BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 28910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 121

Nach Griechenland - FYROM provoziert nun Albanien

Erstellt von Gentos, 10.08.2009, 18:08 Uhr · 120 Antworten · 5.194 Aufrufe

  1. #111
    All Eyez on Me
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    wahrscheinlich behandelt die albanische Literatur das Thema nicht.
    Es ist gefährlich, nur das zu lesen, was in das eigene Weltbild hineinpasst.
    Und nicht alles ist "scheiss", was dir nicht gefällt, bin ich aber gewohnt hier.
    Und ich hatte Recht, unser Freund und Landsmann Arvanitis hatte das bereits mal erwähnt. Schau hier:
    Türkalbaner:
    Ioannina / Epirus / Griechenland

    Türkalbaner existieren nicht, womöglich nur in deiner Welt....

  2. #112

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    Zitat Zitat von Aurora Beitrag anzeigen
    Türkalbaner existieren nicht, womöglich nur in deiner Welt....
    mir ist schon oft aufgefallen, bis auf erste Gespräch mit dir, wo du mir ein gutes Bild hinterlassen hattest, daß du nicht weißt, was du gelesen hast, ob du das, was du gelesen hast, auch verstanden hast, und ob du das, was du sagst bzw. schreibst, auch im vollem Bewußtsein wiedergibst, daß es in direktem Zusammenhang zu dem steht, was du gelesen hast und verstanden haben solltest.

    Du, ich bin nicht hier, um dich auszubilden.
    Eventuell überprüfst du, was ich geschrieben habe, wie dein Einwand daraufhin war, und wie dein Einwand jetzt aussieht, eine völlig andere Färbung angenommen hat.

    Wahrscheinlich wirst du mir wieder, als geübte Leserin eines Buches, was mit vielen Geschichten dick geschrieben wurde, aber kein Mensch verstehen kann, erneut sagen, du hast das und das gemeint, und jeder wird verstanden haben, was du meinstest, nur ich habe es als einziger nicht verstanden.

    Nun, da gibt es Abhilfen:
    Unzweideutig schreiben, und dabei nicht überheblich werden.

    -
    P.S.
    Ich begreife nicht, daß man die einfachsten Dinge wieder und wieder aufschreiben muß.

  3. #113

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Ich habe nochmal nachgeblättert, um etwas zu prüfen:

    Früher hießen die Islam-Albaner tatsächlich Türkalbaner.
    Ich meine, dieses wurde von Arvanitis in die Diskussion eingeworfen.

    Demnach kann sich ein jeder heute vor Augen halten, wer einst auf Osmanisch-Türkischer Seite gegen die Freiheit und den Freiheitswillen der Nichtmoslems gestanden habe: Also die Nachfahren jener Moslems, die, natürlich, ihren islamischen Glauben nicht abgelegt haben.

    Aber es sind eben alte Zeiten, keiner von uns denkt mehr daran.
    Zitat Zitat von Aurora Beitrag anzeigen
    von wo hast du denn den scheiß her?
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    wahrscheinlich behandelt die albanische Literatur das Thema nicht.
    Es ist gefährlich, nur das zu lesen, was in das eigene Weltbild hineinpasst.
    Und nicht alles ist "scheiss", was dir nicht gefällt, bin ich aber gewohnt hier.
    Und ich hatte Recht, unser Freund und Landsmann Arvanitis hatte das bereits mal erwähnt. Schau hier:
    Türkalbaner:
    Ioannina / Epirus / Griechenland
    Zitat Zitat von Aurora Beitrag anzeigen
    Türkalbaner existieren nicht, womöglich nur in deiner Welt....
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    mir ist schon oft aufgefallen, bis auf erste Gespräch mit dir, wo du mir ein gutes Bild hinterlassen hattest, daß du nicht weißt, was du gelesen hast, ob du das, was du gelesen hast, auch verstanden hast, und ob du das, was du sagst bzw. schreibst, auch im vollem Bewußtsein wiedergibst, daß es in direktem Zusammenhang zu dem steht, was du gelesen hast und verstanden haben solltest.

    Du, ich bin nicht hier, um dich auszubilden.
    Eventuell überprüfst du, was ich geschrieben habe, wie dein Einwand daraufhin war, und wie dein Einwand jetzt aussieht, eine völlig andere Färbung angenommen hat.

    Wahrscheinlich wirst du mir wieder, als geübte Leserin eines Buches, was mit vielen Geschichten dick geschrieben wurde, aber kein Mensch verstehen kann, erneut sagen, du hast das und das gemeint, und jeder wird verstanden haben, was du meinstest, nur ich habe es als einziger nicht verstanden.

    Nun, da gibt es Abhilfen:
    Unzweideutig schreiben, und dabei nicht überheblich werden.

    -
    P.S.
    Ich begreife nicht, daß man die einfachsten Dinge wieder und wieder aufschreiben muß.
    in Übersicht

  4. #114

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    Zitat Zitat von Aurora Beitrag anzeigen
    Was Skenderbe wirklich war ist eigentlich wurscht..
    Tatsache ist das er für das albanische Volk gekämpft hat.
    Du wolltest schreiben, daß er als Grieche AUCH für das albanische Volk gekämpft hat.

    Das haben die siegreichen Armeen Serbiens, Bulgariens und Hellas bei den Balkankriegen 1912 und früher auch getan, in dem sie die moslemischen Besatzungstruppen aus den Gebieten zurückdrängten, und so, später, unter italienischem Einfluß, der Staat Albanien als Pufferstaat (so die Literatur) erschaffen wurde, damit Serbien keinen Zugang zum Meer erhalte.

  5. #115
    phαηtom
    「富山観光アニメプロジェクト」は、富山県南砺?? (なんと)市のア ニメ制作!!! ......

  6. #116

    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    468
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Was meinst du mit "euch"?
    damit meine ich euer damaliges demokratisches regime...

  7. #117
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von product_28 Beitrag anzeigen
    damit meine ich euer damaliges demokratisches regime...
    Tut uns Leid, wir hatten eben keinen Führer mit dem Kaliber Hoxhas.

  8. #118
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    wahrscheinlich behandelt die albanische Literatur das Thema nicht.
    Es ist gefährlich, nur das zu lesen, was in das eigene Weltbild hineinpasst.
    Und nicht alles ist "scheiss", was dir nicht gefällt, bin ich aber gewohnt hier.
    Und ich hatte Recht, unser Freund und Landsmann Arvanitis hatte das bereits mal erwähnt. Schau hier:
    Türkalbaner:
    Ioannina / Epirus / Griechenland


    Sorry, dass ich mal wieder Deine anti-albanische Propaganda entlarve :

    Arbëresh (toskisch) oder Arbën (gegisch) waren im Mittelalter die Selbstbezeichnungen der Albaner ! Arvaniten (griech. Αρβανίτες) war die griechische Bezeichnung für "Albaner". Die griechische Form des Ethnonyms ist die genaue Entsprechung des albanischen Arbën.

  9. #119
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Aurora Beitrag anzeigen
    t´lumt

    Faleminderit

  10. #120
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Du wolltest schreiben, daß er als Grieche AUCH für das albanische Volk gekämpft hat.

    Das haben die siegreichen Armeen Serbiens, Bulgariens und Hellas bei den Balkankriegen 1912 und früher auch getan, in dem sie die moslemischen Besatzungstruppen aus den Gebieten zurückdrängten, und so, später, unter italienischem Einfluß, der Staat Albanien als Pufferstaat (so die Literatur) erschaffen wurde, damit Serbien keinen Zugang zum Meer erhalte.

    ... nichts als wüste Propaganda.

    Arvaniten (griech. Αρβανίτες) war die griechische Bezeichnung für "Albaner".
    Die Arvaniten selbst sehen sich nicht als Minderheit, nicht zuletzt aufgrund ihrer Protagonistenrolle beim Befreiungskampf der Griechen gegen die Osmanen.

    Die Albaner spielten also die Hauptrolle im Befreiungskampf der Griechen gegen die Türken.
    Albanischsprachige und Albaner in Griechenland sowie Griechen in Albanien

    Markos Botzaris war ein militärischer Führer der Soulioten im griechischen Unabhängigkeitskrieg. Ursprünglich waren die Soulioten Çamen, also ethnisch Albaner.

    Suli/Epirus/Greece

    Befreiungskampf und Unabhängigkeit der Griechen basiert auf albanische Freiheitskämpfer, also erzähl uns bitte nichts von der siegreichen Armee Hellas

    Scanderbeg = Grieche ?
    Ich warte immer noch auf die Quellen die deine wilden Spekulationen untermauern.




    SKANDERBEG, eigentl. Georg Kastriota, albanischer Fürst und Anführer im Kampf gegen die Türken ...

    SKANDERBEG, eigentl. Georg Kastriota

Ähnliche Themen

  1. FYROM leidet unter Griechenland krise
    Von Iason im Forum Wirtschaft
    Antworten: 1399
    Letzter Beitrag: 08.12.2015, 20:19
  2. FYROM denkt über 2. Klage nach
    Von hippokrates im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 20:22
  3. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 05:18
  4. Griechenland hilft Albanien, nach ne Explosion
    Von CrashBandicoot im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 00:12
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.10.2005, 20:02