BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 16 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 156

Die Goranen in Kosovo. Ein Apel!

Erstellt von Bugarche, 11.02.2008, 12:18 Uhr · 155 Antworten · 8.957 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Bugarche Beitrag anzeigen
    Zu Osmanischen zeiten sind die Serben nur im nordwesten von Kosovo. westlich von der linie Prishtina - Prizren. Oestlich davon leben die Bulgaren. Ueberreste dieser bulgarischen bevoelkerung sind die heutigen Goranen, die im 17 - 18. jahrhundert islamisiert wurden. Der albanische durchbruch in diesem gebiet erfolgt nach 1767, wenn ein grosser teil der bulgarischen und serbischen christlichen bevoelkerung zusammen mit der oesterreichischen armee in richtung Oesterreich wegzieht - nach der liquidierung des Patriarchats von Pech und das Bischoftum von Ohrid.
    Nach dem aufstand von Nisch 1841, das hauptsaechlich vom albanischen Baschibozuk niedergeschlagen wurde, lassen sich am platz der vertriebenen bulgarischen bevoelkerung Albaner nieder, die im darauffolgenden jahrhundert mehrheit werden.
    darf ich eine quelle dafür haben??

    danke

  2. #32

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    2.438
    Zitat Zitat von Bugarche Beitrag anzeigen
    die sind nicht eingewandert. sie waren seit 1400 jahren dort. ganz Kosovo war ueberwiegend von Bulgaren bevoelkert. die Serben kommen im 14. jahrhundert und die Albaner im 17. alle Bulgaren wurden zu osmanischer zeit von dort verjagt. ueberwiegend von mohammedanischen Albanern, die die gegend von christlicher presenz reinigten und sich in Kosovo niederliessen. nur die Bulgaren, die den Islam annahmen blieben dort.
    hahahahah schau an schau an was für ne riesen lüge
    haha o mein gott man jetzt fangen die bulgaren auch mit dem sch.eiss an das sie die ersten in kosovo sind

  3. #33

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    die haben ihre minderheitenrechte, eu-norm!

    man kann diese goranci nicht zwingen eine nationalität anzunehmen, sie nennen sich GORANCI!

    Selbstdefinition und Status [Bearbeiten]

    Das Selbstbewusstsein als ethnische Minderheit ist eher fragil. In den sechziger Jahren rechneten sich viele Goranen der ethnischen Gruppe der Türken zu. 1971 wurde in Jugoslawien die Kategorie der ethnischen Muslime als eigenes Staatsvolk geschaffen, in der die slawisch sprechenden Muslime zusammengefasst wurden. Zu ihr gehörten neben den Goranen die Bosniaken, Torbeschen und Pomaken.
    Die Goranen betrachten sich heute meist als eigenständige Volksgruppe. Im Kosovo haben die Goranen den Status einer anerkannten Minderheit und sind im Parlament mit einem Abgeordneten vertreten.
    In der Vojvodina werden die Goranen als eigene Volksgruppe gezählt.



    Die Goranen sprechen einen viele türkische Lehnwörter enthaltenden Übergangsdialekt zwischen den torlakischen Dialekten des Serbischen und den nördlichen Dialekten des Mazedonischen. Als Dialekt ist die Sprache der Goranen nicht schriftlich kodifziert. Als Schriftsprache bedienen sich die Goranen auch unter dem langjährigen Einfluss der staatlichen Behörden gewöhnlich des Serbischen, beherrschen aber oft auch das Mazedonische; in jüngerer Zeit gab es innerhalb der goranischen Gemeinschaft Bestrebungen, das Bosnische als Schriftsprache zu nutzen. Dies führt dazu, dass viele Serben und Mazedonier sie ihrer jeweiligen Ethnie zurechnen: Von Seiten der Serben werden sie gewöhnlich als islamisierte Slawen serbischen Ursprungs, von Seiten der Mazedonier hingegen als mazedonischen Ursprunges betrachtet.
    Goranen - Wikipedia

    zwar nur wiki, aber besser als alles andere bis jetzt.

    aufgrund ihrer religion werden sie sich bald als bosniaken bezeichnen.
    wenn wahlen stattfinden, sind ihre vertreter in bosnischen parteien.

  4. #34
    Avatar von Prizrenac

    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    173
    also erstmal des mit den 52 anschlägen wo im ersten beitrag steht das ist ja mal sowas von da her gelabbert es gab noch nie nach dem krieg ein anschlag auf goranen von albanern
    und goranen sind nie und nimmer bulgaren sie sind einfach nur goranen

  5. #35

    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von dustindollin Beitrag anzeigen
    achso, ich dachte jetz kommt wieder son streit^^
    na, er kommt doch!

  6. #36

    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    jeder wird die gleichen rechte haben.
    ich versteh nicht wieso manche versuchen probleme zu suchen wo es keine gibt.
    sollte man lieber vor der eigenen haustür kehren.
    tut man doch!

    "APEL

    Vom Kulturverein “Ognishte”, Kulturverein “Rodoljubec” und das Haelsinki Komitaet der Bulgaren in Serbien."


    die zwei kulturvereine sind aus Kosovo.

  7. #37

    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    ich meins nicht böse,
    aber warum kehren dann diese goranen nicht zurück nach bulgarien?
    anscheinend fühlen diese sich doch nicht als bulgaren.
    bulgarien ist jetzt in der eu und warum können oder wollen sie nicht zurück?
    diese leute sind Kosovaren. sie leben seit jahrhunderten dort. ihre haeuser sind dort. was sollen sie in Bulgarien? viellecht haben sie nicht mal verwandte dort. was meinst du mit "zurueck nach Bulgarien"?

  8. #38

    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von ZhivkoPisi Beitrag anzeigen
    darf ich eine quelle dafür haben??

    danke
    Косово — Уикипедия

  9. #39

    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von Gjakova Beitrag anzeigen
    hahahahah schau an schau an was für ne riesen lüge
    haha o mein gott man jetzt fangen die bulgaren auch mit dem sch.eiss an das sie die ersten in kosovo sind
    Kosovo - urspruenglich von einem illyrischen stamm - Dardanier genannt, bewohnt.
    vom 3. bis 7. jahrhundert zusammen mit anderen weiten teilen des balkans vollkommen entvoelkert. (wegen den sturm von Hunnen, Awaren, Gothen, Protobulgaren.)
    ende 7. jahrhundert lassen sich panonische Protobulgaren und Slawen von der bulgarischen gruppe in einem menschenleeren land ein.
    die westlichen suedslawen (serbo-kroatische gruppe) sind auch in der naehe, aber sie erweitern ihre gebiete und besiedeln die nordwestlichen teile des Kosovo erst nach dem 12. jahrhundert - nach dem schwund der oestlichen suedslawen (bulgarische gruppe) - wegen der byzantinischen oberherrschaft. und besonders im 14. jahrhundert zur zeit des grossserbischen reiches von Duschan.

  10. #40

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    und was steht da??

    steht da was von anschlägen???

    warum weiß einer aus der umgebung nichts davon??? zB@prizerenac!

Seite 4 von 16 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Goranen
    Von BalkanPrinceOne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 362
    Letzter Beitrag: 03.10.2015, 14:34
  2. Goranen
    Von CCCC im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 08.04.2014, 22:32
  3. Gruppe von serbischen Hools/Rassisten verwechseln Goranen mit Albaner einer sticht zu
    Von Hamëz Jashari im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 19:17
  4. Goranen (Goranci)
    Von Neutralist im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 30.07.2011, 18:51
  5. Albanija: Apel da se prizna Kosovo
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 20:30