BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 101

Gül nennt deutsche Ausländerpolitik menschenrechtswidrig

Erstellt von Koça Engin, 17.09.2011, 18:43 Uhr · 100 Antworten · 5.336 Aufrufe

  1. #91

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von Abdul Kadir Khan Beitrag anzeigen
    Für euch Europäer ist der ganze nahe Osten doch ein Verbrechergebiet.Am liebsten würdet ihr all diese Länder unter euer Christenschirm zwingen und sie alle zu Christen machen.So wie ihr Europäer es mit den Afrikanern gemacht habt.Stichwort Menschenrechte.
    Ja genau, das ist das Ziel von uns Europäern.

  2. #92
    Avatar von Magyarország

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    634
    was erlaubt der sich deutschlands einwanderungspolitik ist ziemlich lasch fast jeder kann hier einreisen ohne groesere probleme da beschwehren sie sich noch....

  3. #93
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.478
    Zitat Zitat von Abdul Kadir Khan Beitrag anzeigen
    Für euch Europäer ist der ganze nahe Osten doch ein Verbrechergebiet.Am liebsten würdet ihr all diese Länder unter euer Christenschirm zwingen und sie alle zu Christen machen.So wie ihr Europäer es mit den Afrikanern gemacht habt.Stichwort Menschenrechte.
    scheiß auf Menschenrechte, der nahe Osten hat ein Recht auf das Christentum, so wie die Afrikaner :

  4. #94
    Avatar von драгињо

    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    3.478
    Umfrage in Deutschland:

    " Finden Sie dass es zuviele Auslaender in Deutschland gibt"

    10% sagten "JA !!!, Die stehlen uns auch noch die Arbeitsplaetze"

    20% sagten, "Nein, Multikulti ist doch modern"

    70% sagten " A SIKDIR LAN !!!!!!


    das mit den Duetschkenntnissen vorweisen, ist seit Jahrzehnten faellig gewesen, und mehr als angebracht...meine Frau geht seit Maerz 5x die Woche zum Deutschkurs !! Ware das bloss schon immer Pflicht gewesen
    ...

  5. #95
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    Fol di opfaa was wole di Türk von uns Doytsch?? ih gut sprehe doytsch und nix schläht doytsch zu doytsch scheiss Auslandaaa




    Dise Färaynte Nasion was das??? vay vay vay...

    Deutsche Ausländer diskriminiert

    Die Vereinten Nationen rügen Deutschland. Die Regierung kämpfe nicht engagiert genug gegen Rassismus. So bekommen etwa ausländische Gewaltopfer weniger Entschädigungen als Deutsche.


    UNO kritisiert Deutschland: Deutsche Ausländer diskriminiert - taz.de
    Dise unö ih dänke is spiel wi poker was di wole??? Doytschland PARADIS amina ko...


    Uno kritisiert deutsches Sozialsystem

    Kinderarmut, Diskriminierung, Pflegenotstand - und kaum Programme gegen das soziale Gefälle: Die Vereinten Nationen haben Deutschland wegen seiner Gesellschaftspolitik scharf kritisiert. In ihrem aktuellen Staatenbericht gibt sich die Uno "tief besorgt" - und fordert die Bundesregierung zum Handeln auf.

    Doch das ist nicht der einzige Kritikpunkt im neuesten Staatenbericht der Vereinten Nationen: Migranten in Deutschland würden diskriminiert, und es fehle an einem umfassenden Armutsbekämpfungsprogramm, heißt es in der zehnseitigen Analyse, aus der der Berliner "Tagesspiegel" in seiner Mittwochsausgabe zitiert.

    Staatenbericht: Uno kritisiert deutsches Sozialsystem - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Ir Kanaka las uns Doytschäää alayne sons ih mah UNOO!

  6. #96
    qwx

    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    14
    Das sagt gerade der Richtige. In der Türkei werden Menschen wegen ihren Namen aus dem Land ausgwiesen und zu Staatenlosen erklärt.

    Buchstaben als Politikum Zweijähriger Kurde wird wegen Vornamens staatenlos

    Weil sein kurdischer Vorname verboten ist, wird ein zweijähriger Kurde in Berlin staatenlos. Das türkische Konsulat bestätigte, dass mehrere Buchstaben nicht verwendet werden dürfen - auch wenn es sich um einen berühmten Dichter handelt.

    Mehmet Özbay kam vor sechs Jahren als politischer Flüchtling aus der Türkei nach Berlin und hoffte, sich nicht länger mit türkischen Behörden auseinandersetzen zu müssen. Doch nun ist sein zweijähriger Sohn staatenlos, weil das türkische Konsulat den Vornamen Cigerxwin ablehnt, der in der Geburtsurkunde des Kindes steht. Das Generalkonsulat in der Heerstraße begründete die Ablehnung im Juli schriftlich: „Hiermit wird bescheinigt, dass die Buchstaben X, W und Q in türkischen Vor- und Familiennamen nicht verwendet werden dürfen“, heißt es in dem Bescheid. Die drei Buchstaben kommen im kurdischen, nicht aber im türkischen Alphabet vor.
    ...
    Buchstaben als Politikum: Zweijähriger Kurde wird wegen Vornamens staatenlos - Berlin - Tagesspiegel

  7. #97
    qwx

    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    14
    Warum versucht die Türkei nicht zuerst die Menschenrechte im eigenen Land zu respektieren?
    Türkische Beamten, die im eigenen Land foltern und vergewaltigen werden nämlich nicht bestraft.


    Je 31.000 Euro Schmerzensgeld
    Türkei wegen Folter verurteilt

    Straßburg (RPO). Die Türkei muss sechs Folteropfern je 31.000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof kam am Dienstag in Straßburg zu dem Urteil, die Misshandlungen durch die Polizei, die die Männer 1997 erlitten hätten, seien als Folter einzustufen. Sie seien unter anderem mit Schlafentzug, Vergewaltigungen und Aufhängen an den Armen gequält worden. Die Urheber waren in der Türkei straffrei ausgegangen.
    Je 31.000 Euro Schmerzensgeld: Türkei wegen Folter verurteilt | RP ONLINE

    Ich finde es sehr lächerlich und sogar dumm, wenn die Türkei die Menschenrechte in anderen Ländern kritisiert und in der Türkei selbst Folter und Vergewaltigung von Staatsbeamten straffrei praktiziert wird.

  8. #98

    Registriert seit
    20.07.2011
    Beiträge
    780
    Zitat Zitat von qwx Beitrag anzeigen
    Warum versucht die Türkei nicht zuerst die Menschenrechte im eigenen Land zu respektieren?
    Türkische Beamten, die im eigenen Land foltern und vergewaltigen werden nämlich nicht bestraft.


    Je 31.000 Euro Schmerzensgeld: Türkei wegen Folter verurteilt | RP ONLINE

    Ich finde es sehr lächerlich und sogar dumm, wenn die Türkei die Menschenrechte in anderen Ländern kritisiert und in der Türkei selbst Folter und Vergewaltigung von Staatsbeamten straffrei praktiziert wird.

    Oh man...Geh nach draußen an die frische Luft du Fake...

  9. #99
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Gül ist einer von diesen Menschen, denen man direkt am Gesicht ablesen kann, was die im Kopf haben.

  10. #100
    economicos
    Ein Türke versucht einen Deutschen Demokratie beizubringen...

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie nennt ihr euren Partner?
    Von Rrushja im Forum Rakija
    Antworten: 206
    Letzter Beitrag: 02.10.2017, 18:55
  2. wie nennt ihr euch ...
    Von absolut-relativ im Forum Politik
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 22:47
  3. Nennt mich KING !
    Von Kusho06 im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 16:03
  4. Sammelthread Schweizer Ausländerpolitik
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 01:39
  5. das nennt man spam
    Von Naser_Oric- im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2006, 13:32