BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 23 ErsteErste ... 391011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 229

Griechische Faschos träumen von "Rückeroberung" Istanbuls

Erstellt von TuAF, 11.06.2012, 17:22 Uhr · 228 Antworten · 14.386 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zu euch Griechen:

    Es ist absurd und utopisch von Rückeroberung Istanbuls zu träumen.
    Ich meine... wie stellt man sich das vor? Die Grossmetropole Istanbul hat mehr Einwohner als ganz Griechenland? Und soll man all die Millionen Menschen vertreiben? Ethnische Säuberung? Und wer soll dann Istanbul besiedeln? So viele Griechen gibts doch gar nicht. Es wäre eine verlassene Geisterstadt.
    - Also.... Ziemlich utopisch das Ganze. Man soll sich nun mal mit der Tatsache abfinden, dass Istanbul heute eine türkische Stadt ist und sie auch türkisch bleiben wird!



    Zu euch Türken:

    Aber anderseits finde ich es auch scheisse von den Türken kein bisschen Scham zu zeigen und voller stolz Istanbul als 100%-türkische Stadt zu preisen.
    Diese Stadt war vor den Türken schon immer Griechisch, es war die grösste und wichtigste Stadt der Griechen (wie Rom für die Italiener, Paris für Franzosen,..etc..). Bis die Türken kamen und es mit viel Blut und Leid den Griechen wegnahmen. Das ist eine geschichtliche Tatsache! Und alles in der Stadt wurde daraufhin vertürkt, selbst die Hagia Sophia. Das muss doch jedem Türken bewusst sein! Istanbul ist eine mit Blut enteignete Stadt.
    Ich meine... Stellt euch vor Paris wäre nach dem 2.WK immer noch deutsch (von Hitler damals erobert) und es würde es bleiben. Und man würde in 100 Jahren Paris stolz als grösste deutsche Stadt preisen. Das wäre selbst dann noch ein Hohn für die Franzosen.

  2. #122

    Registriert seit
    01.06.2012
    Beiträge
    109
    Zitat Zitat von Arnie Cunningham Beitrag anzeigen
    Es hat euch auch niemand eingeladen.
    Heißt das, man darf die Menschen im asiatischen Teil Istanbuls diskriminieren, weil ihre Vorfahren 600 Jahre zuvor in das Land eingedrungen sind? Das ist sehr schwach...

  3. #123
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.224
    Zitat Zitat von Arnie Cunningham Beitrag anzeigen
    Istanbul kommt vom griechischen i stin poli, was so viel wie die Hauptstadt bedeutet, denn so nannten die Griechen Konstantinopels ihre Stadt, denn diese war damals die Hauptstadt des Römischen Reichs.
    Istanbul kommt vom islambol(Ort desen islam reichlich ist) Wir nannten im Volksmund schon die Stadt ab 1453 Istanbul

    Der Name Islambol ( ‏إسلامبول‎ geschrieben Islambul) auf einer Münze von 1203 H.[2]


    Aus dem Feldzugstagebuch Süleyman I., 1521:
    „... und fuhr nach der Stadt Istanbul ab ...“
    (Hervorhebung ediert 2007)

    Die Namensform Islambol ( ‏إسلامبول‎ geschrieben Islambul) entstand nach 1453 und wurde hauptsächlich im religiösen Umfeld verwendet. Im 18. Jahrhundert wurde sie von einigen Sultanen bevorzugt. In dieser Zeit wurde Islambul als Name der Münzstätte am Tavşan taşı auf Münzen geprägt. Islambol wurde volksetymologisch gedeutet als Islami bol (olan) (yer) – (Ort), dessen Islam reichlich (ist).

    Im türkischen Dialekt der Stadt hatte sich die Namensform Istanbul ( ‏استنبول‎, auch Istambul, Stambul) herausgebildet, die schon in seldschukischer Zeit Verwendung fand und später durch osmanische und westeuropäische Aufzeichnungen für das 16. Jahrhundert belegt ist. Während mit Konstantinopel meist die gesamte Stadt samt einigen Stadtteilen nördlich des Goldenen Horns und jenseits des Bosporus gemeint war, kennzeichnete der Name Istanbul eher die alte Stadt auf der Halbinsel zwischen Marmarameer, Bosporus und Goldenem Horn, die nach Westen durch die Landmauer abgeschlossen wurde.

  4. #124
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.089
    Zitat Zitat von DieGummibärenbande Beitrag anzeigen
    Ich nehme diesen Tuaf nicht in Schutz, der ist mir auch egal. Du hättest den nationalistisch erzogenen Jungen fertigmachen können, statt sein Land zu verspotten. Das hätte diese unrühmliche Situatiion verhindern können.
    Schön das du mich am schluß noch verstanden hast.
    Ich habe schon am anfang des threads....meine landsleute extra darum gebeten,auf seine postings nicht zu reagieren,weil sein ganzes da sein nur auf provokationen ausgelegt ist.
    Ich hoffe das der thread bald geschlossen wird.

  5. #125
    economicos
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Zu euch Griechen:

    Es ist absurd und utopisch von Rückeroberung Istanbuls zu träumen.
    Ich meine... wie stellt man sich das vor? Die Grossmetropole Istanbul hat mehr Einwohner als ganz Griechenland? Und soll man all die Millionen Menschen vertreiben? Ethnische Säuberung? Und wer soll dann Istanbul besiedeln? So viele Griechen gibts doch gar nicht. Es wäre eine verlassene Geisterstadt.
    - Also.... Ziemlich utopisch das Ganze. Man soll sich nun mal mit der Tatsache abfinden, dass Istanbul heute eine türkische Stadt ist und sie auch türkisch bleiben wird!

    Wer sprecht hier von Rückeroberung? Nur weil einige Faschos in Griechenland damit Politik machen? Hör auf hier zu verallgemeinern, langsam nervst du und gehörst auch bestraft.

    PS: Als würden andere Nazis in anderen Länder solche Wahnvorstellungen nicht haben? Hör jetzt auf und schalt mal dein Hirn ein, dass sind Nazis...

  6. #126
    economicos
    Weder Griechen oder Türken haben die Absicht sich gegenseitig anzugreifen (Nazis nicht berücksichtigt). Beide Länder haben andere Sorgen, Griechenland Krise und die Türken Kurden/Armenier Probelme etc.

  7. #127

    Registriert seit
    01.06.2012
    Beiträge
    109
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Du hälst das für Provokation, weil du da hinein einen Besitzanspruch interpretierst. Finde dich damit ab, dass eine Stadt in verschiedenen Sprachen verschiedene Namen haben kann. Ein US-Amerikaner fühlt sich auch nicht provoziert, wenn ein Mexikaner von 'Nueva York' spricht, wenn er sich auf New York bezieht.

    Heraclius
    Du verstehst nicht. Sobald von "Kosntantinopel" die Rede ist, benachteiligt man den asiatischen Teil Istanbuls und gleizeitig lobt man den europäischen. Die Stadt kann so keine Einheit bilden. Von daher..

  8. #128
    Yunan
    Bei Istanbul handelt es sich möglicherweise um die türkische Abwandlung des altgriechischen εἰς τὴν πόλιν, eher aber εἰς τὰν πόλιν („in die Stadt“), nach altgriechischer Aussprache seit byzantinischer Zeit etwa istimbólin.
    Istanbul

    Was erzählst du hier von "Islambol".

    Ist das wieder so ein Märchen wie um die türkische/islamische Flagge, die aus griechischen Symbolen entstand?

  9. #129
    Avatar von Deimos

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    2.254
    Zitat Zitat von DieGummibärenbande Beitrag anzeigen
    Du verstehst nicht. Sobald von "Kosntantinopel" die Rede ist, benachteiligt man den asiatischen Teil Istanbuls und gleizeitig lobt man den europäischen. Die Stadt kann so keine Einheit bilden. Von daher..
    Nein,man meint die gesamte Stadt wenn von Konstantinopel die Rede ist,aber was erzähle ich das einen 12 jährigen.

  10. #130

    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    654
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Defence ein rassisten quelle?Looooooooooool
    Junge das ist ein seite die sich ausschließlich mit militärdingen beschäftigt.Bevor du einfach drauf los labberst solltest du dich mal informieren.Ausserdem sind nicht alle postings handfest was solche seiten inserieren.
    Die deutsch türkische nachrichten mein schatz macht keine übersetzungsfehler,sonder vermittelt den gleiche schrott was medien in deiner heimat posten.
    Wenn der ex premier simitis meint,das ein krieg zwischen türkei und greece nur 2 std dauern würde,weil der amerikaner schnell schlichten würde,dann verstehe ich nicht wieso türkische medien meinen das Simitis gemeint hat das griecheland in 2 std den krieg verlieren würde.
    So viel....zu eueren ehrlichen medien.Oder willst du mir jetzt beibringen das die zeitung sabah.....besser griechisch kann als ich?
    Ich sag doch das du nicht mehr zu Retten bist. defencenet.gr ist eine 100% nationalistische Quelle. Da fügt man schon Quellen ein mit dem griechischen Parlament was in Flammen aufgeht, welches letztendlich nur zur Stimmungsmache gegen die Türken dient, und trotzdem raffst du es nicht. Ach ja, klar doch nur militärische Themen siiiiicher doch.....
    DefenceNet - 900 ????. ??????? ???????? ? General Electric ???? ??????? ??? ??? ????????? ???????????????
    Gnade Gott wenn mal der Ami in der Türkei Investiert, da macht dein defenceshit schon eine Weltverschwörung draus.
    Aber ich versteh schon, manche Griechen sehen vor lauter drecksnationalistischem Gehabe den Wald voller Bäume nicht mehr...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 10:25
  2. Griechische Faschos träumen von "Rückeroberung" Istanbuls
    Von TuAF im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 173
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 23:42
  3. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30