BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Griechenland: Gedenkfeier zur Erinnerung an den Genozid der Pontos-Griechen

Erstellt von Opala, 20.05.2009, 18:40 Uhr · 48 Antworten · 4.122 Aufrufe

  1. #1
    Opala

    Griechenland: Gedenkfeier zur Erinnerung an den Genozid der Pontos-Griechen

    Griechenland: Gedenkfeier zur Erinnerung an den Genozid der Pontos-Griechen erschienen am 20.05.2009 um 14:11 Uhr

    Griechenland / Athen.

    Auch in Athen trafen sich gestern hunderte Pontos-Griechen aus dem ganzen Land, um an den 90.Jahrestag des Völkermordes an die Pontos-Griechen zu erinnern. Mit einem Fußmarsch vom Athener Syntagma Platz bis zur türkischen Botschaft sowie mit einer Gedenkfeier und einer Kranzniederlegung am Grab des unbekannten Soldaten ehrten die Teilnehmer die rund 350.000 Opfer des Völkermordes. Außerdem forderten sie die internationale Anerkennung dieses Genozids, der 1919 in der Türkei ausgelöst wurde. Jorgos Koumoutsakos, Kandidat der regierenden Nea Dimokratia für das Europaparlament und Sprecher des Außenministeriums, betonte in seiner Rede: „Der 19.Mai wurde vom griechischen Parlament als Gedenktag an den Völkermord an die Pontos-Griechen anerkannt. Wenn die Türkei sagt, sie wolle eine Politik mit den Nachbarn ohne Probleme, was eine positive Absicht ist, dann wird es aber auch Zeit, dass sie keine Probleme mehr mit ihrer Geschichte hat.“
    Am 19. Mai 1919 war Mustafa Kemal, genannt Atatürk, mit seinen Truppen in Samsounda (türk. Samsun), am Schwarzen Meer gelandet. Damit begann der bewaffnete Aufstand der Jungtürken und für die dort lebenden Pontos-Griechen der „Völkermord“. (Griechenland Zeitung / jk)

  2. #2
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Mögen sie in Frieden ruhen und die Verbrecher in der Hölle schmoren.

  3. #3

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Der Genozid der Pontos-Griechen

    Der Genozid der Pontos-Griechen

    Der Genozid an den Pontos-Griechen (1916-1923), mit 353.000 Toten, ist der zweitgrößte dieses Jahrhunderts.

    Was bedeutet der Begriff "Genozid"?

    Am 9. Dezember 1948 beschloss die Generalversammlung der UNO in der Resolution 260 die "Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes" (Convention on the Prevention and Punishment of the Crime of Genocide), die am 12. Januar 1951 in Kraft trat. Die Bundesrepublik Deutschland ratifizierte die Konvention im Februar 1955. Nach der Konvention ist Völkermord ein Verbrechen gemäß internationalem Recht, "das von der zivilisierten Welt verurteilt wird".

    Grundlage war die Resolution 180 der UN-Vollversammlung vom 21. Dezember 1947, in der festgestellt wurde, dass "Völkermord ein internationales Verbrechen ist, das nationale und internationale Verantwortung von Menschen und Staaten erfordert", um den völkerrechtlichen Verbrechen im Zweiten Weltkrieg zu gedenken.
    Die Konvention definiert Völkermord in Artikel II als "eine der folgenden Handlungen, begangen in der Absicht, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe ganz oder teilweise zu zerstören":

    1. das Töten von Angehörigen der Gruppe
    2. das Zufügen von ernsthaften körperlichen oder geistigen Schäden bei Angehörigen der Gruppe
    3. die absichtliche Auferlegung von Lebensbedingungen, die auf die völlige oder teilweise physische Zerstörung der Gruppe abzielen
    4. die Anordnung von Maßnahmen zur Geburtenverhinderung
    5. die gewaltsame Verbringung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe

    Im Falle Griechenlands (des Pontos) war es der religiöse Hintergrund. Das Auslöschen oder islamisieren der Christen.

    Auszug aus "Der Genozid an den Pontos-Griechen", vom Professor und Historiker Konstantinos Fotiadis:

    "Heute denkt man automatisch, beim hören des Begriffs Genozid, an die zwei schlimmsten Straftaten unseres Jahrhunderts. Der Genozid an den Armeniern 1915, begangen von den Jungtürken, und das der Juden und Slawen, begangen von Nazi-Deutschland.

    Im 20. Jahrhundert kam es auch zu anderen Genoziden welches die heutige auferlegte Weltordnung zu verschleiern versucht. Eines dieser Völker welches alle Formen des Genozids erfahren hat, und zwar von derselben Militärbestimmenden Nation die für den Holocaust der Armenier, die Vertilgung der Kurden und für die Teilung Zyperns verantwortlich ist, ist dass der Pontos-Griechen.

    Der Völkermord an den Pontos-Griechen wurde verschleiert. Die Verantwortlichen finden sich in Staatsübergreifenden diplomatischen Organisationen welche tief in der politischen Welt verwurzelt sind."
    Seit dem Fall von Trapezount 1461, durch die Osmanen, wurde das pontische Volk mit Deportationen, Versklavung, Abschlachtung und anderen menschenverachtenden Methoden konfrontiert. Gipfel dieser "Politik" war der Genozid des 20. Jahrhunderts.

    Die Entscheidung diesen Weg des Völkermords zu gehen wurde 1908 von den Neutürken getroffen. Mustafa Kemal hat dieses Verbrechen zwischen 1919 und 1923 durchgeführt.

    Bei diesem Verbrechen ist ein wichtiger Begriff zu beachten, und zwar der Begriff "systematisch". Die Art und Weise wie die Türken vorgingen ist ein Beleg für die Planung das Christentum zu vernichten und alle Gebiete Kleinasiens zu islamisieren bzw. türkisieren. Die männliche Bevölkerung von Pontos wurde in Zwangsarbeitslager gesteckt, das hatte zur Folge dass sämtliche Dörfer verbrannt worden sind und dass die Einwohner die überlebten dazu gezwungen wurden zum Islam überzutreten. Frauen und ältere Menschen wurden deportiert mit der Hoffnung dass sie unterwegs sterben würden.

    Alle christlichen, religiösen und sozialen Institutionen wie Kirchen, theologische Schulen, usw. wurden verbrannt oder umgewandelt zu Moscheen.

    Es bestehen ganze Enzyklopädien welche mit Quellenangaben die Wahrheit dieser Sätze bestätigen, im folgenden Teil werden wir Ihnen einige Auszüge dieser Werke zeigen.

    Weiterlesen hier:
    http://www.akrites.de/sites/de/genozid_pontos.htm

  4. #4
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    mögen die 2 millionen gefallene christen in frieden ruhen

  5. #5
    El Hamza
    osa k an perase i patrida mas, i ellada pote den pe8aini!

    mögen sie in frieden ruhen und das sowas nie wieder passiert!!!

    mfg euer patriotis1821

  6. #6
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Patriotis1821 Beitrag anzeigen
    osa k an perase i patrida mas, i ellada pote den pe8aini!

    mögen sie in frieden ruhen und das sowas nie wieder passiert!!!

    mfg euer patriotis1821
    bravo sou kala to ipes patrioti

  7. #7
    Avatar von Ataman

    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.796
    Mögen die Opfer in Frieden ruhen...

  8. #8

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    WIR VERGEBEN ABER WIR VERGESSEN NICHT!

    Unter dem folgenden Motto wurde das letzte internationale zusammenkommen der Pontosjugend veranstaltet:ERLERNEN HISTORISCHER FAKTEN, OHNE FANATISMUS UND DEMAGOGIE!

    Quelle: Akrites - Der Genozid der Pontos-Griechen

  9. #9

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630


    beim Auswerten dieser Daten ist die einstige Bevölkerungszahl zu berücksichtigen, darüber hinaus einige andere Parameter.

    http://lernportal.the-unwanted.com/l...1141207764.jpg

  10. #10
    Opala
    Mehr als 2500 Jahre hatten die Pontus-Griechen an den Küsten des Schwarzen Meeres gesiedelt.

    Mögen die Toten in frieden ruhen.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Weiter führende Debatte: "Genozid/Völkermord/Makedonien/Griechenland“
    Von Zoran im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 204
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 23:07
  2. Griechenland: Eine frage an die GRIECHEN
    Von Viva_La_Pita im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 15:54
  3. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 23:01
  4. Albaner in Griechenland , Griechen in Albanien
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 183
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 23:44
  5. Genozid an die Pontos - Griechen
    Von De_La_GreCo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 02:01