BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 21 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 203

Griechischer Nationalismus

Erstellt von Tetova, 15.03.2009, 14:20 Uhr · 202 Antworten · 6.862 Aufrufe

  1. #41
    Pejani1
    Zitat Zitat von GrEeKStYlE Beitrag anzeigen
    Oh mann... die Wahrheit sind Antworten, aber auch die Antworten muss man richtig interpretieren, du solltest auch lieber mal bisschen nachdenken bevor du hier so ein Mist verzapfst, kleener

    Auch an dich die selbe Frage: Wo behaupten wir, dass wir die Erde erschaffen haben? Bring mir ein griechisches Zitat in dem, ca. soetwas, steht: "Wir haben die Erde geschaffen, und sie mit unserem heiligen Nicht-gelben Urin gefüllt"

    Tetova das Bauernkind, ist ja süß dass ihr auf diesen Nazi eingeht

    @Soulino
    Würde albanischer Nationalismus als Thema stehen, würden die meisten wie die Geier ankommen und sich rausreden, also nicht heulen, du G

    @Ilan
    Von dir hätte ich bisschen Anstand erwartet, naja

    Das war so geimeint, wie Balkanmensch übertreibt.

  2. #42

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von *-Ardian-* Beitrag anzeigen
    1. ist er kein Mod.
    2. Im Kosovo wurden unglaublich viele Soldaten von der serbischen Armee getötet. Was macht der Balkanunmensch? Er sagt die Provinz Kosovo und Metochia.

    Wie Du mir so ich Dir!

    ja natürlich, du Blindschleiche.

    Die UNO hat das Gebiet nicht akzeptiert, es ist Teil Serbiens.
    Und das ist eine Realität, du Dümmling.

    Sollte es mal anders sein, so werde ich das zur Kenntnis nehmen,
    aber heute ist Kosovo-Metochia eben SERBIEN.

  3. #43
    Bloody
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    ja natürlich, du Blindschleiche.

    Die UNO hat das Gebiet nicht akzeptiert, es ist Teil Serbiens.
    Und das ist eine Realität, du Dümmling.

    Sollte es mal anders sein, so werde ich das zur Kenntnis nehmen,
    aber heute ist Kosovo-Metochia eben SERBIEN.
    USA, China und Russland haben auch Mazedonien als Republik Mazedonien anerkannt !

    Also 5/3

    Nur GB und Frankreich beharren auf F.Y.R.O.M

  4. #44

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    zakegokas makedonija





    Skopje, 17 February 2009: Gruevski said: - There are neither antique nor Slav Macedonians in Macedonia. There are only Macedonians, Prime Minister Nikola Gruevski told.
    Griechenland zeigt sein wahres Gesicht.

    Namensstreit verhindert NATO-Beitritt
    Athen lehnt Namensvorschlag für Nachbarn Mazedonien ab
    Mazedoniens erhoffter Beitritt zum Verteidigungsbündnis NATO ist wegen des jahrelangen Namensstreits mit Griechenland in eine Sackgasse geraten. Das offizielle Athen lehnte einen Kompromissvorschlag ab.

    «Ohne eine von beiden Seiten akzeptierte Lösung kann die Tür für den Nachbarstaat zur NATO nicht geöffnet werden», sagte der griechische Ministerpräsident Kostas Karamanlis.

    Am Mittwoch hatte die UNO im langjährigen Streit zwischen Griechenland und Mazedonien um den Namen dieser ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik einen Kompromiss unterbreitet. Wie Medien in Skopje und Athen übereinstimmend berichteten, laute der Vorschlag «Republik Mazedonien-(Skopje)».

    Damit soll sich dieser Staat, der seit 1993 offiziell - unter dem Druck Athens - den Namen «Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien» trägt, von der nordgriechischen Provinz Mazedonien unterscheiden
    Namensstreit verhindert NATO-Beitritt / International / SF Tagesschau

  5. #45
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    zakegokas makedonija







    Griechenland zeigt sein wahres Gesicht.



    Namensstreit verhindert NATO-Beitritt / International / SF Tagesschau
    ja und nu??kennen wir schon alles ^^

  6. #46
    Šaban
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    wir sind befreundete Völker, mehr als das sogar, und werden uns sehr schnell verstehen, zum beiderseitigen Nutzen und Vorteil.
    Es wird zusammen wachsen, was zusammen gehört.
    Das Problem ist, dass manche leute das nciht einsehen wollen. Mazedonien sollte auch ein bisschen einlenken und sich zu "Obermazedonien" umbenennen. Das tut nicht so weh

  7. #47
    Šaban
    Zitat Zitat von *-Ardian-* Beitrag anzeigen
    Ne Frage an Herakles und Balkanmensch.
    Ihr seid ziemlich optimistisch, was ja gut ist, aber wie erdenkt ihr euch denn bitte die Lösung? Mazedonien wird auf Mazedonien beharren und Griechenland wir einen Namen, bei dem das Wort Mazedonien dabei ist, nie akzeptieren.
    ähm falsch. Griechenland hat eingelenkt, und jetzt kann man sogar zwischen Obermazedonien und Slawomazedonien entscheiden

  8. #48

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    ja natürlich, du Blindschleiche.

    Die UNO hat das Gebiet nicht akzeptiert, es ist Teil Serbiens.
    Und das ist eine Realität, du Dümmling.

    Sollte es mal anders sein, so werde ich das zur Kenntnis nehmen,
    aber heute ist Kosovo-Metochia eben SERBIEN.
    in welchem land lebst du??

    Botschaft Kosovo, Berlin
    Anschrift / Beschreibung
    Botschaft der Republik Kosovo, Wallstraße 65, 10179 Berlin

    Telefon (Botschaft Kosovo, Berlin)
    (030) 2404 769 0

    Fax (Botschaft Kosovo, Berlin)
    (030) 2404 769 29

    Email
    Email schreiben

    Hinweise zur Botschaft Kosovo in Berlin
    Angaben zu Öffnungszeiten (sofern angegeben) sind ohne Gewähr! Bitte beachten Sie, dass sich die Informationen in Einzelfällen auch kurzfristig ändern können!
    Amtsbezirk: Bundesgebiet, Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-12.30 und 13.30-17.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung. Geschäftsträger a.i.: Herr Dr. Vilson Mirdita

    wenn du probleme damit hast, beschwere dich bei der griechischen regierung.......


  9. #49
    Bloody
    Mazedonien wurde von drei (USA, Russland und China) der fünf ständigen Mitglieder des Weltsicherheitsrates unter dem Namen Republik Mazedonien anerkannt. Nur die beiden anderen ständigen Sicherheitsratsmitglieder Frankreich und das Vereinigte Königreich, die ebenso wie Griechenland EU-Mitglieder sind, verweigern dies mit Rücksicht auf Griechenland. Auch hat der überwiegende Teil der Staatengemeinschaft das Land unter seinem verfassungsmäßigen Namen anerkannt. Dies gilt allerdings nur für bilaterale Beziehungen zwischen der Republik Mazedonien und dem jeweiligen Land. Die völkerrechtliche Bezeichnung ist nach wie vor „The former Yugoslav Republic of Macedonia“ (F.Y.R.O.M.).
    Der Weltsicherheitsrat empfahl am 7. April 1993 die Aufnahme Mazedoniens in die UNO und stellte dabei die Existenz des Namensstreites fest.[29] Die Generalversammlung nahm Mazedonien daraufhin am 8. April 1993, der Empfehlung des Sicherheitsrates folgend, unter dem Namen The former Yugoslav Republic of Macedonia (Die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien) in die Staatengemeinschaft auf.[1] Auch die Bundesrepublik Deutschland verwendet im offiziellen Rahmen den bei den Vereinten Nationen üblichen Namen.[30]
    Nach der Aufnahme Mazedoniens in die UNO haben auch andere internationale Organisationen diese Namenskonvention übernommen, darunter die EU, die NATO, das Internationale Olympische Komitee, die Europäische Rundfunkunion, der IWF, die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung und andere.
    Die meisten Diplomaten, die in Mazedonien akkreditiert sind, benutzen in offiziellen internationalen Dokumenten die Bezeichnung Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien oder Mazedonien (ehemalige jugoslawische Republik), so beispielsweise die Vertreter Deutschlands, Österreichs, der Schweiz, Italiens, Spaniens, Finnlands, Portugals, Frankreichs, Luxemburgs, der Niederlande, Australiens, Brasiliens, Argentiniens, Ägyptens und andere. In Deutschland wird von offizieller Seite teilweise auch die Abkürzung EJR Mazedonien[30] verwendet.
    Andererseits haben über 106 Länder Mazedonien unter dem Namen Republik Mazedonien für den bilateralen Verkehr anerkannt. Dazu gehören die USA (2004), Russland, die Volksrepublik China, die Nachbarländer Bulgarien (das Mazedonien 1992 als erster Staat überhaupt anerkannte[31]), Albanien und Serbien, Kroatien, Slowenien, Bosnien-Herzegowina, die Türkei, die Ukraine, Weißrussland, Estland, Litauen, Iran, Pakistan, die Philippinen, Malaysia und andere. Auch die Außenministerien Deutschlands, Österreichs und der Schweiz nennen die Republik Mazedonien bei diesem Namen. Kanada hat im Spätsommer 2007 Mazedonien unter dem Namen Republik Mazedonien anerkannt.

    .

  10. #50
    Bloody
    Mazedonien wurde von drei (USA, Russland und China) der fünf ständigen Mitglieder des Weltsicherheitsrates unter dem Namen Republik Mazedonien anerkannt. Nur die beiden anderen ständigen Sicherheitsratsmitglieder Frankreich und das Vereinigte Königreich, die ebenso wie Griechenland EU-Mitglieder sind, verweigern dies mit Rücksicht auf Griechenland. Auch hat der überwiegende Teil der Staatengemeinschaft das Land unter seinem verfassungsmäßigen Namen anerkannt. Dies gilt allerdings nur für bilaterale Beziehungen zwischen der Republik Mazedonien und dem jeweiligen Land. Die völkerrechtliche Bezeichnung ist nach wie vor „The former Yugoslav Republic of Macedonia“ (F.Y.R.O.M.).
    Der Weltsicherheitsrat empfahl am 7. April 1993 die Aufnahme Mazedoniens in die UNO und stellte dabei die Existenz des Namensstreites fest.[29] Die Generalversammlung nahm Mazedonien daraufhin am 8. April 1993, der Empfehlung des Sicherheitsrates folgend, unter dem Namen The former Yugoslav Republic of Macedonia (Die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien) in die Staatengemeinschaft auf.[1] Auch die Bundesrepublik Deutschland verwendet im offiziellen Rahmen den bei den Vereinten Nationen üblichen Namen.[30]
    Nach der Aufnahme Mazedoniens in die UNO haben auch andere internationale Organisationen diese Namenskonvention übernommen, darunter die EU, die NATO, das Internationale Olympische Komitee, die Europäische Rundfunkunion, der IWF, die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung und andere.
    Die meisten Diplomaten, die in Mazedonien akkreditiert sind, benutzen in offiziellen internationalen Dokumenten die Bezeichnung Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien oder Mazedonien (ehemalige jugoslawische Republik), so beispielsweise die Vertreter Deutschlands, Österreichs, der Schweiz, Italiens, Spaniens, Finnlands, Portugals, Frankreichs, Luxemburgs, der Niederlande, Australiens, Brasiliens, Argentiniens, Ägyptens und andere. In Deutschland wird von offizieller Seite teilweise auch die Abkürzung EJR Mazedonien[30] verwendet.
    Andererseits haben über 106 Länder Mazedonien unter dem Namen Republik Mazedonien für den bilateralen Verkehr anerkannt. Dazu gehören die USA (2004), Russland, die Volksrepublik China, die Nachbarländer Bulgarien (das Mazedonien 1992 als erster Staat überhaupt anerkannte[31]), Albanien und Serbien, Kroatien, Slowenien, Bosnien-Herzegowina, die Türkei, die Ukraine, Weißrussland, Estland, Litauen, Iran, Pakistan, die Philippinen, Malaysia und andere. Auch die Außenministerien Deutschlands, Österreichs und der Schweiz nennen die Republik Mazedonien bei diesem Namen. Kanada hat im Spätsommer 2007 Mazedonien unter dem Namen Republik Mazedonien anerkannt.

    .

Seite 5 von 21 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Griechischer Widerstandstag
    Von Arvanitis im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 212
    Letzter Beitrag: 29.10.2013, 21:14
  2. Griechischer Wein
    Von im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.12.2011, 16:35
  3. Was ist Nationalismus ?
    Von Stanislav im Forum Politik
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 02:02
  4. Nationalismus
    Von absolut-relativ im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 19:23
  5. Nationalismus
    Von LaLa im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.12.2005, 12:10