BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 77

Griechenland: Reparationen, Zwangsanleihen und ein würdiger Weg aus der Krise

Erstellt von Grizzly, 01.05.2015, 20:11 Uhr · 76 Antworten · 4.487 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    ne ne, fall doch meiner Chefin nicht in den rücken.
    ich hab sie doch gewählt
    Es ist eine Sie :

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Jugo halts maul

    Ihr sollt auch mit Hirn schaffe

  2. #32
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.859
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen


    Halt dein jugoslawisches maul du opfer.

    haha
    sogar hier denken die svabos für euch mit.
    das Geld soll in einen fond eingezahlt werden, welcher euch erträge bringen soll.

    ihr würdet das Geld ja fressen.

  3. #33
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Halt dein jugoslawisches maul du möchtegern deutscher.

  4. #34
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.859
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Halt dein jugoslawisches maul du möchtegern deutscher.
    das Problem ist
    ihr habt pythagoras und co nicht verstanden.
    während die svabos damit arbeiten.


    ist wie bei der Tabelle
    20 arbeiten und der rest denkt, daß er arbeitet.
    also nimmt die Statistik der 20

  5. #35
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Halt dein jugoslawisches maul du möchtegern deutscher.

  6. #36
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.859
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Halt dein jugoslawisches maul du möchtegern deutscher.
    du wiederholst dich.
    vergiss net, es als Arbeitszeit ein zu tragen.
    sonst hast du keine stunden.

  7. #37
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Halt dein jugoslawisches maul du möchtegern deutscher.

  8. #38
    Amarok
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Halt dein jugoslawisches maul du möchtegern deutscher.
    Autokaputt hat aber recht Bacerll. In Deutschland gibt es eine große Dichte an Schwerindustrie. Fast alles was wirklich wichtig ist wird von Maschinen fertiggestellt. Die Menschen dienen am Ende nur als Beobachter, Kontrolleure die für teures Geld dort hingestellt werden.

    Es kommt dabei auch auf die Beschaffenheit der Landwirtschaft an. Diese beträgt in Deutschland gerade mal 0,8% des BIPs.

    Wenn ich mir in der Liste die Länder Russland, Griechenland, Italien, Japan, Spanien ansehe ist die Urbanisierung dort lange nicht so ausgeprägt wie in DE. Gerade, weil diese Länder auch einen kultuerellen Hintergrund mit der Landwirtschaft verbinden von Weingut, Algenanbau, Fischerei usw. und sofort.

  9. #39
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.975
    Mit diesen Reperationsforderungen entwürdigen sich die Griechen selber. Es herrscht gerade Ebbe in der Kasse, und ausgerechnet dann fällt einem ein, dass man im 2. Weltkrieg gelitten hat. Wie kann man nur so respektlos mit der eigenen Geschichte umgehen? Als wäre es so schwierig ein paar Reformen zu verabschieden. Die anderen Krisenländer schaffen es doch auch. Aber nein, lieber instrumentalisiert man die eigenen Opfer, weil man kein Bock hat auf anstrengende Reformen. Mit so einer Einstellung ist es langfristig fragwürdig, ob Griechenland in der Eurozone gut aufgehoben ist.

  10. #40
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.724
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Mit diesen Reperationsforderungen entwürdigen sich die Griechen selber. Es herrscht gerade Ebbe in der Kasse, und ausgerechnet dann fällt einem ein, dass man im 2. Weltkrieg gelitten hat. Wie kann man nur so respektlos mit der eigenen Geschichte umgehen? Als wäre es so schwierig ein paar Reformen zu verabschieden. Die anderen Krisenländer schaffen es doch auch. Aber nein, lieber instrumentalisiert man die eigenen Opfer, weil man kein Bock hat auf anstrengende Reformen. Mit so einer Einstellung ist es langfristig fragwürdig, ob Griechenland in der Eurozone gut aufgehoben ist.
    Das bringt den Opfern aber auch keine Entschädigung. Dann werden sie halt instrumentalisiert. Das kann man den Griechen aber nicht mehr vorwerfen, nachdem die deutsche Regierung und Deutschland so lächerlich reagiert hat.

    Also kann es jetzt wieder um die deutsche Ignoranz gehen. Was Reformen angeht, muss es durchgezogen werden, aber mit nichts kannste nix aufbauen. Simple Mathematik: 0 + 0 = 0. Nur ein Kroate könnte daraus eine 2 machen und alle dazu bringen das zu akzeptieren

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 268
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 14:49
  2. Die Türkei möchte Griechenland aus der Krise helfen
    Von Kelebek im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 12:51
  3. Slowenien sucht Weg aus der Krise
    Von Zmajček im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 12:45
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.2010, 13:55
  5. Ein bekannter Kerl aus der BF-Szene
    Von diazepam im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 23:31