BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

gratulation an montenegro....

Erstellt von skenderbegi, 18.05.2007, 23:00 Uhr · 46 Antworten · 1.439 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089

    Daumen hoch gratulation an montenegro....

    gratulation montenegro zu ihrem 1.jährigem bestehen.....


    Montenegro feiert ersten Jahrestag der Unabhängigkeit

    Politische Partner im Westen, wirtschaftliche im Osten

    Podgorica/Belgrad - Montenegro begeht am Montag den ersten Jahrestag des Referendums, bei dem sich die Bevölkerung am 21. Mai 2006 mehrheitlich für die Unabhängigkeit aussprach. Dies zog die Auflösung des Staatenbundes mit Serbien nach sich. Das Parlament in Podgorica erklärte am Donnerstag diesen "Tag der Unabhängigkeit" zu einem Staatsfeiertag.
    Seit der Auflösung von Serbien-Montenegro kann das kleine Land auf einen Erfolgsweg zurückblicken. Es wurde sowohl in die NATO-Partnerschaft für den Frieden (PfP) als auch in die UNO und den Europarat aufgenommen. Die Gespräche mit der EU über ein Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen (SAA) wurden nach der Unabhängigkeit wieder aufgenommen. Sie waren wegen mangelnder Zusammenarbeit Belgrads mit dem UNO-Kriegsverbrechertribunal ausgesetzt worden. Das SAA der Union mit Montenegro soll noch heuer im Herbst unterzeichnet werden.
    Politisch wandte sich Montenegro nach Westen: Die Regierung will so rasch wie möglich in die EU. Was die Wirtschaft betrifft, sind die Blicke dagegen auf den Osten gerichtet. Der größte Industriebetrieb des Landes, das Aluminiumkombinat in Podgorica, befindet sich seit zwei Jahren in den Händen des russischen Oligarchen Oleg Deripaska. der im Begriff ist, bei der Strabag und dem Magna-Konzern einzusteigen.
    Das montenegrinische Parlament debattiert derzeit heftig den geplanten Verkauf eines Wärmekraftwerkes und einer Kohlemine in Pljevlje ebenfalls an eine von Deripaskas Firmen, die dafür 45 Millionen Euro bot. Die Opposition, aber auch ein Teil der Regierungskoalition sind gegen das Geschäft. Sie befürchten danach höhere Ausgaben für Stromimporte. Der sozialdemokratische Vizepremier Vujica Lazovic stellte seinen möglichen Rücktritt in den Raum.
    Auch abseits der Befürchtungen über die Verwandlung in ein "Deripaska-Land", sind Russen in Montenegro vor allem an der Adria-Küste allgegenwärtig. Gern gesehene russische Käufer haben dort Grund und Immobilien erworben nach dem Motto: Das Geld wird kofferweise angeschleppt, gezahlt wird in bar, nach dem Preis wird nicht gefragt. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht von einem großartigen Tourismusprojekt an der Küste - inzwischen auch im Norden - berichtet wird.
    Ex-Ministerpräsident Milo Djukanovic, der Montenegro in die Unabhängigkeit führte, scheint ein unumgänglicher Gesprächspartner potenzieller Investoren aus dem Ausland zu sein, wenngleich er derzeit kein Staatsamt mehr innehat. Am Samstag will er sich als Chef der größten Regierungspartei DPS bestätigen lassen. Der Sprung in den Sessel des Staatspräsidenten ist Djukanovic prophezeit.
    Im Glanz des wirtschaftlichen Aufschwungs vor allem dank des Fremdenverkehrs werden die Stimmen von Umweltschützern und NGOs kaum vernommen. In den letzten Jahren dürften etwa 50.000 Bauten ohne Genehmigung in Montenegro errichtet worden sein. Für die Zukunft des Tourismus hat sich Montenegro zum Ziel gesetzt, zahlungskräftigere Gäste anzusprechen als bisher. Die so genannten Paradeiser-Touristen kommen bisher meist aus Serbien und Bosnien-Herzegowina. Sie meiden teure Hotels und Restaurants hartnäckig und bringen zuweilen Proviant von zu Hause mit.
    Eines ist der Regierung nicht geglückt: Den bevorstehenden Feiertag werden die Montenegriner ohne die erwartete neue Verfassung begehen. Koalition und Opposition konnten ihre Differenzen hinsichtlich der Staatssprache und -symbole nicht beilegen.
    Ob zu den bevorstehenden Feierlichkeiten in Cetinje und Podgorica am Montag auch offizielle Gäste aus Belgrad kommen, ist bis dato unbekannt. Belgrad hat noch immer keinen Botschafter ins Nachbarland entsandt. Der serbische Ministerpräsident Vojislav Kostunica machte im Vorjahr keinen Hehl aus seiner großen Enttäuschung über das Mehrheitsvotum für die Unabhängigkeit. Ganz anders ist das mit dem serbischen Präsidenten Boris Tadic. Er ist montenegrinischer Abstammung und telefoniert regelmäßig mit seinem Amtskollegen Filip Vujanovic. (APA)

  2. #2
    Avatar von Dobričina

    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    10.910
    Glückwunsch und möge sich Montenegro nie wieder an Serbien anschließen.

  3. #3

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    9.864
    danke danke..

  4. #4
    Samoti
    auf die nächsten 1000 jahre

  5. #5
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Hab ich ja total verplant, wooooooow das muss ja ein Fest sein

  6. #6
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    neka vam je bog pomogao

  7. #7
    Avatar von Djuka

    Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    15.917
    OK, Glückwunsch von nem Djukanovic

  8. #8
    cro_Kralj_Zvonimir
    Vor mir nur das Beste!

  9. #9
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Solange ists her...

  10. #10
    Samoti
    Zitat Zitat von Monte-Grobar Beitrag anzeigen
    Hab ich ja total verplant, wooooooow das muss ja ein Fest sein
    wir haben letztes jahr schon so hart gefeiert. das muss für die nächsten fünf jahre reichen ^^

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. montenegro
    Von Vodka_i_Džin im Forum Politik
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 22:05
  2. Lob nur für Montenegro
    Von Montenegrin im Forum Politik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.11.2007, 19:55
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 21:45
  4. Montenegro-Japan / Montenegro-Kolumbien
    Von Montenegrin im Forum Sport
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 23:15
  5. Montenegro ...
    Von Markan im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 04.09.2005, 15:07