BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Welche Partei würdest du wählen?

Teilnehmer
76. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Neue Demokratie (ND)

    3 3,95%
  • Koalition der Radikalen Linken (SYRIZA)

    17 22,37%
  • Goldene Morgenröte (XA)

    34 44,74%
  • Panhellenische Sozialistische Bewegung (PASOK)

    2 2,63%
  • Völkischer Orthodoxer Alarm (LAOS)

    8 10,53%
  • Andere

    12 15,79%
Seite 62 von 102 ErsteErste ... 125258596061626364656672 ... LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 1016

Griechenland - Welche Partei würdest du wählen?

Erstellt von Nikos, 26.03.2013, 00:04 Uhr · 1.015 Antworten · 38.320 Aufrufe

  1. #611
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.886
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Da frage ich mich wieso man weiterhin auf das Hilfsprogramm pocht wenn die Sicherheiten nicht gegeben sind wie du sagst. Das Geld wird so oder so nicht ans Land kommen, da der Ansatz total falsch ist.
    die liste ist da.

    soweit ich mich erinnern kann, hat man Geld für griechische banken angefordert.

    wenn die neue Regierung, die angegeben punkte und Probleme angeht, haben sie die vollste Unterstützung der euroländer verdient.
    warten wir es ab.

  2. #612
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.792
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    die liste ist da.

    soweit ich mich erinnern kann, hat man Geld für griechische banken angefordert.

    wenn die neue Regierung, die angegeben punkte und Probleme angeht, haben sie die vollste Unterstützung der euroländer verdient.
    warten wir es ab.

    Die die Probleme des Landes nicht angehen wollen, sind die Europäer. Dies zeigt allein schon, dass diese Regierungen unterstützt haben, die sich ein System über die Jahrzehnte installiert haben, welches nur einen Sinn hatte, die eigenen Taschen zu füllen. Solange gewisse Strukturen nicht gegeben werden, indem RICHTIGE Reformen durchgesetzt werden (nicht die der EU) wird man das Geld nicht wieder sehen. Die Situation um Griechenland wurde in den letzten 5 Jahren in allen Bereichen mehr als verschlechtert und das durch das gescheiterte Hilfsprogramm. Da frage ich mich, wieso an diesem Programm festhalten, zu welchen Zweck??Das einzige was durch dieses Programm geschafft wurde, ist die totale Abhängigkeit Griechenlands durch die EU. Und ich rede nicht nur finanzieller Sicht, sondern auch aus wirtschaftlicher.

  3. #613
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.194
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    es geht ja in den threads um Griechenland.
    mein traumvaterland bettelt ja auch nicht nonstop um Geld.

    wenn die mal Geld gebraucht haben, haben sie auch was draus gemacht.

    hab dir hier geantwortet.
    Griechenland: Kohl trickste bei Reparationsforderungen
    Geld gebraucht? ......Ja, zwei Weltkriege angefangen.

    warum schreibst Du:"....haben sie was gemacht...." Zählst du nimmer dazu?

  4. #614
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.886
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Die die Probleme des Landes nicht angehen wollen, sind die Europäer. Dies zeigt allein schon, dass diese Regierungen unterstützt haben, die sich ein System über die Jahrzehnte installiert haben, welches nur einen Sinn hatte, die eigenen Taschen zu füllen. Solange gewisse Strukturen nicht gegeben werden, indem RICHTIGE Reformen durchgesetzt werden (nicht die der EU) wird man das Geld nicht wieder sehen. Die Situation um Griechenland wurde in den letzten 5 Jahren in allen Bereichen mehr als verschlechtert und das durch das gescheiterte Hilfsprogramm. Da frage ich mich, wieso an diesem Programm festhalten, zu welchen Zweck??Das einzige was durch dieses Programm geschafft wurde, ist die totale Abhängigkeit Griechenlands durch die EU. Und ich rede nicht nur finanzieller Sicht, sondern auch aus wirtschaftlicher.
    jetzt wirst ein bischen komisch.
    wir müssen nun mal mit Regierungen zusammen arbeiten, welche vom jeweiligen Volk gewählt wird.
    man nimmt die, die zur verfügung stehen.
    daß Korruption sehr gross ist, ist ja allgemein bekannt.
    dagegen können nur Politiker im eigenen land vorgehen.

    ich hatte schon mehrfach geschrieben, daß der neue eigentlich gute Ideen hat.
    leider hat er es falsch angefangen.

    wobei ich sogar Verständnis habe, daß er z.B hetze gegen Deutschland verwendet hat, um gewählt zu werden.

    jetzt sollte er jedoch seinen Griechen reinen wein einschenken, und sie über die Probleme im eigenen land informieren.

    und eu länder sollten über ihre fehler nachdenken, die sie bei Griechenland begangen haben.

    aber so wie es aussieht, wachen beide gerade auf.

    Ansatz ist sehr gut.

  5. #615
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.194
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Seit wann sind Kredite betteln um Geld?Krieg mal echt deine Komplexe im Griff.
    Seit dem Zwangskredit.

    denn, braucht man Geld geht's auch anders. Svabo hat's vorgemacht.

  6. #616
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.792
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    jetzt wirst ein bischen komisch.
    wir müssen nun mal mit Regierungen zusammen arbeiten, welche vom jeweiligen Volk gewählt wird.
    man nimmt die, die zur verfügung stehen.
    An sich hast du Recht, aber dennoch ist es nun mal Fakt, dass die Europäer lieber mit den Konservativen und den Sozialdemokraten gearbeitet haben, als mit den Linken. Dies zeigt allein die mediale Propaganda, seitdem Tsipras gewählt wurde. Er und seine Partei waren noch nie an der Macht und dennoch wird er medial geschlachtet wo es nur geht. Ich selber empfange GR Fernsehen und habe mir die Reden dieser Politiker selbst angehört. Sie wollen ja die Schulden zurück bezahlen. Das was sie wollen ist Zeit, um einen Plan aufzustellen und Freiraum zu gewinnen, um gewisse Reformen durchzuboxen. Was ist an diesen Aussagen also verwerflich??Durch das momentane Hilfsprogramm hat man allerdings kaum Luft zum Atmen, da man permanent im Würgegriff ist. Wie ich schon ein Beitrag vorher geschrieben habe, ist die Situation seitdem Hilfsprogramm in allen Bereichen verschlechtert wurden. Wenn man dieses Programm auf Nationen verwenden würde die wirklich industrialisiert sind wie z.B Deutschland, hätte dies eine viel größere humane Katastrophe zur Folge als in GR. Entsprechend nochmal die Ausgangsfrage, was hat das Hilfsprogramm, welches seit 2009 in Kraft getreten ist bewirkt, außer die Destabilisierung und eine humane Katastrophe des Landes zur Folge??

    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    daß Korruption sehr gross ist, ist ja allgemein bekannt.
    dagegen können nur Politiker im eigenen land vorgehen.
    Korruption ist in jedem Land bekannt. In GR war die Korruption aber von nöten, damit gewisse Familien weiterhin von profitieren. Solange diese maroden Strukturen nicht gebrochen werden, damit neue innovative Strukturen zur Geltung kommen, ist GR ein Fass ohne Boden. Man wird die Schulden nie zurück bezahlen können. Darum ist es im Interesse aller, dass die Regierung Zeit bekommt, damit diese etwas tut (Voraussichtlich ihr ist der Job auch wirklich ernst. Dazu kann man aber erst was sagen, nachdem diese eine gewisse Zeit regiert haben)

    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    ich hatte schon mehrfach geschrieben, daß der neue eigentlich gute Ideen hat.
    leider hat er es falsch angefangen.
    Ich finde er ist an der Sache gut ran gegangen. Die Europäer haben ihn Steine in den Weg gelegt wo es nur geht.
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    wobei ich sogar Verständnis habe, daß er z.B hetze gegen Deutschland verwendet hat, um gewählt zu werden.
    Gewisse EU Länder und vorallem Deutschland, haben nun mal bis heute von der Krise profitiert aus kapitalistischer Sicht. Deutschland hat die einer der besten Politiker der Welt. Als ob diese GR einfach so einen Kredit geben oder von mir aus auch schenken. Durch das Hilfsprogramm haben sich vorallem deutsche Unternehmen alles unter den Nagel gerissen was es zu holen gibt. Allein von den niedrigen Zinssatz den DE kriegt und diesen an GR weitergibt zu einem höheren Zinssatz, profitiert DE von. Von gewissen Verpflichtungen die GR eingeht, wie z.B deutsche Rüstungsgüter zu kaufen, fange ich gar nicht erst an.

    von 1.30 bis 4.40

    genau hin hören ab dem Part mit den Rüstungsgüter

    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    jetzt sollte er jedoch seinen Griechen reinen wein einschenken, und sie über die Probleme im eigenen land informieren.
    Die Griechen vor Ort wissen mehr als wir, wie es um das Land steht. Wir hier in DE haben leicht reden.
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    und eu länder sollten über ihre fehler nachdenken, die sie bei Griechenland begangen haben.

    aber so wie es aussieht, wachen beide gerade auf.

    Ansatz ist sehr gut.
    Glaube ich eher nicht aber gut. So wie die EU gerade handelt ist doch alles prima für die

  7. #617
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.886
    lassen wir doch beiden jetzt eine Chance.
    eigentlich kann es nur besser werden.

    the world is watching us

  8. #618
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.976
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    An sich hast du Recht, aber dennoch ist es nun mal Fakt, dass die Europäer lieber mit den Konservativen und den Sozialdemokraten gearbeitet haben, als mit den Linken. Dies zeigt allein die mediale Propaganda, seitdem Tsipras gewählt wurde. Er und seine Partei waren noch nie an der Macht und dennoch wird er medial geschlachtet wo es nur geht. Ich selber empfange GR Fernsehen und habe mir die Reden dieser Politiker selbst angehört. Sie wollen ja die Schulden zurück bezahlen. Das was sie wollen ist Zeit, um einen Plan aufzustellen und Freiraum zu gewinnen, um gewisse Reformen durchzuboxen. Was ist an diesen Aussagen also verwerflich??Durch das momentane Hilfsprogramm hat man allerdings kaum Luft zum Atmen, da man permanent im Würgegriff ist. Wie ich schon ein Beitrag vorher geschrieben habe, ist die Situation seitdem Hilfsprogramm in allen Bereichen verschlechtert wurden. Wenn man dieses Programm auf Nationen verwenden würde die wirklich industrialisiert sind wie z.B Deutschland, hätte dies eine viel größere humane Katastrophe zur Folge als in GR. Entsprechend nochmal die Ausgangsfrage, was hat das Hilfsprogramm, welches seit 2009 in Kraft getreten ist bewirkt, außer die Destabilisierung und eine humane Katastrophe des Landes zur Folge??



    Korruption ist in jedem Land bekannt. In GR war die Korruption aber von nöten, damit gewisse Familien weiterhin von profitieren. Solange diese maroden Strukturen nicht gebrochen werden, damit neue innovative Strukturen zur Geltung kommen, ist GR ein Fass ohne Boden. Man wird die Schulden nie zurück bezahlen können. Darum ist es im Interesse aller, dass die Regierung Zeit bekommt, damit diese etwas tut (Voraussichtlich ihr ist der Job auch wirklich ernst. Dazu kann man aber erst was sagen, nachdem diese eine gewisse Zeit regiert haben)



    Ich finde er ist an der Sache gut ran gegangen. Die Europäer haben ihn Steine in den Weg gelegt wo es nur geht.


    Gewisse EU Länder und vorallem Deutschland, haben nun mal bis heute von der Krise profitiert aus kapitalistischer Sicht. Deutschland hat die einer der besten Politiker der Welt. Als ob diese GR einfach so einen Kredit geben oder von mir aus auch schenken. Durch das Hilfsprogramm haben sich vorallem deutsche Unternehmen alles unter den Nagel gerissen was es zu holen gibt. Allein von den niedrigen Zinssatz den DE kriegt und diesen an GR weitergibt zu einem höheren Zinssatz, profitiert DE von. Von gewissen Verpflichtungen die GR eingeht, wie z.B deutsche Rüstungsgüter zu kaufen, fange ich gar nicht erst an.

    von 1.30 bis 4.40

    genau hin hören ab dem Part mit den Rüstungsgüter



    Die Griechen vor Ort wissen mehr als wir, wie es um das Land steht. Wir hier in DE haben leicht reden.


    Glaube ich eher nicht aber gut. So wie die EU gerade handelt ist doch alles prima für die
    2010 hat Griechenland von der IWF Chefin Christine Lagarde eine Steuer-CD bekommen mit Daten griechischer Konten auf schweizerischen Banken. Bis heute ist nichts passiert. Der Grund? Es befinden sich ca. 60 Politiker unter ihnen.

    Tsipras wurden keine Steine von der EU in den Weg gelegt, Tsipras hat einen Wahlkampf gegen die EU geführt getreu dem Motto: Die Troika ist an allem schuld! Hauptthema für Tsipras sind nicht die ungeheure Steuerhinterziehung, sondern angeblich noch ausstehende deutsche Reperationen.

    Tsipras ist kein Superheld, der jetzt plötzlich die griechische Mentalität verändern wird. Aber er versucht es auch gar nicht. Statt den Griechen die harten Fakten auf den Tisch zu legen, schmiert er lieber Balsam auf die griechische Seele, erzählt was von böser Troika und bösen Deutschen. So verfestigen sich die Strukturen, die Griechenland ruiniert haben eher noch, als dass sie durchbrochen werden.

  9. #619
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.792
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    2010 hat Griechenland von der IWF Chefin Christine Lagarde eine Steuer-CD bekommen mit Daten griechischer Konten auf schweizerischen Banken. Bis heute ist nichts passiert. Der Grund? Es befinden sich ca. 60 Politiker unter ihnen.
    Das ist so als würde ich als Polizist einen Kriminellen alle Beweise anvertrauen um ihn ins Gefängnis zu bringen....

    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Tsipras wurden keine Steine von der EU in den Weg gelegt, Tsipras hat einen Wahlkampf gegen die EU geführt getreu dem Motto: Die Troika ist an allem schuld! Hauptthema für Tsipras sind nicht die ungeheure Steuerhinterziehung, sondern angeblich noch ausstehende deutsche Reperationen.
    1)Nichts für ungut Jungchen, aber die Troika ist für die humane Katastrophe in GR Schuld die von 2009 bis heute andauert.
    2) Hat gerade Tsipras als erster Premier überhaupt das griechische Oligarchensystem den Krieg erklärt. Denn genau dort findet die "ungeheure" Steuerhinterziehung statt
    3) Wenn Deutschland so sehr auf das bezahlen der Schulden aus ist, soll Deutschland ebenfalls seine Schulden an die Menschlichkeit aus dem 2 WK zurückbezahlen
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Tsipras ist kein Superheld, der jetzt plötzlich die griechische Mentalität verändern wird. Aber er versucht es auch gar nicht.
    Verschone mich mit deinen hirnlosen Stammtischparolen. Von was für einer Mentalität redest du denn??Der Grieche arbeitet laut Statistik mehr als der Deutsche.

    Greeks work harder than Germans. Who knew? - The Washington Post

    Who works the longest hours in Europe? | News | The Guardian


    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Statt den Griechen die harten Fakten auf den Tisch zu legen, schmiert er lieber Balsam auf die griechische Seele, erzählt was von böser Troika und bösen Deutschen. So verfestigen sich die Strukturen, die Griechenland ruiniert haben eher noch, als dass sie durchbrochen werden.
    Verschone mich mit deinem albanischen Blödsinn

  10. #620
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 08.12.2016, 19:18
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 05:00
  3. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 14:27
  4. Wen würdest du in diesem Monat wählen.
    Von Knutholhand im Forum Rakija
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 20:12
  5. Welche Partei würdet ihr in Kroatien wählen?
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Politik
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 08:22