BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Großbritanien will Unabhängigkeit des Kosovos

Erstellt von Albanesi2, 15.09.2005, 18:19 Uhr · 42 Antworten · 3.330 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Der Albanische Rassismus ist ein Rassismus wie man es von den Deutschen vor dem Holocaust kennt. Einen Überlebenskampf seh ich hier nicht. Weder ich, noch die UNO, nicht mal Gott/Allah/Buddah usw... Niemand! Und warum? Weil es kein Überlebenskampf ist! Ihr benutzt die alte Leier, wie z.B. die Einigung aller Albaner, Menschenrechtsverletzung als Vorwand um euer Großalbanien zu schaffen!
    Hörmal , was habt ihr denn aus denn Kosovo gemacht?

    80% aller Gebäuden und der Infrastruktur habt ihr zersört , geplündert um Kriegsbeute zu machen und Kosovo umbewohnt zu machen....trotzdem haben die Albaner es wieder ausgebaut und bewohnbar gemacht , ihr habt trozdem und werdet wie damals nichts entschädigen.

    Guckt wie ihr heute herumheult wie es einige Albaner mit euch Serben das selbe tuen und schreit nach dem Kosovo , das es serbisch bleiben soll und der Terror verhindert werden soll...das könnt ihr aber vergessen.

    Die restlichen 5% Serben und anderen Minderheiten , haben nur eine Chance:

    Sich in die neue kosovarische Gesellschaft zu integrieren , damit sie höchstens dort leben dürfen ..und wenns denen nicht passt, bitte sie können ja nach Serbien auswandern..
    Aber ja doch! Hör mal, manchmal denke ich, dass du und einige Kosovoalbaner hier den Kosovo mit Resident Evil verwechseln. Zuerst die toten Albaner in Belgrad die sicher als Zombies ins serbische Parlament marschieren um sich zu rächen, die Umbrella Corp. auch bekannt als die Serben benutzen die auch so armen Albaner als Versuchskanienchen für ihre perversen Experimente, zerstört die Infrastruktur und übt ein Terrorregieme aus. Und die Bullen von S.T.A.R., gespielt von der UCK, sind die Helden der Story....

    Okay, die Story ist echt lächerlich, das gebe ich zu! Aber glaub mir! Sie macht mehr Sinn als die ganze UCK-Propaganda.

    Ihr gebt euch erst zufrieden wenn ihr das Kosovo beherrschen könnt. Die gleichen Rechte und sogar Privilegien sind euch anscheinend ja zu wenig. In der deutschen Sprache wird das auch "Undankbarkeit" genannt.

    Und sich zu integrieren heist bei euch sich vertreiben oder töten lassen! Toll! Eucht toll!

  2. #32

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic

    Aber ja doch! Hör mal, manchmal denke ich, dass du und einige Kosovoalbaner hier den Kosovo mit Resident Evil verwechseln. Zuerst die toten Albaner in Belgrad die sicher als Zombies ins serbische Parlament marschieren um sich zu rächen, die Umbrella Corp. auch bekannt als die Serben benutzen die auch so armen Albaner als Versuchskanienchen für ihre perversen Experimente, zerstört die Infrastruktur und übt ein Terrorregieme aus. Und die Bullen von S.T.A.R., gespielt von der UCK, sind die Helden der Story....

    Okay, die Story ist echt lächerlich, das gebe ich zu! Aber glaub mir! Sie macht mehr Sinn als die ganze UCK-Propaganda.

    Ihr gebt euch erst zufrieden wenn ihr das Kosovo beherrschen könnt. Die gleichen Rechte und sogar Privilegien sind euch anscheinend ja zu wenig. In der deutschen Sprache wird das auch "Undankbarkeit" genannt.

    Und sich zu integrieren heist bei euch sich vertreiben oder töten lassen! Toll! Eucht toll!
    Weisst du einst bewohnten die Albaner ein Gebiet is Nis ..sogar bis ins innere Serbien






    Es gibt zahlreiche Berichten , über die Vertreibung und Zwangsumsiedlung der Albaner in die Türkei.

    Der Anführer der dort lebenden Albaner in der Türkei , ein türkischer Albaner gibt die Zahl von 5 Millionen Albaner die dort in der Türkei leben.

    Deshalb müssen die Albaner schleunigst ihre restlichen Ländereien die Kontrolle übernehmnen , damit ihr es nicht weiter ins Verderben sürzen könnt , ihr könnt auch nichts anderes ..

  3. #33

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Äääh ob es eurer Meinung nach rechtmäßig war oder nicht ist egal! Kosovo wurde als serbisches Territorium international akzeptiert. Da könnt ihr Meckern wie ihr wollt, aber laut "Gesetz" ist es Eigentum Serbiens!
    Ich will damit dir und allen anderen hier nur sagen, dass historische Ansprüche kein Argument sind!

    Ja, wir wollten damals Albanien eingliedern und das Großserbische Reich wiederherstellen. Okay, aber es gab Probleme:
    - "Nordhellas" gehörte zu Griechenland und wir mussten denen das gönnen
    - Die Habsburger haben uns in die Suppe gepisst, als wir und Albanien wiederholen wollten, da sie uns für einen Satelitenstaat Russlands hielten. Mit einem Großserbien wären wir den Ösis eine Gefahr gewesen.

    Und nun 'ne Insiderinfo: Unsere Pläne für ein Großserbien haben wir schon nach dem Ersten Weltkrieg aufgegeben! :happy3:
    Ihr werdet niemals aufhören , ihr werdet niemals Ruhe geben

    Ihr wart und bleibt sogar noch schlimmer als die deutschen Nazis , weil eure Verbrechen hinterhältig und verteckt verübt worde.

    Die Orthodoxe Religion duldete in ihren Reihen keinen Muslim oder andere Religionen und in Russland starben dabei über 30 Millionen Muslime .

    Mann , wenn diese noch leben würden , würde doch Russland komplett muslimisch.

    Die gleichen Methoden verübt ihr Serben und Griechen auch , denn es gab mal eine Zeit da waren die Hälfte der Bewohner in eure Länder , Muslime und heute leben sie am Rande , das innere Serbien ist aufjedenfall gesäubert von denn Albanern und anderen Muslimen.

    Das ist eurer Vortstellung für Zivilisation , was auch heute der Fall ist : Morden, Vertreiben und Zwangsbekehren was das Zeug hält , falls wehe sich eine andere Gruppe sich breitmacht , denn Massaker wurden ja in denn bosnischen , albanischen und kroatischen Siedlungraum verübt .

  4. #34

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Äääh ob es eurer Meinung nach rechtmäßig war oder nicht ist egal! Kosovo wurde als serbisches Territorium international akzeptiert. Da könnt ihr Meckern wie ihr wollt, aber laut "Gesetz" ist es Eigentum Serbiens!
    Ich will damit dir und allen anderen hier nur sagen, dass historische Ansprüche kein Argument sind!

    Ja, wir wollten damals Albanien eingliedern und das Großserbische Reich wiederherstellen. Okay, aber es gab Probleme:
    - "Nordhellas" gehörte zu Griechenland und wir mussten denen das gönnen
    - Die Habsburger haben uns in die Suppe gepisst, als wir und Albanien wiederholen wollten, da sie uns für einen Satelitenstaat Russlands hielten. Mit einem Großserbien wären wir den Ösis eine Gefahr gewesen.

    Und nun 'ne Insiderinfo: Unsere Pläne für ein Großserbien haben wir schon nach dem Ersten Weltkrieg aufgegeben! :happy3:
    Ihr werdet niemals aufhören , ihr werdet niemals Ruhe geben

    Ihr wart und bleibt sogar noch schlimmer als die deutschen Nazis , weil eure Verbrechen hinterhältig und verteckt verübt worde.

    Die Orthodoxe Religion duldete in ihren Reihen keinen Muslim oder andere Religionen und in Russland starben dabei über 30 Millionen Muslime .

    Mann , wenn diese noch leben würden , würde doch Russland heute komplett muslimisch.

    Die gleichen Methoden verübt ihr Serben und Griechen auch , denn es gab mal eine Zeit da waren die Hälfte der Bewohner in eure Länder , Muslime und heute leben sie am Rande , das innere Serbien ist aufjedenfall gesäubert von denn Albanern und anderen Muslimen.

    Das ist eurer Vortstellung für Zivilisation , was auch heute der Fall ist : Morden, Vertreiben und Zwangsbekehren was das Zeug hält , falls wehe sich eine andere Gruppe sich breitmacht , denn Massaker wurden ja in denn bosnischen , albanischen und kroatischen Siedlungraum verübt .

    Und dehalb hatten und haben bis heute die Serben , Bulgaren und Griechen auch heute immer die gleichen Interessen , die heisst Albanien und die Albaner....

  5. #35

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Aber eins muss ich die Russen schon loben..

    Sie besitzen so ein Riessen Land damals in der Sowjetunion das doppelte , und es leben mehr als hunderte von Natinonalitäten und haben sich friedlich aufgelöst.

    Was ist mit Jugoslawien passiert , lieber Serbe?

    Und eins werde ich dir aufjedenfall was propezeien...

    Stalin ließ 30 Millionen Muslime töten , der Rest hat er unterjocht und versucht mit Zwangsumsiedlung und gemische Ehen zu zerstören , das geleiche habt ihr Orthodoxen es mit uns Albaner und Bonsier versucht.

    Aber die Muslime sind und bleiben eine harte Nuss , es lässt sich nicht ausrotten und das werdet ihr indie Zukunft auch nicht schaffen , wie ihr es mit denn Juden auch dr Fall war und ihr es tatsächlich geschafft habt.

  6. #36
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Ihr werdet niemals aufhören , ihr werdet niemals Ruhe geben

    Ihr wart und bleibt sogar noch schlimmer als die deutschen Nazis , weil eure Verbrechen hinterhältig und verteckt verübt worde.

    Die gleichen Methoden verübt ihr Serben und Griechen auch , denn es gab mal eine Zeit da waren die Hälfte der Bewohner in eure Länder , Muslime und heute leben sie am Rande , das innere Serbien ist aufjedenfall gesäubert von denn Albanern und anderen Muslimen. [/quote]

    Schiebt eure Verbrechen nicht uns in die Schuhe, das ist uncool!

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Die Orthodoxe Religion duldete in ihren Reihen keinen Muslim oder andere Religionen und in Russland starben dabei über 30 Millionen Muslime .

    Mann , wenn diese noch leben würden , würde doch Russland komplett muslimisch.

    Die gleichen Methoden verübt ihr Serben und Griechen auch , denn es gab mal eine Zeit da waren die Hälfte der Bewohner in eure Länder , Muslime und heute leben sie am Rande , das innere Serbien ist aufjedenfall gesäubert von denn Albanern und anderen Muslimen.
    Meine Damen und Herren, der Witz der Woche! Wenn die Russisch-Orthodoxe Kirche wirklich so islamfeindlich wäre wie du es beschreibst, dass gäbe es überhaupt KEINE Muslime in der ehemaligen Sowjetunion. Die Opfer waren immer die Mongolen und die Türken, da man gegen die immer Krieg geführt hatte.

    Orthodoxen Herrschern war und ist es egal wen sie beherrschten. Religiöse Intoleranz war das Markenzeichen der Katholiken. Ein beispiel:
    Als die Kreuzritter 1204 Konstantinopel einsackten, ahben sie sich in der Stadt umgehehen und eine Moscheegefunden die sie abgefackelt haben. Momennt mal! EIne Moschee? Wie kommt es, dass das Byzantinische Reich damals Moscheen duldete? In anderen Orthodoxen Gesellschaften war es auch nicht anders (Serbien, Rumänien, Griechenland, Bulgarien...)

    Also so viel zu deiner Anti-Islam Einstellung der Orthodoxen Kirche....

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Das ist eurer Vortstellung für Zivilisation , was auch heute der Fall ist : Morden, Vertreiben und Zwangsbekehren was das Zeug hält , falls wehe sich eine andere Gruppe sich breitmacht , denn Massaker wurden ja in denn bosnischen , albanischen und kroatischen Siedlungraum verübt

    :sign3:



    Zitat Zitat von Albanesi2
    Was ist mit Jugoslawien passiert , lieber Serbe?
    Da kann ich dir einen Roman schreiben. Aber hey, glauben wirst du 's mir ja eh nicht, da es keine UCK-/US-Propaganda ist...


    Zitat Zitat von Albanesi2
    Und eins werde ich dir aufjedenfall was propezeien...
    Hör schon auf! Du bist zum Glück nicht diese Transe Kleopatra!


    Zitat Zitat von Albanesi2
    Stalin ließ 30 Millionen Muslime töten , der Rest hat er unterjocht und versucht mit Zwangsumsiedlung und gemische Ehen zu zerstören , das geleiche habt ihr Orthodoxen es mit uns Albaner und Bonsier versucht.
    Stalin ließ Millionen von Menschen umbringen, das ist richtig. Ob 30 Millionen Muslime starben weis ich nicht. Aber tun wir mal so als ob das stimmen würde. Sagt es was über die Islamfeindlichkeit aus? Nein! Es starb JEDER der es auch nur gewagt hatte was schlechtes gegen sein autoritäres Regieme zu sagen. Da ist die ethnische Angehörigkeit egal! Es starben genau so viele Russen, Ukrainer, Mongolen, Tataren...

    Und sowas macht ihr im Kosovo ja mit den Nichtalbanern heute noch.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    ...wie ihr es mit denn Juden auch dr Fall war und ihr es tatsächlich geschafft habt.


    Sorry, aber ein Lachen konnte ich mir nicht verkneifen. Ich hoffe nur, dass du das jetzt nicht ernst gemeint hast!

  7. #37
    VUC

    Registriert seit
    29.08.2005
    Beiträge
    516
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    DU nicht! Aber dafür deine in Griechenland lebenden Landslaute die von einem Großalbanien träumen. Wenn ihr versucht den Griechen Epirus wegzunehmen, so wie uns Kosovo, dann ist des doch mehr als logisch, dass ihr eine auf 's Maul bekommt!

    Und sorry, das Bild sieht nicht gerade sehr überzeugend aus! Ich kann ja auch ein Bild einer NPD-Demo posten und behaupten, dass alle Deutschen Nazis sind.
    Diese sind neualbanische Ländereien Kosovo , Westmakedonien , Südmontenegro , Chameria/Epirus...es leben dort Albaner in der Mehrheit.

    Also können nur die anderen es unrecht okkupiert haben nur um das albanische Leben dort und die Indetität ein Ende zu setzen , während der von euch gesehene "albanische Rassimus" ein Überlebenskampf darstellt , was völlig berechtigt ist...
    BLEIBT NUR DIE FRAGE, WELCHE VOLKSGRUPPEN SICH HEUTE NOCH GENAU WIE IN FRÜHEREN ZEITEN SCHON, VERMEHREN WIE KANINCHEN ODER RATTEN (DIES IST JETZT KEINESWEGS BELEIDIGEND GEMEINT, SONDERN LEDIGLICH EINE ERNSTGEMEINTE UND BEWIESENE FESTSTELLUNG!!!)

    FRÜHER WAREN KINDER DIE VERMEINDLICHE ALTERSSICHERUNG DER ELTERN (SCHWACHSINN!!!) HEUTE IN DER MODERNEN UND ZIVILISIERTEREN ZEIT, SOLLTE MAN JEDOCH DENKEN DAS SICH VERNÜNFTIG UND VERANTWORTUNGSVOLL VERHALTNDE ELTERN GEDANKEN DARÜBER MACHEN, WAS SPÄTER EINMAL NACHDEM SIE DIE KINDER OHNE SIE ZU FRAGEN IN DIE WELT GESETZT HABEN, WERDEN SOLL!!!

    UND DU BIST DER ANSICHT DAS EINE VOLKSGRUPPE DIE DURCH ÜBERMÄSSIGES UNVERANTWORTLICHES WACHSTUM AUFFÄLLT, GENAU DESWEGEN ANSPRÜCHE AUF FREMDE LÄDEREIEN STELLEN KANN!?!?!?!

    DAS IST DOCH WOHL NICHT DEIN ERNST:?: :?: :?:

    FAKT IST, OHNE EINE UNTERSTÜTZUNG DRITTER, WÄHRE DAS ALBANISCHE VOLK ÜBERHAUPT NICHT IN DER LAGE, SEINEN BEDARF AN DEM WAS LEBENSNOTWENDIG IST ZU DECKEN!!!
    OHNE FREMDE HILFE WÄHRE ALBANIEN GENAUSO ARMSELIG DRAN WIE ETWA ETOPIEN!!!
    EBEN WEIL SICH DIESE VOLKSGRUPPE SELBST HEUTE OHNE VERANTWORTUNGSGEFÜHL UND OHNE JEDWEDE VERANTWORTUNG TRAGEN ZU KÖNNEN WEITER AUSZUBREITEN VERSUCHT!!!

    DAS KANN DOCH NICHT SEIN, ODER
    :!: :?: :!: :?: :?: :!: :?: :!:

  8. #38
    VUC

    Registriert seit
    29.08.2005
    Beiträge
    516
    Zitat Zitat von Albanesi2
    PS.Ihr habt mit aller Macht versucht nicht nur Albaner sondern auch alles islamische aus denn balkan zu vertreiben

    Man schätzt die Nachkommen der in Türkei lebenden Albaner von 3-5 Millionen , über die hälte meiner Verwandschaft lebt dort , weil diese Probleme mit euch hatten während der Kriege..

    Ich zeig dir mal Bericht von Ermordungen , Verteibungen und sonstmöglichen Scheußlichkeiten der serbischen Soldateska seid ihrer Einzug in Kosovo , während die Türken endgültig vertrieben wurden sind .

    Es ist ein deutsches Bericht , es gibt auch viele von anderen westlichen Staaten die das selbe berichteten

    http://kulturserver-hamburg.de/home/...ndlich_deutsch

    Anklageakten gegen die Vernichter des Albanervolkes
    Gesammelt und herausgegeben
    von Leo Freundlich
    WIEN 1913, verlag der Buch- und Kunstdrukerei Josef Roller & Co.. III., Seidlgasse 8.

    Am östlichen Ufer der Adria, kaum drei Tagesreisen von Wien, lebt ein autochthones Volk, das seit Jahrhunderten gegen Feinde und Unterdrücker aller Art für seine Freiheit und Unabhängigkeit kämpft: die Albaner: Durch alle Kämpfe und alle historischen Umwälzungen hindurch hat dieses Volk seine Ursprünglichkeit bewahrt; weder die Völkerwanderung noch die Kämpfe mit Serben, Türken und anderen Eroberern und Unterdrückern vermochten zu verhindern, daß die Albaner in Rasse und Sprache, in Brauch und Sitte ihre Eigenart rein und unverfälscht sich erhalten haben.

    Die Geschichte dieser Nation ist eine ununterbrochene Kette blutigster Kämpfe gegen gewalttätige Unterdrücker. Aber selbst die blutigsten Greuel waren nicht imstande, diese kräftige Rasse auszurotten. Und obgleich ihre Unterdrücker in Albanien jede Möglichkeit einer Kulturentwicklung im Keim erstickten, hat sich das Geistesleben der Albaner kräftig entwickelt. Dieses Volk gab dem Türkenreich die hervorragendsten Generäle und Staatsmänner, die besten Richter des osmanischen Reiches sind Albaner, wie die hervorragendsten Werke der türkischen Literatur von Albanern geschaffen wurden. Fast alle Kaufleute in Montenegro entstammen dieser Nation, ebenso die fähigsten Handelsleute in vielen größeren Städten Rumäniens. In Italien spielen die Albaner auf allen Gebieten eine bedeutende Rolle; u. a. war Crispi einer der ihren. Griechenlands tüchtigsten Soldaten sind albanischen Stammes.

    In der großen Umwälzung, die der Balkankrieg hervorgerufen hat, soll nun endlich der uralte Traum der Freiheit und Unabhängigkeit dieses Volkes Wirklichkeit werden: die europäischen Großmächte haben beschlossen, Albanien die staatliche Autonomie zu geben.

    Aber die serbische Eroberungssucht hat eine Methode gefunden, diesen schönen Traum eines tapferen und freiheitsliebenden Volkes kurz vor seiner Verwirklichung zu zerstören. Mit Mord und Brand sind die serbischen Truppen in Albanien eingefallen. Kann Albanien nicht erobert, so sollen die Albaner ausgerottet werden - das ist die Lösung!

    Am 18. Oktober 1912 erließ König Peter von Serbien sein Manifest "An das serbische Volk", in dem er u. a. sagt:

    "Die türkischen Regierungen haben auch gegenüber ihren Staatsbürgern Unverständnis für ihre Pflichten bewiesen und waren für alle Beschwerden und Vorstellungen taub. Es kam so weit, daß mit der Lage in der europäischen Türkei niemand mehr zufrieden war. Sie wurde den Serben, den Griechen und auch den Albanern unerträglich."

    "Ich habe deshalb in Gottes Namen meiner tapferen Armee befohlen, in den heiligen Kampf für die Freiheit unserer Brüder und für ein besseres Leben zu ziehen."

    "Meine Armee wird in Altserbien nebst den christlichen auch mohammedanische Serben antreffen, die uns ebenso teuer sind, und neben ihnen auch christliche und mohammedanische Albaner, mit denen unser Volk seit dreizehnhundert Jahren stets Freud und Leid teilt. Wir bringen ihnen allen Freiheit, Brüderlichkeit und Gleichheit."

    Seit diesem feierlichen Manifest ist noch kein halbes Jahr verflossen, und wie haben die Serben das Wort ihres Königs eingelöst?

    Tausende und Abertausende ermordete und zu Tode gequälte Männer, Frauen, Greise und Kinder, verbrannte und geplünderte Dörfer, geschändete Frauen und Mädchen, ein verwüstetes, geplündertes, im Blute schwimmendes und geschändetes Land geben Antwort auf diese Frage.

    Nicht als Befreier, als Mörder der Albaner sind die Serben nach Albanien gekommen. Auf der Londoner Botschafterunion wurde die Anregung gegeben, die Grenzen Albaniens nach einer nationalen oder konfessionellen Statistik zu bestimmen, die eine Kommission an Ort und Stelle zu erheben hätte. Die Serben haben sich beeilt, diese Statistik mit Maschinengewehren, mit Flinten und Bajonetten zu präparieren. Sie haben Greuel verübt, die unbeschreiblich sind. Die Empörung und das Entsetzen über diese Missetaten werden übertroffen von dem Gefühl tiefer Bedrückung, daß solche schauderhafte Untaten in Europa, unfern großer Kulturzentren, im zwanzigsten Jahrhundert möglich sind. Und noch schwerer wird dieses Gefühl durch die Tatsache, daß, trotzdem Berichterstatter aller Nationen seit Monaten von diesem entsetzlichen Taten erzählen, trotzdem Pierre Loti seine flammende Anklage in die Welt geworfen hat, nichts geschieht, um diesem entsetzlichen Morden ein Ende zu bereiten.

    Ein tapferes, charaktervolles Volk wird vor aller Welt gekreuzigt, und Europa, das christliche, das zivilisierte Europa, schweigt dazu!

    Zehntausende wehrlose Menschen werden niedergemetzelt, Frauen werden geschändet, Greise und Kinder erwürgt, hunderte Dörfer niedergebrannt, Priester abgeschlachtet.

    Und Europa schweigt!

    Serbien und Montenegro sind ausgezogen, um fremdes Land zu erobern. Aber auf dem Land sitzt ein freiheitsliebendes, tapferes Volk, dessen Nacken trotz jahrhundertelanger Knechtschaft sich noch nicht gewöhnt hat, fremdes Joch zu tragen. So ist ganz offen die Lösung ausgegeben worden: Die Albaner müssen ausgerottet werden!

    Eine verwilderte, entmenschte Soldateska hat diese Lösung in der fürchterlichsten Weise zur Wahrheit gemacht.

    Ungezählte Dörfer werden dem Erdboden gleichgemacht, zahllose Menschen in tierischer Grausamkeit niedergemetzelt. Wo der Fleiß von Generationen den armen Albanern eine bescheidenen Heimat schuf, liegen rauchende Trümmerhaufen; ein ganzes Volk blutet am Kreuz - und Europa schweigt!
    GEGEN GLÄUBIGE MUSLIME HAT HIER GLAUBE ICH NIEMAND ETWAS :!: :?: :!: :?: :!: :?: :!:

    NUR GEGEN UNTERBELICHTETE FUNDAMENTALISTISCHE ISLAMISTEN UND DEREN ANHÄNGER :!: :!: :!:

  9. #39

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Wir schieben niemanden Verbrechen in die Schuhe , wir geben sie zumindestens zu , ihr baut die ganze Zeit nur scheisse und bei der Stunde der Abrechnung versucht ihr es dann den anderen in die Schuhe zu schieben.

    In Kosovo werden mit Mörder und Krichenverbrenner Prozeße gemacht , während eure Moscheenverbrenner und Massenmörder in Serbien freiherumlaufen.

    Und außerdem schau mal einige Balkanvölker , wer fast nur othodox ist und welche teilweise ...
    Rumänen , Serben , Bulgaren , Griechen sind fast alle orthodox...

    Die Albaner haben von allem was egal ob Muslim , orthodox oder Katholik

    Na was fällt dir da so auf?

    Als ihr unter denn Türken unterworfen seid , obwohl ihr unter denen leben dürftet und eure Kirchen erhalten konntet , habt ihr diese Herrschaft die osmanische verteulfet..

    Ein Serbe ist und muss gleich orthodox sein , ihr habt alles andere Konfesionen ausgertottet und das ist auh heute der Fall.....
    Und außerdem die Zerschlagung Jugoslwiens war nicht der Plan der USA und des Westens

    In Serbien regierten plötzlich die Nationalisten , die dieses Toleranz und Mischsystem Jugoslawien ein Ende bereiten wollten aus Angst vor dem Ende Serbiens ......

    Wer waren diejenigen der die Zerstörung gewollt haben...
    Entschuldige , hätte es kein Blutvergiessen gegeben und hätten wir wie heute alles mit diplomatischen Wegen erreicht .....aber warum sitzt die serbische Regierung in Den Haag und muss sich wegen Kriegsverbrechen verantworten?

    Kennt ihr noch die Amselfeldredeschlacht von Milosevic 1989 als 1Millionen Serben in Kosovo pilgerten und er eine Indetität finden wollte.....

    Es war Lazar bis dahin ruhte euer Held für 600 Jahre seid 1389 , er war schon Tot und Milosevic hat ihn zu Leben erweckt , aus Gründen
    um gegen die albaner zu hetzten um einen Feind zu finden...und ihr hat alle zu euren Feinden erklärt egal ob Kroaten , Bosnier und die Albaner...

  10. #40
    VUC

    Registriert seit
    29.08.2005
    Beiträge
    516
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Wir schieben niemanden Verbrechen in die Schuhe , wir geben sie zumindestens zu , ihr baut die ganze Zeit nur scheisse und bei der Stunde der Abrechnung versucht ihr es dann den anderen in die Schuhe zu schieben.

    In Kosovo werden mit Mörder und Krichenverbrenner Prozeße gemacht , während eure Moscheenverbrenner und Massenmörder in Serbien freiherumlaufen.

    Und außerdem schau mal einige Balkanvölker , wer fast nur othodox ist und welche teilweise ...


    Rumänen , Serben , Bulgaren , Griechen sind fast alle orthodox...

    Die Albaner haben von allem was egal ob Muslim , orthodox oder Katholik

    Na was fällt dir da so auf?

    Als ihr unter denn Türken unterworfen seid , obwohl ihr unter denen leben dürftet und eure Kirchen erhalten konntet , habt ihr diese Herrschaft die osmanische verteulfet..

    Ein Serbe ist und muss gleich orthodox sein , ihr habt alles andere Konfesionen ausgertottet und das ist auh heute der Fall.....

    Und außerdem die Zerschlagung Jugoslwiens war nicht der Plan der USA und des Westens

    In Serbien regierten plötzlich die Nationalisten , die dieses Toleranz und Mischsystem Jugoslawien ein Ende bereiten wollten aus Angst vor dem Ende Serbiens ......

    Wer waren diejenigen der die Zerstörung gewollt haben...

    Entschuldige , hätte es kein Blutvergiessen gegeben und hätten wir wie heute alles mit diplomatischen Wegen erreicht .....aber warum sitzt die serbische Regierung in Den Haag und muss sich wegen Kriegsverbrechen verantworten?
    Du siehst es noch immer nicht ein!!!

    Niemand gibt den anständigen albanischstämigen im Kosovo die Schuld an irgendetwas!!!

    DIE EINZIGEN DIE DIE GESAMTSCHULD AN DEN DORTIGEN ZUSTÄNDEN TRAGEN SIND DIE UNTERBELICHTETEN UND GRÖSSENWAHNSINIGEN UCK-PARASIETEN UND DEREN ANHÄNGERSCHAFT:!: :!: :!:

    WENN DU DAS ENDLICH IN DEINEN KOPF BEKOMMST UND DIR GEDANKEN DARÜBER MACHST, WIE MAN DIE UCK EIN FÜR ALLEMAL LOSWERDEN KÖNNTE OHNE DAS ES NOCH MEHR ZIVIELE OPFER GEBEN MÜSSTE, DANN WÄHREST DU SCHON EIN GANZES STÜCK NÄHER AN DER NORMALITÄT :!: :!: :!:

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Weg des Kosovos in die Unabhängigkeit
    Von Kosova-Albo-USA im Forum Kosovo
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 03:25
  2. Vor und Nachteile bei der Unabhängigkeit Kosovos!?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Kosovo
    Antworten: 315
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 21:28
  3. USA anerkennen Unabhängigkeit Kosovos
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 18:39
  4. Italien für Unabhängigkeit Kosovos
    Von FREEAGLE im Forum Politik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 00:22
  5. Russland ist für die Unabhängigkeit des Kosovos
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 05.03.2006, 16:22