BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 31 ErsteErste ... 39101112131415161723 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 303

Griechenland zwischen europäischem Bankrott und makedonischem Pranger

Erstellt von Zoran, 05.04.2012, 17:36 Uhr · 302 Antworten · 11.821 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    Was kann ich dafür wenn die antiken Griechen die Makedonen als nicht griechisch Sprecher beschimpften
    Das muss mit der Sprache nichts zutun haben, wenn sie von Griechen nicht akzeptiert werden.
    Das Video von der Yale Universität zeigt es eigentlich ganz gut, man sollte wenn man auf Interpretation aus ist, den "hellenischen Geist" öfter mal berücksichtigen.
    Ich weise mal auf "The Origins of Greek Thought" und "The Greeks" von Jean Pierre Vernant hin.
    The Origins of Greek Thought - Jean Pierre Vernant - Google Books
    The Greeks - Jean Pierre Vernant - Google Books
    mfg

  2. #122
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    alex, warum meint strabo.. die makedonier hätten zwei sprachen gekonnt?

    edit
    falsch interpretiert, ging um die molosser

  3. #123
    Yunan
    Jedenfalls hat Stravo geschrieben:

    εστιν ουν ελλας και η μακεδονια
    Da du ja Bulgare bist und somit auch nicht dem griechischen Alphabet maechtig, uebersetze ich es dir:

    Makedonien ist ein Teil Griechenlands

    Das hat er vor mehr als 2000 Jahren geschrieben, mein kleiner Vasall. Also zieh Leine und lass die Antiken ihr Ding machen, du Eindringling.

  4. #124
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Jedenfalls hat Stravo geschrieben:



    Da du ja Bulgare bist und somit auch nicht dem griechischen Alphabet maechtig, uebersetze ich es dir:

    Makedonien ist ein Teil Griechenlands

    Das hat er vor mehr als 2000 Jahren geschrieben, mein kleiner Vasall. Also zieh Leine und lass die Antiken ihr Ding machen, du Eindringling.
    ein bolgartürke werd ich kaum sein, du verwechselst mich mit den tschuwaschen aus russland - das wären bulgaren.

  5. #125
    Yunan
    Zitat Zitat von joαkиm Beitrag anzeigen
    ein bolgartürke werd ich kaum sein, du verwechselst mich mit den tschuwaschen aus russland - das wären bulgaren.
    Westbulgare oder Suedserbe - interessiert mich auch nicht wirklich. Jedenfalls bist du kein Makedonier, kein einziger FYROMski ist Makedonier.

    FYROM gebaerdet sich seit 1991 wie ein Trittbrettfahrer.

  6. #126
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Westbulgare oder Suedserbe - interessiert mich auch nicht wirklich. Jedenfalls bist du kein Makedonier, kein einziger FYROMski ist Makedonier.

    FYROM gebaerdet sich seit 1991 wie ein Trittbrettfahrer.
    nochmal:

    ich bin kein bolgartürke, das sind wenn schon die tschuwaschen aus russland. bitte lern einmal zu entscheiden. wenn ich kein makedone bin, dann bist du es erst recht nicht. ein eingewanderter grieche, der erst seit wenigen jhdt. in Makedonien lebt..... so einfach geht das nicht. es macht ja nichts, eingewandert zu sein. brauchst dich nicht dafür schämen.. völker wandern, lassen sich nieder... das ist halt der lauf der geschichte.

  7. #127
    Yunan
    Zitat Zitat von joαkиm Beitrag anzeigen
    nochmal:

    ich bin kein bolgartürke, das sind wenn schon die tschuwaschen aus russland. bitte lern einmal zu entscheiden. wenn ich kein makedone bin, dann bist du es erst recht nicht. ein eingewanderter grieche, der erst seit wenigen jhdt. in Makedonien lebt..... so einfach geht das nicht. es macht ja nichts, eingewandert zu sein. brauchst dich nicht dafür schämen.. völker wandern, lassen sich wieder... das ist halt der lauf der geschichte.
    Ich als Hellene brauche mich nicht mit einem Suedslawen ueber griechische Geschichte zu streiten. Die Geschichte steht fest wie Tag und Nacht. Du und deinesgleichen behaupten, dass Tag Nacht und Nacht Tag ist und ihr merkt nicht einmal, wie ihr dabei von allen spoettisch belaechelt werdet.

    Vasallen und Eindringlinge, die sich an der Geschichte fremder Nationen mit faschistischen Methoden bereichern. Mehr seid ihr nicht.

  8. #128
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.078
    Zitat Zitat von joαkиm Beitrag anzeigen
    alex, warum meint strabo.. die makedonier hätten zwei sprachen gekonnt?

    Wir sind hier nicht im ethnischen Wunschkonzert, wo jeder sich vom Kuchen das rauspicken darf was ihm am liebsten ist.

    Von einer Kilometerstrecke kommen Typen her und wollen sich innerhalb der Strecke um Millimeterstücke kloppen.

    Jeder weiß, es sei denn er ist ein aktiver Evidenzspasmatiker, dass im alten Griechenland die Stadtstaaten teilweise sogar ganz schlimme und Epochale Kriege miteinander führten.
    Siehe nur Sparta und Athen, da sind zig Tausende bei umgekommen.

    Die Athener bezeichneten sodann ihre Feinde als Barbaren.
    Sonst hätte man sich schlecht gegenseitig bekämpfen können.
    Man mußte schon mal den anderen erstmal "kriminalisieren" und entethnisieren.
    Darum galt ja während der Olympischen Spiele der heilige Frieden usw.......... sonst hätten sie sich dort beim Aufeinandertreffen die Köpfe eingeschlagen.

    Die Ostrfriesen sprechen auch zwei Sprachen : Ossiplatt und Deutsch.

    Sich an solche Strohhalme hängen, dazu noch teilweise in stark eingefärbter Weise, ist Dummfug.

    Ich habe schon mal gesagt : Kann sich einer von Euch vorstellen, dass in Jordanien ein Kind von Moslems geboren wird und man es Klaus nennt??

    Was meint Ihr denn wie es vor 2500 Jahren war??
    Glaubt Ihr, einer gab seinem Kind den Namen Philippos (Pferdefreund), wenn er nichts damit anfangen konnte??
    Heute ist es modern andere Namen zu geben, aber doch nicht vor 2500 Jahren !!!!

    Warum glaubt man an die selben Götter, nimmt an den Olympischen Spielen teil, verbreitet den HELLENISMUS ( Griechentum/ Griechisierung), prägt Münzen in Griechisch und hat Namen und Schrift in Griechisch??

    WER hätte das jemals angezweifelt, wenn nicht die Bulgarians by God und Macedonians by Tito, wenn die nicht auf dem Tagesfahrplan erschienen wären und nicht von einem dogmatischen Antikitisierungswahn befallen wären ???

    Kein logisch denkender Mensch hätte in der heutigen Zeit geglaubt, dass man selbst jetzt noch ganze Völker verdummen und verblöden kann und ihnen die schlimmsten Bazillen einpfanzen kann.

    Braynwash modern Times at its best, proofed by Fyroms.

  9. #129
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    alex, warum meint strabo.. die makedonier hätten zwei sprachen gekonnt?

    edit
    falsch interpretiert, ging um die molosser
    Ich denke man kann davon ausgehen das im Königreich Makedonien nicht nur Griechischsprachige lebten. Makedonien wurde mit der Zeit ja auch größer, "diese Makedonen" sollen erst 1200v.Chr dort eingewandert sein.
    Otto Hoffmann meinte Makedonien wurde von Griechischen Fürsten erobert und zu einem griechischen Lande gemacht worden sein.
    Gibt viele Theorien

  10. #130
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.023
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Was kann ich dafür wenn die antiken Griechen die Makedonen als nicht griechisch Sprecher beschimpften

    Verstehst?


    Es muss Dir, als Muschi, schon ganz schön nass rein gehen, daß Du in Deinem Leben ständig das griechische vor den Latz bekommst!

    Traurig wirst Du, wenn Du nur unter höchster Anstrengung einen Satz bilden kannst, in dem nichts griechisches vorkommt.

    Wenn Du in Historie (ups scho wieder griechisch) Dich versuchst und ständig auf griechisches stösst! Ganz egal ob es sich Dir in Schrift, Baukunst oder in Personen erscheint!

    Was musst Du nur mitmachen? Ich verstehe (nein das ist ne glatte Lüge) Deinen Frust.

    Sitzt irgendwo zwischen Pfützen und kannst keinen Schritt machen ohne mit dem Griechischen konfrontiert zu werden.

    Am schlimmsten muss es aber sein, wenn Du wegen Deiner psychischen Probleme zum Arzt gehst und er Dir als Fyromskiarzt die Diagnose krampfhaft versucht auf Fyromski zu benennen.

    Ich glaub spätestens dann braucht auch der Fyromskipsychologe eine Supervision! Fragt sich nur, wen er als Supervisionär auswählt! Wieder einen Fyromskipsychologen oder meinst Du er geht nach zigmillionen Niederschlägen zum griechischen?

Ähnliche Themen

  1. Freundschaft zwischen Türkei und Griechenland
    Von Popeye im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 18:35
  2. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 20:07
  3. Pläne zwischen Griechenland und Israel
    Von El Greco im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 11:44
  4. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 22:28
  5. Antworten: 281
    Letzter Beitrag: 14.11.2008, 14:07