BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Ein heiliger Krieg um heilige Erde

Erstellt von kapsamun, 10.01.2008, 15:35 Uhr · 42 Antworten · 2.395 Aufrufe

  1. #11
    Gast829627
    Zitat Zitat von KoSova-KuSho Beitrag anzeigen
    ja aber dein asshole nicht mehr hehe

    .......................ich hab aber noch ein loch ........bei dich is es ein krater geworden könig fister

  2. #12
    Gast829627
    Zitat Zitat von kapsamun Beitrag anzeigen


    Woher nimmst du die moltivation mich zu beleidigen? Wohl aus der unfähigkeit der Konfrontation mit dem Thema?
    ach halts maul

  3. #13

    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    479
    Ignorant...........

  4. #14
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Es geht den Serben im Kosovo nicht um die Schlacht auf dem Amselfeld. Das war ein geschichtliches Erreignis, nicht mehr. Es geht darum, dass die meissten serbischen Klöstern und uralte Kirchen und andere historische Bauten sich hauptsächlich auf dem kleinen Gebiet Kosovo befinden. Aus serbischer Sicht ist auf dem Kosovo die ganze serbische Geschichte geschrieben. Darum sprechen die Serben beim Kosovo das Wort "Herz Serbiens" und nicht wegen einer Schlacht!!! Rest-Serbien betrachten die Serben als geschichtlich eher unwichtig, da alles auf dem Kosovo konzentriert ist.

    So.... Ich persöhnlich habe keinen Bezug zu Historie. Und mir ist die auch nicht wichtig. Aber ich akzeptiere die Tatsache, dass solche Sachen eben anderen Leuten wichtig sind.

    Was mich stört und nicht korrekt ist, dass man behauptet (oder so tut) dass sich nur die Serben so verhalten! Selbst die Amerikaner legen grossen Wert auf ihre Historie auch wenn sie knapp 2 Jahrhunderte alt ist. Und auch unzählige andere europäische Völker. Schaut mal nur die Griechen an oder die Türken. Welchen Stellenwert hat Historie in unzähligen europäischen Ländern!!! Selbst die so harmlosen Schweizer vergöttern ihre Urkantone und halten jeden 1. August eine grosse Zermonie und Andenken auf der Rütliwiese wo vor über 700 Jahren die schweizer Eidgenossenschaft gegründet wurde.
    Und es ist nicht richtig jetzt mit den Fingern auf die Seben zu zeigen, und ihnen irgendwelche Mythen und Historie-Fanatismus zu unterstellen, wenn die anderen Völker dieser Welt genau so sind!!!

  5. #15
    Avatar von Jastreb

    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    1.599
    ...videces lica, viteska gospodska,
    kad krene s neba - hristova vojska!
    .....

    napred stupaaaj!

    HRISTOOS VOSKRESEEEEEEE! HRISTOS VOSKRESEEEEEE! HRISTOOS VOSKREEESEEEE!

    noz na puske! vataaaj zivaaa! ajte na noooz aaarnautiii! gajtan turciiiii! juuuriiiiiiiiis!

  6. #16

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    ma hangsh leshin e bothes jastreb ^^

  7. #17
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Jastreb Beitrag anzeigen
    HRISTOOS VOSKREEESEEEE!

    noz na puske! vataaaj zivaaa! ajte na noooz aaarnautiii!
    Irgendwie passt das nicht zusammen. Das ist kirchlicher Patriotismus. Hat aber wenig (eigentlich gar nichts) mit dem Christentum zu tun. Erriner dich genau an die Lehre Jesu. Und an einen Satz der er gesagt hat: "Wer zum Schwert greift, wird durch das Schwert umkommen." Und auch zum Thema töten hat er ebenfalls eine ganz deutliche Botschaft hinterlassen. Die Politik, die die Kirchen in den letzen paar hundert Jahren getrieben haben, hat nichts mit dem eigentlichen Christentum zu tun.

    Und dass die Kirchen in der Geschichte immer eine rechte politische Haltung einnamhen (auch sich faschisten und ultranationalisten angeschlossen hatten) und keine linke, wiederspricht ebenfalls der christlichen Ideologie.

    Der Grund ist: Religion hat 2 Seiten: Die eine Seite ist der Glaube, der Andere Kultur. Und genau diese andere Seite nehmen Menschen zur Ansicht, und bringen so Religon schnell mit Kultur, Tradition, Nationalem Stolz, Nationalismus, Patriotismus,...etc... in Verbindung und führen so gerne Kriege gegen andere Regligionen. Von christlicher Toleranz und Liebe.... keine Spur. Es herrscht eher ein Konkurenzkampf zwischen Religionen.

    Wären wir die einzige Religion auf der Welt, gäbe es keine kirchlichen Patrioten. Es wäre ja langweilig, wenn man keinen Gegenspieler hat.

  8. #18
    Avatar von Jastreb

    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    1.599
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Irgendwie passt das nicht zusammen. Das ist kirchlicher Patriotismus. Hat aber wenig (eigentlich gar nichts) mit dem Christentum zu tun. Erriner dich genau an die Lehre Jesu. Und an einen Satz der er gesagt hat: "Wer zum Schwert greift, wird durch das Schwert umkommen." Und auch zum Thema töten hat er ebenfalls eine ganz deutliche Botschaft hinterlassen. Die Politik, die die Kirchen in den letzen paar hundert Jahren getrieben haben, hat nichts mit dem eigentlichen Christentum zu tun.

    Und dass die Kirchen in der Geschichte immer eine rechte politische Haltung einnamhen (auch sich faschisten und ultranationalisten angeschlossen hatten) und keine linke, wiederspricht ebenfalls der christlichen Ideologie.

    Der Grund ist: Religion hat 2 Seiten: Die eine Seite ist der Glaube, der Andere Kultur. Und genau diese andere Seite nehmen Menschen zur Ansicht, und bringen so Religon schnell mit Kultur, Tradition, Nationalem Stolz, Nationalismus, Patriotismus,...etc... in Verbindung und führen so gerne Kriege gegen andere Regligionen. Von christlicher Toleranz und Liebe.... keine Spur. Es herrscht eher ein Konkurenzkampf zwischen Religionen.

    Wären wir die einzige Religion auf der Welt, gäbe es keine kirchlichen Patrioten. Es wäre ja langweilig, wenn man keinen Gegenspieler hat.
    hast nicht verstanden was ich sagen wollte......

    wie würde die welt heute aussehen wenn die christen extrem fundamentalistisch wären?

  9. #19
    Avatar von Jastreb

    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    1.599
    Zitat Zitat von KoSova-KuSho Beitrag anzeigen
    ma hangsh leshin e bothes jastreb ^^
    ma hangshas ti govna iz kanalizacije beograda.

    evo ekstra za tebe i onog tvog slavnog heroja......


    DRENICA je bila najsnažnije uporište šiptarskih separatista i terorista, koje je nekada sa svojih pedeset osam sela slovilo kao Srpska sveta gora. Prema turskom popisu (1445), tu je bilo 13 manastira i pet crkava, u centru sa manastirom Devičem, moćnim i bogatim svetilištem pravoslavlja. Sva drenička sela, do polovine osamnaestog veka, isključivo su naseljavali Srbi, uostalom, kao i čitav prostor Kosova i Metohije. Međutim, nasilnim nametanjem islama, polovinom 18 veka, a potom arnaućenjem i iseljavanjem Srba u druge krajeve Pokrajine, u Toplicu i po Srbiji, sva drenička sela postaju čisto arnautska.
    Malobrojne su arnautske porodice koje su se doselile iz Albanije ili iz drugih krajeva, dok su preci gotovo svih današnjih familija srpskog porekla, a poneka vlaškog. Upravo su ti potomci odrođenih Srba bili najkrvoločniji progonitelji potomaka svojih predaka.
    Naučna istraživanja profesora Tatomira Vukanovića, sabrana u monografiji o Drenici, očigledan su dokaz kako je sveta srpska zemlja postala uporište islama. I terorista…
    Jedan od prvih kolovođa organizovanih bandi u Drenici, koje su počele s napadima na miliciju, Adem Jašari iz Donjeg Prekaza, ima srpski koren. Posle prelaska u islam njegovi preci su se prezivali Jašarevići, a potom je prezime skraćeno u Jašari. Doselili su se u Donje Prekaze iz Zubinog Potoka.
    Šiptari u selu Turućevac su poreklom od srpskog bratstva Martinovići. Sulejman Selimi zvani Sultan, i njegove komšije iz sela Lauše kod Srbice, Sabit i Jetula Geci, prvi su pohitali da poharaju obližnji manastir Devič. Iz Lauše su bili i vojvode manastira Devič, u vreme kada je morao da bude čuvan, i prezivali su se Vojvodići, a potom su se poarnautili i prišli fisu Gaši.

  10. #20
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Irgendwie passt das nicht zusammen. Das ist kirchlicher Patriotismus. Hat aber wenig (eigentlich gar nichts) mit dem Christentum zu tun. Erriner dich genau an die Lehre Jesu. Und an einen Satz der er gesagt hat: "Wer zum Schwert greift, wird durch das Schwert umkommen." Und auch zum Thema töten hat er ebenfalls eine ganz deutliche Botschaft hinterlassen. Die Politik, die die Kirchen in den letzen paar hundert Jahren getrieben haben, hat nichts mit dem eigentlichen Christentum zu tun.

    Und dass die Kirchen in der Geschichte immer eine rechte politische Haltung einnamhen (auch sich faschisten und ultranationalisten angeschlossen hatten) und keine linke, wiederspricht ebenfalls der christlichen Ideologie.

    Der Grund ist: Religion hat 2 Seiten: Die eine Seite ist der Glaube, der Andere Kultur. Und genau diese andere Seite nehmen Menschen zur Ansicht, und bringen so Religon schnell mit Kultur, Tradition, Nationalem Stolz, Nationalismus, Patriotismus,...etc... in Verbindung und führen so gerne Kriege gegen andere Regligionen. Von christlicher Toleranz und Liebe.... keine Spur. Es herrscht eher ein Konkurenzkampf zwischen Religionen.

    Wären wir die einzige Religion auf der Welt, gäbe es keine kirchlichen Patrioten. Es wäre ja langweilig, wenn man keinen Gegenspieler hat.

    2. JOHANNES 10f

    Wenn man dem zweiten Brief des Johannes Glauben schenken darf, dürfen Andersgläubige weder gegrüßt noch als Gast aufgenommen werden. Soviel zum Thema christliche Nächstenliebe. Bemerkenswert ist auch, dass 'Gottlose' wohl automatisch an 'bösen Werken' beteiligt zu sein scheinen.
    10Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn nicht. 11Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken.


    hat die bibel auch gesagt

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erde 2.0: Neuentdeckte Super-Erde umkreist einen nahen Stern
    Von Barney Ross im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 19.10.2012, 16:55
  2. «Der ‹heilige Krieg› hat bei uns keinen Platz»
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 17:40
  3. Faschismus in Europa - Der heilige Krieg des Vatikas
    Von Ratko im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 13:38
  4. Zahnärtztin vs Heiliger Krieg
    Von Grasdackel im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 19:15
  5. HEILIGER VASILIJE
    Von CHIKA im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2007, 12:14