BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 35 von 79 ErsteErste ... 2531323334353637383945 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 784

Gruevski: Wir wissen wer wir sind!

Erstellt von Zoran, 24.09.2011, 20:36 Uhr · 783 Antworten · 35.275 Aufrufe

  1. #341
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Hm. Ich denke, sie sind ein Mischvolk. Teils wohl tatsächlich von den Thrakiern abstammend. Teils von einem Turkvolk, den "Wolgabolgaren", die diesem Volk wahrscheinlich den Namen verliehen hat und slawischen Stämmen, die im 7. Jh. sich auf dem Balkan ansiedelten. Und von denen sie wahrscheinlich die Grundlagen ihrer heutigen Sprache quasi vererbt bekamen.

    Und das genau nur auf mazedonischen Territorium? (Also den Grenzen der jetzigen RM)


    Komisch, wie haben die das damals nur hinbekommen?

    Wahrlich eine Glanzleistung!!

  2. #342
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    "Antike Griechische Geschichte" ist ein dehnbarer Begriff, sie betrifft nicht nur Bewohner des Modernen Griechenlandes.


    Ich denke, dass ich mich mit der griechischen (...und nicht nur) Geschichte schon genug auseinandergesetzt habe, um mich im Rahmen einer guten Allgemeinbildung gut darin auszukennen.

    Heraclius

  3. #343
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass ich mich mit der griechischen (...und nicht nur) Geschichte schon genug auseinandergesetzt habe, um mich im Rahmen einer guten Allgemeinbildung gut darin auszukennen.

    Heraclius
    Habe ich nirgendwo behauptet das du es nicht hast.

    Trotzdem betrifft die antike griechische Geschichte nicht nur das heutige Griechenland bzw. legitimiert die Moderne Grenzziehung dich dazu, diese Antike Geschichte nur den griechen zuzuschreiben. .

    Hast du es jetzt kapiert?

    Da kannst du dich auch mit Heinz und Peter auseinandersetzen, mir egal.

  4. #344
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.305
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Habe ich nirgendwo behauptet das du es nicht hast.

    Trotzdem betrifft die antike griechische Geschichte nicht nur das heutige Griechenland bzw. legitimiert die Moderne Grenzziehung dich dazu, diese Antike Geschichte nur den griechen zuzuschreiben. .

    Hast du es jetzt kapiert?

    Da kannst du dich auch mit Heinz und Peter auseinandersetzen, mir egal.
    Ich glaube auf dem Balkan wie so ziemlich überall gibt es kaum Menschen, Völker, die absolut "rein" sind. Von daher finde ich es traurig, wenn sich sogar auf politischer Ebene wie die Kindergartenkinder, pardon, gestritten wird, wer nun was.

    Ich persönlich denke schon, dass die Geschichte der antiken Makedonen, Alexanders usw. ein unbestrittener Teil griechischer Geschichte sind. Aber warum sollte es ausschließlich nur ihnen "gehören"? Warum soll es nicht gerade im Norden Makedonen gegeben haben, die vielleicht in einem Volk, Land (mit) "aufgegangen" sind, die heute slawisch sprechen? Und was macht jemanden besser oder schlechter, deren Nachfahre oder auch nicht zu sein? Umgekehrt wundert es mich, warum scheinbar wenigstens einige Mazedonier tatsächlich sagen, wir waren oder sind keine Slawen? Ich glaube, allein schon die Sprache spricht dafür, dass man wenigstens auch von Slawen, vielleicht Bulgaren, (mit) abstammt. Was wäre so schlimm daran? Kann mir nicht vorstellen, dass das alles ohne auch herkunftsmäßige Vermischungen etc. einfach so komplett "übergestülpt" werden konnte. Von daher hoffe ich, dass man irgendwann unverbissen gemeinsame Geschichte schreiben kann

  5. #345
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ich glaube auf dem Balkan wie so ziemlich überall gibt es kaum Menschen, Völker, die absolut "rein" sind. Von daher finde ich es traurig, wenn sich sogar auf politischer Ebene wie die Kindergartenkinder, pardon, gestritten wird, wer nun was.

    Ich persönlich denke schon, dass die Geschichte der antiken Makedonen, Alexanders usw. ein unbestrittener Teil griechischer Geschichte sind. Aber warum sollte es ausschließlich nur ihnen "gehören"? Warum soll es nicht gerade im Norden Makedonen gegeben haben, die vielleicht in einem Volk, Land (mit) "aufgegangen" sind, die heute slawisch sprechen? Und was macht jemanden besser oder schlechter, deren Nachfahre oder auch nicht zu sein? Umgekehrt wundert es mich, warum scheinbar wenigstens einige Mazedonier tatsächlich sagen, wir waren oder sind keine Slawen? Ich glaube, allein schon die Sprache spricht dafür, dass man wenigstens auch von Slawen, vielleicht Bulgaren, (mit) abstammt. Was wäre so schlimm daran? Kann mir nicht vorstellen, dass das alles ohne auch herkunftsmäßige Vermischungen etc. einfach so komplett "übergestülpt" werden konnte. Von daher hoffe ich, dass man irgendwann unverbissen gemeinsame Geschichte schreiben kann


    Was ist mit den "Slawen" die bis zum Peloponnes und Kreta vordrangen, sich auch dort sesshaft machten, also fast in ganz Griechenland?

    Wurden die alle selektiert und aussortiert?

    Soll das heißen, in Mazedonien wimmelt es von Slawen aber nach der Grenze sind das dann alles griechen die dann natürlich auch anrecht auf die s.g. griechische Geschichte haben?

    Typisches 19. Jhdt Nationbuilding Geschwätz...

  6. #346
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Грција индиректно ја признава Македонија и граѓаните родени како Македонци?


    На македонски државјани со бугарски пасоши, во Грција без проблем им се издава уверение за граѓани на ЕУ. Земјата на раѓање – Македонија, не претставува проблем за грчките надлежни органи да ја издадат бараната потврда. Ова го објаснуваат од Министерството за цивилна заштита како одговор на прашањето на пратеникот од ЛАОС, Кирјакос Велопулос.

    - Патните исправи од други земји во кои, како место на раѓање стои Македонија, Грција ги признава како валидни патни исправи, и според тоа може да се издаде “Уверение за регистрација на граѓанин на ЕУ“, пишува во официјалниот одговор од министерството за цивилна заштита.

    Велопулос прашањето, освен до надлежното министерство од кое доби одговор, го постави и во парламентот, како аргумент дека Грција индиректно ја признала Македонија.

    - Грчката полиција признава земја со името Македонија? Како место на раѓање? И после мене ми велите дека нема да ја признаеме државата? Каде живееме? Еве го... Признаваме држава Македонија, признаваме место на раѓање Македонија, но не признаваме држава Македонија во парламентот. Но, постои индиректно признавање. Ова е бомба. Ова постоело и во изминатите години.Се зафркаваме?, рече Кирјакос Велопулос – пратеник од ЛАОС.

    Членот на ултрадесничарската ЛАОС е пратеник во Грција со најголем број поставени прашања, а доста често тема во неговите дописи е Македонија.



    http://www.kanal5.com.mk/default.asp...&eventId=80582

  7. #347
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.305
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Was ist mit den "Slawen" die bis zum Peloponnes und Kreta vordrangen, sich auch dort sesshaft machten, also fast in ganz Griechenland?

    Wurden die alle selektiert und aussortiert?

    Soll das heißen, in Mazedonien wimmelt es von Slawen aber nach der Grenze sind das dann alles griechen die dann natürlich auch anrecht auf die s.g. griechische Geschichte haben?

    Typisches 19. Jhdt Nationbuilding Geschwätz...
    Eben von dem wollte ich ja auch eigentlich weg

    Vermischungen, Verwandtschaften, religiöse und andere Gemeinsamkeiten etc. gibt es überall. Vielleicht sollte man lieber endlich daran anknüpfen als auf beiden Seiten diese Geschichte nur für sich zu proklamieren und daraus sogar ein entfremdendes Politikum mit tels gar sehr realen nicht gerade vorteilhaften Folgen für niemanden zu machen. Den Eindruck muss man haben und darum ging es. Auch im heutigen Griechenland sind die Menschen sicher ob "offiziell" oder nicht gewiss auch nicht nur wenn man so will "hellenischer" Herkunft. Sicher auch Türken, Slawen etc. Das mit den letzteren habe ich nur angebracht, weil die Abgrenzung von jenen auffällig ist ausgerechnet bei den slawischsprechenden Mazedoniern. Und ja, ich gebe zu, da kommt auch etwas "slavic pride" und ein klein wenig Konsternierung deswegen durch

  8. #348
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    @ Zoran



    Ob ich hier irgendwas kapiere geht dich einen Scheiß an. Behalte ruhig deine Japanfahne, denn die makedonische Fahne weht weiterhin wo sie hingehört in Thessaloniki, Makedonien. Und solange das so bleibt, gehen mir die Reden deines postmodernen Präsidenten wie hier schon mehrmals erwähnt am Arsch vorbei. Im Gegensatz zu ihm brauchen die Franzosen, Engländer, Niederländer, Argentinier, Griechen, Kolumbianer, etc. nicht vor der UN-Generalversammlung Bückling zu machen um nach Anerkennung zu bitten. Weil sie zur eigenen Geschichte stehen, und nicht wie ihr die letzten Jahrzehnte damit verbracht haben, sich mit Versatzstücken der Geschichte anderer Länder eine eigene Geschichte und Identität aus der Antike zu "konstruieren". Und jetzt darfst du ruhig mit den anderen FYROMern hier weiter an eurer Gründungssaga feilen. Aber zitiere mich in diesem Thread bitte nicht weiter. Es sei denn, du bringst hier endlich mal Beweise für euer angebliches Exklusivabstammungsrecht von den antiken Makedonen vor.

    Heraclius

  9. #349
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.811
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ich glaube auf dem Balkan wie so ziemlich überall gibt es kaum Menschen, Völker, die absolut "rein" sind. Von daher finde ich es traurig, wenn sich sogar auf politischer Ebene wie die Kindergartenkinder, pardon, gestritten wird, wer nun was.

    Ich persönlich denke schon, dass die Geschichte der antiken Makedonen, Alexanders usw. ein unbestrittener Teil griechischer Geschichte sind. Aber warum sollte es ausschließlich nur ihnen "gehören"? Warum soll es nicht gerade im Norden Makedonen gegeben haben, die vielleicht in einem Volk, Land (mit) "aufgegangen" sind, die heute slawisch sprechen? Und was macht jemanden besser oder schlechter, deren Nachfahre oder auch nicht zu sein? Umgekehrt wundert es mich, warum scheinbar wenigstens einige Mazedonier tatsächlich sagen, wir waren oder sind keine Slawen? Ich glaube, allein schon die Sprache spricht dafür, dass man wenigstens auch von Slawen, vielleicht Bulgaren, (mit) abstammt. Was wäre so schlimm daran? Kann mir nicht vorstellen, dass das alles ohne auch herkunftsmäßige Vermischungen etc. einfach so komplett "übergestülpt" werden konnte. Von daher hoffe ich, dass man irgendwann unverbissen gemeinsame Geschichte schreiben kann

    ja das problem ist das sie das makedonentum vom hellenismus selektieren möchten


    wenn die sagen würden wir sind makedonen unsere vorfahren sprachen griechisch und waren griechen nur haben wir leider die sprache verlernt

    wer das thema für die meisten gegessen


    die betreiben aber radikale propaganda um das makedonentum vom hellenismus zu trennen

    da liegt das problem und nur da


    griechen sehen sich nicht als alleinige erben des antiken griechenlandes

    wenns so wäre müssten wir auch stress mit zypern haben


    oder die "griechen" aus italien ebenfalls nicht abkönnen

  10. #350
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    @ Zoran



    Ob ich hier irgendwas kapiere geht dich einen Scheiß an. Behalte ruhig deine Japanfahne, denn die makedonische Fahne weht weiterhin wo sie hingehört in Thessaloniki, Makedonien. Und solange das so bleibt, gehen mir die Reden deines postmodernen Präsidenten wie hier schon mehrmals erwähnt am Arsch vorbei. Im Gegensatz zu ihm brauchen die Franzosen, Engländer, Niederländer, Argentinier, Griechen, Kolumbianer, etc. nicht vor der UN-Generalversammlung Bückling zu machen um nach Anerkennung zu bitten. Weil sie zur eigenen Geschichte stehen, und nicht wie ihr die letzten Jahrzehnte damit verbracht haben, sich mit Versatzstücken der Geschichte anderer Länder eine eigene Geschichte und Identität aus der Antike zu "konstruieren". Und jetzt darfst du ruhig mit den anderen FYROMern hier weiter an eurer Gründungssaga feilen. Aber zitiere mich in diesem Thread bitte nicht weiter. Es sei denn, du bringst hier endlich mal Beweise für euer angebliches Exklusivabstammungsrecht von den antiken Makedonen vor.

    Heraclius

    Kannst du es denn Beweisen?

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Nikola Gruevski
    Von Černozemski im Forum Politik
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 22:03
  2. Nikola Gruevski
    Von Černozemski im Forum Rakija
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 22:14
  3. Mazedonien-Gruevski wie Milosevic
    Von Jehona_e_Rahovecit im Forum Politik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 22:47
  4. Gruevski
    Von phαηtom im Forum Rakija
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 05:38
  5. Hiseni i Gruevski o saradnji
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.2009, 18:00