BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 59 von 88 ErsteErste ... 94955565758596061626369 ... LetzteLetzte
Ergebnis 581 bis 590 von 872

Griechenland hofft das Mazedonien aufhört zu existieren.

Erstellt von Гуштер, 15.01.2011, 15:03 Uhr · 871 Antworten · 30.587 Aufrufe

  1. #581
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Haha ob das dem Sinopeus nachgemacht ist das der Karadeniz-Pontos auch Bild in gleicher Pose hat im Avatar.

  2. #582

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Die christlichen Pontier mussten nach dem Griechisch-Türkischen Krieg (1919-1922) ihre Heimat verlassen und mussten nach Griechenland. Freiwillig haben die Haus und Hof sicher nicht verlassen und viele haben die Umsiedlungsmaßnahmen nicht überlebt, denn der Weg nach Griechenland war sehr weit.
    Im Gegenzug mussten Muslime Griechenland verlassen und in die Türkei.
    Das war eine ethnische Säuberung auf beiden Seiten, legitimiert durch den Vertrag von Lausanne, 1923. Eine Katastrophe für alle Betroffenen, für Christen und Muslime.
    Die Pontier waren also selbst Opfer einer ethnischen Säuberung, nur deswegen mussten die überhaupt nach Griechenland. Dass heute irgendwelche Rassistenschweine das unter den Teppich kehren und sie als Invasoren präsentieren, finde ich mehr als nur zynisch. Sie sind nicht vom Himmer gefallen, ihre Umsiedlung/Vertreibung war eine Folge des ersten Weltkriegs und des Griechisch-Türkischen Kriegs.

    Die griechischen Flüchtlinge vom Schwarzen Meer, wenige Hunderttausend, wurden über ganz Griechenland verstreut, hauptsächlich aber in Nordgriechenland, weil das damals erst seit 10 Jahren zu Griechenland gehörte. Vorher war es Teil des Osmanischen Reichs.
    Leute, die tatsächlich glauben, die heute 2,5 Mio griechischen Makedonier stammen allesamt von griechischen Flüchtlingen vom Schwarzen Meer ab, haben keine Ahnung von den realen Zuständen in Nordgriechenland. Aber selbst wenn es so wäre: was wollt ihr tun, die alle ins Meer werfen? Eine erneute ethnische Säuberung?

    Wieviele Slawischsprachige vor 1923 dort lebten weiß ich nicht. Verfallt aber nicht dem Irrgrlauben, dass dort nur Slawischsprachige lebten.
    Mir kann es ja egal sein, aber ist es mir den noch nicht...Artemi hat geschrieben ungefähr so:

    Wenn man bedenkt was für Menschen es sind die sich Makedonier nennen, gemeint hat er die Pontier

    zusammengefasst kann man eigentlich sagen, es ist die ärgste frechheit was ihr da veranstaltet, wenn man wirklich weiß, um was es für leute handelt, die angesiedelt wurden.. dass diese meinen die Fyromer niederzumachen mit lügereien und fantasiegeschichten um ihre ethnische herkunft.

  3. #583

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Haha ob das dem Sinopeus nachgemacht ist das der Karadeniz-Pontos auch Bild in gleicher Pose hat im Avatar.
    das ist mein eigenes Bild.

  4. #584

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Ich bin froh, dass wenigstens einer die Ironie verstanden hat.
    Vollkommen richtig: diese Diskussion ist voll von Anachronismen.
    Ich frag mich eigentlich ob nicht unserer Disput eine Weiterführung so einer Ironie ist, es gab ja auch damals schon Unter und Obermakedonen.

    Was wissen darüber?
    Könnten wir eine parallele zu heute ziehen?

    "Fyromer" Obermakedonen
    "Malakies" Untermakedonen
    ?

  5. #585

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    ich meine die Pontos Griechen werden als 2.klassige Griechen angesehen so ähnlich wie in Deutschland zwischen West-Deutsschen und Ostdeutschen..der Grund ist ähnlich in beiden Staaten nähmlich die missfolge einer politischen Verlauf......man muss auch so gebildet sein, manche sachen zugeben.... wie konnte es dazu kommen das sich die pontier sehr gut in der Osmannischen Reich intergrieren konnten bzw. assimiliert worden waren...die Antwort ist, dass der Zentrum der Osmannischen Reiches sich eben in Istanbul und Anatolien befand...deshalb wurden diese Gebiet mit alles und drum versorgt..und ausserdem lebten die Griechen ja gemeinsam mit den Türken in Anatolien..diese Nähe hat es ihnen leicht gemacht sich in die Kultur der Türken einzuleben und sie zu verstehen...aber wie kam es dazu, dass die moslemischen pontier Griechen vollkommen assilimliert worden...die Antwort ist, dass die lange Herrschaft der Osmannen es ermöglicht hat..in 400 Jahren kann man praktisch fast 10 Generation zeugen .und wenn diese Generationen ohne Belastung ihre assimilierten Werte an ihre kinder weitergeben entsteht ein natürliche Assilimilation dass die beste ist....aber wie konnten die Türken so lange Herrschen...die Antwort aufgrund der Friedlichen und der richtigen Entscheidung ist es ihnen gelungen, so lange zu bestehen..

  6. #586

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    das ist mein eigenes Bild.
    So sieht ein griechischer Pontier aus. Wo sind deine Mandelaugen?

  7. #587
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    ich meine die Pontos Griechen werden als 2.klassige Griechen angesehen so ähnlich wie in Deutschland zwischen West-Deutsschen und Ostdeutschen..der Grund ist ähnlich in beiden Staaten nähmlich die missfolge einer politischen Verlauf......man muss auch so gebildet sein, manche sachen zugeben....
    Glücklicherweise ist es den Pontos-Griechen egal, was andere über sie denken. Sie sind von weit her nach Griechenland gekommen und sprachen trotzdem ein altes Griechisch als Muttersprache. Aber du hast Recht, als sie kamen, wurden sie von vielen "Türken" genannt. Und auch heute gibt es teilweise Ressentiments, aber die würde ich nicht überschätzen. Die Menschen sind aufgeklärter als früher.

    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    wie konnte es dazu kommen das sich die pontier sehr gut in der Osmannischen Reich intergrieren konnten bzw. assimiliert worden waren...die Antwort ist, dass der Zentrum der Osmannischen Reiches sich eben in Istanbul und Anatolien befand...deshalb wurden diese Gebiet mit alles und drum versorgt..und ausserdem lebten die Griechen ja gemeinsam mit den Türken in Anatolien..diese Nähe hat es ihnen leicht gemacht sich in die Kultur der Türken einzuleben und sie zu verstehen...
    Die Pontier mussten sich nicht in das Osmanische Reich integrieren. Es ist erst um sie herum entstanden, sie waren schon vorher da. Nicht umsonst nennen wir beide unsere Sprache romeyika (ρωμαίικα). Das bedeutet nämlich "römisch". Die Pontier sind Nachfahren der griechischsprachigen Byzantiner, die sich selbst "Römer" nannten.
    Griechen und Türken haben übrigens nicht nur dort zusammengelebt, sondern auch auf dem Balkan, auch im heutigen Griechenland.

    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    aber wie kam es dazu, dass die moslemischen pontier Griechen vollkommen assilimliert worden...die Antwort ist, dass die lange Herrschaft der Osmannen es ermöglicht hat..in 400 Jahren kann man praktisch fast 10 Generation zeugen .und wenn diese Generationen ohne Belastung ihre assimilierten Werte an ihre kinder weitergeben entsteht ein natürliche Assilimilation dass die beste ist....aber wie konnten die Türken so lange Herrschen...die Antwort aufgrund der Friedlichen und der richtigen Entscheidung ist es ihnen gelungen, so lange zu bestehen..
    Laut Prof. Peter Mackridge sind viele Pontos-Griechen zu Beginn des 17. Jahrhunderts zum Islam übergetreten. Ein Nationalbewußtsein wie wir es heute kennen, kannten die Menschen damals wohl kaum. Weder Christen, noch Muslime. Vielvölkerreiche waren damals die Regel. Das Nationalbewußtsein kam erst mit der Bildung der Nationalstaaten, nach der französischen Revolution.
    Und wie schon gesagt, Karadeniz: der Vertrag von Lausanne 1923 hat dann unser beider Nationalität festgelegt, allein aufgrund unserer Religion. Du bist demnach Türke, weil du Muslim bist und ich Grieche, weil ich Christ bin. Dass wir eine gemeinsame Sprache sprechen, das wird in diesem Vertrag ignoriert. Es ist eine total vermurkste Geschichte.

  8. #588
    Avatar von El Greco

    Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    1.746

  9. #589

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Dass wir eine gemeinsame Sprache sprechen, das wird in diesem Vertrag ignoriert. Es ist eine total vermurkste Geschichte.

    formel bin ich schon ein Moslem, aber ehrlich gesagt ich glaube weder an Islam noch an andere Religionen,, die haben die Menschen erfunden und der Konstantin war der erste im Europa der die Religion als politische Mittel erkannt und angewendet hat...

    nicht nur die Sprache ist gemeinsam, sondern die Etniehe, das Essen und Bauweise der Häuser u.s.w...

  10. #590
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    formel bin ich schon ein Moslem, aber ehrlich gesagt ich glaube weder an Islam noch an andere Religionen,, die haben die Menschen erfunden und der Konstantin war der erste im Europa der die Religion als politische Mittel erkannt und angewendet hat...

    nicht nur die Sprache ist gemeinsam, sondern die Etniehe, das Essen und Bauweise der Häuser u.s.w...
    Hayets en amon do les!

Ähnliche Themen

  1. Griechenland akzeptierte Mazedonien schoneinmal
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 323
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 16:23
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 16:19
  3. Mazedonien verklagt Griechenland
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Politik
    Antworten: 672
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 04:41
  4. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 18:42
  5. Griechenland hofft auf Stabilität im Kosovo
    Von El Greco im Forum Politik
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 16.11.2008, 20:07