BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 16 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 154

Gewährung der Unabhängigkeit an Kosovo ohne Auswirkung auf Situation in BIH

Erstellt von Kozarčanin, 10.07.2007, 16:14 Uhr · 153 Antworten · 5.356 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Ok, man sieht das du weder von Staats-, Völker- noch sonstigem Internationalen Recht Ahnung hast.

    Jedes Volk hat das Recht sich für unabhängig zu erklären? Achso, in Russland.
    Du vergisst: Bretagne, Baskenland, Transnistrien, Friesland, Serbia, Schottland, Wales, Nordirland.

    Die haben alle das Recht? Du lebst in einer Welt ohne Recht und Ordnung. Die Kosovo-Albaner haben genau so wenig das Recht auf Unabhängigkeit wie andere Regionen die kein Recht auf unabhängigkeit haben!!!!!

    Ihr argumentiert alle mit populistischem Scheiß: Armee, Krieg, bla bla bla.
    Doch wenn wir die Sache ganz nüchtern sehen, habt ihr Unrecht. Oder sollten wir euch verklagen weil ihr im Kosovo 300.000 nicht Albaner vertrieben habt? Wäre das Sinnvoll?

    300.000 vertrieben....................

    Lala sowie Lupo einfach ignorieren keine Ahnung wovon die sprechen !!!!!

  2. #62
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Korrupter als West-Europäer ist auf diesen Kontinent niemand, bestes Beispiel die Nato ..........................
    .....


    Was is?
    Bricht die coolnis bei euch aus?
    Das war mit der beste Post den ich von dir hier lesen durfte.......That`s nice!

  3. #63

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    @Bashkim
    Wer ich bin das ich weiss was Recht und was Unrecht ist?
    Jura Student mit angestrebtem Schwerpunkt Internationales-/Völkerrecht!

    @illyrian_eagle
    Danach sollen 206.879 Kosovo-Flüchtlinge in Serbien leben, denen es immer noch unmöglich gemacht wird, ihre grundlegenden Rechte zu realisieren.
    http://www.roma-kosovoinfo.com/index...d=120&Itemid=1

    Seit 1999, als das Kosovo unter das UN-Protektorat gestellt wurde, haben 300.000 Serben und Nicht-Albaner das Land verlassen,
    http://derstandard.at/PDA/?id=2510688

    Du siehst das sogar im Augenblick mehr als 200.000 Flüchtlinge in Serbien leben.

  4. #64
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    300.000 vertrieben....................

    Lala sowie Lupo einfach ignorieren keine Ahnung wovon die sprechen !!!!!
    Die Nicht Albanische Bevölkerung betrug vor 1999, 30% im Kosovo. Jetzt liegt sie bei unter 10%!


    Paul Polansky, ein Historiker, der 1999 von Juli bis etwa Jahresende zusammen mit Roma im Kosovo lebte, dokumentierte eindringlich die Diskriminierung der Roma-Bevölkerung. Vor dem Krieg - so Polansky - lebten die Roma in integrierten und gewachsenen Gemeinden gemeinsam mit anderen Volksgruppen, dann wurden sie "wegen ihrer Hautfarbe" ethnisch gesäubert. In seiner Dokumentation machte der Historiker außerdem auch auf die bewusst mangelhafte Versorgung der Roma mit Medikamenten, Lebensmitteln und Sicherheit durch die örtlichen Hilfsorganisationen aufmerksam.

    Der eben erwähnte Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde in Pristina, Cedomir Prlincevic, wurde ebenfalls 1999 von der UÇK vertrieben. In einem Interview berichtete später, "als zwei Dutzend bewaffnete Männer in unsere Familienwohnung stürmten, erlitt meine 80 Jahre alte Mutter einen Herzanfall, weil es sie an Hitlers SS erinnerte, die 1943 auf die gleiche Weise ihre Wohnung gestürmt hatte". Mit der Vertreibung des Vorsitzenden sowie der übrigen Juden erlosch das alte jüdische Leben in dieser Region.

    http://www.antisemitismus.net/osteuropa/albanien.htm

  5. #65

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    @Bashkim
    Wer ich bin das ich weiss was Recht und was Unrecht ist?
    Jura Student mit angestrebtem Schwerpunkt Internationales-/Völkerrecht!
    Aha sorry, ich dachte du bist Gott, aber nicht mal er urteilt so willkürlich über Recht und Unrecht wie du! Aber wenn dem so ist, wünsch ich dir natürlich viel Erfolg beim lernen, denn du hast noch einiges nachzuholen. Als Serbe könntest du dann gleich anfangen mit den serbischen Kriegsverbrechen und anderen Menschenrechtsverletztungen aufzuräumen, bevor du dem albanischen Volk ihr Recht auf Selbstbestimmung absprichst, das wichtiger zentraler Bestandteil des Völkerrechts ist. Wie heisst es so schön, immer zu erst vor der eigenen Haustüre kehren.

    Zum Prinzip der Selbstbestimmung der Völker
    Auszug aus der UN-Charta
    Art. 1 Nr. 2
    «Die Vereinten Nationen setzen sich folgende Ziele:
    […]
    2. freundschaftliche, auf der Achtung vor dem Grundsatz der Gleichberechtigung und Selbstbestimmung zwischen den Völkern beruhende Beziehungen zwischen den Nationen zu entwickeln und andere geeignete Massnahmen zur Festigung des Weltfriedens zu treffen; […]»

    Hat das Serbien vor dem Krieg erfüllt? Die Antwort lautet, NEIN! Wie sieht es nach dem Krieg aus? Serbien hat immer noch grosse Probleme mit ihrer geschichtlichen Vergangenheit aufzuräumen. Ich denke mal, der erste Schritt für ein friedliches Zusammenleben wäre die Aufarbeitung eurer dunklen Zeit in der Geschichte, wie es Deutschland nach dem 2. WK gemacht hat...

    Art. 55
    c) die allgemeine Achtung und Verwirklichung der Menschenrechte und Grundfreiheiten für alle ohne Unterschied der Rasse, des Geschlechts, der Sprache oder der Religion.»

    Hat Serbien vor dem Kosovo-Krieg diese geachtet? Die Antwort lautet NEIN. Rassistische und willkürliche Diskriminierung des albanischen Volkes, auf Grund ihrer "Rasse", Geschlechts, Sprache und Religion...

  6. #66

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Wie schade das du keine Ahnung von irgendwas hast.
    Seid wann ist Serbien Mitglied der UN? Schau mal ganz genau nach. Demnach galt die UN Charta damals nicht für Serbien. Abgesehen davon hat Serbien das selbstbestimmungsrecht der Völker nicht angetastet.

    Aber naja, ich erwarte von einem Laien nicht das er etwas von der Materie versteht.

    Vor dem Kosovo Krieg wurden 1. Die Menschenrechte 2. Grundfreiheiten usw. eingehalten. Hattet ihr albanisch Sprachige Universitäten, Schulen, Radios, Fernsehen: Die Antwort lautet ja. Ihr wart Aktive politische Teilnehmer.
    Das gleiche gillt für die Vojvodina und Vlaska Krajina. Weist du überhaupt wovon wir reden?

    Desweiteren ist die Republik Serbien jetzt Mitglied der UNO. Demnach müssen alle Punkte der Charta respektiert werden. Ebenso das von mir viel zitierte Kapitel 1 Artiekl 2 Nr.4
    Alle Mitglieder unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede gegen die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete oder sonst mit den Zielen der Vereinten Nationen unvereinbare Androhung oder Anwendung von Gewalt.
    Nach h.M. geht aus diesem Artikel das Verbot für Selbstjustiz und Bedrohung (auf Staatlicher eben) hervor. Das Volk hat das Recht auf Selbstbestimmung, das streitet ihm keiner ab, ABER innerhalb der Grenzen von Serbien.

    Und unterlass es einfach mich mit Laien Argumenten ausmanövrieren zu wollen.

    Gute Nacht
    LaLa

  7. #67

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Wie schade das du keine Ahnung von irgendwas hast.
    Seid wann ist Serbien Mitglied der UN? Schau mal ganz genau nach. Demnach galt die UN Charta damals nicht für Serbien. Abgesehen davon hat Serbien das selbstbestimmungsrecht der Völker nicht angetastet.
    Ahnungslos und eingebildet. Die Regeln, der UN-Charta basieren auf allgemein gültigen Menschenrechtsgrundsätzen, die jedes Land einhalten muss, egal ob in der UN oder nicht, du Laie! Ich weiss, dass einige Serben noch im Mittelalter beim Amselfeld leben und von Aufklärung nicht viel halten, das gibt ihnen aber nicht das Recht, Menschenrechtsgrundsätze zu verletzen!

    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Aber naja, ich erwarte von einem Laien nicht das er etwas von der Materie versteht.
    Wie schon gesagt, eingebildet und ahnungslos! Ein Student, der meint sein Studium schon hinter sich zu haben und jetzt über andere Menschen hinabblicken zu können. Tztz

    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Vor dem Kosovo Krieg wurden 1. Die Menschenrechte 2. Grundfreiheiten usw. eingehalten. Hattet ihr albanisch Sprachige Universitäten, Schulen, Radios, Fernsehen: Die Antwort lautet ja. Ihr wart Aktive politische Teilnehmer.
    Das gleiche gillt für die Vojvodina und Vlaska Krajina. Weist du überhaupt wovon wir reden?
    Nicht nur, dass du ahnunglos und eingebildet mit deinem Studium angiebst, du lügst auch noch wie gedrückt, dass es fast schon zum kotzen ist. Die Serben haben unter Milos die albanische Sprache unterdrückt. Albanische Lehrer, Ärzte, Polizisten, Juristen wurde gekündigt, später nahmen Serben ihren Posten ein. Die Infos aus dem Radio und Fernsehen bestand aus serbischem Propaganda. Die Albaner durften die Stimme gegen die Unterdrückung nicht erheben, viele wurden spurlos in Gefängnissen verfrachtet und gefoltert. Tztz und so ein ahnungsloser will Völkerrecht studieren, oh mein Gott, die Menschheit tut mir Leid, solche Barbaren kann man nicht auf sie loslassen!

    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Desweiteren ist die Republik Serbien jetzt Mitglied der UNO. Demnach müssen alle Punkte der Charta respektiert werden. Ebenso das von mir viel zitierte Kapitel 1 Artiekl 2 Nr.4
    Sehr schön für Serbien. Wie schon gesagt, zuerst solltet ihr lernen eure düstere Geschichte mit Massenvertreibung und Mord im Namen des Staates aufzuarbeiten, nur so ist ein friedliches Zusammenleben möglich...

    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Nach h.M. geht aus diesem Artikel das Verbot für Selbstjustiz und Bedrohung (auf Staatlicher eben) hervor. Das Volk hat das Recht auf Selbstbestimmung, das streitet ihm keiner ab, ABER innerhalb der Grenzen von Serbien.
    Grenzen wurden von Menschen gesetzt, ihre Grenzen wurden im Laufe der Geschichte immer wieder verändert und das kann sogar ein Laie verstehen. Viel mehr erstaunt es mich, wieso so etwas Einfach ein selbsternannte Experte nicht versteht

    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Und unterlass es einfach mich mit Laien Argumenten ausmanövrieren zu wollen.
    Dafür dass ich ein angeblicher Laie bin und du ein selbsernannter Experte, lügst du wie gedruckt, das müsstest du doch gar nicht nötig haben.

    Zusätzlich gib ich dir noch einen guten Rat, den kannst du in deinen Schulrucksack einpacken: Intellektuelle haben es nicht nötig mit ihrer Schulbildung zu prahlen, andere als Laie abzustempeln um sich selber hervorzuheben, viel mehr überzeugen sie mit ihrem Wissen und haben es auch nicht nötig mit Lügen zu argumentieren! Schreib dir das hinter deine Ohren, du Student!

  8. #68

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Das erstaunliche an dieser Diskussion ist doch das du mit: "Du Lügst" Argumentierst. Doch wer vor, wärend und nach dem Krieg gelogen hat wissen ALLE: http://www.wdr.de/online/news/kosovoluege/

    Wir sollen unsere Geschichte aufarbeiten? Wie wäre es wenn ihr eure ebenfalls aufarbeitet. Vertreibung, Mord, Vandalismus, Zerstörung. Übergriffe von 1999 - 2004 die Rassistisch und Religiös motiviert waren.

    http://homepage.sunrise.ch/homepage/comtex/uwmai4.htm
    http://www.muenster.org/dfg-vk/komme...01/luegen.html
    http://hrw.org/german/docs/2004/03/18/serbia9208.htm
    http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden...en/medien.html
    http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden...n/Welcome.html

    Du ignorierst einfach die Tatsache, dass die Menschenrechte und Grundfreiheiten im Kosovo gewährt waren und gewährt sind.
    Und dies auch bleiben würden in einer Autonomie, umgekehrt jedoch die Charta an mehreren Stellen verletzt werden würde. Ebenso die Helsinki Schlussakte.

    So far
    LaLa

  9. #69
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Bashkim Beitrag anzeigen
    bevor du dem albanischen Volk ihr Recht auf Selbstbestimmung absprichst, das wichtiger zentraler Bestandteil des Völkerrechts ist.
    Das Selbst Bestimmungs Recht fängt damit an, das man in der Lage ist u.a. den eigenen Müll mal wegzuräumen, aber dazu sind die Kommunalen Verwaltungen eben auch nicht fähig. Es wird halt jeder Job, 20 fach verkauft und verteilt an Verwandte und Bekannte, und die gehen halt dann lieber ins Cafee Haus.

  10. #70
    pqrs
    Zitat Zitat von lupo-de-mare Beitrag anzeigen
    Die Nicht Albanische Bevölkerung betrug vor 1999, 30% im Kosovo. Jetzt liegt sie bei unter 10%!


    Paul Polansky, ein Historiker, der 1999 von Juli bis etwa Jahresende zusammen mit Roma im Kosovo lebte, dokumentierte eindringlich die Diskriminierung der Roma-Bevölkerung. Vor dem Krieg - so Polansky - lebten die Roma in integrierten und gewachsenen Gemeinden gemeinsam mit anderen Volksgruppen, dann wurden sie "wegen ihrer Hautfarbe" ethnisch gesäubert. In seiner Dokumentation machte der Historiker außerdem auch auf die bewusst mangelhafte Versorgung der Roma mit Medikamenten, Lebensmitteln und Sicherheit durch die örtlichen Hilfsorganisationen aufmerksam.

    Der eben erwähnte Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde in Pristina, Cedomir Prlincevic, wurde ebenfalls 1999 von der UÇK vertrieben. In einem Interview berichtete später, "als zwei Dutzend bewaffnete Männer in unsere Familienwohnung stürmten, erlitt meine 80 Jahre alte Mutter einen Herzanfall, weil es sie an Hitlers SS erinnerte, die 1943 auf die gleiche Weise ihre Wohnung gestürmt hatte". Mit der Vertreibung des Vorsitzenden sowie der übrigen Juden erlosch das alte jüdische Leben in dieser Region.

    http://www.antisemitismus.net/osteuropa/albanien.htm
    Genau.. als ob nur Albaner Antisemiten wären..

    "Anfang 2001 tauchten in Belgrad Flugblätter mit Hakenkreuzen auf."

    http://www.antisemitismus.net/osteuropa/jugoslawien.htm

Seite 7 von 16 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 20:35
  2. Unabhängigkeit ohne Überwachung
    Von dardani-85 im Forum Kosovo
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 10:34
  3. Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 11:11
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 09:40