BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 54 von 88 ErsteErste ... 44450515253545556575864 ... LetzteLetzte
Ergebnis 531 bis 540 von 872

Griechenland hofft das Mazedonien aufhört zu existieren.

Erstellt von Гуштер, 15.01.2011, 15:03 Uhr · 871 Antworten · 30.631 Aufrufe

  1. #531
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von phαηtom Beitrag anzeigen
    und wenn du es trotzdem nicht akzeptierst, ist diese karte hier als independent point of view markiert


    --

    warum die karten als "serbische propaganda" bezeichnet werden, hat eigentlich nichts mit dem zu tun, auf was ich mit den karten hinaus wollte. scheiß egal, welche karten man hernimmt. man sieht eines ganz klar...


    bei independend point of view war auch diese karte



  2. #532
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    siktir lan, du bist ein Neugrieche der aus Pontos stammt...genauso die 2,5 Millionen Griechen...die interne Griechen auf Festland konnten sich unter Ottoman Empire nicht vermehren..nur an der Schwarzmeerküste haben sie bessere Bedinnungen gehabt..deshalb konnnten sie sich vermehren..hälfte der Griechen sind pontier aus Schwarzmeerküste...
    Zauberpilze / Psychoaktive Pilze — Drogen Informationen bei Drug Infopool



    Diese Zauberpilze sind schlecht fuer dich malaka!!!!

  3. #533
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Jup.stime dir zu.Ich lebe seit 2003 in Thessaloniki und bin selber kein Pontier.
    Leider glauben mir meine ,,Nachbarn,, hier net das hoechstens 50% der heutigen Makedonischen Griechen,Pontische Wurzeln haben.
    Ich setz da mal einen drauf. In der Stadt wo meine Mutter in Makedonien her ist, gibt es kaum Pontier. Auf der Straße hört man oft sogar die Sprache unserer Nachbarn. Und im Slang der Jugendlichen finden sich eine Menge Slawismen. Wenn ich dir beispielsweise sagen will "Du bist OK", sage ich: είσαι ντόμπρος (von "dobro" ). Alles das ist kein Problem, sondern Alltag.

    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Sie vergessen gern den fact,das die meisten Griechen,die im Laufe der jahre Hellas richtung Amerika und Australien verliessen.Eben diese Griechen aus dem Pondus und Kleinasien waren.
    Sie vergessen das nicht, sie wissen es überhaupt nicht. Die meisten Griechen in Deutschland sind Pontos-stämmig.

    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Oder das ich auch viele Athener kenne,die ihre Wurzeln ihn Makedonien haben.
    Natuerlich sehen sie sich als Athener,diese ethnische und DNA zugehoerikeit uberallsen wir lieber unseren ,,Nachbarn,,
    Sobald in einer Diskussion mit DNA argumentiert wird, wird mir bewußt, dass das geistige Erbe der Nazis nicht totzukriegen ist.

  4. #534

    Registriert seit
    07.01.2011
    Beiträge
    182
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Jup.stime dir zu.Ich lebe seit 2003 in Thessaloniki und bin selber kein Pontier.
    Leider glauben mir meine ,,Nachbarn,, hier net das hoechstens 50% der heutigen Makedonischen Griechen,Pontische Wurzeln haben.

    Sie vergessen gern den fact,das die meisten Griechen,die im Laufe der jahre Hellas richtung Amerika und Australien verliessen.Eben diese Griechen aus dem Pondus und Kleinasien waren.

    Oder das ich auch viele Athener kenne,die ihre Wurzeln ihn Makedonien haben.
    Natuerlich sehen sie sich als Athener,diese ethnische und DNA zugehoerikeit uberallsen wir lieber unseren ,,Nachbarn,,
    Dennoch, 50 % sind nicht gerade wenig.

    Also kann man sagen, dass ca. 1.300.000 Griechen in Makedonien echte Makedonen sind und 1.300.000 Griechen sind pontosstämmig.


    In Mazedonien (Republik, nicht Provinz) leben ca. 2.000.000 Menschen. Davon sind 1.300.000 Mazedonier.

    Läuft also schlussendlich aufs Gleiche hinaus.

    Die Frage ist, ob die Mazedonier aus der Rep. Mazedonien wirklich derart auf eine Verbindung zu den antiken Makedonen bestehen können, wie es die Makedonen aus Griechenland tun (die "echten" Makedonen, keine Pontier).

    Es ist halt schon ein wenig ironisch, wenn ein Slawophoner zu einem Makedonen sagt, dass er wegen den Pontiern weniger Bezug zum antiken Makedonien hat, als er selbst, dessen historische Wurzeln irgendwo in der Ukraine liegen.

    Das Thema ist echt kompliziert. Beide haben recht, aber auch unrecht.

  5. #535

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Ich setz da mal einen drauf. In der Stadt wo meine Mutter in Makedonien her ist, gibt es kaum Pontier. Auf der Straße hört man oft sogar die Sprache unserer Nachbarn.
    .
    du kannst dich selbst betrügen mit deiner Mutter Geschichten, ich verlass mich auf Wissenschaft..die Schwarzmeerküste war für die pontier Griechen günstig zu überleben und sich zu vermehren in Gegensatz zu festgriechenland..athen war ein dorf bis zu befreiung..meistens Griechen lebten damals in Anatolien.unter den Besatzung der Türken -siehe Bysanz -...du yarak gafa...veracht dich selbst mit dein Goethe Poesie..

  6. #536
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von Enkeledi Beitrag anzeigen
    Dennoch, 50 % sind nicht gerade wenig.

    Also kann man sagen, dass ca. 1.300.000 Griechen in Makedonien echte Makedonen sind und 1.300.000 Griechen sind pontosstämmig.


    In Mazedonien (Republik, nicht Provinz) leben ca. 2.000.000 Menschen. Davon sind 1.300.000 Mazedonier.

    Läuft also schlussendlich aufs Gleiche hinaus.

    Die Frage ist, ob die Mazedonier aus der Rep. Mazedonien wirklich derart auf eine Verbindung zu den antiken Makedonen bestehen können, wie es die Makedonen aus Griechenland tun (die "echten" Makedonen, keine Pontier).

    Es ist halt schon ein wenig ironisch, wenn ein Slawophoner zu einem Makedonen sagt, dass er wegen den Pontiern weniger Bezug zum antiken Makedonien hat, als er selbst, dessen historische Wurzeln irgendwo in der Ukraine liegen.

    Das Thema ist echt kompliziert. Beide haben recht, aber auch unrecht.


    ,,Echte Makedonen,,? Sowas gibts net mein Freund!!!
    die echten antiken Makedonen lebten vor 2500 jahren,seit dem haben sich in der Historischen provinz Makedonien. Roemer,Illyrer,Thraker,Slawen,Kreuzzritter,Sarazen en,Osmanen,Juden,Armenier sogar Wikinger niedergelassen!!!
    Wir alle sind ein misch masch!!!

    Mir gehts darum,das ich es net leiden kann.Das ,,fremde,, versuchen meine Geschichte zu aendern und sie mir absprechen.

  7. #537
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    du kannst dich selbst betrügen mit deiner Mutter Geschichten, ich verlass mich auf Wissenschaft..die Schwarzmeerküste war für die pontier Griechen günstig zu überleben und sich zu vermehren in Gegensatz zu festgriechenland..athen war ein dorf bis zu befreiung..meistens Griechen lebten damals in Anatolien.unter den Besatzung der Grriechen -siehe Bysanz -...du yarak gafa...veracht dich selbst mit dein Goethe Poesie..
    Im Schwarzmeer lagen auch viele aphrodisierende Düfte in der Luft was?

  8. #538
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Enkeledi Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, ob die Mazedonier aus der Rep. Mazedonien wirklich derart auf eine Verbindung zu den antiken Makedonen bestehen können, wie es die Makedonen aus Griechenland tun (die "echten" Makedonen, keine Pontier).
    Ironischerweise haben ausgerechnet die antiken Makedonier den Hellenismus nach Asien gebracht. Wie es aussieht, hätte es die Pontier nicht gegeben, wenn nicht Alexander von Makedonien Kleinasien erobert hätte.

    Eine Legitimation durch eine wie auch immer geartete "Verbindung" zu einem antiken Königreich zu suchen und gleichzeitig einen Weltkrieg und seine Folgen zu ignorieren, ist in meinen Augen Unsinn.

  9. #539

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Im Schwarzmeer lagen auch viele aphrodisierende Düfte in der Luft was?

    ich antworte dir ganz normal, die Griechen an der Schwarzmeerküste und in Anatolien waren in der Osmannischen Reich besser integriert...

  10. #540
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    du kannst dich selbst betrügen mit deiner Mutter Geschichten, ich verlass mich auf Wissenschaft..die Schwarzmeerküste war für die pontier Griechen günstig zu überleben und sich zu vermehren in Gegensatz zu festgriechenland..athen war ein dorf bis zu befreiung..meistens Griechen lebten damals in Anatolien.unter den Besatzung der Türken -siehe Bysanz -...du yarak gafa...veracht dich selbst mit dein Goethe Poesie..
    Hoer auf mit den Pilzen Malaka!!!!
    die Groessten Staedte waren Kostatinopel und Thessaloniki waerend dem Byzantinische Reichs.

    Wo hast du deine Theorie her,das es am Schwarzen Meer,guenstiger ist zu uberleben und sich zu vermehren?
    Hatt dir das ein kleines gruenes Maenschen nach deinem Pilzkonsum erzeahlt?

    Also muesste nach deiner ach so geilen Theorie die meisten Tuerken am Schwarzen Merr leben

Ähnliche Themen

  1. Griechenland akzeptierte Mazedonien schoneinmal
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 323
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 16:23
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 16:19
  3. Mazedonien verklagt Griechenland
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Politik
    Antworten: 672
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 04:41
  4. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 18:42
  5. Griechenland hofft auf Stabilität im Kosovo
    Von El Greco im Forum Politik
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 16.11.2008, 20:07