BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 34 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 338

Griechische Soldaten: Wir werden das Blut der Albaner und Türken trinken!

Erstellt von Nonqimi, 12.08.2014, 09:37 Uhr · 337 Antworten · 11.776 Aufrufe

  1. #51
    Nonqimi
    Zitat Zitat von Ciciripi Beitrag anzeigen
    nuk e njehn ti grekun, se greku o me i zi si shkavi. ska ma keq se junani, ky me te vertet ta pin gjakun me pamuk po te pate mundesi. pyti pleqt bullgari e greku jon iqin her me te kqi si shkavi.
    Qashtu osht edhe te na thojn Greku e Bullgari osht ma i keq se Shkavi. Edhe vertet osht Shkavi apet i drejt osht Greku vjen prej permasit edhe tvret sa Imigranta Shqiptar i kan vra vet mas Komunizmit!!

  2. #52

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Wir brauchen deine Aufmerksamkeit nicht.
    "Wir brauchen deine Aufmerksamkeit nicht"


    DAS kann ich mir denken, ...
    ... sie hat schon damals gestört, als ich über Fakten berichtete, die so manchem hier mißfielen.

  3. #53
    Avatar von Dadaş

    Registriert seit
    18.05.2014
    Beiträge
    254
    Wäre jemand so freundlich und könnte mich über die Morgenröte aufklären.

  4. #54
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.605
    Greku e shkau jan njesoj per neve, dy popujt i kan durt e perlyera me gjakun ton.

  5. #55
    tetovë1
    scheiss auf die! kommt und wir geben euch 1oder2 € für essen.. scheiss nazi pack!!

  6. #56
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.383
    Zitat Zitat von tetovë1 Beitrag anzeigen
    scheiss auf die! kommt und wir geben euch 1oder2 € für essen.. scheiss nazi pack!!
    Na Na Na nicht Verallgemeinern oder waren damit nur die Soldaten gemeint?

  7. #57
    Yashar
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Die Liste über die Natalität der Albaner zu Kosovo wurde hier mehrfach gepostet.
    Du nimmst sie nicht zur Kenntnis, es könnte Deinen Inhalten schaden.

    Kein anderes Volk hatte sich in einer Zeit von ca. 50-60 Jahren vervier- bis fünffacht, ausser den Albanern zu Kosovo.
    Und Kosovo war damals Serbisch, und ist es weiterhin, sollte es sich nicht etwas bis gestern geändert haben.

    Das ist die Sachlage, die Du jedoch kennt.

    Ich dachte auch, Du hättest was in der Birne.

    Wir können gerne das Spiel beginnen, doch beachte: der albanische Nationalismus wurde selbst der deutschen Kripo zu viel, so daß sie es auf ihren Seiten ausdiskutierte. Inhalte darüber sind hier nicht notwendig.

    Leg los, mal sehen, was am Ende dabei rauskommt.
    Irgendwo reicht es mir, täglich über diesen Nationalismus zu lesen, aber dann den beleidigten Spielen, wenn zurückgeschlagen wird.
    Ich finde es schon süss wie du lediglich auf 2 Sätze meines Beitrags antwortest.

    Hier mal eine Ethnographische Karte des Jahres 1877 von Carl Sax.

    Ethnographic_map_of_European_Turkey_from_1877_by_Carl_Sax.jpg

    Interessant wie Serbisch Kosovë doch da aussieht, nicht wahr?

    Wie schon gesagt. Das Ziel der Serb. Regierung war es während den Balkankriegen die Ethnische Struktur der Gebiete zu verändern, damit sie die Grossmächte überzeugen konnten, das Gebiet ihnen zu geben.

    Nach der Eingliederung in Serbien durften die Albaner weder nationale Symbole ausstellen noch ihre Muttersprache sprechen!

    Wie du auch siehst gab es eine Albanische Gemeinde die bis vor Nis ging. Was mit denen passierte siehst du hier:

    Nach dem Zerfall des Osmanischen Reichs Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts kam die Region um Niš, Kumanovo und Gjilan zum Königreich Serbien. In dieser lebte eine große albanische Bevölkerung, die sich nicht nur aufs Preševo-Tal beschränkte, sondern auch weiter nördlich bis vor Niš ansässig war. Getrieben durch Nationalismus und Islamophobie wurden die Albaner jedoch aus dieser Gegend ins Kosovo oder in diejenigen Gebiete verdrängt, in denen sie noch heute leben.[2] Als sich die Republik Albanien 1912 für unabhängig erklärte, umfasste das ihr zugesprochene Staatsgebiet nicht einmal die Hälfte des mehrheitlich von Albanern bewohnten Raumes. Kosovo und das Preševo-Tal blieben außerhalb dieser Grenzen.

    Albaner in Serbien


    Es gab eine Zeit, wo die Serben etwa gleich viel wie die Albaner waren. Und das war nach einer Zeit von Vertreibung Unterdruckung und Verfolgung.

    Du denkst du wüsstest es besser doch weisst du, meine Vorfahren stammen von dort und meine Grossmutter musste mit ansehen wie ihr Vater von serbischen Soldaten grundlos zusammengeschlagen und mitgenommen wurde. Sie hat ihn danach nie mehr wieder gesehen und ähnliche Schicksale erlitten viele Albaner in der Schreckensherrschaft durch die Serb. Regierung. Aber ja Amphion, sie haben uns ja "befreit"....

    Ich kann dir X-Geschichten meiner Verwandten erzählen die zeigen wie man damals unterdrückt und diskriminiert wurde...

    Albaner versuchten sich in Protesten zu formieren, wurden aber auf brutalste Weise niedergeschlagen. Es wurde teilweise offen auf die Protestierende Menge geschossen. Wenn du nur wüsstest...

    Und dann gabs mal diese Zeit wo die Albaner in Kosovë eine Riesige Geburtenrate hatten. Ja, das stimmt aber vorher waren die Serben nicht in der Überzhal. Das ist eine verdammte Lüge.

    Es verliessen hunderttausende Albaner Kosovë und dennoch stellten sie die Mehrheit. Ist doch echt komisch, oder?

    Hier noch was interessantes:

    Die Enttäuschung über die fehlgeschlagene Serbisierung des Kosovo spiegelte sich auch in der 1937 vom serbischen Nationalisten Vasa Čubrilović verfassten Denkschrift, die sich mit dem weiteren Vorgehen im Kosovo auseinandersetzt. In Die Aussiedlung der Albaner vertrat der Historiker die Überzeugung, dass das „Albanerproblem“ nur mit Gewalt zur Zufriedenheit der Serben gelöst werden könne. Die bisher angewandten Methoden zur Marginalisierung der muslimisch-albanischen Bevölkerung seien fehlgeschlagen, da man „ethnische Probleme mit westlichen Methoden zu lösen versuchte“. Auf dem Balkan sei man aber auf schärfere Vorgehensweisen eingestellt wie der 1922 zwischen Griechenland und der Türkei vereinbarte Bevölkerungsaustausch von einer Million orthodoxen Christen gegen 400.000 Muslime zeige.[16]
    Er plädierte für eine vollständige Vertreibung der muslimischen Albaner in die Türkei und nach Albanien. Die albanische Regierung wollte Čubrilović durch Finanzhilfen und durch Bestechung einzelner Politiker für den Plan gewinnen. Außenpolitische Probleme, so meinte Čubrilović, würden die „Aussiedlung“ nicht auslösen:
    Wenn Deutschland Zehntausende von Juden vertreibt und Russland Millionen von Menschen von einem Teil des Kontinents zum anderen verlegen konnte, so wird die Vertreibung von einigen Hunderttausend Albanern schon nicht zum Ausbruch eines Weltkrieges führen.

    Geschichte von Kosovë

    So, denkst du immernoch Kosovë sei serbisch? Du hast keine Ahnung Amphion. Versuch nicht mir hier irgend einen Scheiss aufzutischen...

  8. #58

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Dadaş Beitrag anzeigen
    Wäre jemand so freundlich und könnte mich über die Morgenröte aufklären.
    Nichts besonderes, eine rechtslastige Partei halt.
    Sie ist wahrscheinlich deshalb entstanden, weil es in Griechenland inzwischen ca. 30% Ausländer geben soll, darunter sehr viele, für manche Griechen zu viele Albaner, und da sind einige durchgedreht.
    Sie wurde verboten, ihre Führungsriege abgeführt.
    Griechenland hat gehandelt.

    Die Türkei braucht keine 30% Ausländer oder Asylanten, um das Schlimmste zu machen.

    Denken wir daran, daß in Sivas ca. 70 Menschen verbrannt wurden, und der Bürgermeister dabei war und applaudierte, auch daß die Feuerwehr einige Stunden brauchte, um das brennende Haus, in welchem die türkische Sektion des PEN-Club tagte, zu erreichen.


    Und was ist mit den Tätern, wurden diese schon verurteilt?
    Man sollte also stets bescheiden mit seinem Auftreten sein, es könnte, wie HIER, nach hinten losgehen, solltest Du aus der Türkei sein.


    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Vollzitat
    Und täglich grüsst das Murmeltier, denn was anderes kann er nicht: Nationalismus, Nationalismus, Nationalismus.

  9. #59
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Nichts besonderes, eine rechtslastige Partei halt.
    Sie ist wahrscheinlich deshalb entstanden, weil es in Griechenland inzwischen ca. 30% Ausländer geben soll, und da sind einige durchgedreht. Sie wurde verboten, ihre Führungsriege abgeführt.
    Griechenland hat gehandelt.

    Die Türkei braucht keine 30% Ausländer oder Asylanten, um das Schlimmste zu machen.
    Denken wir daran, daß ca. 70 Menschen verbrannt wurden, und der Bürgermeister dabei war und applaudierte,
    auch daß die Feuerwehr einige Stunden brauchte, um das brennende Haus, in welchem die türkische Sektion des PEN-Club tagte, zu erreichen.

    Und was ist mit den Tätern, wurden diese schon verurteilt?
    Man sollte also stets bescheiden mit seinem Auftreten sein, es könnte, wie HIER, nach hinten losgehen, solltest Du aus der Türkei sein.

    Der hat nur ne normale Frage gestellt, aber egal.

  10. #60
    Yashar
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Genau wie Griechen sind so rechts.

    Darum sind wir das einzigste Land in der EU das gegen eine rechtsradikale Partei vorgeht.


    Am 28. September 2013 wurden der Parteivorsitzende Nikolaos Michaloliakos, Parteisprecher Ilias Kasidiaris, mehrere weitere Abgeordnete und andere führende Mitglieder der Partei wegen des Vorwurfs der Bildung einer kriminellen Vereinigung festgenommen, ebenso ein Polizist, der beim Mord an Fyssas anwesend gewesen sein soll, sowie eine Polizistin, der vorgeworfen wird, die Partei über laufende Ermittlungen informiert und in ihrem Haus, über dessen Adresse sie ihrem Dienstherrn falsche Angaben gemacht hatte, ein Waffenarsenal angelegt zu haben. Insgesamt sollen über 30 Haftbefehle erlassen worden sein, die von einer Antiterroreinheit vollstreckt wurden.[165][166][167] Die Justiz ermittelt wegen Totschlags, Körperverletzung, Erpressung, Sprengstoffanschlägen und Geldwäsche.[168] 20 Abgeordnete und Parteifunktionäre der Partei wurden verhaftet.[169] Von den Ermittlungen sind 31 Mitglieder der Partei betroffen,[170] darunter neun Abgeordnete des griechischen Parlaments.[171][172]Gegen den Parteivorsitzenden Michaloliakos und den Abgeordneten Giannis Lagos wurde Untersuchungshaft angeordnet; drei Abgeordnete, unter ihnen Parteisprecher Kasidiaris, wurden gegen Auflagen vorläufig auf freien Fuß gesetzt.[152] Der Parteivorsitzende Michaloliakos verblieb in Haft,[173] ebenso wie die Abgeordneten Christos Pappas und Giannis Lagos, die ins HochsicherheitsgefängnisKorydallos in Athen gebracht wurden.[174] Nach einer Gesetzesänderung vom 23. Oktober 2013 bekommt die Partei aufgrund des Vorwurfs keine staatliche Förderung mehr.[175] Ende Oktober versammelten sich 2000 Anhänger der Partei und demonstrierten für die Freilassung der gefangenen Parteimitglieder.[176] Im Januar 2014 wurden Giorgos Germenis, Panagiotis Iliopoulos und Efstathios Boukouras in Untersuchungshaft genommen. Ihnen wird vorgeworfen, Schlüsselrollen in einer kriminellen Organisation innezuhaben, die für zahlreiche Angriffe auf Migranten verantwortlich gemacht wird.[177][178][179][180] Anfang Februar 2014 protestierten 3000 Anhänger der Partei für die Freilassung Michaloliakos.[181] Im März 2014 wurde die parlamentarische Immunität für drei Parlamentsmitglieder der Partei aufgehoben.[182]



    N
    Ich hatte keineswegs verallgemeinert. Ich weiss, dass der Grossteil der Griechen nicht so denkt. Es regte mich halt auf, dass man zuerst nichts tat aber jetzt wurde das ganze ja geklärt. Gut so!

Seite 6 von 34 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 331
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 20:27
  2. Buch über Skenderbeg erregt das aufsehen der albaner
    Von Syndikata im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 11:42
  3. Albaner beschwören das "Blut der Märtyrer"
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 09:31