BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 37 ErsteErste ... 1218192021222324252632 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 368

Hellenische Demokratie (Republik) oder Byzanz?

Erstellt von Amphion, 01.11.2008, 09:49 Uhr · 367 Antworten · 13.011 Aufrufe

  1. #211

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Idee


    Zitat Zitat von thalassa Beitrag anzeigen
    Als der Tempel von Delphi die Schotten dicht machte war der antike griechische Glaube keinesfalls verboten.
    Im Gegenteil..die römischen Kaiser zur gleichen Zeit waren Philhellenen die versuchten mit großen finanziellen Mitteln den alten Glauben fortzuführen und aufrechtzuerhalten.
    Hadrian (Kaiser) ? Wikipedia
    ich danke dir, daß du es ausschreibst. Das ist ein echter Schritt zu einem besseren Verständnis zwischen dir und mir, und das wird auch unseren jungen Lesern sehr viel geben.

    Dies scheiterte jedoch daran das die Hellenen kein Bock mehr auf diese alte Sklavenhalterreligion hatten.
    Außer Sklaverei,Hunger und Krieg hatte diese Religion seit der Zeitenwende nämlich nix mehr zustandegebracht während das Christentum mit wahrhaften ethischen Werte sich rasend schnell verbreitete.

    Dies ist etwas was du leider nicht einshehen möchtest.
    wenn das so einfach wäre, daß sich die Menschen dazu freiwillig entschlössen, so hätte es keinerlei Widerspruch gegeben. Leider war es nicht so, und das wird leider zu wenig erwähnt. Auch tauchst du nicht in die einstige Zeit ein, um die Fragen aus der betreffenden Zeit heraus zu beantworten.

    Bleib orthodox, und im Sinne des Paulus kein Grieche
    Dieser Spruch zeigt deine Gesinnung.
    Die große Mehrzahl der Griecehn nennst Du "Nichtgriechen" während Du,Teil einer sehr kleinen Minderheit,dich selber als "reinen,wahren Griechen" bezeichnest...
    Bischen Faschistoid,oder?
    Irrtum, nichts faschistoides enthalten, wenn ich das wiedergeben, was einst Saulus Paulus als Begründer der Orthodoxie deutlich aussprach, welches auch in dem Artikel des Metropoliten auch erwähnt wird, was du auch ignorierst:
    Kein Christ zugleich Grieche

    Fakt ist aber nun mal;Du schwingst große Reden während die echten Griechen zur Armee gehen,Ihr Land beschützen(alles Dinge die Du noch nicht gemacht hast) und die Religion pflegen die ihnen gut dünkt.
    Auch dies etwas was Du ihnen absprechen möchtest.
    Bleib sachlich, hier geht es um etwas anderes, um die Bereinigung von Inhalten, die jedem etwas angehen. Auch meine Ahnen haben während der letzten Kriege gekämpft, genau wie deine, werde nicht so unsachlich.

    Du tust im prinzip das gleiche was du der orthodoxen Kirche vorwirfst die in der Tat(nochmal..ich habe dies nie bestritten!!!)viel Dreck am stecken hat.
    Nämlich Gedankenkontrolle und geistige Unfreiheit verbreiten.
    Nie getan, ich fordere, ja bettle förmlich danach, Inhalte zu überprüfen und mich gerne zu widerlegen. "Die kakodoxe Kirche ist die Wahrheit pur, es gibt keine andere Wahrheit als die Wahrheit der Kakodoxie", sagte mir letztens ein kakodoxer Priester, und mußte sich gefallen lassen, daß ich ihn öffentlich auslachte und er rot anlief. Der Typ lebt ja noch in Byzantinistan, glaubt sich noch unter den kakodoxen Mullahs zu befinden.

    Du bist schon ein bischen dumm oder?
    Wieso soll ich mich immer und immer wieder zu etwas äußern was ich schon längst gesagt habe?
    Bin ich ein Papagei?
    Willst Du eigentlich nicht registrieren das ich die orthodoxe Kirche für einen sehr kriminellen Verein halte?
    Wie oft soll ich das noch sagen?
    Eine sehr schwerwiegende Aussage, weitere müssen noch folgen, jetzt nicht aufhören!

    Ich habe auch kein Bock mehr ich mit fanatischen Sektenanhängern rumzuärgern
    Das Streben und Erkennenwollen, was unter Hellenismus zu verstehen ist, darf so nicht betrachtet werden. Faktisch wirfst du ja dem Präsidenten des Areopag vor, er sei Sektenmitglied, weil er öffentlich sagte, es kann keinen Kompromiss geben zwischen Hellenismus und Christentum.

    Sollte das deine Überzeugung sein?
    Ich halte dich als viel zu intelligent, um solches wirklich anzunehmen.

    Du hast dich aber in vielen Punkten nicht geäussert.
    Zur Frage der Verfälschung der Inhalte kein Wort von dir, daß Ekklesia einst ein demokratischer Begriff war, und heute dafür benutzt wird, wie es eben benutzt wird, sich in einem Haus duckend hinstellen und den betäubenden Gesängen der Klerikalen halbschlafend lauschen. Ein sehr schöner griechischer demokratischer Begriff wurde also durch und durch im christlichen Interesse sinnentleert, der Grieche wurde schrittweise von seiner originären Lebensart entfernt, indem er den Sinn der Begriffe nicht mehr kannte und somit die alten Schriften nicht mehr verstehen konnte und heute kann.

  2. #212
    Opala
    Die osmanischen Truppen, die trommelschlagend durch die Breschen in den einstürzenden Mauern eindringen, die genuesischen, venezianischen und spanischen Verteidiger überrennen, sie samt und sonders mit Säbelhieben niedermetzeln, dann in die Kathedrale stürmen und sogar die Säuglinge köpfen. Die Köpfchen nehmen sie zum Kerzenlöschen … Es dauerte vom Morgengrauen bis zum Nachmittag, das Blutbad. Es verebbte erst in dem Augenblick, in dem der Großwesir auf die Kanzel der Hagia Sophia stieg und zu den Schlächtern sagte: »Ruht euch aus. Dieser Tempel gehört jetzt Allah.«

  3. #213
    Opala
    Unterdessen brannte die Stadt. Die Soldateska kreuzigte und pfählte. Die Janitscharen vergewaltigten die Nonnen und schnitten ihnen dann die Kehle durch (viertausend in wenigen Stunden) oder ketteten die Überlebenden aneinander, um sie auf dem Markt in Ankara zu verkaufen. Und die Höflinge rüsteten zum Siegesbankett.Den mit ihren Müttern in der Hagia Sophia versteckten Babies wurden die Köpfe abgeschlagen und damit die Kerzen gelöscht.

  4. #214

    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    347
    Tja..was soll man da noch sagen?

    ich danke dir, daß du es ausschreibst. Das ist ein echter Schritt zu einem besseren Verständnis zwischen dir und mir, und das wird auch unseren jungen Lesern sehr viel geben.
    Oje..wie oft noch?
    Wann hat jemals irgendjemand daran gezweifelt das zur der zeit der polytheismus der griechische Glauben war?

    Das ist doch sinnlos...

    wenn das so einfach wäre, daß sich die Menschen dazu freiwillig entschlössen, so hätte es keinerlei Widerspruch gegeben. Leider war es nicht so, und das wird leider zu wenig erwähnt. Auch tauchst du nicht in die einstige Zeit ein, um die Fragen aus der betreffenden Zeit heraus zu beantworten.
    Sieh mal endlich ein das es ein logischer,natürlicher Prozeß war der auch die Mächtigen letztendlich dazu erwog auf den schon fahrenden Zug des Christentums aufzuspringen.
    Es gab keinen "Plan" einen beliebten Glauben mit aller Gewalt zu stürzen um einen ungeliebten Glauben einzuführen.
    Irgendwann mußten sich die Mächtigen halt entscheiden...und wie sie es dann immer tun nehmen sie den weg der auch in Zukunft den größten Erfolg verspricht.
    Vor vor 2000 jahren(besser gesagt 1700) war dies die neue Institution "christliche Kirche" mit Kirchenführern unter ihrer Kontrolle..dies gab es halt schon 3000 Jahre vorher mit den käuflichen Priestern des Apoll und er korrupten Pythia...versteh dies doch endlich.

    Auch meine Ahnen haben während der letzten Kriege gekämpft, genau wie deine, werde nicht so unsachlich.
    ich werde auch weiterhin "unsachlich" wenn Du unser Volk beleidigst weil es nicht das tut was jemand wie du willst.
    Aktzepiere endlich das unsere landsluete ihre Wahl getroffen haben was ihren Glauben angeht.
    Und wenn Du alle diese Menschen als "nichtgriechen" bezeichnest OBWOHL sie im Gegensatz zu Dir an fordester Front stehen(spichwörtlich) bekommst du es mit mir zu tun..

    Irrtum, nichts faschistoides enthalten, wenn ich das wiedergeben, was einst Saulus Paulus als Begründer der Orthodoxie deutlich aussprach, welches auch in dem Artikel des Metropoliten auch erwähnt wird, was du auch ignorierst:
    Kein Christ zugleich Grieche
    Ich kenne keinen wahren Griechen der so etwas sagen würde.
    Ein wahrer Hellene aktzepiert den Willen der demokratischen Mehrheit.
    Ich weiß jedoch das du dies nicht vertstehen kannst weil dies deinem absolutistischen Weltbild wiederspricht...somit bist du für die große Mehrheit der Griechen ein Verräter,ein teil einer potentiellen Tyranis.
    Zusammen mit allen anderen die ihr Land spalten wollen...von ultralinks nach ultrarechts.


    Nie getan, ich fordere, ja bettle förmlich danach, Inhalte zu überprüfen und mich gerne zu widerlegen.
    Dies habe ich bereits oft getan.
    Du willst jedoch immer noch nicht deine Geschichtsfälschung aufheben und deinen Threadtitel von "hellenischer Demokratie"-die es gesamtheiltlich in der Antike NIE gab- in "athenische Demokratie"-die es wenigstens in Ansätzen gab- umändern.
    Von deinem Ausweichen in Bezug auf die herbe, Korruption der antiken mit den schlimmsten Feinden Griechenlands kollaborierenden Priester/Geistlichkeit mal ganz zu schweigen.

    u hast dich aber in vielen Punkten nicht geäussert.
    Zur Frage der Verfälschung der Inhalte kein Wort von dir, daß Ekklesia einst ein demokratischer Begriff war, und heute dafür benutzt wird, wie es eben benutzt wird, sich in einem Haus duckend hinstellen und den betäubenden Gesängen der Klerikalen halbschlafend lauschen. Ein sehr schöner griechischer demokratischer Begriff wurde also durch und durch im christlichen Interesse sinnentleert, der Grieche wurde schrittweise von seiner originären Lebensart entfernt, indem er den Sinn der Begriffe nicht mehr kannte und somit die alten Schriften nicht mehr verstehen konnte und heute kann.
    Wie oft noch??
    Woe oft noch??

    Was willst Du eigentlich noch von mir im Bezug auf die orthodoxe Kirche hören?
    Wieso nur?
    Soll das eine Methode sein mich aus dem Konzept zu bringen?
    Lächerlich...


  5. #215

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    Zitat Zitat von bruni Beitrag anzeigen
    aman re paidia, den barethikate


    Hallo Thalassa, ich habe dich nun verstanden, du akzeptierst diesen Status Quo, ich nicht ohne weiteres, erlaube mir dennoch einige Punkte anders zu sehen, möchte gerne aktiv dabei sein, etwas für den Hellenismus tun, für unsere Landsleute, für unser Land, für unsere Heimat, für unsere nachkommende Generation, für unsere jungen Freunde, die sehr viele Fragen haben und diese auch sachneutral beantwortet haben wollen.

    In diesem Sinne ist ein Unternehmen immer besser als das zurückziehen und Unterlassen (der Forschung etc.)

    --

    Ich schlage vor, wir respektieren den bereits von einem jungen Freund geäusserten Wunsch, uns nicht mehr so zu streiten, wir haben halt unterschiedliche Überzeugungen, was nicht das schlechteste sein muß.

    Diesen Wunsch hat auch die von uns beiden sehr geschätzte Freundin Bruni geäussert.

    Gerne würde ich mich an diesen Wunschäusserungen halten, und, sollten etwaige Fragen doch uns in den Weg kommen, diese nüchterner angehen.

  6. #216
    Opala
    Unter Gleichen ist der beste Friede.

  7. #217

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Ach Thallasa, vergiss es....unter seinen Nick schreiben viele, einen ganze Organisation.

    Ich hoffe mal das ein Moderator den Mut zeigt und hier einschreiten gegen Balkanmensch, wegen Verleumdung, Lügen, Geschichtsverfälschung, Antisemitismus, Antiislamismus und seine antiorthodoxe und beleidigungswürdige Haltung.

    Dazu kommt noch Hetze und die schleimige Art, sich an den Griechenfeinde beliebt zu machen – kurz gesagt, verbannt den gr. Verfassungsfeind und Rassisten.

  8. #218
    Opala
    Bring niemand ohne Grund vor Gericht, wenn er dir nichts Böses getan hat.

  9. #219

    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    347
    Als ob wir nicht schon genug Bekloppte in Griechenland haben...LAOS,KKE...und jetzt noch diese Spinner.

    Wehret den Anfängen.

  10. #220
    Opala
    Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner bis sich die Sache durchgesetzt hat.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 13.06.2012, 14:12
  2. Hellenische Demokratie
    Von Robert im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 11:25
  3. Diskussion: Demokratie gut oder schlecht ?
    Von cCcAbysscCc im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 02:19
  4. Hellenische architektur
    Von El Greco im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 23:47