BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 79

Grossmacht Russland als alternative zur Europäischen Union

Erstellt von Karadeniz-Pontos-S.Meer, 22.11.2010, 13:38 Uhr · 78 Antworten · 3.203 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Was ist dort miteinberchnet? Die Gehälter der Bonzen in Budapest?
    Das hat doch alles nichts mehr mit der Realität gemein.Ohne die Nomenklatura die nur einen verschwindend geringen Teil der Gesamtbevölkerung ausmacht und die Zahlen nach oben drückt sähe das ganze schon wieder anders aus.
    Dann zeig mir mal zahlen die das Gegenteil beweisen?

    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Was ist das für ein merkwürdiger Spruch?
    Die Menschen haben gearbeitet, sie wurden entlohnt, haben gegessen und hatten ihr eigenes Zuhause.Aber das ist anscheinend "nicht viel"
    Entlohnt wurden sie mit wertlosem Papier, denn man konnte nur das kaufen was einem der Staat diktierte.

    Selbst aus der DDR sind viele geflohen - warum nur? Weil alles so schön war?....

    Zitat Zitat von Fatah_88 Beitrag anzeigen
    Russland hat einen Politiksturz in den 90er überlebt, was bei denen Ausgebrochen ist, ist vergleichbar mit einen Krieg, Zahlungsunfähige Regierung, Anwachsende Kriminalität usw. er jetzt bzw im neuen Jahrtausend haben die sich halbwegs erhölt. Naja also Ihre Priotät liegt warscheinlich wo anders.
    Russland hat angefangen mit dem Westen zu Handeln und seine Rohstoffe zu verkaufen, darum verfügt Russland nun wieder über mehr Mittel.

  2. #22

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    ich meine ihr musst die beiden Systeme kennen um überhaupt die richtige Schlussfolgerung zu ziehen, konjuktur hat was mit dem Austauch und Konsum der Bürger zu tuen, die von westen hoch gepriesene freie Marktwirschaft ist dann erfolgreich wenn sehr viele Menschen Tauschverträge miteinander vereibaren also Waren kaufen, wenn aber nicht die Bereitschaft für Konsum herrscht auf der schlechten Arbeitsplätze und der Bezahlung dann wird es zu Collaps des Systems kommen wie es zum Teil gekommen ist, in der Sowjetion gab es wenigstens die Sicherheit das alle Bürger gleichmässig an Konsum teilnahmen also war das System nicht konjukturabhängig und deshalb stabil,

    China hat jetzt die beste Mischung gefunden aus sozialismus und freien Marktwirtschaft.

    und nicht alles hängt von der Wirtschat, die Wirtschaft wird von Westen deshalb hoch gepriesen weil sie Eigentumbewusst sind, sie stellen das Eigentum und Reichtum als existinzielle Grundlage dar..

  3. #23
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Die beste Mischung? Chinas neuer reichtum basiert zum Großteil auf westlichem Konsum.

    Dafür haben sie Zensur usw aus dem Kommunismus übernommen.


    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    und nicht alles hängt von der Wirtschat, die Wirtschaft wird von Westen deshalb hoch gepriesen weil sie Eigentumbewusst sind, sie stellen das Eigentum und Reichtum als existinzielle Grundlage dar..
    Das Eigentum ist existenzielle Grundlage. Wenn du nichts zu essen hast oder im Winter keinen warmen Platz dann bist du tot.

    in der Sowjetion gab es wenigstens die Sicherheit das alle Bürger gleichmässig an Konsum teilnahmen also war das System nicht konjukturabhängig und deshalb stabil,
    Darum ist es auch mit Pauken und Trompeten untergegangen...

  4. #24
    ökörtilos
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Dann zeig mir mal zahlen die das Gegenteil beweisen?
    Ich halte nicht viel von Zahlen
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Entlohnt wurden sie mit wertlosem Papier, denn man konnte nur das kaufen was einem der Staat diktierte.
    Wenn man es genau nimmt ist es alles wertloses Papier das uns das Leben so oft zur Hölle macht.Die roten Khmer haben es abgeschafft und es wurde vom Wind durch die leeren Straßen von Phnom Penh geweht wie Herbstlaub.Natürlich Massenmörder, keine Frage.Ein Paar gute Ideen haben sie jedoch gehabt, das muss man ihnen lassen.
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Selbst aus der DDR sind viele geflohen - warum nur? Weil alles so schön war?....
    Mit der DDR habe ich nix am Hut

  5. #25
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Ich halte nicht viel von Zahlen
    Öhm ... ja

    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Wenn man es genau nimmt ist es alles wertloses Papier das uns das Leben so oft zur Hölle macht.
    Natürlich, das Papier an sich ist Wertlos. Aber wenn ich es nehme und zum Dönerstand gehe, dann habe ich leckeres Döner in der Hand. Und ich kann mir soviel ich will und wann ich will kaufen ohne dass mir jemand etwas vorschreibt.

    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Die roten Khmer haben es abgeschafft und es wurde vom Wind durch die leeren Straßen von Phnom Phen geweht wie Herbstlaub.Natürlich Massenmörder, keine Frage.Ein Paar gute Ideen haben sie jedoch gehabt, das muss man ihnen lassen.
    Auch Hitler hatte ein paar gute Ideen... Grundsätzlich war die Kinderbetreuung z.b. in der DDR nicht schlecht.
    Aber im großen und ganzen ging die Taktik halt nicht auf da der Kommunismus der Natur widerspricht. Es sind nicht alle Menschen gleich. Genausowenig hatten im Kommunismus alle Menschen das selbe zur Verfügung.

    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Mit der DDR habe ich nix am Hut
    Die DDR war nur ein Beispiel da ich mich damit gut auskannte, meine Mutter ist dort aufgewachsen.

  6. #26

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Die beste Mischung? Chinas neuer reichtum basiert zum Großteil auf westlichem Konsum.

    Dafür haben sie Zensur usw aus dem Kommunismus übernommen.



    Das Eigentum ist existenzielle Grundlage. Wenn du nichts zu essen hast oder im Winter keinen warmen Platz dann bist du tot.


    Darum ist es auch mit Pauken und Trompeten untergegangen...
    das sind ja die Existenzbedürfnisse die werden ja in einem sozialistischen System von dem Staat organisiert das ist ja kein Eigentum, da sie keine materiellen Wert bilden,

  7. #27
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Warum scheiterte dann genau dass so oft in der Geschichte des Kommunismus?

  8. #28
    ökörtilos
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Warum scheiterte dann genau dass so oft in der Geschichte des Kommunismus?
    In Ungarn wurde nicht vom Kommunismus sondern von einem im Aufbau begrifflichen Sozialismus gesprochen.Kommunismus war erst für dir Zeit nach der Fertigstellung des sozialistischen Fundamentes geplant.
    So gesehen ist der Kommunismus nicht gescheitert sondern nur der Bauunternehmer während der Rohbauphase in Konkurs gegangen, das Gerüst zusammengebrochen, die Bauarbeiter waren besoffen, usw....

  9. #29
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Naja, es geht ja nicht nur um Ungarn. In Nordkorea haben die Menschen mit Hunger zu Kämpfen und auch in China gab es ja diverse Hungersnöte bei denen Millionen umkamen.

    *edit* Eigentlich driften wir aber sehr weit vom Thema weg, Russland ist ja eh nicht mehr Kommunistisch.

  10. #30

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Warum scheiterte dann genau dass so oft in der Geschichte des Kommunismus?
    wer hat dir verischert das der Kapitlismus nicht scheitert, etwa der deutsche Versicherungsmann, Kapitlismus ist ein endliches System weil sie nicht die Masse erfasst (alle Menschen) so oder so wird es aussterben, spätestens wenn die Menschen im Westen nichts mehr einkaufen und die Reichen dadurch reicher machen und keine kinder auf die Welt setzen die für die Reichen arbeiten werden...

    siehe China, ein starkter Staat der für alle sorgt und über die Wirtschaft die Aufsicht hält...

Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 13:01
  2. Moslems in der europäischen Union
    Von Pashaga im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 12:46
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:46
  4. Serbien im Vorzimmer der Europäischen Union
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2005, 14:25