Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
Es ist ein schreckliches Blutbad: 200 Dorfbewohner im Kongo werden lebendig verbrannt, in Stücke gehackt, Frauen vergewaltigt. Doch der erste Massenmord-Prozess des Weltstrafgerichtes endet mit einem Freispruch. Die Beweise gegen den Angeklagten reichen nicht....


Den Haag verhandelt Massenmord: Ex-Milizchef freigesprochen - n-tv.de


Mich wundert nichts mehr ...

Da stimme ich zu, man muss berufung einlegen und sehen ob man es besser beweisen kann.
Wie die Genozidklage gegen Serbien, nur zum Teil erfüllt.