BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 79

Grossmacht Russland als alternative zur Europäischen Union

Erstellt von Karadeniz-Pontos-S.Meer, 22.11.2010, 13:38 Uhr · 78 Antworten · 3.200 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Warum scheiterte dann genau dass so oft in der Geschichte des Kommunismus?
    wer hat dir verischert das der Kapitlismus nicht scheitert, etwa der deutsche Versicherungsmann, Kapitlismus ist ein endliches System weil sie nicht die Masse erfasst (alle Menschen) so oder so wird es aussterben, spätestens wenn die Menschen im Westen nichts mehr einkaufen und die Reichen dadurch reicher machen und keine kinder auf die Welt setzen die für die Reichen arbeiten werden...

    siehe China, ein starkter Staat der für alle sorgt und über die Wirtschaft die Aufsicht hält...

  2. #32
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    wer hat dir verischert das der Kapitlismus nicht scheitert, etwa der deutsche Versicherungsmann, Kapitlismus ist ein endliches System weil sie nicht die Masse erfasst (alle Menschen) so oder so wird es aussterben, spätestens wenn die Menschen im Westen nichts mehr einkaufen und die Reich dadurch reicher machen und keine kinder auf die Welt setzen die für die Reichen arbeiten werden...
    Gerade darum hat man ja jetzt China und Indien als neue Wachstumsmärkte erschlossen.

    Reiner Kapitalismus findet ja auch nicht statt, es ist eine Mischform, die soziale Marktwirtschaft.

    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    siehe China, ein starkter Staat der für alle sorgt und über die Wirtschaft die Aufsicht hält...
    Warst du schonmal da? Nunja, ich kann dir nur sagen dass z.b. in den ländlichen Gebieten keinerlei Leistungen seitens des Staats kommen, d.h. wenn du krank bist und nicht mehr für dich sorgen kannst dann wars dass. In China ist es so dass traditionell die Kinder für die Erwachsenen sorgen - aber das bringt Probleme mit sich.

    Anders als der Kommunismus in z.b. Nordkorea gibt es in China keineswegs Wohnungen und Arbeit für alle. Bereits seit 1995 versucht China ein Sozialsystem aufzubauen um das in den Griff zu bekommen, bisher eher minder Erfolgreich.

    China - german.china.org.cn - Chinesischen Arbeitern fehlt Zugang zum Sozialsystem

    "Unsere Kinder sorgen sehr gut für uns" - die Reform der Sozialsysteme in China | Soziale Sicherheit | Deutsche Welle | 19.12.2008

  3. #33
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    ich frage mich in lezter Zeit angesichts der aussichtlosen politischen Lage in Europa ob die Grossmacht Russland eine alternative zu Europäischen Union darstellen würde. Russland hatte sehr viele Vorteile gegenüber dem Europärn, es ist nur ein einziges Land mit einer zentralen Regierung wohin gegen Europa aus 25 Staaten besteht, als Führungskräfte könnte Deutschland und Frankreich nichts ausrichten weil sie eh untereinander konkurrieren und ausserdem besteht auch keine einheitliche Armee in Europa wohingegen Russland einen zentrale Militärgewalt hat und ausserdem ist Russland von jeder dreck Religion befreit und deshalb mehr universäl, also da könnten christen und moslems ohne religiöse hindernisse miteinander leben.
    Die SCO (Shanghai Cooperation Organization) ist eine echte Alternative zur EU, die auch Zukunft hat. Dort wird man nicht der nationalen Souveränität beraubt und auch nicht mit tausenden an sinnlosen Vorschriften überhäuft. Russland ist als Partner sicherlich verlässlicher als die EU aber sicher nicht etwas wo man beitreten kann (außer Weißrussland, Kasachstan und Kirgisien, welche ja das Interesse an einer tiefgreifenderen Integration mit Russland haben). Außerdem hat Russland nach dem Fall des Kommunismus eine Art "Wiedergeburt" der Religionen erlebt. In Tatarstan und Baschkirien haben die Christen und Moslems auch in der Zarenzeit friedlich miteinander gelebt und dies wird auch heute forgeführt (Kaukasus ist eine Ausnahme, war aber bis in die 90ziger nicht Religiös bedingt).

  4. #34
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    was für eine bekackete idee.....
    russland bezw. die gesellschaftlichen freiheiten von europa besonders der eu vergleichen zu wollen.
    wer nicht die einsicht bekommt das russland eine gelenkte demokratie ist dem ist nicht zu helfen.

    ich zitiere gerne den slowenen zizek zu diesem thema;

    Ihre Werte sind Teil der Verfassungen geworden und unbestritten. Was sind die Alternativen? Gelenkte Demokratie à la russe oder Kapitalismus mit autoritären asiatischen Werten? Lateinamerikanischer Linkspopulismus oder angelsächsischer Ultraliberalismus? Nein, nein. Die EU, bzw. die europäische Sozialdemokratie, es tut mir leid, das sagen zu müssen, ist immer noch das Beste, was die Menschheit als Gesellschaftsmodell hervorgebracht hat.

  5. #35
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    was für eine bekackete idee.....
    russland bezw. die gesellschaftlichen freiheiten von europa besonders der eu vergleichen zu wollen.
    wer nicht die einsicht bekommt das russland eine gelenkte demokratie ist dem ist nicht zu helfen.

    ich zitiere gerne den slowenen zizek zu diesem thema;

    Ihre Werte sind Teil der Verfassungen geworden und unbestritten. Was sind die Alternativen? Gelenkte Demokratie à la russe oder Kapitalismus mit autoritären asiatischen Werten? Lateinamerikanischer Linkspopulismus oder angelsächsischer Ultraliberalismus? Nein, nein. Die EU, bzw. die europäische Sozialdemokratie, es tut mir leid, das sagen zu müssen, ist immer noch das Beste, was die Menschheit als Gesellschaftsmodell hervorgebracht hat.
    Muss dir da voll und ganz zustimmen!!!

  6. #36
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Muss dir da voll und ganz zustimmen!!!
    danke dir...
    alles klar bei dir

    schön sind wir mal gleicher meinung.....


  7. #37
    Lance Uppercut

  8. #38
    ökörtilos
    Die Chinesen? das schlimmste System überhaupt.Vereint es doch alle Nachteile eines autoritären Staates mit den Nachteilen des Kapitalismus.Wenn einestages die Nachfrage nach Billigprodukten schwinden sollte, und das wird sie, werden die Chinesen an ihren eigenen Widersprüchen zerbrechen.

  9. #39
    ökörtilos
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Naja, es geht ja nicht nur um Ungarn. In Nordkorea haben die Menschen mit Hunger zu Kämpfen und auch in China gab es ja diverse Hungersnöte bei denen Millionen umkamen.

    *edit* Eigentlich driften wir aber sehr weit vom Thema weg, Russland ist ja eh nicht mehr Kommunistisch.

    Wir reden ohnehin aneinander vorbei.Du erwartest von mir irgendwelche Zahlen und legst mir selbige vor.Ich hingegen kann mit Tatsachen argumentieren die ich selbst erlebt habe und durch Familie und Bekannte in der Realität mitbekomme.Nordkorea ist ein völlig anderer politisch-historischer Kontext.Für China gilt selbiges.
    Ich denke wir werden nie auf den gleichen oder auch nur auf einen ähnlichen Nenner kommen da unsere Ansichtweisen sich vollkommen voneinander unterscheiden.

  10. #40

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    wer versichert die das du im West Europa in Freiheit lebt.?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 13:01
  2. Moslems in der europäischen Union
    Von Pashaga im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 12:46
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:46
  4. Serbien im Vorzimmer der Europäischen Union
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2005, 14:25