BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 63

Heil Vaterland!Kroatien und seine Faschisten

Erstellt von Gast829627, 23.06.2009, 13:50 Uhr · 62 Antworten · 2.757 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von CHIKA

    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    6.611
    Zitat Zitat von Baksuz Beitrag anzeigen
    In max. 2 Stunden ist der Thread zu Ich wette um 10 Danke.
    jetzt bin ja ich hier ^^ wette um 50 zahlt sich besser aus

  2. #22

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    Selber jaran haha.
    Schau es ist im Grunde genommen eine Beleidigung den Opfern gegenüber was hier diskutiert wird.
    Den serbischen Opfern von Jasenovac sollte gedacht werden, und ihre Zahl nicht für Propagandasachen genutzt werden.
    Für die anderen Opfer (Kroaten, Juden, Sinti & Roma) ist es ebenfalls eine Beleidigung, wenn man nur die Serben hervorhebt, sozusagen als ob deren Tod weniger bedeutend ist weil sie eben keine Serben waren.
    Eigentlich ja. Zahlenmäßig waren die Serben allerdings dennoch die größten Opfer des kroat. Holocausts.
    Schau, wenn man heute vom Holocaust spricht, versteht man darunter eigentlich nur den Massenmord an den europ. Juden, während man die anderen, zahlreichen Opfer dieses Krieges meist außer Acht lässt, wie Slawen, Oppositionelle, Behinderte, etc.


    @CHICA

    Nimm Grdelin nicht ernst. Er ist ein 7jähriger im Körper eines Erwachsenen.

  3. #23
    Avatar von CHIKA

    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    6.611
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Dummes Geschwätz.

    ich hab den beweis aber du bist es mir nicht wert das ich jetzt
    den beitrag kopiern gehe ^^

  4. #24
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Und noch was
    Kroaten "gleich nicht" Ustaschas
    und Ustaschas "gleich nicht" Kroaten.

    Genau so wie bei Serben und Cetniks.

    Auch haben sie nicht die gleichen Symbole. Die Ustascha fangen mit einem weissen Kachel an, die Kroaten mit einem roten und die Farbe der Kroaten ist auch nicht schwarz. Genau so wie bei den Serben/Cetniks => Srpski Grb / Kokarda s mrtvackom glavom.

    Ich kenne unnnnnnzählige Kroaten, die totale Antifaschisten sind, genau so wie ich solche Serben kenne, die keine Cetniks sind. Also ich finde es wichtig, dass man solche Sachen unterscheidet bzw. trennt. Es ist einfach nicht korrekt!!!

  5. #25

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Eigentlich ja. Zahlenmäßig waren die Serben allerdings dennoch die größten Opfer des kroat. Holocausts.
    Schau, wenn man heute vom Holocaust spricht, versteht man darunter eigentlich nur den Massenmord an den europ. Juden, während man die anderen, zahlreichen Opfer dieses Krieges meist außer Acht lässt, wie Slawen, Oppositionelle, Behinderte, etc.


    @CHICA

    Nimm Grdelin nicht ernst. Er ist ein 7jähriger im Körper eines Erwachsenen.

  6. #26
    Avatar von Pajpina

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    3.288
    Im Sommer geschah es beispielsweise, dass der im Alter von 87 Jahren verstorbene Dinko Sakic, im Zweiten Weltkrieg Kommandant des Konzentrationslagers Jasenovac, in seiner Ustascha-Uniform beigesetzt wurde - die Ustascha waren die kroatische Entsprechung zu den Nationalsozialisten. Nach dem Krieg war Sakic nach Argentinien emigriert und erst zurückgekehrt, wie viele andere, als Kroatien 1991 ein unabhängiger Staat geworden war.
    Bei seiner Ankunft hatten ihn die lokalen Medien wie einen Star begrüßt. In Interviews wiederholte Sakic immer wieder, dass er nichts bereue. Er schlafe "wie ein Baby". Sakic hätte indessen bereuen sollen. Unter seinem Kommando wurden Zehntausende von Häftlingen in Jasenovac ermordet.
    Zwei jüdische Gefangene exekutierte er persönlich. Und obwohl Kriegsverbrechen nicht verjähren, zeigte die Regierung unter Franjo Tudjman keinerlei Bereitschaft, Sakic vor Gericht zu stellen. Sakic genoss seinen Ruhm, bis Israel eine Nachricht schickte, man sei durchaus gewillt, ihn bei sich vor Gericht zu stellen.
    Nach einem Prozess, der im Jahr 1998 in Kroatien stattfand, musste Sakic für zwanzig Jahre ins Gefängnis, wo er sich damit beschäftigte, seine Autobiographie zu schreiben. Für sein Begräbnis ließ die Familie den Leichnam in der Uniform des Nazi-Marionettenstaates kleiden. Ein dominikanischer Mönch, Vjekoslav Lasic - schon berüchtigt für diese Art von Propaganda - hielt eine Rede, in der er das Ustascha-Regime verteidigte.
    Im 21. Jahrhundert, und während sein Land kurz vor dem Beitritt zur Europäischen Union steht, wies er die Kroaten an, Dinko Sakic zu ehren und in ihm ein Vorbild zu sehen.

    Der war auch Jahrelang in der Cro-Hamburg gemeinde Sv. Olaf der Priester man man der hat immer heitzige predigten gehalten !! Aber cool war der trotzdem bis ihn Zagreb nicht wieder zurückbeordert hatte !^!

  7. #27
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Und noch was
    Kroaten "gleich nicht" Ustaschas
    und Ustaschas "gleich nicht" Kroaten.

    Genau so wie bei Serben und Cetniks.

    Auch haben sie nicht die gleichen Symbole. Die Ustascha fangen mit einem weissen Kachel an, die Kroaten mit einem roten und die Farbe der Kroaten ist auch nicht schwarz. Genau so wie bei den Serben/Cetniks => Srpski Grb / Kokarda s mrtvackom glavom.

    Ich kenne unnnnnnzählige Kroaten, die totale Antifaschisten sind, genau so wie ich solche Serben kenne, die keine Cetniks sind. Also ich finde es wichtig, dass man solche Sachen unterscheidet bzw. trennt. Es ist einfach nicht korrekt!!!

    mach deine signatur kleiner.

    ps. halt die klappe.

  8. #28

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Und noch was
    Kroaten "gleich nicht" Ustaschas
    und Ustaschas "gleich nicht" Kroaten.

    Genau so wie bei Serben und Cetniks.

    Auch haben sie nicht die gleichen Symbole. Die Ustascha fangen mit einem weissen Kachel an, die Kroaten mit einem roten und die Farbe der Kroaten ist auch nicht schwarz. Genau so wie bei den Serben/Cetniks => Srpski Grb / Kokarda s mrtvackom glavom.

    Ich kenne unnnnnnzählige Kroaten, die totale Antifaschisten sind, genau so wie ich solche Serben kenne, die keine Cetniks sind. Also ich finde es wichtig, dass man solche Sachen unterscheidet bzw. trennt. Es ist einfach nicht korrekt!!!

    Und Cetnik ist ungleich Ustasa.

  9. #29
    Grasdackel
    Ohne uns Kroaten hätte die NOB nie stattgefunden.

    Dank Josip Broz Tito und seinen Partizanen haben wir die Faschisten besiegt.
    Und dann kommt so ein Idiot der sich nach einem serbischen Mörder und Kriegsverbrecher benannt hat und wirft alle Kroaten vor Faschisten zu sein.

  10. #30

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Ohne uns Kroaten hätte die NOB nie stattgefunden.

    Dank Josip Broz Tito und seinen Partizanen haben wir die Faschisten besiegt.
    Und dann kommt so ein Idiot der sich nach einem serbischen Mörder und Kriegsverbrecher benannt hat und wirft alle Kroaten vor Faschisten zu sein.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 19:01
  2. Rückkehr in mein Vaterland
    Von originalshqiptar im Forum Kosovo
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 11:15
  3. Heil scientology
    Von Clint im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 18:41
  4. In den Krieg für euer Vaterland!
    Von Bl4ckR0ck im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 13:19
  5. Heil dir Helvetia
    Von Zurich im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.09.2008, 13:44