BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Welche Partei würdest du wählen?

Teilnehmer
76. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Neue Demokratie (ND)

    3 3,95%
  • Koalition der Radikalen Linken (SYRIZA)

    17 22,37%
  • Goldene Morgenröte (XA)

    34 44,74%
  • Panhellenische Sozialistische Bewegung (PASOK)

    2 2,63%
  • Völkischer Orthodoxer Alarm (LAOS)

    8 10,53%
  • Andere

    12 15,79%
Seite 70 von 102 ErsteErste ... 206066676869707172737480 ... LetzteLetzte
Ergebnis 691 bis 700 von 1016

Griechenland - Welche Partei würdest du wählen?

Erstellt von Nikos, 26.03.2013, 00:04 Uhr · 1.015 Antworten · 38.316 Aufrufe

  1. #691
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    1.132
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    dem skopjaner musst du keine antwort huldigen.. der hetzt einmal im monat und verschwindet wieder
    Nene, will nur testen wie weit seine "beruflichen" Kenntnisse sind. Bis jetzt hat er nicht so viel Ahnung..

  2. #692
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Frag mal irgendeinen Ökonomen auf der welt ob es logisch ist einem insolvenzen mehr geld zu leihen zu höcheren zinsen um damit nur seine alten schulden zu begleichen? Und warum befreist du die banken vor aller schuld? Wenn eine bank leichtsinnig geld verleit ohne die hintergründe zu prüfen ob sie überhaupt das geld jemals zurück bekommen kann von dem dem sie es geliehen hat hat sie sicherlich auch eine mitschuld.
    Ok, aufgepasst.

    1. Griechenland hat vorher etwa 6% Zinsen gezahlt. Und anschließend Geld geliehen bekommen für 2% Zinsen und jetzt bis zu 0,15% Zinsen. Und im Schnitt liegt der Zinssatz für die aktuellen Schulden Griechenland bei unter 0,25% Zinsen.

    Es wäre natürlich blöd einem insolventem Staat Geld zu leihen und einen noch höheren Zinssatz zu verlangen, deshalb hat das auch niemand gemacht.


    2. Die Banken, die Griechenland Geld geliehen haben, haben tatsächlich kaum Schuld. Denn ob du es glaubst oder nicht. Die Banken schauen tatsächlich nach, wem sie da Geld leihen. Doch Griechenland hat zusammen mit Goldman Sachs (die Bank, die Griechenland natürlich kein Geld geliehen hat.) geheime Konten verwaltet und dort insgeheim zig Milliarden € Schulden angehäuft. Dies ist erst mit der Pleite von Lehman Brothers ans Licht gekommen.
    Hätten die Banken gewusst, dass der griechische Staat in seinen eigenen Zahlen zur Wirtschaft bescheißt und auch bereits viel höher verschuldet ist als offiziell angenommen, dann hätten sie Griechenland natürlich kein Geld mehr geliehen.
    Zusätzlich bekam Griechenland von den Rating-Agenturen auch ein gutes Rating.

    Leiht eine Bank jemandem Geld, dann müsste sie auch das Risiko tragen für die Möglichkeit eines Ausfalls. Bis dahin ganz normal, aber Griechenland hat zusammen mit anderen die Banken betrogen.

    Und jetzt rate mal. Fast alle Beteiligten am Betrug laufen frei herum und kein Grieche versucht sie zu verurteilen, enteignen und einzusperren. Nein... die böse Troika... die heißt jetzt Twix.

  3. #693
    Avatar von Al_Bundy

    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    725
    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Alleine wenn ich diesen Zusammenhang höre, dass die Griechen über ihre Verhältnisse gelebt haben..! Volkswirtschaftlich ist das richtig! Aber, das hat mehrere Faktoren wie unter anderem das Lohndumping Deutschlands! Wenn wir schon mit solchen Sachen anfangen, dann richtig! Ich kann näher eingehen, aber ich lass es mal lieber, wir haben Troy der beruflich damit zu tun hat.
    Wo ist die Lohngrenze? Bei 1 €? Du (wenn du in Deutschland lebst) lebst unter den Verhältnissen! Geh mal änder mal was! So geht es jedem auf der ganzen Welt! Du bist ein Spielball und solange es dir gut geht, dann ist auch alles Wurscht!

    Die meisten scheinen nicht zu kapieren, dass VWL kein BWL ist...

    - - - Aktualisiert - - -



    Wenn man nicht weiter weiß..
    Ich dachte du kennst dich aus, weil du behauptest ganz frech, dass die Troika nicht aus Eigennutz handelt! Weißst du es jetzt oder nicht?
    Die Wörter selber sagen Dir ja den Unterschied zwischen VWL (Volk, Politik) und BWL (Betrieb, Unternehmen). Es ist so, wenn ich in DE einen Lohn von einem 1Euro verdienen würde, würde ich mir entweder einen anderen Job suchen oder auf die Strasse gehen zu demonstrieren. Nur schon die logische Denkweise, sagt mir dass entweder bei mir oder der Politik was nicht stimmt. Ich werde aber nicht andere Staaten oder Institutionen beschuldigen.

  4. #694
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Dir ist aber schon klar, dass man den alten Flughafen nicht reaktivieren will?

    Man hat den alten Flughafen nicht abgerissen. Steht unter Denkmalschutz glaub ich.
    Hast du dich überhaupt schon über dieses Projekt erkundigt? Du liest scheinbar wirklich nicht richtig...

    Erstens liegt der alte Flughafen schon seit Jahren still, und es wurde schon immer diskutiert wie man ihn nun nutzen soll, vorallem steht der riesige Park im Vordergrund.
    Die Lage ist großartig, sie liegt im östlichen teil und somit den reicheren Gegenden Athens direkt am Meer. Das ist für Luxuseinrichtungen wie zB Hotels einfach nur Gold wert!
    Lambda ist nicht blöd, die werden nicht umsonst ca 7 Millarden Euro in dieses Projekt investieren.

    So viel Dummheit in deinen Beiträgen tut echt weh
    Du laberst nur gequirrlte Scheiße, ist dir das eigentlich klar?

    Du behauptest man hat im Rahmen der Privatisierung einen alten Flughafen für 700 Mio. € verkauft, der eigentlich 1,4 Mrd. € wert wäre, aber der gar nicht in Betrieb ist und somit mit Privatisierung nichts zu tun hat.

    Denn da arbeitet anscheinend auch niemand und die Gebäude darf man nicht abreißen, aber einen Park gibt es da auch noch. Im guten Osten Athens, da werden alle Leute reich.

    Nichts davon macht auch nur im geringsten Sinn. Du bist wirklich ganz schön durcheinander, du hast dir irgend eine dumme Propaganda reingezogen, bekommst jetzt aber die einzelnen Puzzleteile nicht mehr richtig zusammen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Weil ich auch nichts behauptet habe! Ich warte immer noch auf eine Antwort wer die Troika steuert! Nicht die Organe sondern Personen! Du sagst ja, die Troika handelt nicht aus Eigennutz.
    Als Antwort kam bis jetzt, dass du beruflich damit zu tun hast, IWF fördert soziale Systeme, Weltjudentum, Verschwörungstheorien und das du kein Bock auf eine "Scheiss Diskussion hast".

    Ich habe weder gesagt die anderen sind Schuld oder sonst gleichem, sondern -ich wiederhole mich- wer steuert die Troika! Du hast ja beruflich damit zu tun und kennst dich aus (deine Aussage), deshalb frage ich dich.

    Naja, wie auch immer, du kannst es nicht beantworten, also bleibt deine Aussage eine einfache Behauptung! Nanu, könntest du doch nicht Recht haben?
    Du stellst dich ja noch schlimmer an als eine 12 jährige Prinzessin an ihrem Geburtstag...

    Sag und doch einfach wer die Troika "steuert" am besten mit Adresse und Telefonnummer. Dann können wir da einfach anrufen und fragen wie böse sie sind.

  5. #695
    Avatar von Al_Bundy

    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    725
    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Nene, will nur testen wie weit seine "beruflichen" Kenntnisse sind. Bis jetzt hat er nicht so viel Ahnung..
    Lass da mal Andere beurteilen wer eine Ahnung hat.....Nur weil man nicht der gleichen Meinung ist, hat man noch lange keine Ahnung.

  6. #696
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    1.132
    Zitat Zitat von Al_Bundy Beitrag anzeigen
    Die Wörter selber sagen Dir ja den Unterschied zwischen VWL (Volk, Politik) und BWL (Betrieb, Unternehmen). Es ist so, wenn ich in DE einen Lohn von einem 1Euro verdienen würde, würde ich mir entweder einen anderen Job suchen oder auf die Strasse gehen zu demonstrieren. Nur schon die logische Denkweise, sagt mir dass entweder bei mir oder der Politik was nicht stimmt. Ich werde aber nicht andere Staaten oder Institutionen beschuldigen.
    Das Problem ist u.a. das einige Staaten eben wegen diesem Lohndumping u.a. einen großen Teil dazu beitragen! Es kann nicht sein, dass nur die Deutschen es richtig machen und die anderen alle falsch. Den die nächsten Wackelkandidaten stehen schon schlange. Was auch volkswirtschaftlich Sinn macht, denn nehmen wir Deutschland als Bsp. Was wäre Berlin ohne den Finanzausgleich? Da wäre nichts mit BER usw. sondern Armut!
    In Deutschland lebt man unter den Verhältnissen aber irgendwie scheint dies keinem zu stören. Weil der psychologische Effekt auch eine Rolle spielt! Warte ab, bis der Deutsche sein Auto nicht mehr bezahlen kann. Aber so geht es fast jedem bzw. jedes Volk.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Al_Bundy Beitrag anzeigen
    Lass da mal Andere beurteilen wer eine Ahnung hat.....Nur weil man nicht der gleichen Meinung ist, hat man noch lange keine Ahnung.
    Tut mir Leid, aber manches von seinem geschriebenen macht keinen Sinn. Zudem habe ich tausend mal eine Frage gestellt (und des auch nur weil er berufliche Kentnisse hat) aber bis jetzt bekam ich populistische Antworten ala Berufliche Kentnisse, Weltjudentum etc.

    Was soll ich daraus schließen?

  7. #697
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.039
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Du laberst nur gequirrlte Scheiße, ist dir das eigentlich klar?

    Du behauptest man hat im Rahmen der Privatisierung einen alten Flughafen für 700 Mio. € verkauft, der eigentlich 1,4 Mrd. € wert wäre, aber der gar nicht in Betrieb ist und somit mit Privatisierung nichts zu tun hat.

    Denn da arbeitet anscheinend auch niemand und die Gebäude darf man nicht abreißen, aber einen Park gibt es da auch noch. Im guten Osten Athens, da werden alle Leute reich.

    Nichts davon macht auch nur im geringsten Sinn. Du bist wirklich ganz schön durcheinander, du hast dir irgend eine dumme Propaganda reingezogen, bekommst jetzt aber die einzelnen Puzzleteile nicht mehr richtig zusammen.
    .

    Es ist Fakt, dass dieses Gelände in staatlicher Hand ist und privatisiert wird.
    Weißt du überhaupt was der alte Flughafen ist?

    Ich weiß, du bist kein Grieche und warst wahrscheinlich nie in Griechenland, aber wir reden hier von eines der lukrativsten Gelände in ganz Griechenland.
    Flughafen Athen-Ellinikon ? Wikipedia

    Informiere dich erstmal über das Projekt bevor du mit mir diskutierst. Bei dir macht absolut nichts Sinn...

  8. #698
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Du laberst nur gequirrlte Scheiße, ist dir das eigentlich klar?

    Du behauptest man hat im Rahmen der Privatisierung einen alten Flughafen für 700 Mio. € verkauft, der eigentlich 1,4 Mrd. € wert wäre, aber der gar nicht in Betrieb ist und somit mit Privatisierung nichts zu tun hat.

    Denn da arbeitet anscheinend auch niemand und die Gebäude darf man nicht abreißen, aber einen Park gibt es da auch noch. Im guten Osten Athens, da werden alle Leute reich.

    Nichts davon macht auch nur im geringsten Sinn. Du bist wirklich ganz schön durcheinander, du hast dir irgend eine dumme Propaganda reingezogen, bekommst jetzt aber die einzelnen Puzzleteile nicht mehr richtig zusammen.

    Wenn ich antworten darf,

    Das Gelände des früheren Flughafens wurde bzw. wird verkauft, seit 2001 ist der Flughafen geschlossen, weil er zu klein war.

    Es geht nicht um Reich werden sondern um die Infrastruktur und die Schaffung von Arbeitsplätzen.


    Mehr als sechs Jahrzehnte lang, nämlich von 1938 bis 2001, war der Airport Athens einziger Verkehrsflughafen. Er wurde geschlossen, als die griechische Hauptstadt – rechtzeitig vor den Olympischen Spielen 2004 – den neuen Flughafen Eleftherios Venizelos bekam.
    Seitdem verfallen die Terminals des alten Airports immer mehr, und wild wucherndes Gestrüpp erobert das verwaiste Gelände, das etwa sieben Kilometer südlich der Athener Innenstadt im Vorort Elliniko an der Küste liegt. Wie eingefroren wirken die Anzeigetafeln des Geisterflughafens, auf dem schon lange kein Flugzeug mehr gestartet ist.
    Luxusresort statt Geisterflughafen

    In den vergangenen Jahren gab es verschiedene Pläne zu einer Umnutzung des 6,2 Millionen Quadratmeter großen Areals. Das in den 60er-Jahren vom finnischen Architekten Eero Saarinen errichtete Ostterminal, an dem die Flüge internationaler Airlines abgefertigt wurden, steht mittlerweile unter Denkmalschutz. Das Westterminal aber wollte man abreißen, um Platz für einen Park zu schaffen. Diese Idee scheiterte allerdings ebenso wie der Plan, hier einen Finanzdistrikt hochzuziehen.
    Nun aber scheint das Flughafengelände doch noch eine Zukunft zu haben – nämlich als luxuriöses Küstenresort. Denn am 31. März hatte der staatliche Privatisierungsfonds Taiped bekannt gegeben, dass er das Grundstück für 915 Millionen Euro an den griechischen Immobilieninvestor Lamda Developmentabtreten wolle. Und der hat große Pläne.
    Das Unternehmen will zusammen mit der chinesischen Firma Fosun und einer weiteren in Abu Dhabi ansässigen mehr als sieben Milliarden Euro investieren, um das Gelände mit seiner einzigartigen Lage wiederzubeleben. Geplant ist der Bau von Wohnblöcken, Hotels, Einkaufszentren, Themenparks, Museen, Sportanlagen und Büros. Neben Grünanlagen soll Besuchern ein kilometerlanger Strand zur Verfügung stehen, und auch den Yachthafen will man sanieren.
    Athen : Für diesen Geisterflughafen gibt es große Pläne - DIE WELT

  9. #699
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    1.132
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Du laberst nur gequirrlte Scheiße, ist dir das eigentlich klar?

    Du behauptest man hat im Rahmen der Privatisierung einen alten Flughafen für 700 Mio. € verkauft, der eigentlich 1,4 Mrd. € wert wäre, aber der gar nicht in Betrieb ist und somit mit Privatisierung nichts zu tun hat.

    Denn da arbeitet anscheinend auch niemand und die Gebäude darf man nicht abreißen, aber einen Park gibt es da auch noch. Im guten Osten Athens, da werden alle Leute reich.

    Nichts davon macht auch nur im geringsten Sinn. Du bist wirklich ganz schön durcheinander, du hast dir irgend eine dumme Propaganda reingezogen, bekommst jetzt aber die einzelnen Puzzleteile nicht mehr richtig zusammen.

    - - - Aktualisiert - - -



    Du stellst dich ja noch schlimmer an als eine 12 jährige Prinzessin an ihrem Geburtstag...

    Sag und doch einfach wer die Troika "steuert" am besten mit Adresse und Telefonnummer. Dann können wir da einfach anrufen und fragen wie böse sie sind.
    Sag doch gleich das du keine Ahnung hast..meine Fresse!

    Du weißt also nicht wer die Troika steuert, aber behauptest das sie nicht aus Eigennutz handelt weil ??, ich nehme mal an weil man Griechenland gratis einfach Geld verschenkt. Und Staaten sich unter einander lieb haben. Und alle solidarisch sind und genrell die Staaten nicht korrupt sind.

    Moment, hat nichtmal Schäuble zufällig 100.000 dm irgendwo "vergessen".

  10. #700
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Es ist Fakt, dass dieses Gelände in staatlicher Hand ist und privatisiert wird.
    Weißt du überhaupt was der alte Flughafen ist?

    Ich weiß, du bist kein Grieche und warst wahrscheinlich nie in Griechenland, aber wir reden hier von eines der lukrativsten Gelände in ganz Griechenland.
    Flughafen Athen-Ellinikon ? Wikipedia

    Informiere dich erstmal über das Projekt bevor du mit mir diskutierst. Bei dir macht absolut nichts Sinn...
    Du laberst nur völlig zusammenhanglose Dinge. Dieses prachtteil ist also seit 2001 nicht mehr verwendet worden und jetzt für 700 Millionen verkauft worden und da entstehen jetzt Hotels.

    Dann ist doch alles super gelaufen würde ich sagen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Sag doch gleich das du keine Ahnung hast..meine Fresse!

    Du weißt also nicht wer die Troika steuert, aber behauptest das sie nicht aus Eigennutz handelt weil ??, ich nehme mal an weil man Griechenland gratis einfach Geld verschenkt. Und Staaten sich unter einander lieb haben. Und alle solidarisch sind und genrell die Staaten nicht korrupt sind.

    Moment, hat nichtmal Schäuble zufällig 100.000 dm irgendwo "vergessen".
    Man bist du peinlich...

    Ich sagte doch schon, ich habe keinen Bock auf deine billigen Verschwörungstheorien. Aber mit was anderem kommst du auch nach 100 Beiträgen nicht an.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Wenn ich antworten darf,

    Das Gelände des früheren Flughafens wurde bzw. wird verkauft, seit 2001 ist der Flughafen geschlossen, weil er zu klein war.

    Es geht nicht um Reich werden sondern um die Infrastruktur und die Schaffung von Arbeitsplätzen.


    Mehr als sechs Jahrzehnte lang, nämlich von 1938 bis 2001, war der Airport Athens einziger Verkehrsflughafen. Er wurde geschlossen, als die griechische Hauptstadt – rechtzeitig vor den Olympischen Spielen 2004 – den neuen Flughafen Eleftherios Venizelos bekam.
    Seitdem verfallen die Terminals des alten Airports immer mehr, und wild wucherndes Gestrüpp erobert das verwaiste Gelände, das etwa sieben Kilometer südlich der Athener Innenstadt im Vorort Elliniko an der Küste liegt. Wie eingefroren wirken die Anzeigetafeln des Geisterflughafens, auf dem schon lange kein Flugzeug mehr gestartet ist.
    Luxusresort statt Geisterflughafen

    In den vergangenen Jahren gab es verschiedene Pläne zu einer Umnutzung des 6,2 Millionen Quadratmeter großen Areals. Das in den 60er-Jahren vom finnischen Architekten Eero Saarinen errichtete Ostterminal, an dem die Flüge internationaler Airlines abgefertigt wurden, steht mittlerweile unter Denkmalschutz. Das Westterminal aber wollte man abreißen, um Platz für einen Park zu schaffen. Diese Idee scheiterte allerdings ebenso wie der Plan, hier einen Finanzdistrikt hochzuziehen.
    Nun aber scheint das Flughafengelände doch noch eine Zukunft zu haben – nämlich als luxuriöses Küstenresort. Denn am 31. März hatte der staatliche Privatisierungsfonds Taiped bekannt gegeben, dass er das Grundstück für 915 Millionen Euro an den griechischen Immobilieninvestor Lamda Developmentabtreten wolle. Und der hat große Pläne.
    Das Unternehmen will zusammen mit der chinesischen Firma Fosun und einer weiteren in Abu Dhabi ansässigen mehr als sieben Milliarden Euro investieren, um das Gelände mit seiner einzigartigen Lage wiederzubeleben. Geplant ist der Bau von Wohnblöcken, Hotels, Einkaufszentren, Themenparks, Museen, Sportanlagen und Büros. Neben Grünanlagen soll Besuchern ein kilometerlanger Strand zur Verfügung stehen, und auch den Yachthafen will man sanieren.
    Athen : Für diesen Geisterflughafen gibt es große Pläne - DIE WELT
    Endlich... es hat also nichts mit dem aktuellen Flughafen für 700 Millionen, der Verluste macht. Zu tun...

    So einfach ist das also. Tja... aber wie man sieht ist anscheinend alles wieder in Ordnung. Die griechische Regierung hat halt das Grundstück verrotten lassen, weil sie blöd dafür ist um damit umgehen zu können. Jetzt wurde es endlich verkauft und kann wieder genutzt werden.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 08.12.2016, 19:18
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 05:00
  3. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 14:27
  4. Wen würdest du in diesem Monat wählen.
    Von Knutholhand im Forum Rakija
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 20:12
  5. Welche Partei würdet ihr in Kroatien wählen?
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Politik
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 08:22