BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678
Ergebnis 71 bis 79 von 79

Griechenland und China möchten mehr zusammenarbeiten.

Erstellt von Opala, 22.11.2008, 01:05 Uhr · 78 Antworten · 2.638 Aufrufe

  1. #71

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von thalassa Beitrag anzeigen
    Hier scheinen einige Ewiggestrige die Zeichen der Zeit nicht zu verstehen...

    Hellenismus war nie eine Frage des Blutes sondern IMMER eine Frage der Kultur,Sprache,Religion...unseren Idealen.
    Dies war in der Antike so,und auch im Mittelalter und es wird auch in der Neuzeit so bleiben.

    Wie konnte denn das moderne Griechenland entstehen?
    Wegen der Sprache?Im Osmanischen Reich?Witzig!
    Kultur?Unter dem Vielvölkerreich der Osmanen ebenfalls sehr,sehr verwässert!

    Nein...sogar ein Balkanmensch wird es nicht bestreiten können;

    Es war unserer christliche Glaube der das moderne Griechenland erst möglich machte!!

    Die Unterteilung zwischen den Religionen gab den Post-Osmanischen Völkern ihre Identität wieder und forcierte auch erst wieder die kulturellen Feinheiten heraus...die auch erst wieder von Außen nach Griechenland getragen wurden,sprich `Philhellenen` etc.

    Denn eins ist klar...so etwas wie "Nation" ist ein moderner Begriff,denn es bis zum 18.Jahrhundert auf dem gesamten Balkan ÜBERHAUPT NICHT GAB.
    Es wurde nur nach regionaler Zugehörigkeit und vor allen nach Religion unterteilt!!

    So wie in der Antike der Hellenismus wuchs weil sich immer mehr Stämme der hellenischen Idee von Kultur,Sprache,Religion,Idealen hingaben WEIL es halt sehr viele Vorteile brachte...so werden sich auch weiterhin die Menschen,egal woher sie kommen,dies auch in Zukunft tun.

    Es gibt doch kaum noch Albaner die sich in Griechenland niedergelassen haben und NICHT ihre Kinder orthodox taufen lassen und ihnen sogar
    griechische Namen geben!!
    Von klein auf werden sie als Griechen erzogen,gehen in die griechische Schule,vergessen die Sprache ihrer Eltern.
    Und es geht weiter mit den Einwanderern die jetzt aus Afrika oder sogar China kommen.

    Nur mal ein Beisspiel...Big Sofo ist ein STAR in der griechischen Basketnationalmanschaft,ist großgeworden in Griechenland,spricht die Sprache perfekt und Ich kenne keinen Griechen der auch nur jemals was gesagt hat.
    Sofoklis Schortsanitis - Wikipedia, the free encyclopedia

    Und jetzt mal ganz ehrlich..in Deutschland ist dies doch viel schlimmer,hier passiert eine solche freiwillige Integration ÜBERHAUPT NICHT.
    Die Türken,Italiener,Griechen etc verpassen ihren Kindern keinen deutschen Namen etc.
    Dies beweist doch wie beliebt und durchsetzungsfähig die hellenische Kultur immer noch ist!!


    Griechenland braucht alle diese Menschen-aus sehr vielen Gründen-und es ist gut das die große Mehrheit der Griechen dies genau so sieht und fähig ist auch sehr schnell sich auf neue Denkwege einzulassen in denen blinder Nationalismus/Rassismus der blanken (typisch griechischen) Vernunft weicht.



    kann es auch sein dass diese leute einfach keine andere möglichkeit sehen,um erfolg im allgemeinen(arbeit,bildung usw.) zu haben,und darum sie sich so "krass" integrieren müssen.??

    ich meine ich finde man soll sich integrieren und sich so gut wie möglich anpassen,aber doch nicht gleich sich assimilieren lassen.

    du als grieche willst ja auch kein deutscher werden? sondern hast dich integriert.


    ich glaube kaum dass einem chinesen die griechische kultur besser gefällt als die chinesische.

  2. #72

    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    347
    kann es auch sein dass diese leute einfach keine andere möglichkeit sehen,um erfolg im allgemeinen(arbeit,bildung usw.) zu haben,und darum sie sich so "krass" integrieren müssen.??
    Das kann nicht nur sein,es ist definitiv der Fall!
    Aber man kann ja die praktischen Umstände auch mit einer positiven,neuen und vor allem beliebten Identität verbinden,oder?

    ich meine ich finde man soll sich integrieren und sich so gut wie möglich anpassen,aber doch nicht gleich sich assimilieren lassen.

    du als grieche willst ja auch kein deutscher werden? sondern hast dich integriert.


    ich glaube kaum dass einem chinesen die griechische kultur besser gefällt als die chinesische.
    Du hast-wenn ich dies mal so behaupten darf-nicht ganz verstanden was ich gemeint habe...

    Deutsche Kultur,ein Deutscher zu sein,mit der deutschen Geschichte z.B. ist nicht wirklich "Hip".
    Dagegen war die griechische Kultur/Geschichte IMMER Hip.
    Zähl mal allein die Filme die Hollywood gemacht hat,von Alex dem Großen über Troja,über 300...Ich meine dies jetzt nicht 100% ernst aber als Grieche kann ich schon behaupten das ich eigentlich immer einen Bonuspunkt in der Schule bei meinen Lehrern hatte,oder in meinem Freundeskreis eigentlich immer der Spruch fiel von "Du bist ja auch so ein Philosoph" wenn ich ich nur mal was halbschlaues sagte...etc,etc

    Lange rede,kurzer Sinn.

    An den Albananern in Griechenland kann man sehr gut sehen das sie ihren Kindern sehr gerne diese "Pop"-Identität mitgeben wollen.
    Und wenn man mal einfach in Betracht zieht wie viele von unseren Nachbarn bei unserer Kultur klauen um beliebter zu sein kann man doch mal klare Schlüße ziehen.
    Da wird aus dem großen Alex plötzlich ein Slawe oder aus Hippokrates auf einmal ein Türke etc..


    Sicherlich ist z.B. die chinesische Kultur auch sehr "Hip"(man entschuldige mir bitte diesen Ausdruck und ersetze ihm von mir aus auch mit "Pop")...und es sind beides Kulturen denen man großes zugesteht und eigentlich zu 95% mit positiven Dingen verbindet.
    Z.B. in Deutschland ist es doch so das niemand sich gerne mit der deutschen Kultur und schon gar nicht mit der jüngsten deuschen Geschichte identifizieren möchte..
    Da ist die Strahlkraft des hellinismus z.B. einfach unverhltnismäßig größer.


    Naja..also,so wie es aussieht hatte eigentlich niemals,niemand was dagegen ein Hellene zu werden..weder in der Antike,noch in der Neuzeit.
    Das ist es was ich eigentlich sagen wollte.

  3. #73

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln


    Edit .....

    Thalassa
    spring bitte hier rüber, hier habe ich gepostet:

    http://www.balkanforum.info/showthre...d=1#post830809

  4. #74

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von thalassa Beitrag anzeigen
    Das kann nicht nur sein,es ist definitiv der Fall!
    Aber man kann ja die praktischen Umstände auch mit einer positiven,neuen und vor allem beliebten Identität verbinden,oder?



    Du hast-wenn ich dies mal so behaupten darf-nicht ganz verstanden was ich gemeint habe...

    Deutsche Kultur,ein Deutscher zu sein,mit der deutschen Geschichte z.B. ist nicht wirklich "Hip".
    Dagegen war die griechische Kultur/Geschichte IMMER Hip.
    Zähl mal allein die Filme die Hollywood gemacht hat,von Alex dem Großen über Troja,über 300...Ich meine dies jetzt nicht 100% ernst aber als Grieche kann ich schon behaupten das ich eigentlich immer einen Bonuspunkt in der Schule bei meinen Lehrern hatte,oder in meinem Freundeskreis eigentlich immer der Spruch fiel von "Du bist ja auch so ein Philosoph" wenn ich ich nur mal was halbschlaues sagte...etc,etc

    Lange rede,kurzer Sinn.

    An den Albananern in Griechenland kann man sehr gut sehen das sie ihren Kindern sehr gerne diese "Pop"-Identität mitgeben wollen.
    Und wenn man mal einfach in Betracht zieht wie viele von unseren Nachbarn bei unserer Kultur klauen um beliebter zu sein kann man doch mal klare Schlüße ziehen.
    Da wird aus dem großen Alex plötzlich ein Slawe oder aus Hippokrates auf einmal ein Türke etc..


    Sicherlich ist z.B. die chinesische Kultur auch sehr "Hip"(man entschuldige mir bitte diesen Ausdruck und ersetze ihm von mir aus auch mit "Pop")...und es sind beides Kulturen denen man großes zugesteht und eigentlich zu 95% mit positiven Dingen verbindet.
    Z.B. in Deutschland ist es doch so das niemand sich gerne mit der deutschen Kultur und schon gar nicht mit der jüngsten deuschen Geschichte identifizieren möchte..
    Da ist die Strahlkraft des hellinismus z.B. einfach unverhltnismäßig größer.


    Naja..also,so wie es aussieht hatte eigentlich niemals,niemand was dagegen ein Hellene zu werden..weder in der Antike,noch in der Neuzeit.
    Das ist es was ich eigentlich sagen wollte.

    also ich mag die alten griechen mit ihren geschichten und myhten fands immer schon faszinierend,aber ich finde das heutige griechenland hat gar nichts mit der antike zu tun,und darum finde ich griechenland nicht spannender als polen oder deutschland von der attraktivität her vielleicht landschaftlich schöner aber sonst gibts nichts das mich wirklich vom heutigen griechenland begeistern würde,also nicht so wie du es hier beschreibst.
    griechenland ist ein ganz normaler eu staat mit migranten,wo ebben die ausländer nicht die gleichen rechte geniessen wie sie in der schweiz z.B haben
    wäre dass so dan würden auch die meisten albaner,usw. mehr zu ihren wurzeln stehen und sich nicht assiemiliren lassen.

  5. #75

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    also ich mag die alten griechen mit ihren geschichten und myhten fands immer schon faszinierend,aber ich finde das heutige griechenland hat gar nichts mit der antike zu tun,und darum finde ich griechenland nicht spannender als polen oder deutschland von der attraktivität her vielleicht landschaftlich schöner aber sonst gibts nichts das mich wirklich vom heutigen griechenland begeistern würde,also nicht so wie du es hier beschreibst.
    griechenland ist ein ganz normaler eu staat mit migranten,wo ebben die ausländer nicht die gleichen rechte geniessen wie sie in der schweiz z.B haben
    wäre dass so dan würden auch die meisten albaner,usw. mehr zu ihren wurzeln stehen und sich nicht assiemiliren lassen.
    Das Problem ist, dass die meisten Albaner in Gr. sich Illegal aufhalten, aslo was willst Du damit sagen? Illegal für Legal erklären? Ist das dein Wunsch? Kannst Du lange drauf warten....

  6. #76
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    wird der so ausgesprochen?
    Nein! Sondern wie Hu Dschintao. Das "J" wird wie in allen anderen ostasiatischen Sprachen wie wie das Dsch in Dschungel ausgesprochen.
    Das "ch" dagegen spricht sich wie ein "tsch".

  7. #77
    Opala
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    Nein! Sondern wie Hu Dschintao. Das "J" wird wie in allen anderen ostasiatischen Sprachen wie wie das Dsch in Dschungel ausgesprochen.
    Das "ch" dagegen spricht sich wie ein "tsch".
    Domo arigato goisamasse

  8. #78
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Domo arigato goisamasse
    Keine Ursache! In meiner Freizeit lerne ich Japanisch, Koreanisch, Mandarin und Russich. Von daher muss ich 's wissen.

    Vor allem verschafft das einem Vorteile im späteren Berufsleben. 8)

  9. #79
    Avatar von GeneralDostum

    Registriert seit
    29.10.2008
    Beiträge
    76
    Ho dschingtao!!!

    Die Chinesen entwickeln einen neuen griechischen Kung-Fu Stil, die POPOSEX-Technik!

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 10:43
  2. Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 22:19
  3. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 23:13
  4. Griechenland will Piräus an China verkaufen
    Von Popeye im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 03:39