BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Hass-Barometer ist relativ

Erstellt von Zurich, 14.11.2014, 10:56 Uhr · 24 Antworten · 1.257 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von TurnOver

    Registriert seit
    15.07.2014
    Beiträge
    611
    Zitat Zitat von Lido Beitrag anzeigen
    Je niedriger Intelligenz und Bildungsstatus, desto geringer Fähigkeit zur Selbstkritik und somit sich vom Hass zu lösen! Da der Balkan so mit die dümmste und primitivste Ecke Europas ist, ist der Hassbarometer dort relativ hoch! Glaub die Patrioten hier im Forum sind auch nicht die hellsten
    Auf den Punkt gebracht!

  2. #12
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Ich denke, der Haß bewegt sich auf mehreren Achsen. Zum einen ist er oft eine Folgeerscheinung von Vorurteilen, die wiederum ein Indiz für mangelnde Reflexion sind. Aber er ist natürlich auch stark situationsabhängig. Geht es um "weiche" Themen, etwa um Kunst und Kultur, Musik, Küche usw. überwiegen die Gemeinsamkeiten und man ist sich leicht einig oder empfindet das Fremde als willkommene Ergänzung. Geht es hingegen um "harte" Themen wie Geschichte und Politik, aber auch Sport oder Religion, sind die Fronten viel stärker verhärtet, weil man eben gegensätzliche Positionen besetzt. Sicher auch, weil diese Themen kaum ein Sowohl-als-auch zulassen, sondern zwingend das Entweder-oder fordern.

    Außerdem spielen natürlich die persönlichen Erfahrungen mit hinein (und damit natürlich auch irgendwo das Lebensalter, da es die Größe der Summe der Erfahrungen beeinflußt). Wer in der Diaspora mit Angehörigen anderer (eigentlich "verfeindeter) Ethnien zu tun hat und positive Erfahrungen macht oder wer sich noch an die Zeit des friedlichen Zusammenlebens erinnert oder gar noch Freunde aus dieser Zeit hat, wird sich leichter damit tun, die Vorurteile und Befindlichkeiten hinter sich zu lassen, als jemand, der traumatische Kriegserlebnisse hat und/ oder in einem Klima des Hasses aufgewachsen ist.

    Leider findet in meinen Augen viel zu wenig Vergangenheitsbewältigung statt. Das ist objektiv dumm. Denn wie auch immer man persönlich dazu steht, man wird auch künftig in der einen oder anderen Form miteinander, oder zumindest nebeneinander, leben müssen. Nicht nur, daß es sich angenehmer lebt, wenn man sich gegenseitig halbwegs mag und wenigstens respektiert, es ist auch einfach sicherer. Mit Vererben des Hasses legt man den Samen für künftige Konflikte, die vielleicht dann zum Ausbruch kommen, wenn man eigentlich gerade mit der Angelegenheit abgeschlossen hatte und sich nur noch einen friedlichen Lebensabend gewünscht hat.

  3. #13
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728



    Als hätte er es geahnt.

  4. #14
    Yashar
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen



    Als hätte er es geahnt.
    Diese Rede ist einfach genial.

    Diese Version hier finde ich ziemlich gut:



    Sry, hab keines mit besserer Quali gefunden.

  5. #15
    Avatar von Lanchiii

    Registriert seit
    23.07.2014
    Beiträge
    430
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Nein, ist völlig unabhängig von der politischen Einstellung. Man kommt zwar miteinander klar im Moment des Zusammenseins, aber installier mal ne Wanze wenn Landsleute ausschließlich untereinander sind und über die ehemaligen Landsleute sprechen. Dann wird klar was Sache ist
    Ich würde sagen, dass eine Besserung in Sicht ist, besonders bei der jüngeren Generation. Es ist allgemein bekannt, dass heute mit Partyvolk gefüllte Busse nach Serbien fahren, um dort zu feiern und vom günstigeren Angebot zu profitieren. Aber auch immer mehr ältere Touristen aus Serbien kommen wieder an die alten Urlaubsorte zurück, die an der kroatischen Küste liegen und mit denen sie Jugenderinnerungen verbinden. Montenegro ist zu klein, um im Sommer zuerst ganz Montenegro und dann noch ganz Serbien an der Küste unterzubringen. Zumindest diejenigen, die keine grossen familiären Verluste erleiden mussten und so...


    Die absurdeste Form von Hass ist in meinen Augen Hass, der Widersprüche in sich trägt, auf Widersprüchen aufbaut

    Ein Beispiel, der Hass in Form von Antisemitismus zu Nazizeiten, bei dem die Feindvorstellung vom Juden jeden realen Sinn verlor. Sie wurden für zwei Verbrechen beschuldigt, die einander eigentlich ausschlossen. Einerseits sollen die Juden die goldene kapitalistische Internationale bilden, die zum Ziel hatte, alle Völker der Welt auszurauben, andererseits aber auch die rote antikapitalistische kommunistische Internationale bilden, um den Kapitalisten der ganzen Welt Geld wegzunehmen. Aus dieser Theorie folgten dann Schlüsse wie Roosevelt, englische Führung = Jude

    Okay, wenn man keine roten Tomaten mag dann ist das in Ordnung, aber eine ganze Gruppe von Menschen ohne jegliche Argumente unter dem Vorwand Hass (Begründung Hass: keine Ahnung, ist einfach so) oder noch besser unter widersprüchlichen Argumenten zu verachten, den Tod zu wünschen……für diese Personen siehe Kölners Ratschlag...

    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    (…) könnte auch im Primatenhaus im Zoo wohnen.

    Amen Brüder!

    Dasselbe Prinzip gilt auch für Homophobe, Xenophobe, untolerante Leute jeglicher Art
    Wenn ich mich nur an Argumente wie "die Gay-Lobby wird noch die Weltherrschaft übernehmen" erinnere…..die Geschichte wiederholt sich ja bekanntlicheigentlich zum Weinen.

  6. #16
    Avatar von Slatka Mala Veštica

    Registriert seit
    04.07.2014
    Beiträge
    982
    Ich werd nie verstehen, wie man aus prinzip jemanden hassen kann, ohne ihn persönlich zu kennen. Abgesehen davon ist hass ein sehr, sehr starkes wort, mit dem man nicht so um sich werfen sollte. Hass ist das gegenteil von liebe, wie wir alle wissen, und alles, worüber wir mal dahin sagen, dass wir es lieben, lieben wir sicher nicht. Lieben tun wir maximal unsere familie, freunde, kinder etc. Somit hassen wir auch nicht alles, worüber wir uns auslassen. Richtiger hass ist so wie richtige liebe ganz tief verankert, braucht zeit, um sich aufzubauen. An liebe auf den ersten blick glaubt keiner, aber so pauschal zB eine ganze volksgruppe hassen geht? Sehr interessant. Ich würde eher den begriff antipathie empfehlen oder ähnliches. Aber bin ja keine balkanerin, vllt ist es mir gar nicht möglich, diese sichtweise auf hass zu verstehen. Ich schimpfe selber oft genug, mehr als den meisten um mich herum lieb ist, wie ein rohrspatz, aber mit dem wort hass geh ich mittlerweile äußerst sparsam und überlegt um. Auch jesus sagte in seiner bergpredigt, liebt eure feinde.
    Ich bin der meinung, wer hass im herzen trägt, wird nie in frieden sein können, in erster linie mit sich selber. An hass festzuhalten, ist, wie gift zu trinken und zu erwarten, dass die andere person stirbt. Befreit euch besser davon. Seit ich im herzen allen vergeben habe, ist eine schwere last von mir abgefallen.

  7. #17
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.106
    hitler hassen viele auch und die meisten kannten ihn nicht persönlich

  8. #18
    Avatar von Slatka Mala Veštica

    Registriert seit
    04.07.2014
    Beiträge
    982
    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    hitler hassen viele auch und die meisten kannten ihn nicht persönlich
    Sie hassen seine taten. Wer weiß, vllt war er beim nachmittagskaffee untereinander ein unterhaltsamer mensch? Will ihn nicht als gut dastehen lassen, niemals, aber vllt verstehst du ja, worauf ich hinaus will.

  9. #19
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.303
    der Hass ist ein Gefühl, der wohl aus Angst, Missgunst und/oder Leid entsteht. An sich ist sowas schon "natürlich", aber dadurch, dass der Hass, den Verstand benebeln kann und aus einen Menschen ein Monster macht, sollte man sich lieber nicht damit anfreunden.

  10. #20
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Zitat Zitat von Lido Beitrag anzeigen
    Je niedriger Intelligenz und Bildungsstatus, desto geringer Fähigkeit zur Selbstkritik und somit sich vom Hass zu lösen! Da der Balkan so mit die dümmste und primitivste Ecke Europas ist, ist der Hassbarometer dort relativ hoch! Glaub die Patrioten hier im Forum sind auch nicht die hellsten
    So ein Geschwätz mal wieder, Menschen sind alle gleich. Als weißer mitteleuropäisch aussehender Moslem fällt man nicht auf unter deutschen wen sie mal über Araber, Türken oder Moslems herziehen, wen man ihnen sagt man sei Moslem ist die Verwunderung gross und man meinte das nicht so.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hass was ist das
    Von piran im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 16:26
  2. Kosovo ist den Serben relativ egal
    Von John Wayne im Forum Politik
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 19:01
  3. Kosovo ist den Serben relativ egal
    Von Besa Besë im Forum Kosovo
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 15:22
  4. BiH: "Die Zeit des Hasses ist vorbei"
    Von Der_Buchhalter im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.12.2008, 16:01
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.05.2005, 09:00