BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 56

Griechen reagieren radikal auf Krise

Erstellt von Sazan, 06.09.2012, 17:57 Uhr · 55 Antworten · 2.180 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.395
    Wie sieht es mit der Immunität ehemaliger Politiker in GR aus, wann kann man die angehen ... wichtiger als Knast ist imho ihnen das Geld was sie eingesackt oder veruntreut haben wegzunehmen.

  2. #32

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    9.975
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wie sieht es mit der Immunität ehemaliger Politiker in GR aus, wann kann man die angehen ... wichtiger als Knast ist imho ihnen das Geld was sie eingesackt oder veruntreut haben wegzunehmen.
    falls das geld in der schweiz ist, wie will man anstellen?

  3. #33
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.395
    Zitat Zitat von mujaga Beitrag anzeigen
    falls das geld in der schweiz ist, wie will man anstellen?
    Den Almöhis klar machen, dass man nicht umsonst doppelt so viel Anteile vom Haushalt in die Rüstung gesteckt hat

  4. #34
    Yunan
    Gelegentlich fallen ein paar Bauernopfer wie z.B. der ehemalige Verteidigungsminister. Die Wahrheit ist aber, dass ein Großteil der Politiker und der reichen Familien des Landes unter einer Decke stecken und mit ihnen genauso ausländische Unternehmen und Politiker.
    Es besteht seitens der EU überhaupt kein Interesse, dass diese Leute bestraft werden, teilweise sitzen sie selbst ja in den EU-Gesetzgebungsorganen oder in Konzernvorständen. Sie haben keinen Grund, sich selbst ins Bein zu schießen. Deswegen muss auf anderem Wege etwas dagegen gemacht werden. Auf herkömmliche Weise kriegt man niemanden von denen dran.

  5. #35
    Avatar von Alexandros

    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Gelegentlich fallen ein paar Bauernopfer wie z.B. der ehemalige Verteidigungsminister. Die Wahrheit ist aber, dass ein Großteil der Politiker und der reichen Familien des Landes unter einer Decke stecken und mit ihnen genauso ausländische Unternehmen und Politiker.
    Es besteht seitens der EU überhaupt kein Interesse, dass diese Leute bestraft werden, teilweise sitzen sie selbst ja in den EU-Gesetzgebungsorganen oder in Konzernvorständen. Sie haben keinen Grund, sich selbst ins Bein zu schießen. Deswegen muss auf anderem Wege etwas dagegen gemacht werden. Auf herkömmliche Weise kriegt man niemanden von denen dran.
    Mit der jetzigen Regierung kannst du richtige, weitsichtige Reformen vergessen. Alles was gemacht wird ist ein Bauernopfer zu erwischen, den Fall medial auszuschlachten, damit das einfache, dumme Volk glaubt es ginge voran.
    Guck dir mal den lebenslauf von Samaras mal genauer an. Er hat an derselben amerikanischen Universität wie Papandreou studiert. Er ist einfach eine weitere austauschbare Marionette.
    Obgleich Tsipras nicht die ideale Lösung ist, hätte er mal richtig Dampf gemacht... aber er war wohl in seinen Ansichten zu revolutionär für die braven Bürger Griechenlands. Jetzt werden alle ND Wähler sehen und am eigenen Leib spüren, was ihnen Samaras gebracht hat, bringt und bringen wird.
    Vielleicht wachen sie jetzt endlich auf, wobei meine Hoffnungen vo Tag zu Tag schwinden.

    Man wirft jetzt bildlich gesprochen den Griechen einen kläglichen Knochen hin und sie schlucken ihn auch noch...
    Bestes Beispiel die großspurigen Versprechungen der jetzigen Regierung zehntausende (!!!!) neue Jobs durch riesige Infrastrukturprojekte zu schaffen...
    Die Menschen haben einfach aus der Vergangenheit nicht gelernt.
    Was will man mit tausenden Autobahnen, wenn man die Gebühren nicht bezahlen kann oder sie gar nicht benötigt weil sie irgendwelche Käffer miteinanderverbinden.
    Ich sage nur: macht weiter so und das Schicksal des Landes ist besiegelt!

    - - - Aktualisiert - - -

    Hier Papandreou und Samaras, beste Studienfreunde... in einer Band glaube ich.
    Eine Mafia ohnegleichen ist das und wir dulden sie auch noch...


  6. #36

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    den reichen griechen ist griechenland doch schwanzegal, solang das geld passt auf dem konto.... ellenbogen an ellenbogen.....

  7. #37
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.395
    Zitat Zitat von Mahangsh Beitrag anzeigen
    den reichen griechen ist griechenland doch schwanzegal, solang das geld passt auf dem konto.... ellenbogen an ellenbogen.....
    naja, die Reichen der Welt leben eh mit einer gewissen Distanz zum "Pöbel", die merken wohl keine größen Unterschiede

  8. #38

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    nun stelle man sich eine welt ohne den pöbel vor..... langweiliger gehts nicht, bzw. wer stellt dann die fanta kalt? wer macht den anderen reichen gästen die tür auf? ohne pöbel lebt es sich auch nicht, ziel der ganzen scheiße ist es nur die schere weiter zu öffnen und es klappt, nicht nur in griechenland...

  9. #39
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.395
    völlig richtig, ohne Pöbel kein Reichtum ... daran sieht man, dass es nie funktionieren wird, dass alle reich sind

  10. #40
    Yunan
    "Reich" zu sein ist relativ. Ein Mann mit seiner Ziege kann reicher sein als ein Bonze mit seinen drei Villen und seiner verschwenderischen Garage. Man sollte das Reich-Sein nicht auf den Materialismus beschränken. Das wollen die Reichen vielleicht weil sie ohne diese Definition nichts wären. Geht man jetzt aber nach dem Materiellen, können weder alle gleich reich oder gleich arm sein. Ich sehe aber keinen Grund, weshalb manche Menschen mehr als andere haben sollten, denn das was sie an Mehrbesitz haben, fehlt jemand anderem auf der Welt.
    Ähnliche Ideen hatten ja schon die Kommunisten vor 150 Jahren, aber ich finde das man keine politische Ideologie braucht um diese Erkenntnisse zu erlangen, sondern einfach nur ein bisschen Verstand. So fesselt und knebelt man sich nicht durch Ideologien, außerdem ist der Verstand universell anwendbar und macht daher keinen Halt vor der Entzauberung gewisser Maßstäbe und "moralischen Grundsätze" politische und wirtschaftlicher Ideologien.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Albanien profitiert von Griechen-Krise
    Von Pjetër Balsha im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 19:09
  2. Deutsche Industrie will Griechen aus Krise helfen
    Von El Greco im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 22:20
  3. Albanien profitiert von Griechen-Krise
    Von Pjetër Balsha im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 06:25
  4. Wie würdet ihr reagieren ...
    Von BosnaHR im Forum Rakija
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 18:12
  5. Wie würdet ihr reagieren?
    Von Lopov im Forum Politik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 18:05