BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Hass-Barometer ist relativ

Erstellt von Zurich, 14.11.2014, 10:56 Uhr · 24 Antworten · 1.254 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089

    Frage Hass-Barometer ist relativ

    Habe mit hrhrhrvat in einem Thread über etwas besprochen, was meiner Meinung nach einen eigenen Thread verdient.

    Nachdem er die heutige Hasslage zwischen den südslawischen Völkern etwas gar extrem negativ darstellte, musste ich hiermit antworten:

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Das was du jetzt sagst, ist sehr sehr relativ und diese Sichtweise sehr Menschen-abhängig.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Leute, die Höchst-nationalistisch eingestellt ist, eben genau das so beschreiben: Überall blanker Hass, "wir haben uns immer gehasst", und "alle haben sich gehasst", und "wir werden uns immer hassen",...etc...etc...etc... blablabla...
    Und wenn etwas passiert und in den Medien kommt, dann isolieren sie alles Gute und sehen eben nur dass und suchen Bestätigung, dass sie recht haben, a la: "Siehst du, ich habe es dir gesagt: Hass!!!" (und es macht auch irgendwie den Anschein, als ob dieser einer hässlicher Vorfall ihnen Freude bereiten würde).

    Und dann gibt es eben noch die andere Seite. Leute die es ganz anders sehen.
    Ich habe viele Kroatische Kollege. Viele aus Istrien, West-Slawonien und Zagreb/Zagorije-Region. Und ich war mehrmals dort bei denen zu Besuch und kenne auch die Leute dort (Verwandte, Kollegen von denen etc..) und ich wurde stets immer freundlich aufgenommen ohne jegliche noch so kleine schlimme Bemerkung gegenüber Serben. Und das gleiche war, als sie zu mir in meine Heimatstadt nach Banja Luka kamen. Sie waren sogar überrascht, dass an unserer Pijaca kroatische Fussballtrikots verkauft werden, dass Banjaluka vollgeklebt mit Werbung von kroatischen Feriendestinationen ist (Makarska, Dubrovnik,..etc..) und überall "zagrebacka Banka" ist, das jetzt eine neue katholische Kathedrale erbaut wird und das kroatische TV-Sendern im Fernsehen in der Mehrheit sind (Hrt 1-4, Nova, RTL,..etc...) und Leute dies auch schauen, und das meine Bekannte alle nett zu ihnen waren und wir zusammen mit denen in den BL-Ausgang gingen und zusammen feierten. - Alles kein Problem.
    - Nun... Das ist jetzt die Kehrseite der Medallie, die Nationalisten eben nie gerne erwähnen, da sie es nicht in ihrem Weltbild haben wollen. Alles was nur ein bisschen nach Jugoslawentum, Unionismus oder gar blosse Versöhnung schmeckt, wird strikt abgelehnt und ausgeblendet!
    Stimmt ihr mir auch zu, dass die Ansicht über die Hasslage sehr stark mit der eigenen politischen Einstellung zusammenhängt?

    Klar... Gewisse unschöne Sachen passieren und kommen in die Medien (vor allem rund um Fussball, aber die "Fans" dort bestehen ja sowieso zu 90% aus Ultranationalisten und sonstigen Idioten), aber meiner Meinung nach wiederspiegelt das nicht die ganze Gesellschaft und auch wenn es den Hass gibt, er ist rapide am Abnehmen, auch zwischen Serben und Albaner (obwohl dieser leider weitaus höher ist als zwischen den südslawischen Völkern).
    - Ist halt meine Meinung. Aber vielleicht liegt auch dies daran, dass ich eben kein Nationalist bin.

  2. #2

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Hass ist menschlich. Wieso kapierst du das nicht? Du hasst doch selber und tust hier auf Oralapostel.

  3. #3
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.179
    Nein, ist völlig unabhängig von der politischen Einstellung. Man kommt zwar miteinander klar im Moment des Zusammenseins, aber installier mal ne Wanze wenn Landsleute ausschließlich untereinander sind und über die ehemaligen Landsleute sprechen. Dann wird klar was Sache ist

  4. #4

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.095
    leute hass und liebe gehören zusammen.wie ying und yang,feuer und wasser,dick und doof,harry und sally.zum leben gehört zu hassen und zu lieben.das macht das leben lebenswert.selbst im kindergarten gibt es schon feindschaften und banden die auf einander losgehen.gruss oliver

  5. #5

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Es gibt keinen Menschen, der nicht hasst.

  6. #6
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    Je niedriger Intelligenz und Bildungsstatus, desto geringer Fähigkeit zur Selbstkritik und somit sich vom Hass zu lösen! Da der Balkan so mit die dümmste und primitivste Ecke Europas ist, ist der Hassbarometer dort relativ hoch! Glaub die Patrioten hier im Forum sind auch nicht die hellsten

  7. #7
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.093
    mal wird nett geredet über die andern mal schlecht.

  8. #8
    koelner
    Hasst doch gerne alle bis ihr schwarz werdet. Aber es ist falsch zu sagen, man MUSS hassen. Der Mensch hat die Gabe mitbekommen, seine Gedanken und Gefühle zu bemerken und darüber nachzudenken. Ansonsten würden wir alle den ganzen Tag mit offener Hose hinter den Mädels herlaufen, wenn wir nicht gerade die Karnickel im Stadtpark fressen oder mit Knüppeln auf die anderen Sippen losgehen..

    Gerade jemand, der von sich sagt er sei in irgendeiner Form gläubiger Christ, hat es nicht verstanden. Ich will nicht den Papst spielen. Aber so viel sollte man schon anerkennen: Jesus ist nicht auf die Erde gekommen und hat gesagt: "Leute, wenn euch nach Hass ist, dann raus damit!" es ist eben mit ein bisschen Arbeit verbunden, Has und Triebe zu reflektieren und sich für das beste zu entscheiden. Wer meint das wäre unmöglich der könnte auch im Primatenhaus im Zoo wohnen.

    Amen Brüder!

  9. #9
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Hasst doch gerne alle bis ihr schwarz werdet. Aber es ist falsch zu sagen, man MUSS hassen. Der Mensch hat die Gabe mitbekommen, seine Gedanken und Gefühle zu bemerken und darüber nachzudenken. Ansonsten würden wir alle den ganzen Tag mit offener Hose hinter den Mädels herlaufen, wenn wir nicht gerade die Karnickel im Stadtpark fressen oder mit Knüppeln auf die anderen Sippen losgehen..

    Gerade jemand, der von sich sagt er sei in irgendeiner Form gläubiger Christ, hat es nicht verstanden. Ich will nicht den Papst spielen. Aber so viel sollte man schon anerkennen: Jesus ist nicht auf die Erde gekommen und hat gesagt: "Leute, wenn euch nach Hass ist, dann raus damit!" es ist eben mit ein bisschen Arbeit verbunden, Has und Triebe zu reflektieren und sich für das beste zu entscheiden. Wer meint das wäre unmöglich der könnte auch im Primatenhaus im Zoo wohnen.

    Amen Brüder!
    Ich hasse Kölsch und alle die es wagen diesen Gerstenfruchtsaft als Bier zu bezeichnen.
    Djihhhaaaad - Deus Io Vult.

  10. #10
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.179
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Es gibt keinen Menschen, der nicht hasst.
    Das ist Quatsch.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hass was ist das
    Von piran im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 16:26
  2. Kosovo ist den Serben relativ egal
    Von John Wayne im Forum Politik
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 19:01
  3. Kosovo ist den Serben relativ egal
    Von Besa Besë im Forum Kosovo
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 15:22
  4. BiH: "Die Zeit des Hasses ist vorbei"
    Von Der_Buchhalter im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.12.2008, 16:01
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.05.2005, 09:00