BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 29 von 31 ErsteErste ... 1925262728293031 LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 303

Den Haag spricht Kroatien und Serbien vom Vorwurf des Völkermordes frei!

Erstellt von Andelko, 03.02.2015, 12:30 Uhr · 302 Antworten · 9.644 Aufrufe

  1. #281
    koelner
    Zitat Zitat von Baba Jula Beitrag anzeigen
    Du machst einen gewaltigen Denkfehler ^^

    Hallo es geht nicht um die Prüfung von Tatbeständen, Reihenfolgen oder Auslegungen von Strafgesetzen !!!

    Es geht um das Urteil, das Gericht hat § xy festgestellt ! Das wars schon, ob nun ähnliche Merkmale vorliegen
    oder nicht - zwingend logisch ist nur der § xy zählt !
    -> PM


    nochmal

    Tat + Vorsatz = Genozid

    fehlt der Vorsatz = kein Genozid

    deshalb ist deine Interpretation - es fand ein Genozid statt falsch !

    ^^

    sagte schon, das Ganze hätte man sich sparen können....

    Pozdrav und gute Nacht
    Baba
    Lassen wir das. Ich verweise immer wieder auf das Urteil, gerne auch Version von Cobra. Das soll einfach jeder lesen, der über das Urteil spricht. Die Überschriften in der Presse geben nicht wieder, was alles im Urteil steht.

    Ebenfalls Gute Nacht

  2. #282
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    -> PM
    hast "no homo" vergessen

    Lassen wir das. Ich verweise immer wieder auf das Urteil, gerne auch Version von Cobra. Das soll einfach jeder lesen, der über das Urteil spricht. Die Überschriften in der Presse geben nicht wieder, was alles im Urteil steht.

    Ebenfalls Gute Nacht
    Also die Kroaten beschreiben das irgendwie unklar, wenn ich es recht verstehe:
    - Potpuno smo uvjereni da su JNA i srpske snage počinile zločine u različitim područjima Hrvatske, od Slavonije, Korduna, Like, Banovine i Dalmacije, koji sesmatraju genocidnima- kazao je Tomka te dodao kako su to učinili da se otjera, tj. progna stanovništvo s tih područja kako bi se stvorila homogena srpska država, a ne s namjerom da se uništi hrvatsko stanovništvo.
    ... die Verbrechen, ... "die als genozidiös/genozidhaft betrachtet werden" ... oder so.

    tja,

    Gute Nacht

  3. #283
    Avatar von Baba Jula

    Registriert seit
    30.12.2009
    Beiträge
    5.127
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    -> PM


    Lassen wir das. Ich verweise immer wieder auf das Urteil, gerne auch Version von Cobra. Das soll einfach jeder lesen, der über das Urteil spricht. Die Überschriften in der Presse geben nicht wieder, was alles im Urteil steht.

    Ebenfalls Gute Nacht
    auch hier eine Antwort.....

    zum Urteil, hier im Orginal - Vorsitzender Richter Tomka - Das Urteil mit Begründung

    UN Live United Nations Web TV - Croatia v. Serbia: ICJ Judgment

    hoffe du kannst besser französisch als englisch...^^

    die Medien berichten übereinstimmend

    deutsch :
    http://www.berliner-zeitung.de/polit...,29738274.html
    Der Gerichtshof befand, Serbien könne als Staat nur für Verbrechen haftbar gemacht werden, die sich nach der Gründung der Bundesrepublik Jugoslawien am 27. April 1992 ereignet hätten. Vorher habe eine „Schutzverantwortung“, die jeden Staat zur Verhinderung von Völkermord verpflichtet, nicht bestanden.
    kroatisch:
    Sud pravde odbacio hrvatsku tu?bu, ali i protutu?bu Srbije - 24sata

    Na samom početku, predsjednik Suda Peter Tomka odbacio je optužbe protiv Srbije za genocid prije 27. travnja 1992. kad je Miloševićeva Jugoslavija postala članica UN-a. Pojasnio je kako se državu koja je naknadno potpisala Konvenciju o sprečavanju i kažnjavanju genocida ne može smatrati odgovornom za njeno kršenje.
    serbisch:
    B92 - Vesti - MSP: Niko kriv za genocid

    Nešto ranije, Tomka je naveo i da Srbija ne može biti odgovorna za dela počinjena pre 27. aprila 1992. godine, zbog toga što je SRJ tek tada postala članica UN i potpisnica Konvencije UN o sprečavanju i kažnjavanju genocida.
    Das ist ein wesentlicher Punkt des Urteils (Haftbarkeit) ....den du trotz deiner tollen
    "Englischkenntnisse" nicht kapierst...)


    zum 2.

    du hast mein Beispielsfall weder verstanden noch den Sinn kapiert.
    Selbstverständlich gibt es strafbares fahrlässiges Handeln, aber es ging
    um vorsätzliche Taten. Mehrfach habe ich geschrieben, das es keinen
    fahrlässigen Genozid gibt, deshalb ist eine Diskussion über Fahrlässigkeit
    völlig sinnlos....

    ^^

    Pozdrav
    Baba

  4. #284
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von BabicaBasca Beitrag anzeigen
    Also haben die Cetniks 6500 ihrer eigenen Mitmenschen getötet? Bei ca. 11 000 Todesopfern in der Stadt macht deine Zahl prozentual wenig Sinn. Bedenke, wie die Cetniks in Sarajevo gewütet haben (willkürlich die Stadt bombadiert, mit Hauptziel Opcina Stari Grad, da dorten schon immer die Moslems ware)... daher mathematisch völliger Unsinn (Anteil der Serben in Sarajevo in den Kriegsjahren) .



    - - - Aktualisiert - - -

    Die Serben haben den Krieg am dringendsten gebraucht. Ich denke, sie wussten auch vorher, dass man nichts ausgliedern bzw. Serbien eingliedern kann. Es ging von Anfang an um ein ethnisch homogenes von Serben verwaltetes Gebiet.
    Bevor du das Wort benutzt, schalg es erst einmal im lexikon nach, den du hast nicht die leisestes Ahnung von der Bedeutung des Wortes. Also hat Naser Oric seine eigenen Mitmenschen erschossen, oder? Nur zu dumm für dich das die Namenslisten der toten Serben exisitieren. Und alleine schon die 126 Gefangenenlager in der Stadt, wo Serben gefangen, malträtiert und umgebracht wurden, zeigt doch sehr deutlich wie " unschuldig " deine Landsleute waren.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von mosnik Beitrag anzeigen
    Belege mal deine fakten...
    Tust du jetzt so als wüsstest du nichts davon?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von mosnik Beitrag anzeigen
    Es geht ja nicht um die Serben,,,,sondern um die serbische Politik und Medien Landschaft .





    Das nennst du dann auch serbische Medienlandschaft, oder?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Bürgerkrieg? Was ist das denn für ein Bürgerkrieg? Die einen bis zu den Zähnen bewaffnet, mit allem wo ganz YU jahrzehnte lang Kohle für die Armee abgedrückt hat, die anderen mit nix + ein bisschen was man sich auf illegalem Wege besorgen konnte. Das ist doch kein Bürgerkrieg! In Srebrenica 8000 unbewaffnete abzuschlachten, das war doch kein Bürgerkrieg.
    Das war ganz klar ein Angriffskrieg mit dem Ziel so viel Land einzunehmen wie möglich. In Kroatien hatte man ja vorerst ein Drittel geschafft. Was hatte z.B. der Beschuss von Dubrovnik mit einem Bürgerkrieg zu tun?
    Wieso hat man fast alle hohen Ränge beim Militär mit Serben besetzt? Das hatte alles seine Gründe.
    Welche hohen Ränge hat man denn mit Serben besetzt???? Und was ist mit Dubrovnik?

  5. #285

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.095
    also mit gutem journalismus hat der thread nicht viel zu tun.kroaten sprechen nur aus reinem bauchgefühl heraus und vergessen jegliche gesetze die damals in jugoslawien nun mal existierten und die auch für kroaten galten.in der damaligen jugoslawischen armee dienten auch bosnier,kroaten,slowenen und auch albaner,eine vielvölker armee.es waren nicht nur serben darin.deswegen ist es sehr unsinnig die serben allein dafür verantwortlich zu machen.das gilt zu bedenken und nicht zu übersehen.seht es als weckruf an.habe diesbezüglich sehr viele dokumentationen gesehen und weiss bescheid.jeder hat dreck am stecken auf dem balkan.gruss oliver

  6. #286
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von The Power Beitrag anzeigen






    Lokaler Bürgerkrieg, ja ne ist klar.

    Kannst du mir sagen, wie die Armee hiess, die 1991 von Belgrad aus gestartet war?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    also mit gutem journalismus hat der thread nicht viel zu tun.kroaten sprechen nur aus reinem bauchgefühl heraus und vergessen jegliche gesetze die damals in jugoslawien nun mal existierten und die auch für kroaten galten.in der damaligen jugoslawischen armee dienten auch bosnier,kroaten,slowenen und auch albaner,eine vielvölker armee.es waren nicht nur serben darin.deswegen ist es sehr unsinnig die serben allein dafür verantwortlich zu machen.das gilt zu bedenken und nicht zu übersehen.seht es als weckruf an.habe diesbezüglich sehr viele dokumentationen gesehen und weiss bescheid.jeder hat dreck am stecken auf dem balkan.gruss oliver
    Ein Land bestehend aus 6 Republiken, eine REGULÄRE Armee, und dann hört man immer wieder die JNA hat Kroatien angegriffen. Nur zu Erinnerung: Die JNA war seit 40 Jahren in Kroatien. Man kann kein Land in dem Fall eine Republik angreifen, wo sich eine Armee schon befindet.

  7. #287

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.095
    grb du hast es begriffen.das gefällt mir.es tut sehr gut das ein nicht serbe uns verteidigt und mut beweist.sehr gute einstellung.schick mir eine freundschaftsanfrage.das hast du dir verdient.serbischer gruss oliver

  8. #288
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.172
    Zitat Zitat von Grb Beitrag anzeigen

    Welche hohen Ränge hat man denn mit Serben besetzt???? Und was ist mit Dubrovnik?
    Kannst du nicht lesen? Bereits ab 1967 hat Nikola Ljubicic als Verteidigungminister begonnen die hohen Ränge der JNA mit Serben auszustatten, ebenso wie die Besetzung an sich

    Dubrovnik? Steht doch dort meine Frage??

  9. #289
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.547
    Zitat Zitat von Grb Beitrag anzeigen
    Ein Land bestehend aus 6 Republiken, eine REGULÄRE Armee, und dann hört man immer wieder die JNA hat Kroatien angegriffen. Nur zu Erinnerung: Die JNA war seit 40 Jahren in Kroatien. Man kann kein Land in dem Fall eine Republik angreifen, wo sich eine Armee schon befindet.

    Am 10. März 1991 kam es zu einer dramatischen Sitzung des Präsidiums der SFRJ. Die JNA forderte dabei vom Präsidium – das formal den Oberbefehl über die Streitkräfte hatte – die Ausrufung des Ausnahmezustandes, um gegen die Unruhen in Kroatien und Slowenien vorgehen zu können. Während Serbien, Montenegro, Kosovo und die Vojvodina dafür stimmten, stimmten Kroatien, Slowenien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina dagegen. Damit war der Antrag abgelehnt.

    Vor den Jugoslawienkriegen war die Armee ein multiethnischer Verband. Die meisten (Berufs-)Soldaten und insbesondere Offiziere fühlten sich Jugoslawien als Gesamtstaat verbunden, aber auch ihrer Ethnie verpflichtet. Ende 1991, als Slowenien und Kroatien endgültig aus der Bundesrepublik ausgetreten waren, war die Volksarmee in ihrer Rolle als Armee aller Jugoslawen praktisch gelähmt.

    Am 15. März 1991 erklärte Serbien, dass es sich nicht mehr an die Weisungen des Präsidiums gebunden fühle und gab damit der Armee freie Hand zu agieren.
    Kannst du mir erklären wie Serbien der Jugoslawischen Armee freie Hand geben konnte wo doch vorher Jugoslawien das verboten hat ?

  10. #290
    Grb

    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    grb du hast es begriffen.das gefällt mir.es tut sehr gut das ein nicht serbe uns verteidigt und mut beweist.sehr gute einstellung.schick mir eine freundschaftsanfrage.das hast du dir verdient.serbischer gruss oliver

    Ich verteidige lediglich die Wahrheit, die viele immer noch nicht sehen wollen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Kannst du nicht lesen? Bereits ab 1967 hat Nikola Ljubicic als Verteidigungminister begonnen die hohen Ränge der JNA mit Serben auszustatten, ebenso wie die Besetzung an sich

    Dubrovnik? Steht doch dort meine Frage??

    Achso,dann stell dir mal die Frage, wer in den 90- ern das Sagen hatte in der Armee. Verteidigungsminister war halb Kroate, Premier war Kroate, Präsident war Kroate, Aussenminister war Kroate, von den 16 ranghöchsten Offizieren in der JNA waren zwei aus Serbien, von welchen Serben sprichst du also??

    Und Dubrovnik ist eine Sache für sich, findest du nicht.

    http://www.ictytranscripts.org/trial...c/021218IT.htm

    Hier ein Verhör von Petar Poljanic in den Haag 2002. Petar Poljanic war damals Bürgermeister in Dubrovnik. In diesem Verhör muss er gestehen, das Dubrovnik gar nicht zerstört wurde, wie es überall in den Medien zu sehen und zu lesen war.

    Jetzt wüsste ich gerne von dir, warum er das zugegeben hat, wenn du das Gegenteil behauptest?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Kannst du mir erklären wie Serbien der Jugoslawischen Armee freie Hand geben konnte wo doch vorher Jugoslawien das verboten hat ?
    Wie konnte Serbien die Befugnis über die Armee haben, wenn KEIN Serbe dazu befugt war. Siehe Beitrag oben.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 05.07.2006, 23:18
  2. Den Haag: Trotzen, leugnen und Zeit schinden
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2006, 19:25
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 17:26
  4. Del Ponte übt Kritik an Kroatien und Serbien
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.09.2005, 17:58
  5. Kroatien und Serbien zusammen in die EU
    Von Krajisnik im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.02.2005, 16:36