BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Wie steht das Balkanforum zur Lies! Stiftung?

Teilnehmer
26. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Salafistisch und Radikal.

    14 53,85%
  • Organisation die einen Fundatelistischen Glauben predigen.

    5 19,23%
  • Gute Organisation jedoch mit einigen Wirrköpfen.

    3 11,54%
  • Exzellente Organisation die den Wahren Glauben in Deutschland verbreitet.

    4 15,38%
Seite 16 von 17 ErsteErste ... 6121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 164

Was haltet ihr von der Lies! Stiftung?

Erstellt von Guerrier, 28.10.2014, 16:28 Uhr · 163 Antworten · 9.394 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von bahro

    Registriert seit
    27.02.2014
    Beiträge
    3.265
    Irgendwie dreht sich hier alles im Kreis.

  2. #152
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.159
    živi ringišpil

  3. #153
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    "LIES" da dachte ich spontan an das Bildungsprogramm in Serbien das die 75% AnAlalphabethen- rate senken soll. Ziel sind 70%.
    Auf jeden fall aber soviel das ein Belgrader Bürger problemlos einen Steckbrief eines kriegverbrechers lesen kann.

    LG

  4. #154
    Guerrier
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Jup, bitte direkt an diejenigen schicken, die den Islam wohl falsch verstehen und mit Interpretationen nicht so viel am Hut haben. Also genau dahin, wo der Islam grade tobt. Syrien, Libyen, Ägypten, Irak, Iran, ...
    Nicht der Islam tobt sondern der Hass,der verschiedener Menschen im Nahen Osten.
    Diese Hass ist nicht aus dem Islam hervorgegangen sondern durch plumpe Fehler in der Kolonial-Politik
    der Westmächte im 19 und 20 Jahrhundert. Vor der Kolonialisierung lebten die Menschen in Njed, Marokko, Ägypten, Syrien und Persien weitgehend Friedlich. Erst durch den Einmarsch der Briten und Franzosen im Nahen Osten und Nordafrika kam es zu Spannungen durch strikte Trennungen der verschiedenen Religionen und Glaubensrichtungen die auch nach der Kolonialzeit in den Köpfen der Menschen existierten. Vorallem jedoch die Radikale Ausbeutung dieser Völker und die absichtlich erzeugte Literaturknappheit die Tiefe einschnitte in Bildung und Sozialwesen erzeugt haben prägen immer noch ein Großteil der heutigen Arabischen Staaten wodurch Nährboden für die Heutigen Salafistischen Strömungen entschand. Das also der Islam tobt halte ich für Falsch. Eher tiefer Hass der Bevölkerung und Machtgier bestimmter Menschen die diesen zu ihren eigenen Vorteil nutzen und Irreführende Interpretationen des Koran predigen um Grausamkeiten und Eroberungsfeldzüge die momentan im Nahen Osten stattfinden zu rechtfertigen, haben zu dem Geführt was Heute geschieht.

  5. #155
    Avatar von The Power

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.352
    Zitat Zitat von Guerrier Beitrag anzeigen
    Nicht der Islam tobt sondern der Hass,der verschiedener Menschen im Nahen Osten.
    Diese Hass ist nicht aus dem Islam hervorgegangen sondern durch plumpe Fehler in der Kolonial-Politik
    der Westmächte im 19 und 20 Jahrhundert. Vor der Kolonianisierung lebten die Menschen in Njed, Marokko, Ägypten, Syrien und Persien weitgehend Friedlich. Erst durch den Einmarsch der Briten und Franzosen im Nahen Osten und Nordafrika kam es zu Spannungen durch strikte Trennungen der verschiedenen Religionen und Glaubensrichtungen die auch nach der Kolonialzeit in den Köpfen der Menschen existiert. Vorallem jedoch die Radikale Ausbeutung dieser Völker und die absichtlich erzeugte Literaturknappheit die Tiefe einschnitte in Bildung und Sozialwesen erzeugt haben prägen immer noch ein Großteil der heutigen Arabischen Staaten wodurch Nährboden für die Heutigen Salafistischen Strömungen entschand. Das also der Islam tobt halte ich für Falsch. Eher tiefer Hass der Bevölkerung und Machtgier bestimmter Menschen die diesen zu ihren eigenen Vorteil nutzen und Irreführende Interpretationen des Koran predigen um Grausamkeiten und Eroberungsfeldzüge die momentan im Nahen Osten stattfinden zu rechtfertigen, haben zu dem Geführt was Heute geschieht.
    Klingt nicht mal unlogisch!

  6. #156
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    9.046
    Gute Sache.

  7. #157
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.229
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    "LIES" da dachte ich spontan an das Bildungsprogramm in Serbien das die 75% AnAlalphabethen- rate senken soll. Ziel sind 70%.
    Auf jeden fall aber soviel das ein Belgrader Bürger problemlos einen Steckbrief eines kriegverbrechers lesen kann.

    LG

  8. #158
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.202
    Zitat Zitat von Guerrier Beitrag anzeigen
    Nicht der Islam tobt sondern der Hass,der verschiedener Menschen im Nahen Osten.
    Diese Hass ist nicht aus dem Islam hervorgegangen sondern durch plumpe Fehler in der Kolonial-Politik
    der Westmächte im 19 und 20 Jahrhundert. Vor der Kolonialisierung lebten die Menschen in Njed, Marokko, Ägypten, Syrien und Persien weitgehend Friedlich. Erst durch den Einmarsch der Briten und Franzosen im Nahen Osten und Nordafrika kam es zu Spannungen durch strikte Trennungen der verschiedenen Religionen und Glaubensrichtungen die auch nach der Kolonialzeit in den Köpfen der Menschen existierten. Vorallem jedoch die Radikale Ausbeutung dieser Völker und die absichtlich erzeugte Literaturknappheit die Tiefe einschnitte in Bildung und Sozialwesen erzeugt haben prägen immer noch ein Großteil der heutigen Arabischen Staaten wodurch Nährboden für die Heutigen Salafistischen Strömungen entschand. Das also der Islam tobt halte ich für Falsch. Eher tiefer Hass der Bevölkerung und Machtgier bestimmter Menschen die diesen zu ihren eigenen Vorteil nutzen und Irreführende Interpretationen des Koran predigen um Grausamkeiten und Eroberungsfeldzüge die momentan im Nahen Osten stattfinden zu rechtfertigen, haben zu dem Geführt was Heute geschieht.
    Die beste Zeit der Araber war damals in ihrer Blütezeit wo sie mit ihrer Bildung jenen Ländern weit vorraus waren.
    Diese Zeit wurde dann überdeckt durch Fremdbesatzer die sie zu ihren Kolonien machten und die Araber ihre Entwicklung die sie in ihrer Blützeit hatten nicht weiter ausdehnen konnten.Den Rest hast du sehr gut Beschrieben.Hut ab,hätte es nicht besser schreiben können.Respekt!!

  9. #159
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.159
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Die beste Zeit der Araber war damals in ihrer Blütezeit wo sie mit ihrer Bildung jenen Ländern weit vorraus waren.
    Diese Zeit wurde dann überdeckt durch Fremdbesatzer die sie zu ihren Kolonien machten und die Araber ihre Entwicklung die sie in ihrer Blützeit hatten nicht weiter ausdehnen konnten.Den Rest hast du sehr gut Beschrieben.Hut ab,hätte es nicht besser schreiben können.Respekt!!
    Waren die Araber zu der Zeit nicht selber Fremdbesatzer hier und da und dort? Und hatten nicht sie von der Bildung eroberter Reiche profitiert, z.B. von Persien oder Ägypten?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Guerrier Beitrag anzeigen
    Nicht der Islam tobt sondern der Hass,der verschiedener Menschen im Nahen Osten.
    Diese Hass ist nicht aus dem Islam hervorgegangen sondern durch plumpe Fehler in der Kolonial-Politik
    der Westmächte im 19 und 20 Jahrhundert. Vor der Kolonialisierung lebten die Menschen in Njed, Marokko, Ägypten, Syrien und Persien weitgehend Friedlich. Erst durch den Einmarsch der Briten und Franzosen im Nahen Osten und Nordafrika kam es zu Spannungen durch strikte Trennungen der verschiedenen Religionen und Glaubensrichtungen die auch nach der Kolonialzeit in den Köpfen der Menschen existierten. Vorallem jedoch die Radikale Ausbeutung dieser Völker und die absichtlich erzeugte Literaturknappheit die Tiefe einschnitte in Bildung und Sozialwesen erzeugt haben prägen immer noch ein Großteil der heutigen Arabischen Staaten wodurch Nährboden für die Heutigen Salafistischen Strömungen entschand.
    Was heißt "Trennungen der verschiedenen Religionen und Glaubensrichtungen" und "und die absichtlich erzeugte Literaturknappheit die Tiefe einschnitte in Bildung und Sozialwesen erzeugt haben"? Bitte mal mit Quellen belegen, und auch den Rückschluss, dass der "Nährboden für die Heutigen Salafistischen Strömungen entschand".

  10. #160
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.202
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Waren die Araber zu der Zeit nicht selber Fremdbesatzer hier und da und dort? Und hatten nicht sie von der Bildung eroberter Reiche profitiert, z.B. von Persien oder Ägypten?
    Sie haben fremde und benachbarte Länder erobert auch von der Bildung profitiert,stimmt.
    Sie haben dieses Wissen was sie sich angeeignet haben wie durch die Perser,Griechen und Inder weiter ausgedenht und es schliesslich Perfektuniert so das sie europäischen Ländern was Wissen und Bildung (Wissenschaft) angeht sehr weit vorraus waren.

Ähnliche Themen

  1. was haltet ihr von diesem lied?
    Von Barney Ross im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 19:48
  2. Was haltet ihr von der BALKANLIGA ???
    Von stolez im Forum Sport
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 22:04
  3. Was haltet ihr von der NPD?
    Von Serbian Eagle im Forum Politik
    Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 02:07
  4. Was haltet ihr von der EU?
    Von Krešimir im Forum Politik
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 22:06