BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 41 ErsteErste ... 1824252627282930313238 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 404

Wird Griechenland seine 6 Seemeilen auf 12 erhöhen??

Erstellt von De_La_GreCo, 09.03.2013, 11:45 Uhr · 403 Antworten · 19.312 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von Lance Strongo

    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    5.422
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen



    Haben sie....nicht wichtig ist was Du denkst, sondern wir.

    Selbsttäuschung soll ja vor Enttäuschung schützen..

  2. #272
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.089
    Zitat Zitat von Lance Strongo Beitrag anzeigen
    Selbsttäuschung soll ja vor Enttäuschung schützen..
    Nimm Dir das zu Herzen. Auch bei Dir wird irgendwann alles gut.

  3. #273
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Wenn die EU alle Ressourcen in der Ägais haben will, dann werden sie das über Griechenland durchsetzen, da sie ein Protektorat Europas sind. Die Ressourcen werden nie im Leben aus griechischer Initiative beansprucht. Hier werden unsere eigene Ressourcen für nichts verscherbelt. Meint ihr dann wird Griechenland einen Versuch starten, um sein Recht für das Wohl des Griechischen Volkes bezüglich der Ressourcen in der Ägais durchzusetzen???Bis vor einigen Jahren wurde die Existenz dieser Ressourcen in Griechenland verleugnet. Jetzt mit der "Krise" werden diese Ressourcen aufeinmal doch entdeckt und verscherbelt.

  4. #274

    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    730
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Wenn die EU alle Ressourcen in der Ägais haben will, dann werden sie das über Griechenland durchsetzen, da sie ein Protektorat Europas sind. Die Ressourcen werden nie im Leben aus griechischer Initiative beansprucht. Hier werden unsere eigene Ressourcen für nichts verscherbelt. Meint ihr dann wird Griechenland einen Versuch starten, um sein Recht für das Wohl des Griechischen Volkes bezüglich der Ressourcen in der Ägais durchzusetzen???Bis vor einigen Jahren wurde die Existenz dieser Ressourcen in Griechenland verleugnet. Jetzt mit der "Krise" werden diese Ressourcen aufeinmal doch entdeckt und verscherbelt.
    Ja natürlich wird Griechenland wie ein Huhn gerupft, leider!
    Das ist das Gesicht des Löwensystems, der Löwe frisst zuerst und das was übrig bleibt bekommen die anderen.
    Ich finde es sehr schade, das man so umgeht.

  5. #275
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von fehler Beitrag anzeigen
    Ja natürlich wird Griechenland wie ein Huhn gerupft, leider!
    Das ist das Gesicht des Löwensystems, der Löwe frisst zuerst und das was übrig bleibt bekommen die anderen.
    Ich finde es sehr schade, das man so umgeht.

    Griechenland wird das letzte Tropfen Blut von der Troika ausgesaugt. In ein paar Jahren wird Griechenland nicht mehr existieren so wie wir es kannten. Entweder es wird ein kaputter Scheinstaat sein oder GR wird aufgeteilt werden oder in mehrere Kleinstaaten zerfallen. Das ist die momentane Situation in der wir uns bewegen. Da frage ich mich, was wir überhaupt noch zu verlieren haben??Es kann nicht mehr schlimmer werden. Das Geld welcher ein Durchschnittbürger momentan verdient ist ein absoluter Witz. Die Forderungen der Regierung/Troika sind nicht tragbar. Institute die ein muss in jeder Insel/Stadt sind, werden geschlossen. Es werden Gesetze durchgesetzt die den Untergang Griechenlands bedeuten (In Griechenland muss man z.B für jedes Kind welches man auf die Welt setzt extra Steuern bezahlen. Die 1 Kind Politik Chinas wurde somit übertroffen. Sag mir welcher normaler Mensch in GR setzt noch Kinder auf die Welt??)

    Es wird auf eine gezielte Destabilisierung Griechenlands gesetzt. Alles wird verscherbelt für nichts. Jeder junge Mensch der sich Retten kann flieht in Ausland. Man muss kein Experte sein, um zu sehen in was für eine Katastrophe Griechenland steuert.

  6. #276

    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    730
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Griechenland wird das letzte Tropfen Blut von der Troika ausgesaugt. In ein paar Jahren wird Griechenland nicht mehr existieren so wie wir es kannten. Entweder es wird ein kaputter Scheinstaat sein oder GR wird aufgeteilt werden oder in mehrere Kleinstaaten zerfallen. Das ist die momentane Situation in der wir uns bewegen. Da frage ich mich, was wir überhaupt noch zu verlieren haben??Es kann nicht mehr schlimmer werden. Das Geld welcher ein Durchschnittbürger momentan verdient ist ein absoluter Witz. Die Forderungen der Regierung/Troika sind nicht tragbar. Institute die ein muss in jeder Insel/Stadt sind, werden geschlossen. Es werden Gesetze durchgesetzt die den Untergang Griechenlands bedeuten (In Griechenland muss man z.B für jedes Kind welches man auf die Welt setzt extra Steuern bezahlen. Die 1 Kind Politik Chinas wurde somit übertroffen. Sag mir welcher normaler Mensch in GR setzt noch Kinder auf die Welt??)

    Es wird auf eine gezielte Destabilisierung Griechenlands gesetzt. Alles wird verscherbelt für nichts. Jeder junge Mensch der sich Retten kann flieht in Ausland. Man muss kein Experte sein, um zu sehen in was für eine Katastrophe Griechenland steuert.
    Das war zu erwarten und so wird es noch ein paar Staaten treffen, Griechenland war in diesem Fall das Testobjekt.
    Es gibt auch Berichte wo Menschen aus Müllcontainern nach Nahrung suchen.

  7. #277
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von fehler Beitrag anzeigen
    Das war zu erwarten und so wird es noch ein paar Staaten treffen, Griechenland war in diesem Fall das Testobjekt.
    Es gibt auch Berichte wo Menschen aus Müllcontainern nach Nahrung suchen.

    Natürlich. Wenn man nichts zu Essen hat, greift man auf solche Methoden zurück. Meine Cousine ist studierte Rechtsanwältin und verdient in GR üppige 800 Euro. Was verdient ein Ottonormalverbraucher dann???Die Preise in GR dagegen sind auf Deutschland Niveau wenn nicht teilweise höher.Dann kommen noch zahlreiche lächerliche Steuern hinzu. MAN KANN da nicht normal leben.......

  8. #278
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.132
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Natürlich. Wenn man nichts zu Essen hat, greift man auf solche Methoden zurück. Meine Cousine ist studierte Rechtsanwältin und verdient in GR üppige 800 Euro. Was verdient ein Ottonormalverbraucher dann???Die Preise in GR dagegen sind auf Deutschland Niveau wenn nicht teilweise höher.Dann kommen noch zahlreiche lächerliche Steuern hinzu. MAN KANN da nicht normal leben.......

    In Griechenland hat man über Jahre hinweg alles falsch gemacht, was man machen konnte. Die europäische Währungsunion hat eine gewisse Destabilisierung gebracht aber Jahr für Jahr Schulden unter den Teppich zu kehren und so viel Schulden zu sparen, hat diese schwierige Phase erst möglich gemacht.

  9. #279
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    In Griechenland hat man über Jahre hinweg alles falsch gemacht, was man machen konnte. Die europäische Währungsunion hat eine gewisse Destabilisierung gebracht aber Jahr für Jahr Schulden unter den Teppich zu kehren und so viel Schulden zu sparen, hat diese schwierige Phase erst möglich gemacht.

    Hat man auch. Die griechischen Politiker sind durch die Bank weg alle gekaufte Hunde. Die EU wusste von Anfang an bescheid, dass Griechenland nicht in die Eurozone gehört. Dennoch hat man darüber hinweg gesehen. Goldman Sachs lässt grüßen. Vor ein paar Wochen habe ich das selbe über Italien gehört. Die hat man ebenfalls in der Eurozone gelassen, obwohl die nicht die Auflagen erfüllt haben. Wenn in Griechenland nur halbwegs kompetente Politiker an der Macht wären, die für ihr Land regieren würden, wär Griechenland ein Land mit Wohlstand

  10. #280
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.132
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Hat man auch. Die griechischen Politiker sind durch die Bank weg alle gekaufte Hunde. Die EU wusste von Anfang an bescheid, dass Griechenland nicht in die Eurozone gehört. Dennoch hat man darüber hinweg gesehen. Goldman Sachs lässt grüßen. Vor ein paar Wochen habe ich das selbe über Italien gehört. Die hat man ebenfalls in der Eurozone gelassen. Wenn in Griechenland nur halbwegs kompetente Politiker an der Macht wären, die für ihr Land regieren würden, wär Griechenland ein Land mit Wohlstand
    Es gibt keine Kontrollmechanismen der EU, die Zahlen gegenkontrollieren. Man arbeitet halt mit den Statistikämtern der Länder zusammen. Wie soll man auch anders vorgehen? Wahrscheinlich wusste man, dass einiges im Argen ist aber wie sollte man denn wissen, dass es so schlimm kommen würde? Der Stabilitätspakt wurde ja einfach von Franz Eichel damals aufgehoben und damit waren die Tore geöffnet für zügelloses Konsumverhalten. Wieso sollte sich die EU dermaßen in Gefahr bringen? Eure Politiker gehören wirklich alle rausgeschmissen, die EU trifft keine Schuld.

Ähnliche Themen

  1. Griechenland und seine Minderheiten
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 289
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 15:41
  2. Griechenland und seine gefälschten Statistiken
    Von Kejo im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 10:53
  3. Griechenland verkauft nun doch seine Inseln
    Von Sazan im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 14:23