BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Griechenland und Zypern informieren EU über türkische Provokationen

Erstellt von Italian_Stalion, 02.08.2009, 21:48 Uhr · 13 Antworten · 1.370 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    07.09.2008
    Beiträge
    102

    Griechenland und Zypern informieren EU über türkische Provokationen

    Ihre europäischen Amtskollegen informierte Außenministerin Dora Bakojanni am Montag in Brüssel (siehe Foto) über die jüngsten Entwicklungen der türkisch-griechischen Beziehungen. Bezüglich eines möglichen EU-Beitritts der Türkei stellte sie fest, dass man „keine Regelung a la carte“ erhalten könne. Eine „stückweise Durchsetzung von Vereinbarungen kann nicht akzeptiert werden“. Gleichzeitig unterrichtete Bakojanni ihre Amtskollegen über zunehmende Flüge türkischer Kampfflugzeuge über griechisches Territorium und über den Versuch, „Teile des griechischen Festlandsockels für sich zu beanspruchen“. Dieser Zustand sei „völlig inakzeptabel“ und müsse von den anderen EU-Mitgliedern berücksichtigt werden, wenn man im Dezember über die EU-Perspektive der Türkei beraten werde. Deshalb werde man alles tun, damit die Regierungen der EU-Staaten ein „deutliches Bild über die Lage“ erhalten. Seinen Verpflichtungen, die gut nachbarschaftlichen Beziehungen zu achten und Meinungsverschiedenheiten auf friedlichem Wege zu lösen, sei Ankara bisher nicht nachgekommen. Ähnlich äußerte sich auch der zyprische Außenminister Markos Kyprianou: „Die Türkei verletzt fortgesetzt unseren Luftraum und plant die Überwachung unserer Meeresgebiete.“ Sollte sich diese Sachlage nicht ändern, werde das „Folgen für den türkischen EU-Beitritt haben“. (GZjk, Foto: Europarat)




    © Griechenland Zeitung

  2. #2
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Diese Petzliesen.

  3. #3
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Warum gehen die Türken nicht einfach im schwarzen Meer schwimmen? Oder heulen dann die Ukrainer?

  4. #4

    Registriert seit
    23.01.2009
    Beiträge
    44
    Die griechische Regierung sollte etwas Diplomatischer und engagierter sein,um ihre Ziehle zu erreichen, anstadt sie sich sorgen zu machen über einen möglichen Widersacher der sein Volk kaum finazieren kann und seine übergrosse Armee der USA bedingunglos unterstellt hat.

  5. #5

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von jabdala Beitrag anzeigen
    Die griechische Regierung sollte etwas Diplomatischer und engagierter sein,um ihre Ziehle zu erreichen, anstadt sie sich sorgen zu machen über einen möglichen Widersacher der sein Volk kaum finazieren kann und seine übergrosse Armee der USA bedingunglos unterstellt hat.
    wie ist das gemeint?
    Wäre eine etwas detalliertere Apantese und Stellungnahme möglich?

  6. #6

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    wird da nichts mit der "Aufrüstung gegen die Türkei" damit sie nicht mehr den griechischen Raum verletzen können? wo blieben die gekauften russischen Migs?

  7. #7

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von jabdala Beitrag anzeigen
    Die griechische Regierung sollte etwas Diplomatischer und engagierter sein,um ihre Ziehle zu erreichen, anstadt sie sich sorgen zu machen über einen möglichen Widersacher der sein Volk kaum finazieren kann und seine übergrosse Armee der USA bedingunglos unterstellt hat.



    übergross und fürs volk kaum finanzierbar ist höchstens die griechische armee.

  8. #8
    Prizren
    Zitat Zitat von Italian_Stalion Beitrag anzeigen
    Ihre europäischen Amtskollegen informierte Außenministerin Dora Bakojanni am Montag in Brüssel (siehe Foto) über die jüngsten Entwicklungen der türkisch-griechischen Beziehungen. Bezüglich eines möglichen EU-Beitritts der Türkei stellte sie fest, dass man „keine Regelung a la carte“ erhalten könne. Eine „stückweise Durchsetzung von Vereinbarungen kann nicht akzeptiert werden“. Gleichzeitig unterrichtete Bakojanni ihre Amtskollegen über zunehmende Flüge türkischer Kampfflugzeuge über griechisches Territorium und über den Versuch, „Teile des griechischen Festlandsockels für sich zu beanspruchen“. Dieser Zustand sei „völlig inakzeptabel“ und müsse von den anderen EU-Mitgliedern berücksichtigt werden, wenn man im Dezember über die EU-Perspektive der Türkei beraten werde. Deshalb werde man alles tun, damit die Regierungen der EU-Staaten ein „deutliches Bild über die Lage“ erhalten. Seinen Verpflichtungen, die gut nachbarschaftlichen Beziehungen zu achten und Meinungsverschiedenheiten auf friedlichem Wege zu lösen, sei Ankara bisher nicht nachgekommen. Ähnlich äußerte sich auch der zyprische Außenminister Markos Kyprianou: „Die Türkei verletzt fortgesetzt unseren Luftraum und plant die Überwachung unserer Meeresgebiete.“ Sollte sich diese Sachlage nicht ändern, werde das „Folgen für den türkischen EU-Beitritt haben“. (GZjk, Foto: Europarat)




    © Griechenland Zeitung
    Das machen die Türken doch extra, um Griechenland zu zeigen, schaut her ihr könnt uns nichts machen.

  9. #9
    Arvanitis
    In der Politik wie auf den deutschen Straßen. Große Fresse , nichts dahinter, frech am mucken und danach wills keiner gewesen sein.

  10. #10

    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.262
    petzer ..."mami mami"..

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.06.2016, 20:15
  2. Rohstoffe in Griechenland und Zypern
    Von evropi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 16:40
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 17:32
  4. Türkische Armee will auf Zypern mitreden
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.01.2005, 23:49