, dass in Ks ja nichts funktioniert, dass dort die Kriminalität vorherrscht, das man nicht auf die Menschenrecht achtet, aber nach Hintergründen wieso das wohl so ist, fragt keiner
    Genau, du sagst es! Nachdem man eine Region systematisch in Schutt und Asche gelegt hat, wundert man sich, weswegen nicht alles so funktioniert wie es funktionieren sollte! Gut gesprochen!

  7. #47
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von DonBosancero Beitrag anzeigen
    Gewährung der Unabhängigkeit an Kosovo ohne Auswirkung auf Situation in Bosnien-Herzegowina


    MOSKAU, 10. Juli (RIA Novosti). Eine mögliche Gewährung der Unabhängigkeit an das Kosovo wird die Situation in Bosnien-Herzegowina nicht beeinflussen.
    Diese Meinung äußerte der Botschafter dieser Republik in der Russischen Föderation, Enver Halilovic.
    „Die Gewährung einer kontrollierten Souveränität an das Kosovo wird sich im Grunde genommen auf die Situation in Bosnien-Herzegowina nicht auswirken… Der Fall Kosovo und die Situation in Bosnien sind absolut unterschiedliche Dinge“, sagte der Diplomat am Dienstag auf einer Pressekonferenz bei RIA Novosti.
    Zuvor äußerte der serbische Außenminister Vuk Draskovic, dass auch die bosnischen Serben nach der Gewährung der Unabhängigkeit an das Kosovo mit einer Forderung nach Unabhängigkeit auftreten könnten.
    Wenn in Bosnien-Herzegowina, so Halilovic, irgendwelche Exzesse möglich sind, so nur dann, wenn sie von bestimmten Gruppen künstlich provoziert werden.
    Eine neue Lesart des Entwurfs der Resolution des UN-Sicherheitsrates zum Kosovo, der der Martti-Ahtisaari-Plan zugrunde liegt, der faktisch der Region die Unabhängigkeit gewährt, wird von den USA, Frankreich und Großbritannien vorbereitet.
    Es wird erwartet, dass dieser Resolutionsentwurf in der nächsten Zeit in den Sicherheitsrat zur Abstimmung eingebracht wird.
    Russland, das als ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrates das Vetorecht hat, tritt kategorisch gegen eine Resolution auf der Grundlage des Antisaari-Plans auf. Moskau besteht darauf, dass eine Entscheidung lediglich in Abstimmung zwischen dem Kosovo und Belgrad getroffen werden könne. Russland lehnt auch den Vorschlag des Westens ab, dass der Ahtisaari-Plan automatisch nach Ablauf der 120 Tage in Kraft treten soll, die für Verhandlungen zwischen den Seiten vorgesehen sind.



    http://de.rian.ru/world/20070710/68685124.html
    wer das glauben soll ist wieder eine andere frage, sicher, die situation in Kosovo wird keine auswirkungen in Bosnien haben.....aber nur deswegen weil das kosovo nicht unabhängig wird.

    Sollte das Kosovo Unabhängig werden, so wird es auch auswirkungen in Bosnien haben, das sagt aber nicht irgend ein Diplomat wie hier sondern die EU ,Russland usw.
    grade davor wird ja gewarnt, sicher wollen die moslems ihre 25% von bosnien was sie noch haben nicht verlieren, aber auf kurz oder lang werden auch sie sich damit zufrieden geben müßen,natürlich versucht man sich an solche aussagen wie diese des komischen russischen diplomaten festzuhalten, aber leider sind seine worte nur worte und keine taten, auch werden den worten keine taten folgen.

  8. #48
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Bashkim Beitrag anzeigen
    Na, na, na, nur nicht die Worte im Munde verdrehen. Ich schrieb, jedes Volk hat das Recht auf Selbstbestimmung!


    Unter Selbst Bestimmung verstehe ich, das man seinen Strom, seine Strassen, seine Lehrer usw. vor allem selber bezahlt und Internationale Gesetze, Verträge und UN Charta respektiert, genauso wie die Menschenrechte.

    Und bei den Menschenrechten, würde ich mal zu erst, mit den Zwangs Heiraten und Ehrenmorden aufhören, welche durchaus noch ziemlicher STandard im Kosovo sind.

  9. #49

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von lupo-de-mare Beitrag anzeigen
    Unter Selbst Bestimmung verstehe ich, das man seinen Strom, seine Strassen, seine Lehrer usw. vor allem selber bezahlt und Internationale Gesetze, Verträge und UN Charta respektiert, genauso wie die Menschenrechte.
    Zum Glück haben nicht alle so eine egoistische Ansicht von Selbstbestimmung wie du! Mit deinen hässlichen Worten ziehst du diesen Begriff gerade zu durch den Dreck. Um es mal schön auszudrücken...

    von Rechtsanwalt Rainer Rothe, Radolfzell am Bodensee

    Die weltweiten Proteste gegen die völkerrechtswidrigen und menschenverachtenden Kriege halten an. Das Recht geht vom Volk aus – weltweit. Das Völkerrecht ist das Recht der Völker. Sie und nicht die Herrscher, Diktatoren und Kriegsverbrecher dieser Welt bestimmen, was Recht und Unrecht ist. Das Gewissen der Menschen ist der Gerichtshof der Menschheit. Dieses Fundament gehört den Menschen. Das Völkerrecht hat uneingeschränkte Geltung. Rechtsbruch durch Kriegsverbrecher schafft weder das geltende Völkerrecht ab noch neues. Was Recht ist, bestimmen die Menschen und Völker; nicht die Kriegsverbrecher.

    So heisst es zum Beispiel in Art. 1 Abs. 1 des Internationalen Paktes über bürgerliche und politische Rechte: «Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung. Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung.»

    Akzeptiert einfach, dass die Albaner nicht mehr unter serbischer Herrschaft leben möchten, nach all dem Greul, dass sie uns angetan haben!

    Zitat Zitat von lupo-de-mare Beitrag anzeigen
    Und bei den Menschenrechten, würde ich mal zu erst, mit den Zwangs Heiraten und Ehrenmorden aufhören, welche durchaus noch ziemlicher STandard im Kosovo sind.
    Die Bekämpfung von Ehrenmorden, wie du sie nennst, kann nur dann stattfinden, wenn die Menschen durch Gerichte und Gesetze nicht mehr Selbstjustiz anwenden müssen. Es ist und war die Aufgabe der UNO, für Recht und Sicherheit in Kosovo zu sorgen, nur weil sie jetzt damit gescheitert sind, braucht man nicht mit dem Finger auf die Albaner zu zeigen, denn die würden auch liebend gerne auf Blutrache verzichten, wenn es angemessene Gerichte gibt, die für Recht und Unrecht sorgen würden...

  10. #50
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Bashkim Beitrag anzeigen
    Zum Glück haben nicht alle so eine egoistische Ansicht von Selbstbestimmung wie du! Mit deinen hässlichen Worten ziehst du diesen Begriff gerade zu durch den Dreck. Um es mal schön auszudrücken...

    von Rechtsanwalt Rainer Rothe, Radolfzell am Bodensee

    Die weltweiten Proteste gegen die völkerrechtswidrigen und menschenverachtenden Kriege halten an. .
    Was so ein Fuzzi Anwalt sagt, ist Nichts! Viele müssen ja Taxi fahren, weil sie als Anwalt zu wenig verdienen. Ansonsten ist leider Dein Beitrag, ohne Inhalt!

Seite 5 von 16 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 20:35
  2. Unabhängigkeit ohne Überwachung
    Von dardani-85 im Forum Kosovo
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 10:34
  3. Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 11:11
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 09:40