BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 38 ErsteErste ... 18242526272829303132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 374

Wo gibt es noch überzeugte treue Jugoslawen?

Erstellt von ExYuFriend, 09.04.2015, 12:48 Uhr · 373 Antworten · 15.911 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.289
    U r so boring.

  2. #272
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.286
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    U r so boring.
    Aber du gehörst natürlich irgendwie dazu. Wenn du willst.

    - - - Aktualisiert - - -

    Nee. Ich muss es erweitern, mein Post schließt zu viele aus: Alle aus unserer Region gehören zur zähen, widerstandsfähigen Sorte.

  3. #273
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.289
    Zitat Zitat von Methling Beitrag anzeigen
    Aber du gehörst natürlich irgendwie dazu. Wenn du willst.
    korrektur gelesen.


  4. #274

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    - - - Aktualisiert - - -


    Das hört sich an wie ein Esel auf LSD.
    Du musst wohlwollend und konstruktiv auf LSD sein. Dann ist es auch egal ob du Esel bist oder nicht. ^^

  5. #275
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.289
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Du musst wohlwollend und konstruktiv auf LSD sein. Dann ist es auch egal ob du Esel bist oder nicht. ^^
    ich spiel lieber im Schnee.



    P.S. Zirih hat recht!

  6. #276
    Mudi
    Zitat Zitat von Methling Beitrag anzeigen
    Wir sind die größte Völkerschaft in Europa. Unsere Vorfahren müssen eine ziemlich überlebensfähige, vitale, zähe Sorte Mensch sein.

    Ich finde uns echt irgendwie gut.
    Jugos sind die Beißer aus The Walking Dead, zähe Burschen.

  7. #277
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Wir sind eben noch nicht so weit , ich bin aber zuversichtlich.

    - - - Aktualisiert - - -



    Wir arbeiten drann!

    - - - Aktualisiert - - -



    Deine Logik ist die eines Esels auf LSD, dem der Shaitan während seines Trips einredet, dass Hitler ein guter Mensch gewesen ist und die Welt retten wollte.
    Der Kommunismus ist eine gute Idee, funktioniert aber nicht. Und ich bleib dabei! Und dass sich die Links-Parteien in ihrer Ideologie stets Konjunktiv-Wörter bedienen, ist auch ein fakt. Das habe ich nicht nur in meiner eigenen Politbahn erlebt (bin selber Politiker), sondern sogar hier im BF in all den Jahren, wo ich über Kommunismus debattiert habe. Denn jedes Mal wenn ich danach frage, wie denn der Kommunismus funktionierten sollte, oder andere grüne Ideen, kommt da als erstes wieder das Konjunktiv: Würde, hätte,....etc...etc.

    PS: Bitte unterlasse solche blöden Unterstellungen. Nur weil ich von der Idee des Kommunismus nicht begeistert bin, macht mich das lange nicht zum Faschisten. Habe hier im Forum zig mal geschrieben, dass Faschismus und Nationalismus die X-fach schlimmeren Ideologien seien.

  8. #278
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.673
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Weil die Menschen nicht geschaffen sind für den Kommunismus.
    Mag kleinkariert klingen, aber ich würde es unbedingt andersherum formulieren. Diese Sprüche, wie "wo der Egoismus aufhört, kann Freiheit entstehen" finde ich ziemlich hohl. Individualismus verneinen und verteufeln war immer eines der Hauptprobleme. In YU war das ja nicht ganz so arg, wie in anderen Ländern. YU ging kaputt, weil der Nationalismus sich nicht mehr verbergen ließ. Und heute haben wir doch immer noch die jugoslawische Politik und Propaganda. VIel geändert hat sich nicht. Wobei ich der Meinung bin, dass es einigen besser geht als in den 80ern.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Der Kommunismus ist eine gute Idee, funktioniert aber nicht. Und ich bleib dabei! Und dass sich die Links-Parteien in ihrer Ideologie stets Konjunktiv-Wörter bedienen, ist auch ein fakt. Das habe ich nicht nur in meiner eigenen Politbahn erlebt (bin selber Politiker), sondern sogar hier im BF in all den Jahren, wo ich über Kommunismus debattiert habe. Denn jedes Mal wenn ich danach frage, wie denn der Kommunismus funktionierten sollte, oder andere grüne Ideen, kommt da als erstes wieder das Konjunktiv: Würde, hätte,....etc...etc.

    PS: Bitte unterlasse solche blöden Unterstellungen. Nur weil ich von der Idee des Kommunismus nicht begeistert bin, macht mich das lange nicht zum Faschisten. Habe hier im Forum zig mal geschrieben, dass Faschismus und Nationalismus die X-fach schlimmeren Ideologien seien.
    Politiker also...
    Ich bin gespannt auf den ersten Sexskandal!

  9. #279

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Der Kommunismus ist eine gute Idee, funktioniert aber nicht. Und ich bleib dabei! Und dass sich die Links-Parteien in ihrer Ideologie stets Konjunktiv-Wörter bedienen, ist auch ein fakt. Das habe ich nicht nur in meiner eigenen Politbahn erlebt (bin selber Politiker), sondern sogar hier im BF in all den Jahren, wo ich über Kommunismus debattiert habe. Denn jedes Mal wenn ich danach frage, wie denn der Kommunismus funktionierten sollte, oder andere grüne Ideen, kommt da als erstes wieder das Konjunktiv: Würde, hätte,....etc...etc.

    PS: Bitte unterlasse solche blöden Unterstellungen. Nur weil ich von der Idee des Kommunismus nicht begeistert bin, macht mich das lange nicht zum Faschisten. Habe hier im Forum zig mal geschrieben, dass Faschismus und Nationalismus die X-fach schlimmeren Ideologien seien.
    Lieber Zurich, ich hab nie behauptet, dass du ein Fascho wärest. Also bitte unterlasse solch blöde Unterstellungen.^^ Es ist ja ok wenn dich die Idee nicht begeistert, ich bezweifle allerdings , dass du dich auf diesem Gebiet gut auskennst. Du stellst ja diesen Vergleich auf, Nationalismus und Faschismus sei x-mal schlimmer. Das sagt ja aus, Kommunismus sei auch schlimm. Der Kommunismus ist in seiner Erscheinung nach aussen hin ein internationales weltumspannendes System, was niemanden ausschließt und in keiner Konkurrenz zueiander bzw. zu einem anderen Staat steht, wenn die Idee zu ende gedacht ist und eben nicht wie es bei Nationalstaaten ist, die immer wieder erneut in Konkurrenz bis zum Krieg zueinander stehen. Faschismus bedeutet, der Stärkere siegt und bekommt alles. Der Faschismus duldet auch niemanden an seiner Seite, es gibt keine Gleichberechtigung. Der Kommunismus setzt eine Lehre vorraus und ein dialektisches Denken und Auffassungsvermögen. Das Kapital von Karl Marx ist bis jetzt die wichtigste Analyse die es gibt und es ist eine wissenschaftliche Analyse und keine Ideologie.
    Allein deine plumpen Behauptungen, so wie ich sie von unzähligen anderen "Spezialisten" hörte, dass der Kommunismus nicht funktionieren würde, dies das, es ist Schwachsinn.
    Die Realität sieht anders aus. Als Gegensatz dazu: Schau dir die Welt , die kapitalistische Welt heute an. Sie ist gemacht. Sie ist nicht von Gott gegeben oder einfach so passiert. Die Menschen schaffen sich ihre eigenen Tatsachen und ihre eigene Realität.
    Weder denke ich, hast du in Geschichte gut aufgepasst, noch bringst du ein Verständnis für das gesamte Thema mit. Ich denke, du weißt bisher noch nicht was Kommunismus in Wirklichkeit bedeutet. Was es bedeutet, wenn eine internationale Solidarität es schafft die Ketten der Menschheit zu sprengen. Das hört sich vielleicht jetzt polemisch an aber wenn ich auf die Gesetzmäßigkeiten eingehe, denen wir im Kapitalismus unterliegen, den Materialismus und die wissenschaftliche analyse von Marx heranziehe, dann sieht das schon nicht mehr so polemisch und verworren aus. Verworren bleiben dann nur die Stimmen, die meinen, sie wären so frei im Kapitalismus und in der sogenannten Demokratie, in der sie leben. Niemand ist wirklich frei in dieser Welt. Es herrschen Gesetzmäßigkeiten und niemand kann sich der Natur erheben oder kann der Natur erhaben sein. Und da du nunmal nicht allein auf der Welt bist, brauchen wir eine gewisse Ordnung und eine soziale Form des Zusammenlebens. Das schaffen wir aber nicht, wenn wir weitermachen wie bisher. Wir bekriegen uns, wir zerstören unsere Umwelt, wir lassen Menschen millionenfach verhungern. Wir glauben, nur weil wir viele Dinge können, dass wir das auch dürfen. Stichwort : Industrielle Revolution, Technik, Fortschritt etc. Gerade weil die Weltbevölkerung seit der industriellen Revolution so rasant und stetig steigt, brauchen wir diese soziale Ordnung. Der Kapitalismus , so wie er gerade wütet und wie die Menschen durch ihn miteinander umgehen, dieser Kapitalismus ist Chaos, Krieg und Ausbeutung etc.
    Versuche dich doch mal wirklich mit den Ursachen zu beschäftigen und dann die richtigen Schlüsse zu ziehen, anstatt nur an der Oberfläche rumzuknabbern und plump zu behaupten, es würde nicht funktionieren. Was würde denn nicht funktionieren? Das man nicht teilen kann? Das es keine gerechten Löhne gibt? Das man ander Länder nicht mehr ausbeutet, die Arbeiterinnen ausbeutet? Andere Länder mit Waffen zuscheisst oder mit Kriegen überzieht und alles und jeden bombardiert, im Namen der Demokratie und der Gerechtigkeit und des Friedens?

    YU war zumindest ein guter Versuch. Leider haben die DUMMEN in YU alles zerstört, mit ihrem Nationalismus und ihrem falschen Stolz. Von aussen wurde kräftig nachgeholfen und viel im Vornherein vorbereitet, es wurden die Weichen dafür gestellt. Aber letztlich haben die Jugos es auch mit sich machen lassen. Was soll man sagen, aus Fehlern lernt man eben. Aber wenn ich mir die Nazis in Osteuropa und vor allem in der Ukraine und in Russland anschaue, dann wird mir schwarz vor Augen.
    Und, woher kommen solche Bewegungen?

  10. #280
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.673
    SChlimm ist, dass diese Stop the War- Shirts und Taschen und Aufnnäher und so weiter alle in Bangladesch gefärbt werden und dann auch noch über merkwürdige Wege verkauft werden. Ebenso die beliebte Kampftasche oder das Blödenabzeichen überhaupt: Das Palituch. Anschließend knallt man irgend einen Vegan-Pin auf seine LEderjacke, weil ja jeder sehen muss, welche politisch motivierte Litfaßsäule da vor einem spaziert. Natürlich ist der Magen gefüllt mit Niedriglohnessen vom Lidl und Aldi. Aber Hauptsache, die Weltrevolution ist in guten Händen

Ähnliche Themen

  1. Wo gibt es die Besten Balkandiskos???
    Von Dejanovic im Forum Musik
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 15:40
  2. Wo gibt es die besten WEB-Cams?
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 18:00
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.11.2005, 18:26
  4. Gibt es noch Hoffnung für Makedonien?
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.2005, 20:24
  5. wo gibt es karten gegen psv??
    Von delije1984 im Forum Sport
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 15:42