BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 24 ErsteErste ... 10161718192021222324 LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 237

Griechenland muß akzeptieren,daß Mazedonien das Recht hat,sich zu nennen wie es will

Erstellt von LouWeed, 08.08.2009, 22:58 Uhr · 236 Antworten · 10.044 Aufrufe

  1. #191

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Wir sind Slaven die in im 6 Jahrhundert nach Cristus in dieses Gebiet kamen und siedelten. Wir sind nicht die Nachkommen der antiken Makedonen " Aussage des Präsidenten Herrn Kiro Gligorov. ( Daily Report, Ost Europa- 26.02.1992 - p.35 )






    "It is an illusion to think that ancient Macedonians were Greeks".
    Karagatsis

  2. #192
    phαηtom
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Wir sind Makedonier, die schon immer in diesem Gebiet gelebt haben. Wir sind die Nachkommen der antiken Makedonen " Aussage des Präsidenten Herrn Kiro Gligorov. ( Daily Report, Ost Europa- 26.02.1992 - p.35 )
    .

  3. #193
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.742
    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen





    "It is an illusion to think that ancient Macedonians were Greeks".
    Karagatsis
    For I (Alexander I) myself am by ancient descent a Greek, and I would not willingly see Hellas change her freedom for slavery." (Herod. IX, 45, 2 [Loeb])

  4. #194

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    For I (Alexander I) myself am by ancient descent a Greek, and I would not willingly see Hellas change her freedom for slavery." (Herod. IX, 45, 2 [Loeb])

    sehr gut, sehr gut!!der hintergrund deines zitates ist faszinierend....das muss ungefaehr so gewesen sein wie damals als adolf zu den oesterreichern sprach!....



    "Shell we being Greeks, be slaves to Archelaus, a barbarian?"
    Thrasymachus

  5. #195
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.742
    Alexander the Great adressing the dead Greeks of the Battle of Chaeoronia

    "Holy shadows of the dead,I'm not to blame for your cruel and bitter fate,but the accursed rivalry which brought sister nations and brother people,to fight one another...i do not feel happy about this victory of mine.On the contrary,I would be glad,brothers,if i had all of you standing next to me,since we are united by the same language, the same blood and the same visions."

    (Historiae Alexandri Magni, 6.3.11 by roman historian quintus curtius rufus)

    ps: da du ja ein rock musik fan bist heir noch etwas für dich




  6. #196
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen
    da liegt auch der punkt, in der antike waren die "grikischen" stadtstaaten nie eine einheit!!als einziger solcher anhaltspunkt dienen militaerische buendnisse, die aber nie eine eigenstaendige unabhaengige fuehrung vorsah odar gar stadtstaaten zu einem "staat" verschmolzen, sondern allein auf diesen militaerischen bereich beschraenkt war.

    und dieses alexander gelabere geht mir sowas auf'n sack........ sein vater, und dessen vater, wiederum dessen vater usw...die KOENIGE die jahrhunderte lang den grundstein fuer das gelegt haben was aus makedonien unter alexander wurde, sind fuer mich die die der ruhm vollends gebuehrt, den das alles hat alexander waghalsig zerstoert!!

    griken waren schon immer antimakedonen, schon in der antike!
    Das stimmt, aber er war der erste Makedone der denn Athenern Feuer hinter ihren Hintern gemacht hat!
    Und so gesehen die Griechen als erster Vereinte, auch wenn unfreiwillig!
    Kein Wunder also warum die Griechen an Alexanders Geschichte halten.
    Er ging als Beispiel in die Geschichte, das alle hellenisch sprechende Völker sich vereinen können, und somit stärker sind.
    Hmm... die gleiche Idee die Tito mit den Slawen hatte?!?
    Aber du kennst ja die Geschichte, wie das Volk nach solchen Führern reagiert!

  7. #197

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von Balkanpower Beitrag anzeigen
    1.Das stimmt, aber er war der erste Makedone der denn Athenern Feuer hinter ihren Hintern gemacht hat!
    Und so gesehen die Griechen als erster Vereinte, auch wenn unfreiwillig!

    2.Kein Wunder also warum die Griechen an Alexanders Geschichte halten.
    3.Er ging als Beispiel in die Geschichte, das alle hellenisch sprechende Völker sich vereinen können, und somit stärker sind.
    Hmm... die gleiche Idee die Tito mit den Slawen hatte?!?
    Aber du kennst ja die Geschichte, wie das Volk nach solchen Führern reagiert!
    da muss ich energisch widersprechen!
    das ist das was die griken die ganze zeit versuchen als erklaerungsgrundlage zu nehmen....

    1.Alexander hat gar nix vereint! Das war sein Vater Philip II der die stadtstaaten eroberte und gefuegig machte!!Er war es der die Athener und Thebaner und den verbuendeten stadtstaaten bei Charonea besiegte und somit herrscher wurde!!
    alexander uebernahm nach seinem tod dieses reich!
    nach dessen uebrnahme revoltierten zuerst die illyrer und thraker, als er diese bekaempfte muckten die thebaner auf (mit demosthen als "anfuehrer" oder antimakedonien hetzer), die sein general perdikas niederschlug und theben den erdboden gleich machte!

    alexander machte mit athen nichts, ausser das er seine herrschaft in korinth sicherte

    2.das ist die heutige sichtweise nach den 1990er, schau dir antike buecher an, da wirst du sehen was die damaligen atniken "griken" ueber ihn dachten!
    1974 wollte man eine alex-statue in athen errichten die bis heute nicht erbaut wurde....warum, das kannst du unsere griken gier im board fragen. . .
    3. ich kenne keine hellenische sprache, das ist ein denkfehler, diese sprache die wir heute als grikische kennen, wurde in der antike ethnien uebergreifend verwendet...aegypten, persien, rom, carthago spaeter auch die tataren, christen und andere......

    es es ist erschreckend wie die objektive partei diese leugengeschichten der griken uebernimmt, aber das ist wohl ein erfolg der grikischen propaganda...

  8. #198
    Avatar von chaostheorie

    Registriert seit
    29.06.2009
    Beiträge
    302
    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen
    “Griechenland muss akzeptieren, dass Mazedonien das Recht hat, sich zu nennen wie es will”

    In einem Interview mit dem mazedonischen Fernsehen unterstrich der US-amerikanische Politiker Lawrence Eagleburger, dass Griechenland überhaupt kein Recht hat sich einzumischen, zu blockieren oder Anforderungen an Mazedonien zu stellen, sich so zu nennen wie es heißt und wie es möchte, dass es andere Staaten nennen. “Es wäre so, als würde Mexiko den Vereinigten Staaten von Amerika verbieten so zu heißen, da sie selber die Vereinigten Staaten von Mexiko sind. Das ist reiner Unsinn! Ich betone: Mazedonien hat das Recht sich zu nennen wie es es will. Ihr müsst dies Griechenland sagen, und Griechenland solle sich um ihre eigenen Angelegenheiten kümmern”, so Eagleburger.
    “Wenn die Griechen und die Bulgaren weiterhin Makedonien ” unter Druck setzen, wird es ein wenig unangenehm werden, jedoch sollte man sich nicht davon beunruhigen lassen. Ihr seid stark genug, dem Druck Stand zu halten, so dass am Ende Bulgarien und Griechenland nachgeben und Mazedonien akzeptieren müssen so wie es ist”, fügte Eagleburger hinzu.
    Für ihn sind die Ankündigungen Bulgariens, die europäische Zukunft Mazedoniens zu blockieren völlig falsch; diese Schritte garantieren nicht nicht den Frieden auf dem Balkan.

    (anmerkung: "First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win." -- Mahatma Gandhi)

    „Ãðöèòå äà ïðèçíààò äåêà Ìàêåäîíè¼à èìà ïðàâî äà ñå èìåíóâà êàêî ñàêà“
    Hätte Sascha das Gewusst, würde er richtungs Sibirien Hellenisieren.

  9. #199
    Opala
    Strabon : "Estin oun ellas kai i makedonia"

  10. #200

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Strabon : "Estin oun ellas kai i makedonia"
    ...and that there are "many untruths believed by the Greeks" (9.30.4).

    Pausanias

Ähnliche Themen

  1. Griechenland akzeptierte Mazedonien schoneinmal
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 323
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 16:23
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 16:19
  3. Mazedonien verklagt Griechenland
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Politik
    Antworten: 672
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 04:41
  4. Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 20:45