BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Griechenland: Die muslimische Vorzeigekandidatin

Erstellt von Albanesi, 14.10.2006, 20:13 Uhr · 21 Antworten · 1.169 Aufrufe

  1. #11
    Crane
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Hellenic
    Ja abwarten.. zu ihren ungunsten haben sich die Tuerken ja gleich zu Wort gemeldet und einen Schwachsinn von sich gegeben von wegen man muesse die Minderheit von Tuerken dort "schuetzen" (wir wissen ja was sie damit meinen).
    Zitat Zitat von Takis Michas
    The conceptions that underlie Greece‘s official policy toward ethnic minorities are also determined by the exclusivity of the Greek concept of the ethnos. Greece does not officially recognize the existence of ethnic minorities in its territories. The Turkish-speaking minority in Thrace is recognized only as a “religious” (“Muslim”) minority[...]. In general, any attempt by an ethnic group to claim recognition is generally perceived as being “foreign instigated” and against Greece’s national interests. This policy was succinctly summed up in July, 1999, by Parliamentary Speaker Apostolos Kaklamanis, who is also a leading member of the governing PASOK Party: "It is a well-known fact that in Greece there is no Turkish or Macedonian minority. There is a Muslim religious minority, which is respected. Any inventions that serve other purposes will be handled in the appropriate way.”
    Ich habe nen Freund aus Xanthi, der hat nen griechischen Pass und hat sogar Wehrdienst geleistet, obwohl er in Deutschland lebt und die Griechen ihm theoretisch nichts tun koennten. Er hat in der Schule in Griechenland griechisch und tuerkisch gelernt (hier in Deutschland war das nicht moeglich, da er in einer kleinen Stadt lebt). Er selbst nennt sich Grieche und nicht Tuerke... Dass er von den Tuerken abstammt weiss er auch was nichts an seiner Meinung aendert... also was genau willst du mir jetzt damit sagen?

  2. #12
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Meinst du also, daß Takis Michas in dem Fall Scheiße gelabert hat?

    Und was genau versteht dein Kumpel darunter, Grieche zu sein?
    Meint er das so, wie jeder US-Bürger ein Amerikaner ist und jeder in Frankreich geborene Mensch ein Franzose ist, also im staatsbürgerlichen Sinne...?

  3. #13
    Crane
    Zitat Zitat von Schiptar
    Meinst du also, daß Takis Michas in dem Fall Scheiße gelabert hat?

    Und was genau versteht dein Kumpel darunter, Grieche zu sein?
    Meint er das so, wie jeder US-Bürger ein Amerikaner ist und jeder in Frankreich geborene Mensch ein Franzose ist, also im staatsbürgerlichen Sinne...?
    Genaugenommen haben wir uns darueber nie wirklich unterhalten. Ich war schon oefter in Xanthi und habe auch seine Familie besucht (seine Oma spricht sogar nur tuerkisch). Es war im Grunde ganz normal wie jede andere griechische Familie auch...
    Er selbst ist immer fuer die griechische Nationalmannschaft beim Fussball hat aber natuerlich absolut nichts gegen Tuerken im gegensatz zu einigen Griechen. Ich weiss nicht was ich dazu sagen soll... obwohl ich insg. sicher so 2 Jahre meines Lebens in Griechenland verbracht habe und auch aus dem Nordosten komme ist mir aufgefallen, dass sich die Moslems dort ungerecht behandelt fuehlen und mir hat auch nie einer gesagt, dass er Tuerke ist. Ich hab nie von Protesten, Krawallen oder sonstwas gehoert. Auch nichts von radikalen Griechen, die die Moslems Tuerken nennen und diesen Leuten mit Gewalt drohten, obwohl es dies sicherlich gibt.
    Mehr kann ich dazu nicht sagen... ich habe ueber die Diskrimierung der Tuerken in Griechenland mehr in diesem Forum gelesen als in meinem ganzen Leben vorher etwas davon gesehen, erlebt oder mitbekommen zu haben.

  4. #14
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Hellenic
    Die Tuerken wurden (ca. 100000) in den 20er Jahren aus Griechenland vertrieben, so gab es praktisch auch keine mehr. Jedoch nicht in Thrakien, dieses Gebiet wurde zwar faktisch nach dem 1. Weltkrieg erobert blieb aber von den Vertreibungen verschont.
    Egal wie sehr man sich bemuht etwas zu verschleiern... aber so gut wie jeder Moslem in Griechenland ist ethnisch gesehen zu 99% ein Tuerke. (Rest Albaner, Pakistanis usw..)
    Aber warum erkennt man die dann nur als religiöse (muslimische) und nicht auch als ethnische (türkische) Minderheit an?

    Hier in Deutschland erkennen wir die Dänen und Sorben schließlich auch als Minderheiten an, obwohl sie gut integriert sind und keiner infrage stellt, daß sie einheimische deutsche Staatsbürger sind. :?

  5. #15
    Crane
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Hellenic
    Die Tuerken wurden (ca. 100000) in den 20er Jahren aus Griechenland vertrieben, so gab es praktisch auch keine mehr. Jedoch nicht in Thrakien, dieses Gebiet wurde zwar faktisch nach dem 1. Weltkrieg erobert blieb aber von den Vertreibungen verschont.
    Egal wie sehr man sich bemuht etwas zu verschleiern... aber so gut wie jeder Moslem in Griechenland ist ethnisch gesehen zu 99% ein Tuerke. (Rest Albaner, Pakistanis usw..)
    Aber warum erkennt man die dann nur als religiöse (muslimische) und nicht auch als ethnische (türkische) Minderheit an?

    Hier in Deutschland erkennen wir die Dänen und Sorben schließlich auch als Minderheiten an, obwohl sie gut integriert sind und keiner infrage stellt, daß sie einheimische deutsche Staatsbürger sind. :?
    Genaugenommen weiss ich davon garnix... ich hoere das heute zum ersten mal, dass man diese Defintionssache so ernst nimmt und alle Menschen in Griechenland angeblich Griechen sein sollen (was sie Staatsbuergerlich auch sind, abgesehen von den "neuen" Auslaendern natuerlich) selbst wenn klar ist, dass sie ethnisch gesehen viel eher Tuerken sind als Griechen... naja ich mein solange ihre Rechte dadurch nicht eingeschnitten werden bleibt es nichts weiter als ein Paragraph oder ein Artikel auf einem Blatt Papier... Ich weiss nicht was man damit bezwecken will. Ich kenne allerdings auch kaum Leute, die die Moslems in Xanthi Tuerken nennen, dafuer werden sie auch seltener Griechen genannt sondern bekommen eine andere Bezeichnung.

  6. #16
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Es gab halt in der neueren europäischen Geschichte genug Länder, wo Minderheiten in ihren kulturellen Rechten beschnitten wurden (z.B. Frankreich, Großbritannien, usw.). Dort durften dann z.B. bretonische oder schottische Kinder in die französische oder englische Schule und wurden gezüchtigt, wenn sie ihre Muttersprache benutzten.

    Und für mich klang es halt so, als habe der griechische Staat von Beginn an eine ähnliche Politik verfolgt bezüglich der Minderheiten in den nördlichen Provinzen (Makedonien, Thrakien...). Also daß da die Existenz ethnischer Minderheiten geleugnet wurde, daß man versucht hat, sie schnellstens zu assimilieren, usw.

  7. #17
    Avatar von radeon

    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    488
    @lala

    Ich weiß nicht was das soll, entweder du redest klartext was dir an diesem text nichtgefällt oder lass es ganz sein...

    Solche nichtssagende kommentare kannst du dir sparen:

    --->"Der Text is fürn Arsch, wie so nen Bild kack! Comprende?"


    aha kappiert... Es wäre selbstmord mich mit so einem artikulationsweltmeister wie dich einzulassen. Deswegen lass ich das lieber.

  8. #18
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Schiptar
    Es gab halt in der neueren europäischen Geschichte genug Länder, wo Minderheiten in ihren kulturellen Rechten beschnitten wurden (z.B. Frankreich, Großbritannien, usw.). Dort durften dann z.B. bretonische oder schottische Kinder in die französische oder englische Schule und wurden gezüchtigt, wenn sie ihre Muttersprache benutzten.

    Und für mich klang es halt so, als habe der griechische Staat von Beginn an eine ähnliche Politik verfolgt bezüglich der Minderheiten in den nördlichen Provinzen (Makedonien, Thrakien...). Also daß da die Existenz ethnischer Minderheiten geleugnet wurde, daß man versucht hat, sie schnellstens zu assimilieren, usw.
    Paßt auch zu dem, was im Südosteuropa-Handbuch von Hatschikjan & Troebst steht. :wink:

  9. #19
    Avatar von radeon

    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    488
    die ergebnisse:

    Name, Stimmen, Prozent

    Kostantinos(ND) ----141.142 -----56,31
    Karahasan(PASOK) ---- 83.195 -----33,19


    1/3 der stimmen... Immerhin. Die restlichen 10% verteilen sich auf die anderen Kandidaten...

  10. #20
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von port80
    xa xa xa xa....!!!!!

    ihr redet über die karahasan !!!!
    also leute...erstmal ist diese frau hässlich, aber egal es geht ja nicht darum.

    Also ich kenne die karahasan bzw. die politik die sie mit der PASOK partei verfolg. Karahasan ist der lange arm von Georgios Papandreou.
    Sie ist zwar, besser gesagt in ihrem pass steht zwar das sie muslimin ist, ist aber in wahrheit alles andere als eine muslimin.

    Es wird gerätselt ob sie von der pasok regierung als muslimin gemacht worden ist um ein ohr in xanthi wo paar muslime wohnen zu haben.
    Letzt endes ist sie griechin die dafür geformt worden ist die muslime in shach zu halten. auf jeden fall hat sie überhapt nichts zu sagen und steht auf dem lohnzettel von papandreou und sein PASOK.

    ps. die karahasan arbeitet gegen die muslime in hellas.....und nicht für die, wer sich mit der thematik mal genauer befasst der wird merken was ich meine.

    Ich quote hier meinen text denich vor den wahlen geschrieben habe.....

    die Karahasan ist baden gegangen...und ich denke für immer.
    Ihr müsst eins wissen, an dem tag in dem muslime die griechische politik bestimmen, an dem tag wird in hellas der Krieg ausbrechen..... das ist keine überschätzung sondern tatsachen, wer griechenland kennt oder dort mal gelebt hat, der wird wissen das dies eigendlich ein ding der unmöglichkeit ist mit unsere Geschichte noch Menschen muslimischen glaubens in die Politik zu nehmen.... auch wenn es Hellenen sind die einen muslimischen glauben haben.

    Hellene zu sein heisst aber christ zu sein, es mögen zwar deutsche usw. die religionen wechseln, bei den hellenen gibt es aber dies nicht das ein grieche zum muslime wird.... oder kannst du etwa ein schitischen muslimen aus iran zum christentum überreden?????

    klares NEIN
    dadurch hatte die karahasan nie ein wahrer kanditat....sie war eher ein billiger trick der pasok regierung im nordost thrakien an einfluss zu gewinnen......

    malaka Papandreou.....ai gamisou esi ke i tourkogiftisa sou....ai trawa sta hanoumnia pousti,ke tripse ta wisia sou

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Muslimische Wissenschaft
    Von Taudan im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 09:28
  2. Muslimische Demografie
    Von EnverPasha im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 20:49
  3. Die wunderschöne muslimische Architektur
    Von winner im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 05:20
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 12:16