BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 24 ErsteErste ... 8141516171819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 237

Griechenland muß akzeptieren,daß Mazedonien das Recht hat,sich zu nennen wie es will

Erstellt von LouWeed, 08.08.2009, 22:58 Uhr · 236 Antworten · 10.057 Aufrufe

  1. #171

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln Παύλος Μελάς

    einem danken wir Makedonen ohne grossem Tratararatratam:
    Unserem Ahnen, der eine gute Leitung erbracht hat,
    wie es das Gesetz und die Tradition vorsehen:

    Παύλος Μελάς
    -
    Pavlos Melas (Greek: Παύλος Μελάς) (1870-1904) was an officer of the Greek Army, and he was among the first who organized and participated in the Greek Struggle for Macedonia. Melas, with the cooperation of Ion Dragoumis, ambassador of Greece in Monastiri (now Bitola) and Germanos Karavangelis, bishop of Kastoria tried to raise money for the economical support of Greek efforts in Macedonia. But after the rise of Bulgarian efforts and especially after the Ilinden uprising, which was organised by the Bulgarians he decided to enter Macedonia in June, 1904 to assess the situation and to see if there is any possibility of establishing a military unit to fight the Bulgarians.

    In July, 1904 under the alias Captain Mikis Zezas, he reentered Macedonia with a small unit of men and fought against the Bulgarian units of VMRO until October 13, 1904 when he was killed by the Turks in the village Statista.

    After his death, Greek efforts became more intense, resulting in the interception of Bulgarian efforts, specially in West and Central, which composed part of Greece, after the Balkan Wars.

    He is considered to be a symbol of Greek Struggle for Macedonia and many of his personal stuff can be seen in the Museum of the Macedonian Struggle in Thessaloniki and Pavlos Melas Museum in Kastoria.

  2. #172

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    einem danken wir Makedonen ohne grossem Tratararatratam:
    Unserem Ahnen, der eine gute Leitung erbracht hat,
    wie es das Gesetz und die Tradition vorsehen:

    Παύλος Μελάς
    -
    Pavlos Melas (Greek: Παύλος Μελάς) (1870-1904) was an officer of the Greek Army, and he was among the first who organized and participated in the Greek Struggle for Macedonia. Melas, with the cooperation of Ion Dragoumis, ambassador of Greece in Monastiri (now Bitola) and Germanos Karavangelis, bishop of Kastoria tried to raise money for the economical support of Greek efforts in Macedonia. But after the rise of Bulgarian efforts and especially after the Ilinden uprising, which was organised by the Bulgarians he decided to enter Macedonia in June, 1904 to assess the situation and to see if there is any possibility of establishing a military unit to fight the Bulgarians.

    In July, 1904 under the alias Captain Mikis Zezas, he reentered Macedonia with a small unit of men and fought against the Bulgarian units of VMRO until October 13, 1904 when he was killed by the Turks in the village Statista.

    After his death, Greek efforts became more intense, resulting in the interception of Bulgarian efforts, specially in West and Central, which composed part of Greece, after the Balkan Wars.

    He is considered to be a symbol of Greek Struggle for Macedonia and many of his personal stuff can be seen in the Museum of the Macedonian Struggle in Thessaloniki and Pavlos Melas Museum in Kastoria.
    der groesste antimakedonier der neuen zeitrechnung.....und franzose noch oben drauf!

    auch der franzose wusste, wem makedonien gehoert


  3. #173

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen
    der groesste antimakedonier der neuen zeitrechnung.....und franzose noch oben drauf!

    auch der franzose wusste, wem makedonien gehoert

    Guten Morgen zuerst

    nun stelle dir mal vor, die Armee des Pavlos Melas, des Makedonienbefreiers, hätte einst auch die Gebiete unter griechischer Flagge gesetzt, die zum historischen Teil des Makedonia zugerechnet werden. Dann hätte Tito selbst keinen Grund mehr gehabt, dieses Teil Jugoslawiens so zu benennen, wie es geschehen.

    Also hätten wir heute Ruhe, Frieden, Entwicklung, Wohlstand, und die Bürger deines Landes, die sich nicht als Bulgaren sehen, nicht als Slaven, nicht als Albaner, sondern ev. als Vlachen, wären integraler Bestandteil des sich langsam zusammenfindenden Volkes.

    Wäre solches nicht wunderbar, zu leben frei der Verspannung?

  4. #174

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Guten Morgen zuerst

    nun stelle dir mal vor, die Armee des Pavlos Melas, des Makedonienbefreiers, hätte einst auch die Gebiete unter griechischer Flagge gesetzt, die zum historischen Teil des Makedonia zugerechnet werden. Dann hätte Tito selbst keinen Grund mehr gehabt, dieses Teil Jugoslawiens so zu benennen, wie es geschehen.

    Also hätten wir heute Ruhe, Frieden, Entwicklung, Wohlstand, und die Bürger deines Landes, die sich nicht als Bulgaren sehen, nicht als Slaven, nicht als Albaner, sondern ev. als Vlachen, wären integraler Bestandteil des sich langsam zusammenfindenden Volkes.

    Wäre solches nicht wunderbar, zu leben frei der Verspannung?
    na ja, philosopohieren konntet ihr in athen schon immer!!

    PAYLOS MELAS, ION DRAGOUMIS, nur um zwei von dir gennante makedonische helden, sind keine makedonier, der eine franzose der andere athener.......

    abschaum!

    PS>guten morgen

  5. #175

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen
    na ja, philosopohieren konntet ihr in athen schon immer!!

    PAYLOS MELAS, ION DRAGOUMIS, nur um zwei von dir gennante makedonische helden, sind keine makedonier, der eine franzose der andere athener.......

    abschaum!

    PS>guten morgen
    nun,
    rege dich nicht gleich so früh auf, es trägt eher zur Verungesundung bei.
    Schau doch mal, die Menschen fühlen sich angezogen, und zwar zeiht es sie Richtung süden, sie wollen vielleicht ein Part des größten Teil Makedoniens sein. Es ist doch nur logisch, daß der kleinere Part dem größeren part beitritt.

    Hier ein Beispiel für dich, wie es geht:

    Nach Beitrittsgesuch zum Gebiet des Grundgesetzes (nicht zu Westdeutschland!!!) fielen die Grenzen weg, die Entwicklung nimmt seinen Lauf. Solches wäre auch bei uns durchaus denkbar, daß das Land FYROM einen Antrag auf Beitritt zum Gebiet der griechischen verfassung, des Syntagma, stellt, und über Nacht gäbe es auch ein gut funktionierendes Rechtssystem in deinem Land, das älteste demokratische überhaupt, das Ewige Eis, der AREOPAG als höchstes Kontrollorgan.
    Das Volk würde sehr schnell sich vermischt haben.

    Das wäre doch eine wunderbare Lösung

  6. #176

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    nun,
    rege dich nicht gleich so früh auf, es trägt eher zur Verungesundung bei.
    Schau doch mal, die Menschen fühlen sich angezogen, und zwar zeiht es sie Richtung süden, sie wollen vielleicht ein Part des größten Teil Makedoniens sein. Es ist doch nur logisch, daß der kleinere Part dem größeren part beitritt.

    Hier ein Beispiel für dich, wie es geht:

    Nach Beitrittsgesuch zum Gebiet des Grundgesetzes (nicht zu Westdeutschland!!!) fielen die Grenzen weg, die Entwicklung nimmt seinen Lauf. Solches wäre auch bei uns durchaus denkbar, daß das Land FYROM einen Antrag auf Beitritt zum Gebiet der griechischen verfassung, des Syntagma, stellt, und über Nacht gäbe es auch ein gut funktionierendes Rechtssystem in deinem Land, das älteste demokratische überhaupt, das Ewige Eis, der AREOPAG als höchstes Kontrollorgan.
    Das Volk würde sehr schnell sich vermischt haben.

    Das wäre doch eine wunderbare Lösung
    komm von deinem hohen ross runter!!

    deine schauspielerei ist herrvoragend, paranoia und angst in arroganz umzumuenzen!!

    wenn jemand irgendwo mit irgendwem vereint wird, dann sind das die die gewaltsam getrennt wurde, wie an deinem beispiel (stichwort, vertrag von Bukarest 1913)





    wie hat man euch nur in 20 jahren das gehirn gewaschen?man moechte fast vermuten weggewaschen.....

  7. #177

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen
    komm von deinem hohen ross runter!!

    deine schauspielerei ist herrvoragend, paranoia und angst in arroganz umzumuenzen!!

    wenn jemand irgendwo mit irgendwem vereint wird, dann sind das die die gewaltsam getrennt wurde, wie an deinem beispiel (stichwort, vertrag von Bukarest 1913)
    also wirklich,
    ich biete Frieden und Zukunft an, du Vergangenheit, bestellst gar den Krieg.
    Na ja, dann lassen wir das Volk in allen Teilen deines Landes entscheiden,
    Zeit haben wir ja, du sicher auch.

  8. #178

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    also wirklich,
    ich biete Frieden und Zukunft an, du Vergangenheit, bestellst gar den Krieg.
    Na ja, dann lassen wir das Volk in allen Teilen deines Landes entscheiden,
    Zeit haben wir ja, du sicher auch.
    gruenschnabel, unterstell mir nicht etwas was ich nicht gesagt habe....



  9. #179
    Opala
    Hier mal ein ganz neues Propaganda freies Video von den USA



    Lohnt sich wirklich anzuschauen

    Vorallem ab 5:50 hat mich einfach umgehauen was ein klasse video.

  10. #180
    Opala
    Auch die Albaner bekommen in dem Video ihr Fett weg.

    bravo hätte nicht gedacht das die Amis so ein Video machen

Ähnliche Themen

  1. Griechenland akzeptierte Mazedonien schoneinmal
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 323
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 16:23
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 16:19
  3. Mazedonien verklagt Griechenland
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Politik
    Antworten: 672
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 04:41
  4. Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 20:45