BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 61

Haag wieder inkompetent

Erstellt von Dissention, 19.12.2012, 01:25 Uhr · 60 Antworten · 2.186 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Sagte der Srbomrzac - in einem Thread über Afrika xD

    Ihr redet über Gotovina, nicht ich - wenn du dir meine alten Posts durchliest, hab ich auch nicht so viel über ihn gesagt als er verurteilt und dann wieder freigesprochen wurde - aber das sieht eine Serbenhasserin natürlich nicht
    koji pametnjakovic

    dir holzkopf kommt es doch nur darauf an , haag zu diskreditieren und damit alle freisprüche (hauptsächlich den gotovinas) in frage zu stellen....




  2. #52
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    koji pametnjakovic

    dir holzkopf kommt es doch nur darauf an , haag zu diskreditieren und damit alle freisprüche (hauptsächlich den gotovinas) in frage zu stellen....



    Es sind zwei verschiedene Gerichte.

  3. #53

    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    6.696
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Nein, diese Gerichtsverfahren und die Vorarbeit zu diesen muss besser geführt werden, wenn die Beweise nicht ausreichen muss man dies vorher erkennen.
    Des weiteren müssen vorgelegte Beweise vorher in ihrer Gültigkeit geprüft werden - man kann solche Gerichtsverfahren eben nicht nach einem 0815-Schema führen, es geht hier um eine politische Signalwirkung, Unmengen an Opfern und um daraus resultierende geschichtliche Interpretationen.

    Glaubst du dieses Urteil hilft dem Land das Verbrechen dort aufzuarbeiten und einen Versöhnungsprozess einzuleiten?
    Nein, natürlich nicht. Natürlich wäre es besser, wenn solche Menschen verurteilt würden. Besonders in so einer Region, muss was getan werden. Ganz egal ob er schuld ist oder nicht. Aber so funktioniert kein zivilisiertes Gericht der Welt. Nur manche "Gerichte" im afrikanischen/arabischem Raum selbst. Da wird erst die Todesstrafe ausgesprochen und dann geguckt ob er schuld war.

    Es gab halt begründete Indizien, dass er ein Kriegsverbrecher sein könnte. Deshalb gab es dann einen Haftbefehl und er wurde vor Gericht gezogen. Diese ganze Prozedur dauerte dann nichtnur 4 Jahre sondern schon 6 Jahre. Das nichtmal ein Anklagepunkt durchkommt und das Urteil einstimmig fällt, reicht mir in diesem Fall.

  4. #54
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Baksuz1 Beitrag anzeigen
    Nein, natürlich nicht. Natürlich wäre es besser, wenn solche Menschen verurteilt würden. Besonders in so einer Region, muss was getan werden. Ganz egal ob er schuld ist oder nicht. Aber so funktioniert kein zivilisiertes Gericht der Welt. Nur manche "Gerichte" im afrikanischen/arabischem Raum selbst. Da wird erst die Todesstrafe ausgesprochen und dann geguckt ob er schuld war.

    Es gab halt begründete Indizien, dass er ein Kriegsverbrecher sein könnte. Deshalb gab es dann einen Haftbefehl und er wurde vor Gericht gezogen. Diese ganze Prozedur dauerte dann nichtnur 4 Jahre sondern schon 6 Jahre. Das nichtmal ein Anklagepunkt durchkommt und das Urteil einstimmig fällt, reicht mir in diesem Fall.
    Sehr guter Beitrag.

    Wir kennen alle die Sachlage nicht genug, die Frage ist auch, inwieweit sich vorher gesammelte Beweise ohne eingeleitetes Gerichtsverfahren bis ins Letzte überprüfen lassen. Oft genug müssen sich die Opfer solcher Kriegsverbrecher leider damit begnügen, dass kein Angeklagter verurteilt wird, gerade da, wo einzelne Soldaten eigenmächtig handelten und kein Befehl von oben eindeutig nachweisbar ist. Ich mein, was soll man machen? Egal welches (westliche) Gericht dieser Welt, mit welcher Motivation - die Unschuldsvermutung steht nun mal so lange, bis die Schuld bewiesen ist. Oder wäre es dir, Dissention, umgekehrt lieber?

  5. #55
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.186
    Die Argumentation, inklusive der des serbischen Presidenten ist doch einfach erbärmlich....
    Gotovina unschuldig? Unmöglich, irgendwer muss ja die Serben in Cro umgebracht haben....

    Und die Lemminge wie Dissention & Co. folgen den Worten ihres selbst gewählten Anführers

  6. #56

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Wozu so viele Prozesse die zu nichts führen? Wir sind hier bei einem Gericht welches über genozidäre Verbrechen urteiltm nicht beim Buxderhuder-Kreisgericht bei welchem ein Nachbarschaftstreit verhandelt wird. Haager Urteile haben eine politische Tragweite und keine Instanz üer sich stehen.
    Gerade genozidäre Verbrechen schreien danach, sauber, ordentlich und ohne jeden Zweifel juristisch aufgearbeitet zu werden. Diese Urteile haben weniger eine politische (Welche denn überhaupt?), als eine geschichtliche Tragweite, da sie als Grundlage für eine ehrliche Aufarbeitung dienen sollten.

    Ein stattgefundenes Verbrechen kann also niemals Grundlage für eine Vorverurteilung sein, "nur" weil es besonders schlimm oder menschenverachtend ist. Oder anders gesagt: Nehmen wir mal an Du wirst mit einem Namensvetter verwechselt, der sich im Krieg durch ganz besondere Abscheulichkeiten hervorgetan hat. Nennen wir Dich einfach mal Milan Lukic, ein Name der ja so selten nicht sein dürfte. Der Mann hat über 100 Menschen zwischen 2 Wochen und 60 Jahren bei lebendigem Leibe verbrannt, er hat ein hilfesuchendes Kind von der Brücke geschmissen und Frauen bestialisch vergewaltigt. Sollst Du nun aufgrund der Abscheulichkeit der verbrechen verurteilt werden ? Ist es nicht sinniger den "echten" Milan Lukic zu finden um den Opfern auch eine echte Gerechtigkeit zukommen zu lassen, anstatt mit einem Quasi-Urteil für "Ruhe in der Kiste" zu sorgen ?

    Das Verurteilen einer unschuldigen Person, bzw. einer Person der man die Verbrechen nicht nachweisen kann, weil es berechtigte Zweifel an den Beweisen und meinetwegen auch den zeugen gibt, ist einer ehrlichen Aufarbeitung wohl kaum zuträglich.

    Insofern ist das was Du hier offensichtlich forderst nichts anderes als eine Rechtsbeugung und so etwas kennen wir......von den zweifelhaften Urteilen von NAZI-Richtern im 3. Reich. Das kann es ja wohl nicht sein...

    Dein Threadtitel deutet im ürbigen wirklich darauf hin, dass es Dich um Afrika nicht geht. Vielmehr willst Du Deinen Frust hier niederschreiben in der Hoffnung dass das Tribunal wirklich so unfair ist wie Du (und viele Serben) es gerne haben wollt. Ich glaube auch, dass es Dir & vielen Deinesgleichen doch um Gerechtigkeit gar nicht geht, sondern vielmehr darum so eine Art Ausgleich zu schaffen.

    Krieg ist schlimm, wie haben alle gleich viel Scheisse gebaut, jedes Opfer ist zuviel, blabla....und jetzt haben wir uns wieder lieb.

    Das wird leider kaum möglich sein, wenn man sich die EX-YU Kriege mal ansieht. Serben hielten 1/3 Kroatiens und 2/3 Bosniens besetzt. Die meisten Greultaten geschahen -speziell in BiH- in einer von Serben kontrollierten Situation an Zivilisten. 2/3 der zivilen Opfer BiH´s sind Nichtserben und auf dem zeitweise gerade mal 30% kontrollierten Territorium kam es sicher zu Übergriffen an serbischen zivilisten, die aber bei weitem nicht vergleichbar sind mit dem was zwischen Prijedor, Brcko und Visegrad geschah. Und genau diese Quantität und Qualität reflektiert sich von dem Haager Tribunal.

    Und hinzu kommt noch ein ganz gewichtiger Faktor: Offensichtlich ging die politische Führungsspitze Serbiens in den 90-ern mit diesen Fakten auch entsprechend um. Wohlwissend das man selbst die Hauptverantwortung trug, beschloss man die Flucht nach vorne und verweigerte die Zusammenarbeit mit dem Haager Tribunal um eigene Kriegsverbrecher zu schonen. Das führte aber auch dazu, dass für die Aufdeckung an Kriegsverbrechen an Serben kaum etwas getan wurde, denn letzteres hätte zwangsläufig zu Ersterem verpflichtet.

    Also beschloss man die Dämonisierung, Satanisierung, Verschwörung gegen Serben blabla Nummer in Richtung des Haager Tribunals. Die Nummer hiess: Serben sind Opfer, alles Humbug. Als sich die politschen Kräfte in Serbien änderten, gab es an diesem Kurs keine grundlegende Änderung bis auf die, dass man zwar nun eine gewisse Schuld anerkennt, aber statt ehrlicher Aufarbeitung nun auf Gleichmacherei setzt. Das ist aber ebenfalls aufgrund der beschriebenen Umstände nicht möglich.

    Man kann also (leider) sagen, dass durch die Propagandaindoktrination, die serbische Passivität auch im Hinblick auf Aufklärung der eigenen Opfer bzw. dem versuch das sogar propagandistisch auszuschlachten, weite Teile der serbischen Bevölkerung eine echte Wahrnehmungsstörung haben die nur dadurch behoben werden kann, dass man sich dort endlich mal dazu aufrafft und klar sagt: Die Art und Weise wie "wir" uns in den 90-er verhalten haben, war ein Fehler.

    Da das aber noch in weiter Ferne zu liegen scheint bleibt nur eines: Weiter versuchen über eine Opferrolle auf "Gleichmacherei" zu setzen und wenn dann reale Urteile gefällt werden, welche die militärische Situation in den Kriegen reflektieren, rumzunölen....

  7. #57
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von PejaniAL Beitrag anzeigen
    hypothetisch ist gewiss kein Verb. Und mit Albaner meinst du wohl Rahim Ademi.
    hypotetetisch ist tatsächlich kein Verb und mit dem "Albaner" meint der bestimmte Ramush Haradinaj, denn wenn er Rahim Ademi meint und er dessen Namen nicht kennt, dann ist er kein Kroate.

  8. #58

    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    772
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    In Serbien war es Offensichtlich das Milosevic, Mladic und alle diese Politiker die Befehle gaben für die Massenmorde und Vergewaltigungen weil Videoaufnahmen und Dokumente dies Bezeugten !!!
    Wo sieht man denn wie Massenmorde und Vergewaltigungen befohlen werden? Ich weiß nur von einem Video in dem man Worte ganz böse auslegen muss damit man das behaupten kann (Mladic, Srebrenica).

  9. #59

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Boro Beitrag anzeigen
    Wo sieht man denn wie Massenmorde und Vergewaltigungen befohlen werden? Ich weiß nur von einem Video in dem man Worte ganz böse auslegen muss damit man das behaupten kann (Mladic, Srebrenica).
    Es hat im Zusammenhang mit Srebrenica bereits Urteile vor dem ICTY gegeben, nämlich nachrangigen Offizieren von Mladic gegenüber. Dort konnten Befehlsketten und Szenarien dargestellt werden, welche auf die Genozidabsicht schliessen lassen.

    Nicht bewiesen werden konnte der generelle Genozidvorwurf vor dem IGH, dort wurde Serbien ja freigesprochen. Aus meiner Sicht macht dass das IGH weder politisch noch hinfällig und minimiert die Verbrechen in keinster Weise, da diese nach wie vor prozessiert werden.

    Im Hinblick auf die von Dir erwähnten Vergewaltigungen und ergänzend dazu Übegriffe: Biljana Plavsic hat vor dem Haager Tribunal ein umfassendes Geständniss abgelegt aus dem hervorgeht, dass gezielter und geplanter Terror zur Beseitigung Nichtserbischer Population auf den von Serben beanspruchten Gebieten, ein Mittel der damaligen Führung der Republika Srpska war. Es ist offensichtlich, dass sie die Beweislast zu diesem Schritt gezwungen hat, immerhin hätte sie sich ja auch verteidigen können wenn sie sich denn so Unschuldig fühlt, wie es ihr späterer Widerruf nahelegen soll.

  10. #60
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.174
    Zitat Zitat von Boro Beitrag anzeigen
    Wo sieht man denn wie Massenmorde und Vergewaltigungen befohlen werden? Ich weiß nur von einem Video in dem man Worte ganz böse auslegen muss damit man das behaupten kann (Mladic, Srebrenica).
    Was du kennst die Szenen nicht wo Mladic in Srebrenica ist und an einem Zaun steht, hinter dem Zaun Tausende bis auf die Knochen abgemagerten Bosnischen Männern und es waren nicht mal alles Moslems sondern auch Kroaten dabei und wo Mladic sagt: Euch wird nichts geschehen, ihr werdet nicht leiden !!

    Traurige Szenen ...

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Skandalurteil in Den Haag
    Von Cobra im Forum Politik
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 09.12.2010, 14:36
  2. Haradinaj muss zum HAAG !! WTF !!
    Von ALB-EAGLE im Forum Politik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 20:50
  3. Besuch aus Den Haag?
    Von Baader im Forum Rakija
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.03.2010, 01:40
  4. HAAG
    Von lazar im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2005, 16:39
  5. Srebrenica:Angeklagte in Den Haag
    Von Krajisnik im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.04.2005, 21:12