BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 29 von 41 ErsteErste ... 1925262728293031323339 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 404

Wird Griechenland seine 6 Seemeilen auf 12 erhöhen??

Erstellt von De_La_GreCo, 09.03.2013, 11:45 Uhr · 403 Antworten · 19.292 Aufrufe

  1. #281
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.742
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Kontrollmechanismen der EU, die Zahlen gegenkontrollieren. Man arbeitet halt mit den Statistikämtern der Länder zusammen. Wie soll man auch anders vorgehen? Wahrscheinlich wusste man, dass einiges im Argen ist aber wie sollte man denn wissen, dass es so schlimm kommen würde? Der Stabilitätspakt wurde ja einfach von Franz Eichel damals aufgehoben und damit waren die Tore geöffnet für zügelloses Konsumverhalten. Wieso sollte sich die EU dermaßen in Gefahr bringen? Eure Politiker gehören wirklich alle rausgeschmissen, die EU trifft keine Schuld.
    In Gefahr bringen???Griechenland wird gerade für nen Appel und ein Ei verscherbelt. Jeder verdient gerade an den Buckel Griechenlands. Die Politischen Maßnahmen die gerade in GR durchgebracht werden, kommen alle von den obersten Instanzen direkt von der Troika (EU). Aus europäischer Sicht sind unsere Politiker die perfekten Marionetten die zu allem Pfötchen geben und Sitz machen. Jeder der diese gezielte Destabilisierung verleugnet ist einfach nur ein Vollidiot oder ein Ignorant.

  2. #282
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.045
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    In Gefahr bringen???Griechenland wird gerade für nen Appel und ein Ei verscherbelt. Jeder verdient gerade an den Buckel Griechenlands. Die Politischen Maßnahmen die gerade in GR durchgebracht werden, kommen alle von den obersten Instanzen direkt von der Troika (EU). Aus europäischer Sicht sind unsere Politiker die perfekten Marionetten die zu allem Pfötchen geben und Sitz machen. Jeder der diese gezielte Destabilisierung verleugnet ist einfach nur ein Vollidiot oder ein Ignorant.
    Ist doch Quatsch!

  3. #283
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.742
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ist doch Quatsch!

    Warum soll das Quatsch sein??Weil es unsere Gesellschaft hier so sagt bzw es so von den Medien berichtet wird??Wenn du wirklich neutral bist, dann fahr mal runter und bilde dir deine eigene Meinung.Ein Parlamentsabgeordneter der ein Freund von nem Freund meines Vaters ist, meinte genau das selbe. Wir haben gar nichts mehr in diesem Land zu melden. Das Referendum beweist es doch welches 2011 von Papandreou gesetzt wurden ist bezüglich des nächsten Hilfspakets. Als Merkel das gehört hat, hat sie Papandreou auf die Finger gehaun und dieser hat das Referendum abblasen lassen. Und dann willst du mir hier irgendwas von Quatsch erzählen??

  4. #284
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.045
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Warum soll das Quatsch sein??Weil es unsere Gesellschaft hier so sagt bzw es so von den Medien berichtet wird??Wenn du wirklich neutral bist, dann fahr mal runter und bilde dir deine eigene Meinung.
    Nee, das meine ich nicht. Natürlich werden die jetzt versuchen, sich eine goldene Nase zu verdienen. Das will ich nicht bestreiten und auch nicht, dass es den Menschen sehr schlecht geht. Nur ist es Quatsch zu glauben, dass es ein vorausgeplantes Spiel ist. Es ist einfach nur die Folge von jahrelanger Misswirtschaft.

  5. #285
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.742
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Nee, das meine ich nicht. Natürlich werden die jetzt versuchen, sich eine goldene Nase zu verdienen. Das will ich nicht bestreiten und auch nicht, dass es den Menschen sehr schlecht geht. Nur ist es Quatsch zu glauben, dass es ein vorausgeplantes Spiel ist. Es ist einfach nur die Folge von jahrelanger Misswirtschaft.
    Dann sag du mir, wieso man Griechenland überhaupt in der Eurozone gelassen hat, wenn man von diesen Misständen bescheid wusste???Zypern z.B hatte im Vergleich zu anderen Ländern gar keine Staatsschulden. Und dank der Banken, hat man Zypern ebenfalls Ketten angelegt und die scheiss Troika dahingeschickt. Versteh mich nicht falsch, ich sehe nicht dahinter irgendeine "deutsche" Verschwörung. Deutschland selbst ist ebenfalls eine Marionette. Die die wirklich Macht haben, ziehen die Fäden im Hintergrund.

  6. #286
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.045
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Dann sag du mir, wieso man Griechenland überhaupt in der Eurozone gelassen hat, wenn man von diesen Misständen bescheid wusste???Zypern z.B hatte im Vergleich zu anderen Ländern gar keine Staatsschulden. Und dank der Banken, hat man Zypern ebenfalls Ketten angelegt und die scheiss Troika dahingeschickt
    Du vertauschst Ursache und Wirkung. Die Missstände entstanden ja erst nachdem Griechenland in die Eurozone eingelassen wurde. Davor stimmten die Zahlen auch nicht und das wusste man auch. Das ist aus diversen Berichten ersichtlich. Der Grund, weshalb man Griechenland doch mit an Bord haben wollte, ist, dass man glaubte, man könne Griechenland zu mehr Stabilität verhelfen könnte, um somit ein starkes friedliches Europa zu schaffen.

    Das Problem ist aber in Europa, dass es sich um souveräne Staaten handelt. Was hätte man gesagt, wenn man aus Brüssel gesagt hätte, legt die Zahlen offen? Man würde von Vertrauenslosigkeit und Handlungen gegen die Souveränität Griechenlands sprechen.

    Der Punkt ist nicht, wer reingelassen hat, sondern wer rein wollte.

  7. #287
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.742
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Du vertauschst Ursache und Wirkung. Die Missstände entstanden ja erst nachdem Griechenland in die Eurozone eingelassen wurde. Davor stimmten die Zahlen auch nicht und das wusste man auch. Das ist aus diversen Berichten ersichtlich. Der Grund, weshalb man Griechenland doch mit an Bord haben wollte, ist, dass man glaubte, man könne Griechenland zu mehr Stabilität verhelfen könnte, um somit ein starkes friedliches Europa zu schaffen.

    Das Problem ist aber in Europa, dass es sich um souveräne Staaten handelt. Was hätte man gesagt, wenn man aus Brüssel gesagt hätte, legt die Zahlen offen? Man würde von Vertrauenslosigkeit und Handlungen gegen die Souveränität Griechenlands sprechen.

    Der Punkt ist nicht, wer reingelassen hat, sondern wer rein wollte.

    Du siehst doch das nicht nur Griechenland wackelt sondern so gut wie alle Staaten die in der EU sind. Sogar Frankreich ist nicht mehr das was es mal wahr. Griechenland ist halt das erste Opfer gewesen und somit das schwarze Schaf. Und da man jetzt Griechenland komplett an der Leine hat, kann man mit diesem Land und sein Reichtum tun was man will. Wenn das die Idee von einem Europa ist. Dann will ich mit soner heuchlerischen Bande von Verbrechern nichts zu tun haben. Die korrupten Schweine von Politikern sollte man des Landes verweisen, sie ins Gefängnis stecken oder sie in ihr ach so geliebtes Europa verbannen. Dreckige Schweine

  8. #288
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.045
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Du siehst doch das nicht nur Griechenland wackelt sondern so gut wie alle Staaten die in der EU sind. Sogar Frankreich ist nicht mehr das was es mal wahr. Griechenland ist halt das erste Opfer gewesen und somit das schwarze Schaf. Und da man jetzt Griechenland komplett an der Leine hat, kann man mit diesem Land und sein Reichtum tun was man will. Wenn das die Idee von einem Europa ist. Dann will ich mit soner heuchlerischen Bande von Verbrechern nichts zu tun haben. Die korrupten Schweine von Politikern sollte man des Landes verweisen, sie ins Gefängnis stecken oder sie in ihr ach so geliebtes Europa verbannen. Dreckige Schweine

    Das Problem sind die Lohnstückkosten. Deutschland ist sehr, sehr produktiv, die Lohnkosten sind in Deutschland vergleichsweise höher als in Südeuropa aber es produziert so viel, dass die Stückkosten billiger sind. Für Staaten, die keine Industrie haben, ist es wichtig abzuwerten, sonst können sie nicht konkurrieren. Als dann aber noch die Hälte der Zinsen von Krediten wegfielien, war euer Schicksal besiegelt.

    Ein Land, das all das Geld von außen holt und die Zahlen versteckt, ist nunmal dem Untergang geweiht. Da kann Europa auch nichts dafür.

  9. #289

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.349
    Also, auch wenn wir annehmen (was ich selbst nie glauben kann), dass ein Paar korrupte griechische Politiker die ganze EU-Bürokratie verarschen können, und zwar 2-mal nacheinander innerhalb vor wenigen Jahren in derselben Weise, und das obwohl Dinge sind, die in den Zeitungen standen, dann ist die EU wirklich gefährlich nutzlos. Dann sollte man erst recht mit der EU möglichst wenig zu tun haben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ein Land, das all das Geld von außen holt und die Zahlen versteckt, ist nunmal dem Untergang geweiht. Da kann Europa auch nichts dafür.
    Genau. Deswegen braucht man Europa nicht.

  10. #290
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.742
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Das Problem sind die Lohnstückkosten. Deutschland ist sehr, sehr produktiv, die Lohnkosten sind in Deutschland vergleichsweise höher als in Südeuropa aber es produziert so viel, dass die Stückkosten billiger sind. Für Staaten, die keine Industrie haben, ist es wichtig abzuwerten, sonst können sie nicht konkurrieren. Als dann aber noch die Hälte der Zinsen von Krediten wegfielien, war euer Schicksal besiegelt.

    Ein Land, das all das Geld von außen holt und die Zahlen versteckt, ist nunmal dem Untergang geweiht. Da kann Europa auch nichts dafür.

    Mit der Industrie gebe ich dir Recht. Zur Juntazeiten, hatte Griechenland sogar eine Industrie!!Wurde aber dann aber abgebaut (Sowas passiert auch nur in GR) Selbst mit den Sachen die wir expotieren, tun die GR Politiker alles falsch was man falsch machen kann. Ein Vollidiot aus der Straße, würde mehr richtig machen als die griechischen Hunde in der Politik. Das Olivenöl was in Griechenland produziert wird z.B, wird für 50 cent sagen wir nach Italien verkauft. Die Italiener wiederrum kleben ihre Etiketts auf der Flasche und verkaufen es dreifach so viel an Deutschland weiter. Das "italienische" Olivenöl was wir in unseren Läden sehen, könnte wahrscheinlich aus GR sein.


    Was ich dir mit diesen Beispiel sagen will, dass man den Eindruck hat, dass man gezielt das Land in den Ruin treibt. Karamanlis war der erste, der etwas für das Wohl seines Landes getan hat und den Vertrag mit den Russen unterschrieben bezüglich der Gaspipeline, die wiederrum nicht in den Interessen der westlichen Welt lag. Was war das Resultat??Ein gezielter Attentatsversuch auf Karamanlis und seiner Familie.




    Guck dir dieses Video z.B an. Die deutschen/westlichen Medien wollen nicht mal im entferntesten was davon wissen und ziehen alles ins lächerliche.Obwohl Müller sagt, dass er Quellen für seine Behauptungen hat. Stattdessen gehen diese "Journalisten" nicht mal darauf ein

Ähnliche Themen

  1. Griechenland und seine Minderheiten
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 289
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 15:41
  2. Griechenland und seine gefälschten Statistiken
    Von Kejo im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 10:53
  3. Griechenland verkauft nun doch seine Inseln
    Von Sazan im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 14:23