BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 132

"GOTOVINA NIJE KRIV"

Erstellt von Cobra, 24.06.2009, 10:10 Uhr · 131 Antworten · 6.953 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von baduglyboy

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    1.824
    Zitat Zitat von Das Opfa Beitrag anzeigen
    I Gotovina je opet ispa Kriv i osta kriv, dok je ziv.
    Ti moz, govorit kontra mene i kontra cilog svita, al necu da cujem, nista.
    Nista kontra Gotovine
    tako je joker, du altes opfah

    ANTE ANTE SVI SMO ZA TE

  2. #32
    Magic
    Zitat Zitat von D-ZAR Beitrag anzeigen
    wenn die russen euch nicht geholfen hätten dann hättet ihr immernoch albaner als pashas gehabt und eure töchter hätten sich i osmanischen harems vergnügt.
    Wie die albanischen auch?

    Die meisten pasas waren Bosnier und sandzaklije

  3. #33
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Zitat Zitat von michelangelo Beitrag anzeigen
    Stell mal deine Fragen klar und deutlich!
    sorry aber weiss ned was daran undeutlich ist

    Wieviele Krajinasoldaten wurden während der Oluja getötet oder gefangen genommen?

    Waren alle Serben aus der Krajina in der Armee?

  4. #34
    Šaban
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    Operation Koridor was a codename for the operation by Army of Republic of Srpska that started in June 1992 and ended in July the same year. The goal of the operation was uniting Eastern and Western part of Republic of Srpska. The operation was a clear Serbian success and capture of Bosanska Posavina. Both sides suffered heavy casualties.[1]




    In the middle of June 1992, general Momir Talić, the commander of the VRS 1st Krajna Corps, gave Novica Simić the order to break the corridor across Trebava until June 28th (Vidovdan).
    The action Koridor started on June 14 1992 when members of VRS 16th Motorized Brigade under the command of Milan Čekeletić started attacking the Southern part of Derventa front. The clashes intensified on June 24 when the strong artillery led ARBiH to believe that VRS is trying to capture Tuzla. ARBiH engaged 16 brigades (five motorized and eleven infantry) to try to stop VRS. Motorized brigades were made from the members of regular Croatian army. On June 26, soldiers from the VRS First Krajina corpus and the Eastern Bosnian Corpus met in the villages of Kornica and Čardak, that are located between Modriča and Šamac uniting the two parts of Republic of Srpska. Fighting continued in July 1992 when the VRS captured Derventa (July 7), Modriča (June 28) and Odžak (July 13), and the final breakthrough of the HVO and ARBiH forces happened on October 6th 1992 when Serbian forces captured Bosanski Brod. During the operation, according to official data there were 293 killed and 1,129 wounded members of VRS and RSK army, and according to unchecked sources there were 1,224 killed and 6,240 wounded members of the HVO but for the period from april to october of 1992.




    Operation Koridor - Wikipedia, the free encyclopedia




    das sind millitärische glanzleistungen und net das womit sich hier einige kinder brüsten!

    was ist denn mit Otkos 10?

    Operation cagalj? orkan 91?

  5. #35
    Magic
    Ustase i Cetnike,isti kurac samo drugo pakovanje

  6. #36
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Ustase i Cetnike,isti kurac samo drugo pakovanje
    Hättest wohl gerne

  7. #37
    Avatar von Pajpina

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    3.288
    also wenn man mal alles zusammennimmt ! mag es angehen das ihr einzelne schlachten für euch entscheiden konntet..... schön und gut (für euch) doch den krieg haben wir gewonnen wir haben alles was wir wollten wir sind weck aus YU !!

  8. #38
    Gast829627
    Zitat Zitat von HrvatNo1 Beitrag anzeigen
    so siehts aus !! ihr wart nämlich voll am abloosen als wir uns mal anständig bewaffnet hatten und als wir mit 250 000 mann losmaschriten hat man ja gesehen wie eure eigene armee geflüchtet ist !! die haben sich in die hosen geschissen und haben ihre eigenen landsleute die auf der flucht waren einfach mit panzern überollt!!
    bei dem video wo die kroatischen soldaten den serben einsacken (der am boden heult wie ne pussy) sagt er doch das sein kommandant geflüchtet sei und ihn zurückgelassen hat ! ha oluja wäre der schlimste albtraum der serben geworden hätten wir ihn bis zum schluss angewendet !!


    hahahahaha gegen 20 000 krajina serben die euch einige jahre gefickt haben.-....wenn wir mit 250 000 mann los maschieren dann gibst kroatien net mehr...hahahahaha

  9. #39
    Avatar von Pajpina

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    3.288
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Ustase i Cetnike,isti kurac samo drugo pakovanje
    a vi niste ni malo bolje od nas !!

  10. #40
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.180
    Zitat Zitat von Avi@tor Beitrag anzeigen
    sorry aber weiss ned was daran undeutlich ist

    Wieviele Krajinasoldaten wurden während der Oluja getötet oder gefangen genommen?

    Waren alle Serben aus der Krajina in der Armee?
    Die Militäroperation Sturm führte durch die vollständige Rückeroberung der durch die selbsternannte Republik Serbische Krajina besetzen Gebiete Kroatiens (damals rd. 32% des Staatsgebietes von Kroatien) zu einem Ende des Krieges in Kroatien und ermöglichte die Wiederherstellung wichtiger Verkehrsverbindungen sowie die Rückkehr von über 170.000 Kroaten, die von der JNA im Jahr 1991 aus ihrer angestammten Heimat vertrieben worden waren bzw. aus Angst flohen. Andererseits wurden nun über 200.000 Serben vertrieben.

    Große Teile der serbischen Bevölkerung flohen bereits, von ihren politischen Führern dazu aufgefordert, vor Eintreffen der kroatischen Armee, laut der Anklageschrift des ICTY insgesamt zwischen 150.000 und 200.000 Personen. Darunter befanden sich etwa ca. 40.000 bewaffnete Freischärler der Armee der Republik Serbische Krajina, welche auf Grund der massiven militärischen und ausrüstungstechnischen Macht der Kroaten schnell geschlagen wurde und sich zum Teil ergab

    Die Oberbefehlshaber der RSK befahlen die Evakuierung der Gebiete
    Die Operation Oluja (Sturm) gilt somit nicht nur als entscheidender und vernichtender Schlag gegen die selbsternannte Republik Serbische Krajina, sondern auch als Kehrtwende im Bosnienkrieg, da durch die Operation Oluja die monatelange Belagerung der kurz vor dem Fall stehenden Stadt Bihać zerschlagen wurde. Nach der Rückeroberung der gesamten Krajina sowie der Zerschlagung des Belagerungsringes um Bihać wurde somit ganz West-Bosnien zurückerobert und die fliehende serbische Armee der RSK und Paramilitärs militärisch und moralisch schwer geschlagen.

    Nach einem Bericht des kroatischen Helsinki-Komitees vom 1. August 1996 kamen während der Offensive insgesamt 526 Serben ums Leben, etwa 410 Soldaten und 116 Zivilisten, die Zahl der Verwundeten wird auf mehrere Tausend geschätzt. Serbischen Quellen zufolge gelten jedoch bis heute 2669 Personen als vermisst. In den folgenden Monaten kamen mindestens 150 weitere serbische Zivilisten und Militärangehörige, darunter viele ältere Menschen, die nicht geflohen waren, ums Leben, 110 Personen verschwanden spurlos.

Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 19:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 18:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 21:30
  5. Murinjo: "Niko nije kriv"
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 15:00