BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 88 ErsteErste ... 4567891011121858 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 872

Griechenland hofft das Mazedonien aufhört zu existieren.

Erstellt von Гуштер, 15.01.2011, 15:03 Uhr · 871 Antworten · 30.624 Aufrufe

  1. #71
    phαηtom
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    antworte ma auf meine frage du postest sehr gerne die poulianos studien wie stehst du persönlich dazu?
    meine meinung formt sich durch fakten und gegebenheiten und die studie besagt, wir sind autochthon. also ist das auch meine meinung.

    ich bilde mir meine meinung nicht aus dem was mir gefällt bzw. nicht gefällt wie der durchschnittsnationalist.

    die poulianos-studie ist zwar aus dem jahr 1961, inzwischen sind einige jahre vergangen. trotzdem hier eine griechische quelle aus 2009. bestätigt es einwandfrei...

    DIENEKES PONTIKOS

    4. Interestingly, the Slavs of FYROM have an R-M458 frequency of 3.8%, barely different from that of Greeks at large, suggesting that (i) the claims of some Greek nationalists that they Slavs of FYROM are newcomers to the Balkans are wrong,

    just as (ii) the claim of some FYROMian nationalists that they are markedly different from Greeks are wrong. The actual truth is that the Slavs of FYROM are largely of old Balkan (pre-Slavic) stock who adopted a non-Balkan Slavic language, just as the modern Turks are largely of old Anatolian (pre-Turkish) stock who adopted a non-Anatolian Turkic language.
    Dienekes' Anthropology Blog: 11/2009

    wenn ich so ein würschtl wie yunan wäre, dann würde ich auch anfangen euch als slawoarvanitovlachen zu beschimpfen. denn wenn man sich eure politische geschichte innerhalb der letzten 200-300 jahren ansieht, dann waren komplette landstriche rein slawisch, vlachisch und arvanitisch geprägt. erst durch das allmähliche aufstocken der pontosgriechen wurde wieder alles "re-hellenisiert". die slawen/arvaniten/vlachen haben jahrhunderte davor im laufe der zeit haben einen großen anteil an festlandgriech ethnisch geschluckt und somit unkenntlich gemacht.

    denn sonst würd die studie nicht aufzeigen, dass ihr im grunde genommen auch, wenn jahrtausende von jahren vergangen sind, die nachfahren der alten griechen seid.

    mit etwas pech in der geschichte würde 1/3 des heutigen griechenlands noch immer slawisch sprechen, 1/3tel würden sich die arvaniten + vachen teilen und das letzte überbleibs wäre der der griechischen sprache treu geblieben.

  2. #72
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Cyprus Beitrag anzeigen
    Du hast die Ironie dabei nicht verstanden. Einer von den beiden, also der Slawomazedonier, hatte einen Dolmetscher babei, obwohl beide die gleiche Sprache sprechen und der Bulgare ihn problemlos verstand.
    Ist genauso wie wenn in deinem Beispiel der Chilene einen Dolmetscher mitbringen würde, weil der Spanier nicht verstehen würde.
    Die Standartsprachen unterscheiden sich eben doch.
    In einem Gespräch auf staatlicher Ebene darf man es sich nicht leisten etwas falsch zu verstehen.

    Aber wem will ich das erzählen.

    Аз съм горд българин. Аз говоря български
    Az s'm gord b'lgarin. Az govorya b'lgarski


    Јас сум горд бугарин. Јас зборувам бугарски
    Jas sum gord bugarin. Jas zboruvam bugarski.


  3. #73
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von phαηtom Beitrag anzeigen
    meine meinung formt sich durch fakten und gegebenheiten und die studie besagt, wir sind autochthon. also ist das auch meine meinung.

    ich bilde mir meine meinung nicht aus dem was mir gefällt bzw. nicht gefällt wie der durchschnittsnationalist.

    die poulianos-studie ist zwar aus dem jahr 1961, inzwischen sind einige jahre vergangen. trotzdem hier eine griechische quelle aus 2009. bestätigt es einwandfrei...

    DIENEKES PONTIKOS

    Dienekes' Anthropology Blog: 11/2009

    wenn ich so ein würschtl wie yunan wäre, dann würde ich auch anfangen euch als slawoarvanitovlachen zu beschimpfen. denn wenn man sich eure politische geschichte innerhalb der letzten 200-300 jahren ansieht, dann waren komplette landstriche rein slawisch, vlachisch und arvanitisch geprägt. erst durch das allmähliche aufstocken der pontosgriechen wurde wieder alles "re-hellenisiert". die slawen/arvaniten/vlachen haben jahrhunderte davor im laufe der zeit haben einen großen anteil an festlandgriech ethnisch geschluckt und somit unkenntlich gemacht.

    denn sonst würd die studie nicht aufzeigen, dass ihr im grunde genommen auch, wenn jahrtausende von jahren vergangen sind, die nachfahren der alten griechen seid.

    mit etwas pech in der geschichte würde 1/3 des heutigen griechenlands noch immer slawisch sprechen, 1/3tel würden sich die arvaniten + vachen teilen und das letzte überbleibs wäre der der griechischen sprache treu geblieben.

    die sprache ist das wichtigste

    aber viele "griechen" konnten kein griechisch mehr sondern nur dieses slawische idiom darum konntee man schon sagen sie wären eig slawen was so nicht stimmt

    die meisten nicht alle haben sich aber als griechen gesehn

    die oma vom freund meiner tante kommt aus edessa konnte kein griechisch aber sie sah sich als griechin na klingelts???kapitanos kottas genau das selbe

    aber solche fakten werden einfach von ghuster ignoriert

  4. #74

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    diese MINA-Dings ist mir unsympathisch.....

  5. #75

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    1.174
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Die Standartsprachen unterscheiden sich eben doch.
    In einem Gespräch auf staatlicher Ebene darf man es sich nicht leisten etwas falsch zu verstehen.

    Aber wem will ich das erzählen.

    Аз съм горд българин. Аз говоря български
    Az s'm gord b'lgarin. Az govorya b'lgarski


    Јас сум горд бугарин. Јас зборувам бугарски
    Jas sum gord bugarin. Jas zboruvam bugarski.

    Ja klar, ein US amerikanischer Politiker hat auch immer einen Dolmetscher dabei, wenn er mit britischen Politikern diskutiert.
    Wie dem auch sei, ich möchte dich nicht von deiner Scheinwelt entführen, aber während dieses Dialoges zwischen Slawomazedonier und Bulgare gab es das eine oder andere dumme Gegucke und Gelächter, da es einfach komisch aussah, wenn der eine alles versteht und der andere erst auf seinen Dolmetscher warten muss.

  6. #76
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    "The slavophone population of Serbian Macedonia definitely regard themselves as distinct from the Serbs. If asked their nationality they say that they are Macedonians, and they speak the Macedonian dialect."


    The same Oliver C. Harvey of the British foriegn office visited the Lerin-Voden district of Greek Macedonia in 1926, and noted:

    "The inhabitants here are no more Serb than the Macedonians of Serbia - they speak Macedonian, and they call themselves Macedonians."

    "Those people whom I had met were insistent on calling themselves neither Serbs nor Bulgars, but Macedonians. There seemed to be no love lost for the Bulgarians."


    British Foriegn Office, FO 371/11245, p.2 and p.3.
    A.Rossos, The British Foriegn Office and Macedonian National Identity, 1918 - 1941, p.11

  7. #77
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Cyprus Beitrag anzeigen
    Ja klar, ein US amerikanischer Politiker hat auch immer einen Dolmetscher dabei, wenn er mit britischen Politikern diskutiert.
    Wie dem auch sei, ich möchte dich nicht von deiner Scheinwelt entführen, aber während dieses Dialoges zwischen Slawomazedonier und Bulgare gab es das eine oder andere dumme Gegucke und Gelächter, da es einfach komisch aussah, wenn der eine alles versteht und der andere erst auf seinen Dolmetscher warten muss.
    Wieso unterscheiden sich meine zwei Sätze von einander, wenn es doch haargenau die gleiche Sprache ist?

  8. #78
    Yunan
    Zitat Zitat von phαηtom Beitrag anzeigen
    ich weiß, was die aufzeigen
    aber erklär das mal yunan

    griechische quellen von 150 wissenschaftlern bestätigt, dass wir keine bulgaren sind und der scheißer hängt noch immer am bulgarengeschwätz. der wixxer hat sich doch nix durchgelesen.

    yunan du hund,
    LIES DAS und halts maul endlich

    http://www.aee.gr/hellenic/4greeks_o...ks_origin.html
    achte auf die passage über die slawisch-sprachige bevökerung der erweiterten (=geographischen) region von Makedonien
    Ich habe mir diesen Scheiß nie durchgelesen. Aber nur mal angenommen, dass ihr tatsächlich keine Bulgaren wärt sondern ethnisch griechische Makedonier, was ich natürlich nicht glaube... Wieso braucht ihr dann ein eigenes Land? Wieso wollt ihr euch abgrenzen? Wieso sprecht ihr dann eine andere Sprache? Wieso besteht ihr so sehr darauf, das zu sein was ihr von euch behauptet und stört euch so daran wenn wir sagen, dass ihr lügt? Wieso wart ihr in Jugoslawien? Wieso habt ihr eure Namen wie auch die Sprache gegen das Slawische eingetauscht? Wieso fühlt ihr die Geschichte Makedoniens nicht sondern sprecht lediglich die ganze Zeit davon? Wieso träumt ihr von einem Großmakedonien obwohl ihr ein Teil Griechenlands seid? Wieso habt ihr nicht Seite an Seite mit uns gegen die Osmanen gekämpft? Wieso seid ihr nicht griechisch-orthodox? Wieso wendet ihr makedonische Weisheiten und Lebensweisen nicht auf euren Alltag an?

    Usw. usw. usw.

  9. #79
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    "The slavophone population of Serbian Macedonia definitely regard themselves as distinct from the Serbs. If asked their nationality they say that they are Macedonians, and they speak the Macedonian dialect."


    The same Oliver C. Harvey of the British foriegn office visited the Lerin-Voden district of Greek Macedonia in 1926, and noted:

    "The inhabitants here are no more Serb than the Macedonians of Serbia - they speak Macedonian, and they call themselves Macedonians."

    "Those people whom I had met were insistent on calling themselves neither Serbs nor Bulgars, but Macedonians. There seemed to be no love lost for the Bulgarians."


    British Foriegn Office, FO 371/11245, p.2 and p.3.
    A.Rossos, The British Foriegn Office and Macedonian National Identity, 1918 - 1941, p.11
    der freund meiner tante wohnt genau über mir er kann sogar deine sprache vll sage ich ihn ma das er ma dir auf deiner sprache sagen soll als was die sich wirklich sehn damit du endlich ruhe gibst

    das es welche gibt die sich NICHT als griechen sahen bestreite ich gar net es gab aaber auch sehr viele die es taten wenn net die mehrheit

    aber lassen wirs ghuster wir drehen uns im kreis du beharrst auf deinen punkt ich auf meinen ende

  10. #80
    Yunan
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    haha ich weiß nicht was die haben , was ist denn so schlimm daran bulgare zu sein ?

    es ist doch viel besser für die sich als bulgaren zu bekennen

    bulgarien erkennt die nicht als nichtbulgarisches volk an , warum wohl ?
    Im Prinzip ist gar nicht schlimm daran und selbst wenn sie sich als separatistische Bulgaren sehen würden, dann würde das niemanden stören.
    In gewisser Weise kann ich sie aber trotzdem verstehen, vorallem weil Guster mir einmal einen Grund dafür genannt hat, weshalb sie sich keinesfalls als Bulgaren oder Südserben sehen. Nur: Ich würde sie als alles andere akzeptieren, alles. Alles was mich so wütend macht ist einfach die Tatsache, dass Geschichte eines anderen Landes gestohlen wird und sie so tun als hätten wir etwas von ihnen gestohlen.

Seite 8 von 88 ErsteErste ... 4567891011121858 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Griechenland akzeptierte Mazedonien schoneinmal
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 323
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 16:23
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 16:19
  3. Mazedonien verklagt Griechenland
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Politik
    Antworten: 672
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 04:41
  4. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 18:42
  5. Griechenland hofft auf Stabilität im Kosovo
    Von El Greco im Forum Politik
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 16.11.2008, 20:07