BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 20 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 194

Wieder Hakenkreuze und Ustasa-Symbolik in Mostar

Erstellt von Hercegovac, 23.01.2012, 15:28 Uhr · 193 Antworten · 10.836 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.797
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Ich habs dir schon vorher 1000mal erklärt, Ken und zwar jedes Mal ausgehend davon, dass sich jeder sehen kann wie er will und dass mein Ziel keine Provokation war, ne seri ba vise.
    Das es keine Provokation war, habe ich (jetzt) verstanden (bei dir weiss man ja nie).

    Aber das andere war ja genau der Kern meiner Kritik. I zato i dalje serem, auch wenn du es mir 10'000 Mal erklärt hast. Die Erklärung habe ich verstanden, der Kritikpunkt bleibt bzw. blieb bis zu deiner "abschliessenden Stellungnahme".

  2. #102
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    Das hat weniger mit dem Lesen als mit dem Verständnis des Gelesenen zu tun. Hättest du es gleich so wie gerade eben formuliert, hätte ich es verstanden.


    Nun, ich tue das bedingt. Ich bin mir dessen bewusst, dass es nicht ganz vergleichbar ist, aber so abwegig ist der Vergleich nicht. Ich habe mich jahrelang mit Ethnologie befasst. Es ist auch nur eine Wissenschaft, auch wenn die ethnische Zugehörigkeit nicht ganz so klar definiert ist wie die Geschlechtszugehörigkeit. Aber sie kann rein wissenschaftlich definiert werden.



    1. Nicht alles, was der Mensch tut, fühlt oder denkt hat Sinn.
    2. Man sieht es nicht nur als Mutterstatt, es IST der Mutterstaat der eigenen Nation.

    Nehmen wir folgenden Fall an. BiH hat man nun aufgeteilt und die West-Herzegowina hätte sich an Kroatien angeschlossen. Was sind dann die Menschen da in ethnischem Sinn? Katholische Bosnier? Katholische Herzegowiner? Das gilt jetzt aufgrund deiner endgültigen Stellungnahme eigentlich nich mal dir, sondern den Mitlesern, denn es gibt ja doch viele, welche den BiH-Kroaten ihre kroatische Identität absprechen.---



    Schön! So deutlich hast du es bislang nicht formuliert. Du müsstest Verständnis dafür haben, dass man dich aufgrund der bisherigen Äusserungen auch anders verstehen konnte.

    Ich hege auch eine Zuneigung zum Staat BiH, und nicht einmal eine heimliche. Deshalb werde ich BiH-Kroaten und -Serben aber nicht als katholische oder orthodoxe Bosnier bezeichnen. Deren ethnische Zugehörigkeit ist nicht das Problem BiHs, sondern deren Instrumentalisierung.



    Du kannst mich nun überheblich nennen, aber es gibt genau zwei Bereiche, über die ich nicht bzw. nur sehr eingeschränkt mit Laien diskutieren werde: Ethnologie und Geschichte.
    Ich werde dich mit Sicherheit nicht als überheblich bezeichnen. Und weißt du warum? Weil du für mich ein in der Schweiz geborener Kroate bist der aus einer sehr einseitiger Lektüre die Geschichte Jugoslawiens und Bosniens gelernt hat und diese jetzt als ein Top -Historiker an uns weiter verkaufen möchte. Ich sage dazu ganz klar: NEIN DANKE. Ich kenne unsere Geschichte und heutige Problematik auch ohne deiner gelesener " Meinung ".

    Gruß.

  3. #103
    Esseker
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    Das es keine Provokation war, habe ich (jetzt) verstanden (bei dir weiss man ja nie).

    Aber das andere war ja genau der Kern meiner Kritik. I zato i dalje serem, auch wenn du es mir 10'000 Mal erklärt hast. Die Erklärung habe ich verstanden, der Kritikpunkt bleibt bzw. blieb bis zu deiner "abschliessenden Stellungnahme".
    Lilith hats beispielsweise sehr gut verstanden, als praktisch "Außenstehende". Dass du und einpaar andere sofort mit "Wir Kroaten.." etc. reagiert ist für mich verständlich, aber nicht dass ich mich schlecht ausgedrückt hätte.
    Das was ich in meiner Stellungnahme schrieb, habe ich vorher mindestens 3mal geschrieben.

  4. #104
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Lilith hats beispielsweise sehr gut verstanden, als praktisch "Außenstehende". Dass du und einpaar andere sofort mit "Wir Kroaten.." etc. reagiert ist für mich verständlich, aber nicht dass ich mich schlecht ausgedrückt hätte.
    Das was ich in meiner Stellungnahme schrieb, habe ich vorher mindestens 3mal geschrieben.
    Pusti ga Esko. Njemu je lakše jedan metar u guzicu nego jedan milimetar u glavu. Previše je zapadnih knjiga pročitao da bi mogo da razumije šta mu jedan rođeni Hrvat kaže.

  5. #105
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.797
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Ich werde dich mit Sicherheit nicht als überheblich bezeichnen. Und weißt du warum? Weil du für mich ein in der Schweiz geborener Kroate bist der aus einer sehr einseitiger Lektüre die Geschichte Jugoslawiens und Bosniens gelernt hat und diese jetzt als ein Top -Historiker an uns weiter verkaufen möchte. Ich sage dazu ganz klar: NEIN DANKE. Ich kenne unsere Geschichte und heutige Problematik auch ohne deiner gelesener " Meinung ".

    Gruß.
    1. Woher willst du wissen, aus welcher Lektüre ich die Geschichte Bosniens und Kroatiens gelernt habe?
    2. Wenn denn meine Sicht einseitig ist, was sollte mich daran hindern, deine Sicht als einseitig zu sehen?
    3. Ich bin nicht einmal praktizierender Historiker, geschweige den Top-Historiker. Ethnologie hat nur bedingt etwas mit Geschichte zu tun und ist nicht Bestandteil eines GW-Studiums, du Genie. Aber weil Ethnologie Hand in Hand mit Geschichte geht, habe ich mich ein paar Jahre intensiv zusammen mit einem österreichisch-russischen Ethnologen und träger von drei Doktortiteln (unter Anderem von der Lomonossow-Universität) mit dem Thema befasst.

  6. #106
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.408
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Wie kann man Kroatien, also das heutige, als Mutterstaat sehen, wenn die gesamte Familie immer schon in Bosnien-Herzegowina war? Welcher Sinn steckt dahinter?
    Der Sinn dahinter steckt in der Abgrenzung von den anderen Ethnien in BiH. Gäbe es diese nicht, würde man es einfach "Kroatien" nennen und irgendwann mit Kroatien verschmelzen.

    Siehe Albaner, die nennen sich (mehrheitlich) nicht Kosovaren, Macedonier, Griechen usw. obwohl ihre Vorfahren wer weiß vor wie langer Zeit dorthin gewandert sind - ich denke das ist vergleichbar

  7. #107
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    Das hat weniger mit dem Lesen als mit dem Verständnis des Gelesenen zu tun. Hättest du es gleich so wie gerade eben formuliert, hätte ich es verstanden.


    Nun, ich tue das bedingt. Ich bin mir dessen bewusst, dass es nicht ganz vergleichbar ist, aber so abwegig ist der Vergleich nicht. Ich habe mich jahrelang mit Ethnologie befasst. Es ist auch nur eine Wissenschaft, auch wenn die ethnische Zugehörigkeit nicht ganz so klar definiert ist wie die Geschlechtszugehörigkeit. Aber sie kann rein wissenschaftlich definiert werden.



    1. Nicht alles, was der Mensch tut, fühlt oder denkt hat Sinn.
    2. Man sieht es nicht nur als Mutterstatt, es IST der Mutterstaat der eigenen Nation.

    Nehmen wir folgenden Fall an. BiH hat man nun aufgeteilt und die West-Herzegowina hätte sich an Kroatien angeschlossen. Was sind dann die Menschen da in ethnischem Sinn? Katholische Bosnier? Katholische Herzegowiner? Das gilt jetzt aufgrund deiner endgültigen Stellungnahme eigentlich nich mal dir, sondern den Mitlesern, denn es gibt ja doch viele, welche den BiH-Kroaten ihre kroatische Identität absprechen.---



    Schön! So deutlich hast du es bislang nicht formuliert. Du müsstest Verständnis dafür haben, dass man dich aufgrund der bisherigen Äusserungen auch anders verstehen konnte.

    Ich hege auch eine Zuneigung zum Staat BiH, und nicht einmal eine heimliche. Deshalb werde ich BiH-Kroaten und -Serben aber nicht als katholische oder orthodoxe Bosnier bezeichnen. Deren ethnische Zugehörigkeit ist nicht das Problem BiHs, sondern deren Instrumentalisierung.



    Du kannst mich nun überheblich nennen, aber es gibt genau zwei Bereiche, über die ich nicht bzw. nur sehr eingeschränkt mit Laien diskutieren werde: Ethnologie und Geschichte.
    Das ist aber das, was ich zumindest meinte mit unterschiedlicher Sichtweise, unterschiedlicher Gewichtung..

    Du hast aufgezählt, was zum Begriff Identität gehört. Schwerpunkt scheint dabei Identität mit einer Volksgruppe. Andere würden, notfalls auf einer anderen Ebene. vielleicht noch die Zugehörigkeit zu einem Staat einbeziehen.

    In BiH besteht ein großes Problem des Nationbuilding. Dieses Problem besteht durchaus aufgrund der scheinbar oft stärkeren Gewichtung der eigenen Identität nach ethnischer Zugehörigkeit. Diese wiederum koppelt sich noch dazu auch im Grunde auch an unterschiedliche Religionen. Fatal für einen Vielvölkerstaat. Und ohne Staatsgebilde funktionieren Gesellschaften nicht. Identität oder Kriterien dafür sind wohl nichts starres, sondern können auch Entwicklungen unterliegen. Wir brauchen und wir sollten nicht über die Möglichkeit der Teilung diskutieren. Sondern über jene des Zusammenführens. Dazu braucht es gemeinsamer identitätsstiftender Merkmale. Und ein (mögliches) Merkmal ist Bosnier, nicht Bosniake, Serbe, Kroate. Sondern Bosnier. Ich finde es gut, darum ging und geht es Esseker und ich teile diesen "Versuch".

  8. #108
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.797
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Lilith hats beispielsweise sehr gut verstanden, als praktisch "Außenstehende". Dass du und einpaar andere sofort mit "Wir Kroaten.." etc. reagiert ist für mich verständlich, aber nicht dass ich mich schlecht ausgedrückt hätte.
    Das was ich in meiner Stellungnahme schrieb, habe ich vorher mindestens 3mal geschrieben.
    Moment! Für mich hat das überhaupt nichts mit "Wir Kroaten" zu tun. Nur, damit keine Missverständnisse aufkommen. Ich hätte exakt auf die gleiche Weise reagiert, wenn völlig andere Völker das Thema gewesen wären, und zwar aus dem einfachen Grund, weil ich mich mit der Thematik auskenne und nicht weil ich Kroate bin.
    Für mich hast du es halt nicht deutlich genug geschrieben. Aber ich erinnere daran, was ich als erstes geschrieben habe:
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    Nun stellt sich für mich die Frage, worum es überhaupt geht. Essekers Aussagen (katholische Bosnier/Herzegowiner) implizieren meiner Meinung nach (ich kann mich auch irren), dass er ihnen das Recht auf Bekenntnis zur kroatischen Identität abspricht. Ich gehe mal davon aus, dass "Volk" in diesem Sinne nicht mit "Staatsvolk" sondern mit Ethnie gleichgesetzt wird.
    [...]
    Ich schätze, wir können das nun beenden.

    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Pusti ga Esko. Njemu je lakše jedan metar u guzicu nego jedan milimetar u glavu. Previše je zapadnih knjiga pročitao da bi mogo da razumije šta mu jedan rođeni Hrvat kaže.
    I? Jel' ti sada malo lakše?

  9. #109
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    die Bezeichnung "katholische Bosnier" wurde nich aufgrund von Provokationen oder einer Art des kroatischen Chauvinismus gewählt, sondern wegen meiner heimlichen Zuneigung zum Staat Bosnien-Herzegowina und dem persönlichen Anliegen, dieses Land endlich wieder stabil zu sehen.
    Solange sich die Menschen dort trennen wollen, und ich weiß, es sind die meisten dort nicht so, wird es aber nicht bergauf gehen, weswegen ich aus freien Willen und Überzeugung auch weiterhin "katholische Bosnier" sagen werde, ohne jemanden das "Kroatentum abzusprechen" oder ihn dazu zu nötigen sich selber als "Bosnier" zu bezeichenen.
    So etwas habe ich nie gesagt und werde ich auch nicht. Ich distanziere mich davon.

    Dankeschön
    Was für eine gequirlte Kacke eines sich selbst gerne reden hörenden Dummschwätzers.

    Warum nicht gleich alle auf Goli Otok schicken die sch als Bosniake, Serbe oder Kroate bezeichnen?
    Wozu die langen Ansprachen?

    In der BiH Verfassung sind 3 Völker Staatstragend, dies geschah nicht aus Langeweile um das Papier zu füllen.

    Diese 3 Völker haben gemeinsam einen politischen Schlüssel zu finden der ALLEN 3 Völkern gerecht wird und nicht nur dem einen oder anderen Volk zu gute kommt.

    Ob das solchen oberflächlichen Spassten wie dir einleuchtet oder nicht ist absolut irrelevant.


  10. #110
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.179
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    ....
    I? Jel' ti sada malo lakše?



    P.S. Ihr seid meilenweit vom eigentlichen Thema abgekommen

Seite 11 von 20 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Ustasa
    Von Vuk im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 675
    Letzter Beitrag: 03.01.2016, 12:51
  2. Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 14:07
  3. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  4. Velez Mostar - Zrinjski Mostar
    Von BosnaHR im Forum Sport
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 11:55
  5. -U- Ustasa
    Von doener-sellerie im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.07.2006, 08:52