BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 23 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 229

Griechenland: Drei Tote bei Protesten

Erstellt von El Greco, 05.05.2010, 15:18 Uhr · 228 Antworten · 8.703 Aufrufe

  1. #1
    El Greco

    Ausrufezeichen Griechenland: Drei Tote bei Protesten

    Eskalierende Proteste in Athen: Zwei Banken wurden angezündet, drei Menschen starben

    Blutige Eskalation der Proteste in Griechenland: Bei einem Brandanschlag im Zentrum der griechischen Hauptstadt Athen sind drei Menschen ums Leben gekommen. Das gaben Polizei- und Feuerwehrsprecher am Mittwoch bekannt. Demnach starben sie in einer Bank, die von vermummten Randalierern mit Molotowcocktails in Brand gesetzt worden war.

    Bei den Toten handelt es sich nach ersten Angaben um zwei Frauen und einen Mann. Sie waren in der brennenden Filiale der Marfin- Egnatia-Bank am Omonoia-Platz von den Flammen eingeschlossen worden

    Zuvor hatten mehr als 100 000 Menschen allein in Athen gegen das massive Sparprogramm der Regierung demonstriert. Hunderte Autonome und wütende Demonstranten versuchten dabei, das Parlamentsgebäude zu stürmen. Es flogen dutzendweise Brandflaschen.

    Die griechische Polizei setzt Tränengas gegen Demonstranten ein, die während einer Protestveranstaltung gegen den harten Sparkurs der Regierung das Parlament stürmen wollen. Den Einsatzkräften sei es gelungen, die Gruppe zurückzudrängen, sagte ein Augenzeuge.

    Tausende Demonstranten zogen am frühen Nachmittag durch die Straßen und skandierten: "Gebt uns unser Geld zurück!" Die Stimmung ist aufgeheizt. Rauchbomben nebelten den Platz vor dem Parlament ein. Es flogen dutzendweise Brandflaschen. Die Polizei setzt massiv Tränengas ein. Menschen flohen panikartig aus dem Zentrum. Mindestens zwei Bankfilialen brannten lichterloh. Explosionen von Tränengasgranaten waren zu hören.

    Generalstreik legt öffentliches Leben lahm

    Die Gewerkschaften weiteten derweil ihre Proteste gegen den Sparplan aus. Angestellte aus der Privatwirtschaft schlossen sich am Mittwoch dem 48-stündigen Arbeitsausstand der Staatsbediensteten an. Flüge wurden gestrichen, der öffentliche Nahverkehr kam größtenteils zum Erliegen. Krankenhäuser hielten ihren Betrieb lediglich mit einer Rumpfmannschaft aufrecht.

    Die von den Sozialisten geführte Regierung in Athen hat ihr Sparprogramm am Wochenende verschärft und sich zu weiteren Sparmaßnahmen von 30 Milliarden Euro bis 2013 verpflichtet, um im Gegenzug dafür von den Ländern der Euro-Zone und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) ein milliardenschweres Hilfspaket zu bekommen. Um das Staatsdefizit zu reduzieren, will die griechische Regierung die Steuern erneut erhöhen und die Gehälter von Staatsbediensteten sowie die Renten kürzen. Über das entsprechende Gesetz der Regierung von Ministerpräsident Giorgos Papandreou wird derzeit im Parlament beraten.

    Ich bin Selbst in Griechenland in Patras und es gibt hier auch riesen Demo 3.000+ menschen.

    Die Situation ist am eskalieren wegen den neuen Sparpaket der Regierung.
    Und das ist nur der Anfang.

    Es geht nichts mehr keine Bahn, keine Fähre, Kein Flug, kein Bus, keine Tram, NICHTS alle sind am streiken. Krankenhäuser ect ect

  2. #2
    Arvanitis
    Und sowas ist in der EU?

  3. #3
    Arvanitis
    Der Polizei sollte erlaubt sein vermummte Randalierer mit scharfen Munition zu beschießen. Sie sind ein lebensgefährliche Bedrohung für das Volk.

  4. #4
    El Greco
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Der Polizei sollte erlaubt sein vermummte Randalierer mit scharfen Munition zu beschießen. Sie sind ein lebensgefährliche Bedrohung für das Volk.
    Die Polizei sollte überhaupt keine Waffen tragen.

    Und die Bedrohung für das Volk ist der IWF


    PS: Die Kommunistische Partei Griechenlands hat bekannt gegeben sie wird alles zum erlegen bringen.

  5. #5
    Arvanitis
    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    Die Polizei sollte überhaupt keine Waffen tragen.
    Genau, dann könnten die Banditen leichter Zivilisten töten. ist nachvollziehbar.

  6. #6
    Yunan

    Drei Tote in Athen

    Τραγωδία στο περιθώριο των επεισοδιακών διαδηλώσεων στο κέντρο της Αθήνας
    Τρεις νεκροί από πυρκαγιά σε τράπεζα που ξέσπασε από ρίψη μολότοφ
    ΔΗΜΟΣΙΕΥΘΗΚΕ: Τετάρτη 5 Μαΐου 2010
    Τελευταία ενημέρωση: 05/05/2010 15:47



    Τρεις νεκροί βρέθηκαν σε κτίριο που στεγάζει υποκατάστημα τράπεζας στην οδό Σταδίου. Και οι τρεις βρίσκονταν εντός του κτιρίου όταν ξέσπασε φωτιά από ρίψη μολότοφ και δεν κατάφεραν να απεγκλωβιστούν.
    Σύμφωνα με όσα μεταδίδουν τα διεθνή μέσα ενημέρωσης, άλλο ένα κτίριο έχει παραδοθεί στις φλόγες.
    Η κατάσταση στο κέντρο της Αθήνας παραμένει έκρυθμη, καθώς συνεχίζονται οι συμπλοκές μεταξύ διαδηλωτών και αστυνομίας.
    Νωρίτερα, σοβαρά επεισόδια εκτυλίχθηκαν στο Σύνταγμα, όπου οι διαδηλωτές επιχείρησαν να εισβάλουν στο κοινοβούλιο, με την αστυνομία να απαντά με ρίψη κροτίδων και βροχή από δακρυγόνα.

    Ich übersetze mal grob:

    In Athen warfen Unbekannte Molotov- Brandsätze von Außen in eine Bank hineinen und setzten drei Personen in Brand. Sie konnten nicht mehr gerettet werden (Es wird vermutet, dass es sich bei den Tätern um Linksextremisten handelt, diese Info habe ich aber aus dem deutschen Radio).

    Quelle: TA NEA On-line - ????? ?????? ??? ???????? ?? ??????? ??? ??????? ??? ???? ???????

  7. #7
    Mulinho

  8. #8

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von el greco Beitrag anzeigen
    die polizei sollte überhaupt keine waffen tragen.

    Und die bedrohung für das volk ist der iwf


    ps: Die kommunistische partei griechenlands hat bekannt gegeben sie wird alles zum erlegen bringen.
    dafür!!!!!!!

  9. #9

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    Ich bin Selbst in Griechenland in Patras und es gibt hier auch riesen Demo 3.000+ menschen.

    Die Situation ist am eskalieren wegen den neuen Sparpaket der Regierung.
    Und das ist nur der Anfang.

    Es geht nichts mehr keine Bahn, keine Fähre, Kein Flug, kein Bus, keine Tram, NICHTS alle sind am streiken. Krankenhäuser ect ect
    Steuern erhöhen, Mist....
    Aber was soll man sonst tun, was gibt es für Alternativen?

  10. #10
    Arvanitis
    Zitat Zitat von supersrbin Beitrag anzeigen
    dafür!!!!!!!
    und das ändert die wirtschaftliche Lage?

Seite 1 von 23 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erneut Tote bei Protesten in Syrien
    Von Paokaras im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 20:15
  2. Blutbad in Bosnien: Drei Tote
    Von st0lzer kr0ate im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 22:30
  3. Drei Tote in Athen
    Von Yunan im Forum Politik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 00:02
  4. Kosova: 9 Tote bei Protesten f. Autonomie
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.04.2006, 22:25