BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

"Es gibt keine Alternative zum Euro"

Erstellt von st0lzer kr0ate, 09.05.2010, 19:31 Uhr · 30 Antworten · 2.037 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von LIHI

    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    63
    Eingentlich für mich ist egal, weil ich Schweizer Franke habe hehe , am anfang Schweiz hat gut gedacht sein Geld nicht wechseln. Die Schweizer haben gesagt wir tretten in EU bei aber wir behalten unsere Geld, wie Gross Britanien , und sieht ihr jetzt was mit Euro passiert ist, naja es wird wieder besser , oder werden wieder alle Länder ihre Geld zurück machen oder weiss ich auch nicht.

  2. #22
    602
    Avatar von 602

    Registriert seit
    16.02.2010
    Beiträge
    291
    Ich wollte nie diesen dreckigen Euro haben ...

  3. #23
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von 602 Beitrag anzeigen
    Ich wollte nie diesen dreckigen Euro haben ...
    ja ne die gute alte markt wieder
    allein wenn ich das höre bekomme ich pickel! immer in der vergangenheit leben

  4. #24
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von CHIKA Beitrag anzeigen
    schweizer franken wir fusionieren alle mit der schweiz da wär unser aller rettung

    aber leider der untergang der schweiz

    wollen wir dieses opfer bringen JAAAA

    MAOAMMMMMMMMMMMMMMMMM ^^


    ne ohne scheiss die schweizer sind die klügste nation heir im europäischen raum
    nummerooo duooo is dann australien for meee ^^
    Jaja schon klug Gelder von Kriminellen zu lagern und somit Kohle zu scheffeln

  5. #25
    602
    Avatar von 602

    Registriert seit
    16.02.2010
    Beiträge
    291
    Zitat Zitat von CHIKA Beitrag anzeigen
    schweizer franken wir fusionieren alle mit der schweiz da wär unser aller rettung

    aber leider der untergang der schweiz

    wollen wir dieses opfer bringen JAAAA

    MAOAMMMMMMMMMMMMMMMMM ^^


    ne ohne scheiss die schweizer sind die klügste nation heir im europäischen raum
    nummerooo duooo is dann australien for meee
    ^^

    Australien ist ein eigener Kontinent.
    Schweiz und Australien sind knapp 11.000 Kilometer voneinander entfernt ..

  6. #26
    Avatar von Subasic

    Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    1.174
    Zitat Zitat von st0lzer kr0ate Beitrag anzeigen
    "Es gibt keine Alternative zum Euro"

    Neuer Krisenmechanismus soll Attacken gegen die Einheitswährung künftig verhindern - Ausschluss Griechenlands aus Eurozone oder Subventionskürzungen wären "falsches Signal"

    Wien - EU-Regionalkommissar Johannes Hahn sieht "keine Alternative zum Euro". Gegen die europäische Gemeinschaftswährung seien derzeit offensichtlich Attacken im Gange, die ein rasches und konsolidiertes Agieren nicht nur der Eurogruppe, sondern der gesamten Europäischen Union erforderlich machten - sagte Hahn heute, Sonntag, in der ORF-"Pressestunde". Die EU-Finanzminister wollen laut Hahn am Nachmittag bei ihrem Sondertreffen in Brüssel einen Mechanismus beschließen, mit dem solche Attacken künftig verhindert werden können.

    Eine solche Situation "hat es seit Existieren der Europäischen Union und ihrer Vorgänger-Organisationen nicht gegeben", sagte Hahn. Er sei aber überzeugt: "Es gibt keine Alternative zum Euro."

    Es gebe bereits jetzt verschiedene Artikel in den EU-Verträgen, die die Entwicklung eines Krisenmechanismus ermöglichen würden, daher werde man wohl ohne eine Änderung des Lissabon-Vertrages auskommen, "und das sollte auch unsere Zielsetzung sein", so Hahn.

    Die Kritik, die EU-Kommission habe negativen Entwicklungen in einzelnen Mitgliedsländern zu lange tatenlos zugesehen, wollte der Kommissar nicht gelten lassen. Die Kommission habe das Problem schon lange vor der Krise erkannt und darauf hingewiesen, "aber da war eine gewisse Zurückhaltung der Mitgliedstaaten". In der Kommission gebe es schon lange den Wunsch, dass sich das europäische Statistikamt Eurostat die Budgetzahlen der EU-Staaten möglichst frühzeitig ansehen könne - dafür biete die Krise jetzt eine Chance. Die beschlossenen Milliarden für Griechenland seien ein Kredit, "und den Griechen wird dafür auch etwas abverlangt".

    Von einem Ausschluss Griechenlands aus der Eurozone hält Hahn nichts - die EU sei wie ein Haus mit 27 Zimmern, und wenn eines davon nicht so sei, wie man es sich wünsche, reiße man deswegen auch nicht das ganze Haus ein. Auch den Vorschlag, Defizit-Sünder künftig von Förderungen auszuschließen, "hielte ich für das falsche Signal". Aber man sei ja noch nicht am Ende der Diskussion angelangt. Richtig sei, dass Griechenland für den Zeitraum 2007 bis 2013 rund 20 Mrd. Euro an Strukturgeldern zustünden, aber nur dann, wenn die Griechen auch Projekte vorlegen könnten, die den europäischen Standards entsprechen, und diese entsprechend ko-finanzieren. "Wir sind weit entfernt von diesen 20 Milliarden, die in Anspruch genommen werden könnten."

    Für Österreich sei der Beitritt zur EU und zur Eurzone jedenfalls eine richtige Entscheidung gewesen, ist Hahn überzeugt. "Ob wir jetzt den Euro gehabt hätten oder nicht, wir hätten uns auf jeden Fall genauso wie die anderen Länder mit der griechischen Krise beschäftigen müssen." Österreich habe in den Jahren 2005 bis 2008 seine Exporte nach Osteuropa um 50 Prozent gesteigert und damit Arbeitsplätze gesichert und geschaffen, unterstrich Hahn. Förderungen für das Burgenland wird es laut Hahn auch nach 2013 geben, aber weniger. "Das Burgenland hat extrem die Chancen genutzt, die sich aus dem EU-Beitritt ergeben haben. Das Burgenland steht heute super da."

    Ob die Griechenland-Krise den Beitritt Kroatiens zur EU verzögern wird, darauf wollte sich der EU-Kommissar nicht festlegen. "Ob das jetzt 2012 oder 2013 ist, mag für Kroatien nicht ganz unwichtig sein, aber am Ende des Tages wird die Mitgliedschaft stehen." Kroatien sei bereits jetzt in vielerlei Hinsicht ein europäisches Land. Zwar seien noch einige Fragen offen, "aber auch die werden gelöst werden". (APA)

    "Es gibt keine Alternative zum Euro" - Griechenland in der Krise - derStandard.at ? Wirtschaft


    1. du stolzer kroate der mann auf deinem bild ist Bosnier ist in brcko geboren

    2.Bockt mich kein meter .

  7. #27

    Registriert seit
    04.05.2010
    Beiträge
    3.244
    Zitat Zitat von BosnaBanger Beitrag anzeigen
    1. du stolzer kroate der mann auf deinem bild ist Bosnier ist in brcko geboren

    2.Bockt mich kein meter .
    alter was hast du für probleme?

    1. ist er bosnischer kroate, und hat ein kurac mit deinem bosnien zu tun wie du es dir vorstellst (bosniakisches bosnien)

    2. dann melde dich doch nicht in dem thread hier

  8. #28
    Magic
    Zitat Zitat von st0lzer kr0ate Beitrag anzeigen
    alter was hast du für probleme?

    1. ist er bosnischer kroate, und hat ein kurac mit deinem bosnien zu tun wie du es dir vorstellst (bosniakisches bosnien)

    2. dann melde dich doch nicht in dem thread hier
    Es gibt kein bosniakisches Bosnien und Petric ist klar Bosnisch,das merkt man sofort und er mag das Land und die Leute auch,hat er öfter gesagt,nur er sieht sich als Bosnischer Kroate wegen dem Glauben und deshalb spielt er wie die meisten Katholiken für Kroatien,da braucht man auch nicht jammern das so wenig Kroaten und Serben für BiH spielen und außerdem bist Du doch selber aus BiH

  9. #29

    Registriert seit
    04.05.2010
    Beiträge
    3.244
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Es gibt kein bosniakisches Bosnien und Petric ist klar Bosnisch,das merkt man sofort und er mag das Land und die Leute auch,hat er öfter gesagt,nur er sieht sich als Bosnischer Kroate wegen dem Glauben und deshalb spielt er wie die meisten Katholiken für Kroatien,da braucht man auch nicht jammern das so wenig Kroaten und Serben für BiH spielen und außerdem bist Du doch selber aus BiH
    ja bin aus bih, nur ich kann leute nicht leiden die nicht verstehen wollen das die bewohner bih's nunmal kroaten serben und bosniaken sind.

    zu dem hatte sein post nichts mit den thread zu tun und war reine provo

  10. #30
    Magic
    Zitat Zitat von st0lzer kr0ate Beitrag anzeigen
    ja bin aus bih, nur ich kann leute nicht leiden die nicht verstehen wollen das die bewohner bih's nunmal kroaten serben und bosniaken sind.

    zu dem hatte sein post nichts mit den thread zu tun und war reine provo
    heute ja,ursprünglich nein.
    Bosnische Kroaten und Serben werden nie das gleiche sein wie Serbische Serben und Kroatische Kroaten und das weißt Du wie die meisten anderen auch aber jeder soll sein was er will.Juckt mich nicht.Klar ist nur das BiH unantastbar ist.Von mir aus fühlt euch als beides,es ist wie es ist

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Homos gibt es keine"
    Von Lahutari im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 18:00
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 23:07
  3. Miler: "Južni tok" bez alternative
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 13:30
  4. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 20:46